IKEA Learning Tower – günstig & schnell gemacht!

von | Nov 20, 2017 | Baby & Kind, Familie, Lieblinge | 6 Kommentare

`ikea learning tower in küche

Wieder ein DIY-Projekt aus dem Hause Wanderlust Baby! Naja, nicht ganz, unsere Idee war dieser Lernturm ursprünglich nämlich (leider) nicht. Wir sind selbst durch Recherche auf den IKEA Learning Tower aufmerksam geworden und haben diesen vor einigen Monaten nachgebaut. Das Ergebnis? Wir sind absolut begeistert von dieser super einfachen und doch im Alltag so hilfreichen Idee!

Ganz sicher kennen oder besitzen viele bereits den IKEA Learning Tower, aber frisch gebackene Eltern kommen ja täglich dazu und für die einen oder anderen ist das vielleicht etwas Neues.
Heute zeigen wir euch wie ihr für eure kleinen Weltentdecker in Handumdrehen einen günstigen und selbst gemachten Lernturm zaubert!

Learning Tower ab wann & wofür?

Ein Leaning Tower entpuppte sich bei uns als DAS Must-Have des Jahres, als Demian etwa 1,5 Jahre alt war.
Denn ab da war er nicht mehr zu bremsen, was seine Entdeckungstouren anging. Schon immer hat er sich für alles rund um die Küche begeistert. Egal ob selbst rühren, Tupperdosen stapeln oder einfach nur zugucken – er wollte immer an der Küchenarbeitsplatte stehen und alles genau im Blick haben.

Anfangs hatten wir ihn immer auf dem Arm, was ziemlich schnell zu einer Belastungsprobe wurde. Kochen mit einer Hand ist nun einmal dauerhaft keine sehr bequeme Sache. Ziemlich bald haben wir also nach einer Abhilfe gesucht und wurden direkt fündig: Ein Learning Tower muss her!

Kind in Küche

Das ist nämlich eine Art Hochstuhl, in dem die Kinder aber nicht sitzen, sondern stehen. Das Kind ist darin von allen 4 Seiten gesichert und kann nicht herunter fallen, wie es z.B. auf einem Stuhl oder einfachen Hocker der Fall wäre. Außerdem ist der große Vorteil, dass die Kleinen selbst nach Lust und Laune auf den Lernturm hoch und auch wieder runter klettern können.

Learning Tower selbst gebaut

Learning Tower selbst gebaut

Kind auf Learning Tower

Geeignet ist der Learning Tower erst, wenn das Baby sicher und stabil (längere Zeit) steht. Eigentlich finde ich ihn erst so wirklich interessant, wenn das Kind schon gern in der Küche mitmischt, gern beobachtet und vielleicht schon irgendwie mithelfen kann bzw. möchte. Dann ist es für die Kleinen nämlich so richtig spannend, was da so passiert.
In jedem Fall gibt es kein pauschales Alter, jedes Kind entwickelt sich in seinem Tempo und da sehen die Eltern am besten, wann ihr Zwerg soweit ist.

Das Haupteinsatzgebiet ist wohl die Küche. Hier verbringen die Mamas die meiste Zeit und es gibt immer spannende Dinge zu tun. Gerade von der Höhe passt der Ikea Lernturm perfekt an die Küchenarbeitsplatte.
Aber auch im Badezimmer ist er durchaus denkbar, damit die Kids bequem ans Waschbacken kommen, um z.B. Zähne zu putzen.

IKEA Learning Tower selbst bauen

Wir entschieden uns nach kurzer Recherche für den Learning Tower, den man aus zwei Holzhockern vom Ikea bauen kann. Warum? Weil es eine herrlich einfache und günstige Lösung ist! Wir bevorzugen bei Demian sowieso Möbel und Spielsachen aus Holz. Also auf zum Ikea!

Was wird benötigt?

Ihr braucht die beiden Hocker Bekväm und Oddvar, die ihr in unserem allseits beliebten schwedischen Einrichtungshaus bekommt.
Aktuell belaufen sich die Kosten auf 12,99€ für den Bekväm und 9,99€ für den Oddvar. Insgesamt liegen die Kosten für unseren IKEA Learning Tower also bei 23 € – ein richtiges Schnäppchen!

Kleiner Tipp: Checkt online auf www.ikea.de, oder in dem von euch angesteuerten Ikeamarkt die beiden Hocker vorrätig sind. So hatten wir z.B. Pech und durften mit leeren Händen wieder zurückfahren.

Für den Aufbau benötigt ihr dann noch einen Akkuschrauber und 4 Schrauben (nach Wunsch auch mehr) und eventuell feines Schleifpapier, ist aber kein Muss.

Ikes Oddvar und Bekväm

Jetzt kann es losgehen! Und als eine handwerklich eher unbegabte Mama, kann ich euch sagen: Sogar ich würde diesen Lernturm hinbekommen. Also liebe Frauen, nicht abschrecken lassen, wenn „Mann gerade nicht zur Hand“. Das kriegt ihr locker selbst hin!

Schritt 1:
Ihr baut die Hocker nach der Anleitung zusammen. Achtung: Beim Hocker Oddvar lasst ihr eine Seitenstrebe weg. Das wird dem Kind später die Möglichkeit geben, auf den Learning Tower zu klettern.

Oddvar

Bekväm

Schritt 2:
Nun schraubt ihr den Hocker Oddvar falsch herum (also mit den Füßen nach oben) auf den Hocker Bekväm. Achtet dabei, dass ihr den Oddvar mittig auf dem Bekväm platziert, da der Bekväm ein bisschen größer ist. Fürs Festschrauben benötigt ihr mindestens 4 Schrauben, ihr könnt aber natürlich auch ein paar mehr nehmen, wenn ihr wollt. PS: Wenn ihr nicht möchtet, dass die Schraubenköpfe zu sehen sind, verschraubt den Oddvar von unten an den Bekväm. So haben wir es gemacht. Dabei solltet ihr auf die richtige Schraubenlänge achten, damit die Schrauben nicht aus dem Holz ragen.
Auf Wunsch könnt ihr noch etwas die Füße vom Oddvar, die ja nun das Geländer darstellen, etwas mit feinem Schleifpapier behandeln.

Learning Tower

Ikea Learning Tower

Schritt 3:
Sich am Meisterwerk erfreuen! Denn das war‘s auch schon. Euer Ikea Learning Tower ist fertig!

Learning Tower verschönern

Den Hocker Bekväm gibt es zwar in 3 Farben (Natur, weiß und schwarz), den Oddvar dagegen leider nur in Natur. Wir haben uns daher dafür entschieden, beide Hocker in der Naturfarbe zu kaufen. Ich muss sagen, ich mag diese helle naturbelassene Holzfarbe sehr gerne.

Nun muss man sie natürlich nicht so lassen. Man kann den Learning Tower nach Belieben lackieren oder bekleben (und so z.B. besonders jungs- oder mädchentauglich gestalten). Beim Lack sollte man natürlich auf ungiftige Stoffe achten, aber das versteht sich ja von selbst.
Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt und man kann das gute Stück natürlich direkt auch mit dem Kind zusammen verschönern – das macht sicherlich auch Spaß!
Gerne würde ich euch hier Bilder als Anregung zeigen, aber wir haben unseren Learning Tower einfach so gelassen und mittlerweile zieren ihn einige nette Avocado-, Mango-, und Tomatenflecken.
Ich denke, da ist irgendwann mal ein ordentliches Abschleifen fällig!

Lernturm Küche

Learning Tower kaufen

Und zu guter Letzt, wer vom IKEA Learning Tower nicht überzeugt ist, kann sich natürlich auch auf die Suche nach einem anderen Lernturm machen. Man kann auch direkt fertige Modelle online kaufen *. Der stolze Preis darf einen dann natürlich nicht abschrecken… :).

Und wenn ihr am Aufbau Spaß hattet – wie wäre es mit einem weiteren selbstgebauten Schmuckstück für eure Kids, einem Activity Board DIY? Schaut gern die Anleitung in unserem Blogbeitrag an, vielleicht ist das auch etwas für euch und eure Mäuse!

Alles Liebe und viel Spaß beim Werkeln!

Alina

* Bei dem Link handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Wenn ihr über diesen bei Amazon einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht! Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Familie im Restaurant am Strand

Familie, Reisen, Mindset

Wir haben was zu erzählen! Das kunterbunte Leben einer kleinen freiheits- und abenteuerliebenden Familie auf open end Weltreise!

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

  1. Mary Lou

    Wow das ist ja genial. Und ich kannte es tatsächlich noch nicht! Meine Tochter ist jetzt 20 Monate alt, also im perfekten Alter. Das werden wir auf jeden Fall nachbauen. Vielen Dank 🙂

    Antworten
    • Alina

      Super, das freut mich total! 🙂
      Du wirst die Anschaffung bestimmt nicht bereuen! Steht nur manchmal ein bisschen im Weg, aber man kann nicht alles haben.. 😀

      Viele Grüße
      Alina

  2. Mick

    Klasse Idee. Auf sowas muss man erst mal kommen.

    Antworten
    • Alina

      Ja, das stimmt! Wir sind auch froh um die kreativen Eltern, denen wir solche Dinge dann nachbauen :D.
      Liebe Grüße
      Alina

  3. Reise-Mama Wibke

    Wir haben den Turm auch schon einige Zeit in der Küche stehen. Der ist wirklich super. Das einzige Problem: die Kleine kommt wenn sie darin steht nicht an den Wasserhahn in der Spüle. Und dann versucht sie auf das “Geländer” zu klettern, was überraschend gut funktioniert Aber alles in allem auf jeden Fall eine große Erleichterung in der Küche.

    Antworten
    • Alina

      Demian versucht auch manchmal Humbug mit dem Lernturm zu treiben, ihn zu reiten oder auch mal ganz blöd rumzuklettern. Da hilft nichts ausser dabei bleiben, leider. Aber die meiste Zeit ist er, wie du sagst, tatsächlich eine Hilfe.
      Wir überlegen jetzt auch, ob wir den noch kippsicher machen. Tragen das dann im Artikel nach :).
      Liebe Grüße,
      Alina

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.