Himbeerblättertee in der Schwangerschaft und seine Wirkung

von | Apr 13, 2018 | Familie, Schwangerschaft | 0 Kommentare

Himbeerblättertee

Der absolute Allrounder unter den Schwangerschaftstees – der Himbeerblättertee! Ein mittlerweile bewährtes Hausmittel vom Kinderwunsch über die Schwangerschaft bis hin zum Wochenbett (und sogar darüber hinaus, aber in diesem Beitrag wollen wir es mal dabei belassen). Hebammen und Frauenärzte empfehlen ihn gerne und man findet sehr viele positive Erfahrungsberichte von zufriedenen „Teetrinkerinnen“. Irgendwas muss da ja dran sein, oder?!
Ich persönlich mag solche natürlichen Heilpflanzen sehr gerne und möchte euch heute einmal vorstellen, wie man den Himbeerblättertee als Frau sinnvoll nutzen kann.

Himbeerblättertee Wirkung

Dem vitaminreiche Himbeerblättertee wird besonders bei Frauen eine vielfältige Wirkung nachgesagt. Sowohl bei Kinderwunsch, Zyklusregulierung als auch bei der Geburtsvorbereitung und Wochenbett kann er eingesetzt werden und Beschwerden lindern.

Die Blätter der Himbeere sind reich an Vitamin C und enthalten dazu noch wichtige Stoffe wie Eisen und Kalzium. In den grünen Blättern sind Phytohormone enthalten, welche ähnlich wie das weibliche Hormon Östrogen wirken. Dadurch können sie eine positive Wirkung auf den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und die Reifung der Zelle haben.
Auch wird dem Himbeerblättertee eine entkrampfende und wehenfördernde Wirkung nachgesagt, weswegen Hebammen ihn Hochschwangeren gerne in der Geburtsvorbereitung empfehlen.

Wie bei allen Hausmitteln gilt aber auch bei dem Einsatz vom Himbeerblättertee nicht in Euphorie auszubrechen, denn die erhoffte Wirkung kann ausbleiben. Es gibt keine Garantie, dass er hilft und nicht bei jeder Frau kommt es zum gewünschten Resultat. Dennoch sprechen Erfahrungsberichte für sich und sehr viele Frauen bestätigen die positive Wirkung. Also einfach ausprobieren und schauen! Ausserdem sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass solche Naturheilpflanzen nicht von heute auf morgen wirken. Man muss den Tee schon über mehrere Wochen zu sich nehmen, um auf eine Wirkung hoffen zu können. In diesem Sinne: Abwarten und Tee trinken ;-).

Himbeerblättertee bei Kinderwunsch

Weiter oben habe ich schon die Phytohormone erwähnt, die der Himbeerblättertee enthält. Dieser hilft Frauen, den Zyklus zu regeln und unterstützt eine gesunde Eizellenreifung.
Der Himbeerblättertee wird bei Kinderwunsch in der ersten Zyklushälfte, also vor dem Eisprung, getrunken.
Er fördert die Durchblutung, wirkt entkrampfend und hilft dabei, die Gebärmutterschleimhaut aufzubauen.
Bei einer unregelmäßiger Periode kann er dabei helfen, einen regelmäßigen Zyklus zu erreichen.
Ausserdem wirkt der Himbeerblättertee beruhigend auf Körper und Geist, was gerade bei Kinderwunsch sinnvoll ist. Schließlich kann man bei einer länger anhaltenden erfolglosen Übungsphase durchaus nervös und ungeduldig werden.
Nach dem Eisprung sollte er abgesetzt werden.

In der zweiten Zyklushälfte, also nach dem Eisprung, kann man zur Unterstützung bei Kinderwunsch den Frauenmanteltee * zu sich nehmen. Die beiden Tees ergänzen sich beim Kinderwunsch hervorragend. Hierbei aber dennoch vor der Anwendung die Hebamme und/oder Frauenarzt konsultieren.

Achtung: Der Himbeerblättertee enthält viele Gerbstoffe, die der Leber langfristig nicht gut tun. Ich habe die Empfehlung gelesen, nicht mehr als 3 Tassen täglich über einen maximalen Zeitraum von 3-4 Monaten zu trinken. Aber wie ihr wisst, liefert das Internet 100 verschiedene Empfehlungen zu einem Thema, daher bitte unbedingt Rücksprache mit eurem Arzt und/oder Hebamme halten!

Tipp: Noch mehr Infos & Tipps zum Thema Kinderwunsch gibt es in meinem Beitrag „Schnell schwanger werden“. Schaut gerne rein!

Schwangerschaft & Geburt: Mit Himbeerblättertee Wehen auslösen?

Der Himbeerblättertee wirkt ja krampflösend, fördert die Durchblutung und führt so zu einer Lockerung der Beckenmuskulatur und des Muttermundes.
Dies soll sich positiv auf die Geburt auswirken und diese erleichtern und beschleunigen. Von dem her – ja, er kann Wehen auslösen. Das ist oft genau das, was sich die Frauen kurz vor der Geburt wünschen und von dem Einsatz des Himbeerblättertees erhoffen.

Insgesamt wirkt er beruhigend und bereitet auch den Geist auf die Geburt vor, lindert Ängste oder Stress, die die Schwangeren kurz vor der Geburt unter Umständen begleiten.

Himbeerblättertee: Ab wann trinken?

Genau aus dem Grund, dass der Himbeerblättertee Wehen auslösen kann, wird sein Einsatz erst wenige Wochen vor der Geburt empfohlen. Auch hier gehen die Meinungen auseinander – Manche empfehlen ihn nicht vor der 34. SSW, die anderen nicht vor der 37. SSW.
Daher ist es sehr wichtig, nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt und/ oder Hebamme mit der Einnahme zu beginnen. Sie empfehlen euch die für euch passende Anwendung, den Zeitpunkt und die Dosierung. Dann kann auch nichts schief gehen.

Himbeerblättertee nach der Geburt und im Wochenbett

Der Himbeerblättertee hilft dem Körper auch nach der Geburt bei der Regenration.
So fördert er beispielsweise die Verdauung und hilft Verstopfungen zu vermeiden, woran Frauen nach der Geburt und im Wochenbett besonders häufig leiden.
Weiterhin unterstützt der Himbeerblättertee den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und hilft der Gebärmutter dabei, sich nach der Geburt schneller zurückzubilden.
Nach einem Kaiserschnitt beschleunigt der Tee ebenfalls die Heilung und ist durchaus empfehlenswert.
Für stillende Mamas hat der Himbeerblättertee die tolle Wirkung, dass er die Milchbildung anregt.
Zusätzlich stärkt er mit Vitaminen und Mineralien das ganze Immunsystem und hilft bei Infektionen mit seinen antibakteriellen Eigenschaften.

Auch hier gilt: Sprecht euren Arzt und/oder Nachsorgehebamme an, wie ihr in eurer Situation den Himbeerblättertee am sinnvollsten nach der Geburt einsetzen könnt. Denn natürlich sollte auch hierbei nicht überdosiert werden, um keine unerwünschten Nebeneffekte hervorzurufen.

Himbeerblättertee Nebenwirkungen

Bei der Anwendung des Himbeerblättertees bei Kinderwunsch kann es zu keinen gravierenden Nebenwirkungen kommen, zumindest sind keine bekannt. Am ehesten kann man bei einer Überdosierung mit Durchfall rechnen. Im Zweifelsfall ist natürlich die Rücksprache mit dem Arzt sinnvoll, wenn ihr irgendwelche andere Nebenwirkungen verspürt.

Bei Himbeerblättertee in der Schwangerschaft ist mehr Vorsicht geboten, gerade weil der Tee wehenfördernd wirken kann. Ich persönlich habe nicht vor der 37. SSW mit dem Tee angefangen, auch wenn man öfters auch von SSW 34. liest. Für mich persönlich war das vom Gefühl her zu früh.

Wann sollte man keinen Himbeerblättertee trinken?

  • Bei Neigung zu Bluthochdruck
  • Bei Blutungen in der Schwangerschaft
  • Bei vorzeitigen Wehen / frühzeitig geöffnetem Muttermund
  • Bei geplantem Kaiserschnitt
  • Wenn dein Arzt es dir nach Rücksprache nicht rät

 

Himbeerblättertee Dosierung & Zubereitung

Bei Kinderwunsch wird der Himbeerblättertee ab dem ersten Tag der Periode bis zum Eisprung getrunken. Empfohlen werden meistens bis zu 2-3 Tassen am Tag.

In der Schwangerschaft findet man verschiedene Empfehlungen und sollte am besten den Rat seines Arztes bzw. der Hebamme einholen. Grundsätzlich gilt: mit einer Tasse anfangen und schauen, wie man ihn verträgt. Dann langsam steigern (auf bis zu 4 Tassen am Tag). Um eine Überdosierung zu vermeiden, werden Pausen in der Einnahme empfohlen. Die für dich und dein Baby sinnvollste Dosierung legst du daher am besten mit dem Arzt oder der Hebamme fest.

Zubereitung

Pro Tasse nimmt man ca. 1 Teelöffel Himbeerblättertee und übergiesst den Tee mit kochendem Wasser. Jetzt 10- 15 Minuten ziehen lassen und auf jeden Fall noch warm trinken.
Ein Geschmackserlebnis ist dieser Tee für die meisten nicht unbedingt durch seinen etwas herben Geschmack. Man kann ihn aber z.B. mit einem Schuss Honig süßen.

Himbeerblättertee

Himbeerblättertee kaufen

Zu kaufen gibt es den Himbeerblättertee in vielen Onlineshops, z.B. Amazon:

Angebot
Himbeerblättertee BIO 100g - naturbelassen - 100% biologische Premium Qualität - Genuss von Himbeerblätter Tee in der Schwangerschaft mit der Hebamme abklären - abgefüllt und kontrolliert in Deutschland - von NamasT
19 Bewertungen
Himbeerblättertee BIO 100g - naturbelassen - 100% biologische Premium Qualität - Genuss von Himbeerblätter Tee in der Schwangerschaft mit der Hebamme abklären - abgefüllt und kontrolliert in Deutschland - von NamasT*
  • PREMIUM QUALITÄT: der Himbeerblättertee ist 100% naturbelassen, glutenfrei, vegan und frei von jeglichen Zusatz- und Aromastoffen. Der lose Tee wird ausschließlich in zertifizierten Betrieben in Deutschland abgefüllt und unterliegt strengsten Qualitätskontrollen
  • 100% BIO: garantiert Dir, dass Du keine Gift- und Schadstoffe zu Dir nimmst, wie es bei herkömmlichen Tees sehr häufig vorkommen kann. Zudem unterstützt Du eine nachhaltige und umweltbewusste Landwirtschaft.
  • HOCHWERTIG VERPACKT: die Himbeerblätter werden in einem kraftbraunen wiederverschließbaren Frischebeutel abgefüllt und behalten darin ihre optimale Qualität. Die Menge reicht für mehr als 50 Portionen.
  • HINWEIS: Der Genuss während der Schwangerschaft sollte unbedingt mit der Hebamme abgesprochen werden.

Ansonsten auch in Apotheken oder gut aufgestellten Reformhäusern. Achtet beim Kauf auf Bio-Qualität!

In diesem Sinne, lasst ihn euch schmecken! Habt ihr bereits Erfahrungen mit dem Himbeerblättertee gemacht? Wie waren sie? Schreibt sie gern in die Kommentare!

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.