Effektiver Mückenschutz fürs Baby - Diese Mittel helfen! | Blog

Effektiver Mückenschutz fürs Baby – Diese Mittel helfen!

von | Mrz 2, 2019 | Reisen | 4 Kommentare

Mückenschutz fürs Baby

Enthält Werbung & Affiliate-Links

Warme Sommerabende, vor allem im Urlaub, könnten doch schöner nicht sein – wären da nicht die lästigen Stechmücken! Überall lauern sie, summen um einen herum und schon hat man keine ruhige Minute mehr. Gerade Babys und Kinder sollten besonders gut vor Stichen geschützt werden. Nicht nur sind diese durch den Juckreiz unangenehm, Mücken können auch noch gefährliche Krankheiten übertragen. Zu den bekanntesten zählen Malaria und Dengue Fieber, daher ist besonders bei Fernreisen in die Tropen Vorsicht geboten. Doch wie schützt man ein Baby vor Mücken effektiv, ohne dass es gesundheitsschädlich ist? Gibt es chemische Mittel, die schon für Babys unbedenklich sind? Wir sind mit unseren Kindern jedes Jahr mehrere Monate in den Tropen und zeigen euch beliebten und effektiven Mückenschutz fürs Baby!

Im Nachfolgenden Text stellen wir euch u.a. Produkte für die Haut vor, die möglicherweise nicht für jeden geeignet sind oder Hautirritationen hervorrufen können. Wir sprechen lediglich von unseren Erfahrungen. Bitte bedenkt, dass ihr im Zweifelsfall Rücksprache mit eurem Arzt oder Tropenmediziner haltet.

Mückenschutz fürs Baby – welcher Wirkstoff?

Die effektivste und gängigste Methode, sich gegen Stiche zu schützen, ist es Mückenschutzmittel anzuwenden. Gerade bei Säuglingen ist hier aber Vorsicht geboten – die Mittel, die man bei Erwachsenen anwenden kann, sind für Kinder unter 2 Jahren in der Regel nicht geeignet. Dies hängt mit den Inhaltsstoffen zusammen, denn die zarte Babyhaut und die Atemwege nehmen die Schadstoffe in den Repellentien intensiver auf als die von Erwachsenen. Die Wirkstoffe reizen die Schleimhäute und können Allergien auslösen. Nicht zu vergessen, dass Babys sich gerne Hände in den Mund stecken, die natürlich nicht in Berührung mit dem Mückenschutzmittel kommen sollten. Grundsätzlich wird daher empfohlen, Mückenschutzmittel nicht im ersten Lebensjahr und am besten nicht unter 2 Jahren anzuwenden.

Diethyltoluamid, besser bekannt als DEET, gehört laut Studien zu den effektivsten Mitteln gegen Stechmücken. Ab welchem Alter man dieses einsetzen darf, ist um stritten. Man liest von 2 Jahren, 3 Jahren und teilweise auch erst ab 8 Jahren. Fakt ist, dass DEET nicht für Babys geeignet ist und dringend davon abgeraten wird, DEET-haltige Produkte bei Säuglingen und Kleinkindern anzuwenden. Auch stillende Mütter und Schwangere sollten auf DEET verzichten. Für uns ist DEET keine Alternative, egal ob Groß oder Klein.

Icaridin wirkt ähnlich gut wie DEET gegen Mücken, ist aber weniger aggressiv, da es weniger über die Haut in den Organismus aufgenommen wird. Es gilt also als gut verträglich und ist sanfter zur Haut. Icaridin wird bereits Kindern ab 2 Jahren empfohlen. Von Doctan gibt es eine Lotion für Kindern mit einem Anteil an Icaridin, welche laut Hersteller bereits für Babys ab 6 Monaten genutzt werden darf. Auch Schwangere und stillende Mütter dürfen Produkte mit Icardin anwenden, man sollte jedoch immer die Angaben im Beipackzettel und die Empfehlungen des Herstellers durchlesen.

Doctan Kinder – Insektenschutz für Babys ab 6 Monaten

Doctan Kinder * ist eine hautfreundliche Sprüh-Lotion ohne Alkohol, die bereits Babys ab 6 Monaten sofortigen und zuverlässigen Schutz gegen Mücken, Zecken und Stechfliegen bietet. Sie hat einen angenehmen, fruchtigen Duft und ist angenehm aufzutragen. Sie schützt bis zu 12 Stunden sofort gegen einheimische und tropische Stechmücken. Der Wirkstoff Icaridin wird von der WHO zur Malariaprophylaxe empfohlen.
Wir können die Lotion empfehlen, denn wir nutzen sie selbst bei unseren Kindern. Die Stechmücken bleiben in den Tropen zuverlässig weg, obwohl im Zimmer ganz klar welche auffindbar sind. Die Stiche bleiben aus.

Ethyl-Butylacetylaminopropionate (EBAPP, IR 3535) werden bereits für Kinder ab 1 Jahr empfohlen. Sie sind zwar weniger schädlich bei Aufnahme über die Haut oder beim Verschlucken, wirken aber auch deutlich kürzer als DEET und Icaridin. Dieser Wirkstoff ist z.B. in Balistol Kids enthalten.

Ballistol Stichfrei Kids – Insektenschutz für Babys ab 2 Monaten

Ballistol Stichfrei Kids * ist eine besonders hautfreundliche Lotion und bereits für Säuglinge ab 2 Monaten geeignet, wodurch sie definitiv heraussticht. Die WHO hat empfiehlt dieses Mittel auch für Schwangere, da der Wirkstoff Ethylbutylacetylaminopropionat als unbedenklich gilt. Im Dermatest wurde das Mittel mit „Sehr Gut“ bewertet. Ballistol Stichfrei Kids ist frei von Zusatzstoffen, die die sensible Babyhaut irritieren könnten und wirkt bis zu 6h zuverlässig.
Auch diesen Insektenschutz können wir für Kinder empfehlen. Man sollte jedoch beachten, dass die Wirkung des Mittels deutlich schneller nachlässt als z.B. bei Doctan Kinder. Hat man das im Hinterkopf, ist das eine gute Alternative für Säuglinge und natürlich auch ältere Kinder.

Mückenschutz Baby

Natürlicher Mückenschutz fürs Baby

Neben chemischen Mückenschutzmitteln gibt es einige pflanzliche Alternativen, die man ausprobieren kann. So wird dem Kokosöl mit seiner Laurinsäure mückenabweisende Wirkung nachgesagt. Der große Vorteil ist natürlich, dass das Kokosöl sehr hautfreundlich ist und bedenkenlos bei Babys angewandt werden darf. Ob die gewünschte Wirkung gegen Mücken eintrifft, muss man ausprobieren. Bei manchen klappt diese Methode sehr gut, bei anderen bietet sie nicht genügend Schutz. Es ist tatsächlich von Körper zu Körper unterschiedlich, pauschal kann man das nicht sagen.

Auch ätherische Öle wie Citronella, Lavendel, Teebaumöl sollen Mücken vertreiben. Bei Babys ist bei ätherischen Ölen immer besondere Vorsicht geboten. Gerade der Kontakt mit stark konzentrierten ätherischen und unverdünnten Ölen kann sehr gefährlich für Säuglinge werden!

Wir nutzen einige Tropfen Citronella oder Lavendel in unserem Kokosöl gegen Mücken. Bei unseren Kindern gab es keinerlei Reaktionen auf das stark verdünnte ätherische Öl, dennoch muss hier jeder sehr sorgfältig an die Anwendung rangehen (gerade bei Babys und Säuglingen) und gegebenenfalls mit seinem Kinderarzt Rücksprache halten.

Citronella Sticker – für Kleidung, Kinderwagen, Tasche & co.

Apropos Citronella, kennt ihr die Citronella Sticker * ? Bis zu 72 Stunden soll ein Sticker Wirkung zeigen und Mücken abhalten. Dazu wird er einfach auf die Kleidung, Tasche, Kinderwagen, Babytrage etc. geklebt und schon soll der leichte Citronella Duft die lästigen Mücken verjagen. Manche schwören auf ihre Wirkung, andere sind weniger überzeugt. Auch hier heisst es: ausprobieren! Geeignet sind sie für Babys ab 6 Monaten. Die Sticker sind günstig in der Anschaffung und definitiv einen Versuch wert! Denn es besteht kein Hautkontakt zum Mittel, was natürlich deutlich unbedenklicher ist, als die chemischen Repellentien zum Auftragen auf die Haut.
Besonders beliebt sind die Sticker auf Fernreisen in die Tropen. Wir haben auch welche dabei!

Mückenschutz fürs Babybett

Mit einem Moskitonetz schützt man das Baby zuverlässig und ganz ohne Chemie in seinem Babybett. Auf dem Markt gibt es verschiedene Moskitonetze, die sich speziell für Babybetten bzw. Reisebettchen * eignen und das Baby während der Nacht vor Stichen schützen. Fürs Eltern- bzw. Familienbett kann man ein universelles Moskitonetz * nehmen. Außerdem gibt es freistehende Moskitonetz *e als Alternative zu denen mit Deckenbefestigung. Interessant ist auch das Pop-Up Moskitonetz *, welches ebenfalls keinen Befestigungshaken braucht. Einige Moskitonetze sind übrigens für eine bessere Wirkung mit Mückenschutzmittel (oft DEET) imprägniert, darauf würde ich jedoch verzichten. Die extra Portion Chemie ist in meinen Augen unnötig, gerade wenn es um Kinder geht.

Tipp: Eine Klimaanlage im Zimmer ist auch ein guter Schutz gegen Mücken. Diese werden bei kühler Luft träge und stechfaul. Die Zimmertemperatur sollte daher ein paar Grad weniger betragen als draussen. Aber Achtung, nicht mehr als 5 Grad, sonst könnte sich der Temperaturunterschied auf den Kreislauf der Kinder auswirken.

Reer Insektenschutz für Kinderbetten, weiß

Das Reer Insektennetz * passt für alle gängigen Babybetten in den Größen 120x60cm und 140x70cm. Das Netz ist atmungsaktiv, waschbar und hält Insekten zuverlässig vom Baby weg. Das Baby ist sicher in seinem Bettchen und vor Stichen geschützt.

RSP Universal-Moskitonetz Travel XXL

Das RSP Moskitonetz * ist ein universelles Moskitonetz, passend für Einzelbetten sowie Doppelbetten. Es ist besonders groß und damit auch bestens für ein Familienbett bis 2mx2m geeignet. Es ist feinmaschig und lässt keine lästigen Stechmücken durch. Gleichzeitig sorgt es aber dennoch für sehr gute Luftzirkulation. Das Netz ist nicht imprägniert. Der Metallreifen oben lässt sich kompakt zusammenfalten und im mitgelieferten Täschchen transportieren.

Einen tollen Überblick über Moskitonetze findet ihr bei reisefroh.de !

Baby Reisebett mit Moskitonetz

Eine interessante und vor allem praktische und kompakte Alternative zu einem herkömmlichen Babybett ist ein Pop-Up Baby Reisebett *. Dieses ist nicht nur besonders leicht und kompakt, sondern hat meist auch auch schon Mückennetz integriert. Durch den UV Schutz ist es ausserdem auch für den Strand geeignet. Hierbei sollte man die Temperatur im Bettchen immer wieder überprüfen, ob es drin nicht zu heiß wird.

Das Deryan Reisebett * ist ab Geburt bis ca. 4,5 Jahre, ideal für unterwegs und für den Strand. Die Liegefläche beträgt ca. 130 x 76 x 65 cm. Das Zelt ist aus 100% Polyester mit 50% UV Schutz und lässt sich Dank Pop-Up System in Sekundenschnelle aufbauen. Der Einstieg ist von oben und von der Seite möglich. Die Fenster lassen sich abdunkeln und das feine Netz bietet tollen Mückenschutz. Inklusive einer einer selbstaufblasbaren Luftmatratze, Schlafsack und Tragetasche.

Mückenschutz für den Kinderwagen und Babyschale

Auch im Kinderwagen und Buggy ist das Baby mit einem Moskitonetz am besten geschützt. Es gibt oft Moskitonetze speziell von den jeweiligen Kinderwagenherstellern, wobei man auch mit einem universellen Moskitonetz * gut bedient ist. So gibt es welche, die man sowohl fürs Kinderbett, die Babyschale und auch den Kinderwagen nehmen kann. Sucht man nur ein Netz für die Babyschale, gibt es ebenfalls passende Modelle.

Laloona Universal Insektenschutz/Mückennetz für Kinderwagen *, Buggy und Babybetten

Das Laloona Mückenentz * besteht aus feinmaschigem, reissfestem Netzgewebe mit einem eng anliegenden Gummiband für perfekten Schutz gegen Stechmücken für alle gängigen Kinderwägen und Buggys! Es ist besonders vielseitig einsetzbar und kann ebenfalls für Babybetten bis 120x60cm, Stubenwagen und Babywiegen eingesetzt werden, drin sowie draussen. Atmungsaktives Polyester sorgt für eine sichere Umgebung und dank der dunkleren Farbe, ermöglicht es eine bessere Sicht als ein weisses Moskitonetz. Das Netz ist robust und kann bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.

Zamboo Universal Insektenschutz für Babyschale

Der Zamboo Insektenschutz * ist ein feinmaschiges Netz, welches Dank Gummizug alle Insekten wie Moskitos, Fliegen, Bienen etc. zuverlässig vom Baby fernhält. Das Netz wird einfach über die Babyschale gespannt und passt für fast alle gängigen Babyschalen der Größe 0 und 0+. Durch eine spezielle Eingriffsöffnung kann man die Babyschale auch mit Netz bequem tragen und muss dieses nicht abmachen. Das Netzgewebe ist reissfest, strapazierfähig und kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

Mückenschutz fürs Baby: Allgemeine Tipps

    • Helle lange Kleidung als Schutz – Moskitos fühlen sich von dunklem Stoff eher angezogen
    • Besonders auf Schutz in der Dämmerung achten – die meisten Mücken sind dämmerungsaktiv
    • Kühle Räume machen die Mücken träge und stechfaul
    • Duftstoffe meiden – Mücken fühlen sich von Parfum etc. angezogen
    • Stehende Gewässer meiden – Am Teich & Co. tummeln sich die Mücken besonders gern
    • Gerade in den Tropen bzw. wenn es besonders heiß ist: häufig duschen – Schweiß lockt Mücken an
    • Licht aus bei offenem Fenster / offener Tür – Mücken fliegen zum Licht
    • Auf die angegebene Wirkungsdauer des Mückenschutzmittels achten und rechtzeitig nachcremen

Mückenschutz fürs Baby in den Tropen

Fernreisen mit dem Baby stellen immer eine besondere Herausforderung dar. Dem Mückenschutz sollte dabei ganz besonders viel Beachtung geschenkt werden, denn in den Tropen werden durch Stechmücken Krankheiten wie Malaria und Dengue Fieber übertragen.
Selbst wenn man bei seinem Baby auf Mückenschutzmitteln verzichten möchte, so würde ich immer empfehlen als Notfall ein geeignetes und altersgerechtes Mittel von Zuhause mitzunehmen. Mit den möglichen Krankheiten in den Tropen ist nicht zu spaßen, man sollte die Kinder zu jedem Zeitpunkt gegen Stiche schützen können. Was, wenn die natürlichen Mittel und Schutz durch Kleidung, Moskitonetz etc. nicht ausreichen und man beim Kind dennoch Stiche feststellt? Für solche Fälle bin ich immer gerüstet und habe geeignete Mittel als Mückenschutz fürs Baby dabei. Es ist durchaus sinnvoll, sich vor der Fernreise in die Tropen diesbezüglich von seinem Kinderarzt oder sogar einem Tropenmediziner beraten zu lassen.

Baby Mückenschutz

Mückenstiche beim Baby – Wann zum Arzt?

Im Normalfall verläuft die Abheilung eines Mückenstichs auch beim Baby unproblematisch. Die Rötung kann etwas länger anhalten als bei Erwachsenen, was aber nicht schlimm ist. Man sollte darauf achten, dass das Kind den Stich nicht aufkratzt, also am besten die Fingernägel immer kurz halten. Gegen Juckreiz hilft vor allem Kühlen. Sollte die Schwellung oder Rötung sich jedoch besonders schnell ausbreiten bzw. verstärken oder sollte man ein ungutes Gefühl verspüren, sucht man am besten einen Arzt auf. Dies gilt besonders, falls das Kind mit Fieber auf den Stich reagiert.

Wir hoffen, der Beitrag ist für euch hilfreich und wünschen euch und euren Kleinen möglichst wenig Stiche! 🙂

Alles Liebe,

Alina Unterschrift

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. Hey, vielen Dank für den ausführlichen Beitrag. Ich selbst habe zwar keine Kinder, werde dies aber direkt an meinen Bruder weiterleiten 😉
    Danke dafür.

    LG

    Antworten
  2. Meine Nichte benutzt auch Insektenschutz für ihr Bett. Im Sommer werden die Mücken schlimmer und braucht sie auch manchmal Insektenschutzstickers. Es ist super, dass heutzutage so viele Möglichkeiten oder Alternativen gegen Mücken gibt.

    Antworten
  3. Welches mückenschutz Mittel hast du den verwendet?

    Antworten
    • Hallo Kristina,
      wir wechseln ab je nach dem, was gerade gut hilft. Wenn Kokosöl nicht hilft, greife ich zu Doctan Kids. Ansonsten versuchen wir es erstmal immer chemiefrei.

      Liebe Grüße
      Alina

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.