10 Gründe, warum wir es lieben, mit dem Wohnmobil zu reisen!

von | Okt 9, 2016 | Reisen | 0 Kommentare

Wohnmobil reisen am Strand

Wo lernt man das Camper-Leben intensiver kennen und lieben als in Neuseeland und Australien?! Und genau da hat auch unsere Leidenschaft für das Wohnmobil ihren Ursprung. Insgesamt 4 Wochen waren wir quer durch Neuseeland (Nord- und Südinsel) unterwegs und 6 Wochen haben wir für Australiens Ostküste gebraucht (Cairns bis Adelaide). Und wir hätten noch ewig so weiterfahren können.. Aber unser Budget legte es uns ans Herz, wieder Richtung Asien zu reisen… Pfui. Definitiv war der Roadtrip der teuerste, aber auch mit die spannendste Abschnitt unserer 1 Jahr langen Weltreise! Noch heute haben wir so viele tolle Erinnerungen daran, dass wir es nicht erwarten können, wieder mit dem Wohnmobil zu reisen!

Wohnmobil reisen in Australien

1. Flexibel spontan unterwegs.

Wir entscheiden gern spontan, wo wir übernachten, wie lange wir bleiben, wie lange wir am Stück fahren etc. Treiben lassen ist unsere Devise und dafür ist ein Wohnmobil wirklich genial. Einen schönen Ort gefunden? Zack, Ausfahrt genommen und sich ein Plätzchen gesucht. Die Regelungen bezüglich Wildcampen muss man im jeweiligen Land natürlich beachten, sonst kann es teuer werden. Zum Vergleich: In Australien haben wir in den 6 Wochen keinen Cent für einen Campingplatz ausgegeben, wir Sparfüchse. Mit dem Wildcampen sehen die es da nicht so eng und es gibt viele offizielle kostenlose Campingplätze.

2. Unabhängigkeit.

Keine lästigen Hotelreservierungen oder Flugbuchungen. Genau so beim Essen – wir können immer entscheiden, ob es uns mehr danach ist, irgendwas essen zu gehen oder wir uns einfach ganz schnell selbst etwas kochen (Geldersparnis dabei ist nicht zu verachten!). Auch auf öffentliche Verkehrsmittel sind wir nur selten angewiesen. Wir setzen uns in unseren Camper und fahren los – wann immer und wohin wir wollen. Und hoffen, dass es keinen Stau gibt. Ein bisschen ist man dann doch ab und zu abhängig von seinen Mitmenschen

3. Immer gut ausgestattet.

Es geht sicherlich einigen so wie uns: Man will nur das nötigste mitnehmen, schließlich muss man das Ganze ja auch selbst schleppen. Aber dann ist Das noch wichtig und Dies ist eigentlich auch ganz nützlich und schon sammelt sich so einiges an. Besonders, wenn Kinder mitreisen. Im Wohnmobil kann man ein paar Dinge mehr mitnehmen, ohne dass es zu sehr ins Gewicht fällt. Das Packen ist deutlich entspannter und man ist im Endeffekt besser ausgerüstet ohne überladen zu sein.

4. Das Auge isst mit.

Unvergessen bleiben unsere Stopps zum Essen mit den tollsten Aussichten (und davon gibt es in Neuseeland und Australien wahrlich genügend) ! Wir haben uns einsame Plätzchen mitten in der Natur gesucht und haben dort unser Frühstück / Mittagessen etc. genossen. Wenn man die Autotür aufmacht, direkt aufs Meer blickt und sich seinen Kaffee frisch macht, kann der Tag einfach nur gut werden.

5. Lokale Supermärkte plündern.

Ein Hoch auf den Kühlschrank! Wir sind leidenschaftliche Esser und lieben es, in den verschieden Ländern einzukaufen. Wir schlendern durch die Supermärkte, kaufen lokale Spezialitäten und sind dahingehend richtige Genießer.  Dafür ist ein Wohnmobil einfach ideal – zum einen durch den eingebauten Kühlschrank, zum anderen durch den vorhandenen Stauraum.

6. Ein Stück Zuhause.

Unser Wohnmobil ist im Prinzip unser kleines Zuhause auf Rädern. Wir haben es so gut es ging wohnlich eingerichtet und fühlen uns dort richtig wohl! Eigene Bettwäsche, Handtücher, Geschirr etc. Es ist auf jeden Fall ein tolles Gefühl, immer seinen Rückzugsort zu haben, egal wo man gerade unterwegs ist.

7. Naturnähe.

Für uns gibt es nichts schöneres, als bei tollem Wetter draußen zu sein, am liebsten in der unberührten Natur! Egal ob Wiese, Wald oder Strand – Mit Wohnmobil ist man so gut wie immer ländlich unterwegs und sieht einfach viel mehr von all den schönen Flecken der Erde! Oft sind es Orte, die man sonst wahrscheinlich gar nicht entdeckt hätte. Abseits der Touristenpfade – genau nach unserem Geschmack :).

8. Abenteuer Spaß für die Kids.

Draußen toben, rennen, klettern, im Matsch spielen – das gehört für uns viel eher zu einer glücklichen Kindheit als Tablet und Computer (kommt natürlich auch alles, aber lieber etwas später als früher). Unsere Kinder -noch ist Demian Alleinherrscher der Familie- sollen naturverbunden aufwachsen. Auch dafür finden wir das Reisen mit Wohnmobil optimal, schließlich verbringt man automatisch ganz viel Zeit draußen und kann die Kids so richtig auspowern!

9. Intensive Familienzeit.

Rund um die Uhr auf engstem Raum – das kann eine Herausforderung sein. Wir kennen das zum Glück schon aus unserer Weltreise und sind wirklich bestens miteinander ausgekommen (erstaunlicherweise WIE gut! Hat uns selbst überrascht.). Im Gegenteil, das hat uns nur noch mehr zusammengeschweißt. Die gemeinsame Zeit kann man super nutzen, um als Familie zu wachsen, besser auf einander zu achten und einzugehen. Bei uns war es jedenfalls (fast) immer super lustig und wir sind uns sicher, dass wir nächstes Jahr mit unseren Jungs (Carlos darf ja auch mit!) eine geniale Zeit haben werden!

10. Der Hund kann mit.

Für uns als Hundebesitzer einer der wichtigsten Vorteile am Reisen mit Wohnmobil: Unser Carlos kann mitfahren! Als absolute Wasserratte und Rennmaschine (blitzschnell ist bei dem Hund noch untertrieben!) wird er unterwegs in Europa voll auf seine Kosten kommen. Wir sind gespannt, ob wir ihn jemals ausgepowert bekommen und werden hart daran arbeiten :). Kleiner Tipp: Bei Tieren unbedingt die Einreisevorschriften der einzelnen Länder beachten, sonst kann es Probleme bei der Ein- und/oder Ausreise geben und unnötig Geld kosten!

Über uns


Familie im Restaurant am Strand

Familie, Reisen, Mindset

Wir haben was zu erzählen! Das kunterbunte Leben einer kleinen freiheits- und abenteuerliebenden Familie auf open end Weltreise!

Wanderlust Baby Logo

Dein airbnb Gutschein


AirBnB

Ähnliche Beiträge

Dubai mit Kleinkind – Lohnt es sich?

Knapp eine Woche in der Stadt der Superlative & des Luxus’ – Willkommen in Dubai! Wir lassen Revue passieren, wie uns der Kurzurlaub gefallen hat und beantworten die Frage: Lohnt sich Dubai mit Kleinkind?!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.