Koh Phangan mit Kindern – Eindrücke, Highlights & Tipps! | Blog

Koh Phangan mit Kindern – Eindrücke, Highlights & Tipps!

von | Mrz 9, 2020 | Reisen | 4 Kommentare

Koh Phangan mit Baby

Wir waren schon zu zweit hier, mit Baby, mit Kleinkind & Babybauch und nun auch mit zwei Kids – Hello again, Koh Phangan! Die Insel im Golf von Thailand hat es uns richtig angetan und mittlerweile fühlt es sich schon heimisch an, wenn wir von der Fähre gehen und die Inselluft einatmen. Warum kommen wir eigentlich so gerne her? Heute erzählen wir euch von Koh Phangan, unserem kleinen happy place in Thailand!

Koh Phangan mit Baby & Kleinkind

„Wohin in Thailand mit Baby bzw. Kindern?“ – Diese Frage ist eine der häufigsten, die wir von Lesern und Followern gestellt bekommen. Und immer führt Koh Phangan unsere Liste der Empfehlungen an. Mit Kindern, gerade Kleinkindern und Babys, ist Koh Phangan eine hervorragende Wahl. Koh Phangan ist nicht zu groß und nicht zu klein, hat alles, was man für einen Urlaub oder auch eine längere Auszeit benötigt. Mit Baby und Kleinkindern wünschen sich die meisten Eltern eher weniger Action, dafür aber ruhige und gemütliche Strandtage, einen entspannten Alltag und trotzdem genug Thailand-Flair. Auf Koh Phangan ist nicht so viel los wie z.B. auf Koh Samui oder Phuket. Die Insel ist viel ländlicher, entspannter und gerade deswegen ein tolles Reiseziel mit Kindern.

Anreise & unterwegs vor Ort

Koh Phangan erreicht man mit der Fähre oder dem Speedboat. Dabei kommt man entweder von den Nachbarsinseln Koh Samui, Koh Tao oder vom Festland (Donsak oder Chumpon). Über Koh Samui ist bei den meisten Touristen die beliebtere Variante, denn dort gibt es einen Flughafen. Entsprechend kommen viele zunächst auf Koh Samui an und fahren dann weiter nach Koh Phangan.
Wir reisen auch gerne mit dem Nachtzug, wenn wir über Bangkok anreisen. Dabei nehmen wir den Nachtzug von Bangkok nach Surat Thani und von dort aus geht es mit dem Bus an den Hafen, von wo aus die Fähre nach Koh Phangan fährt. Wir buchen uns dafür vorab ein Kombiticket über 12go.asia, so müssen wir die einzelnen Tickets (Zug, Bus, Fähre) nicht einzeln kaufen. Das ist bequem und klappt auch sehr gut, wir können es nur empfehlen! Auch mit Kindern ist die Anreise unkompliziert und auch wenn es sich erst einmal anstrengend anhört, so ist es für uns eine stressfreiere Alternative zum Flug. Warum? Die Flugverbindungen sind von der Uhrzeit nicht immer optimal – Abflug früh morgens finden wir mit kleinen Kindern deutlich weniger entspannt. Außerdem sind Flüge oft deutlich teurer, gerade nach Koh Samui.
Fähren und Speedboats gibt es täglich zu verschiedenen Uhrzeiten.

Koh Phangan mit Baby und Kleinkind

Tipp: Erster Fernflug mit den Kids? Hier gibt es Tipps von uns zum Fliegen mit Baby & Kind!

Unterwegs auf Koh Phangan

Auf Koh Phangan angekommen, kann man sich entweder einen Roller oder auch ein Auto mieten. Man kommt natürlich auch mit Taxis überall hin. Diese sind aber offen und nicht so, wie man es aus Deutschland kennt. Wer nicht ohne Kindersitz fahren möchte, kommt hier nicht weit.
Wir fahren mit beiden Kindern Roller. Die Helme nehmen wir für die Beiden aus Deutschland mit, da es nicht so einfach ist, für Kleinkinder einen (passenden) Helm zu finden. Es herrscht übrigens Helmpflicht und man bezahlt eine Strafe, wenn man ohne erwischt wird! Dies gilt jedoch nicht für Kinder.
Möchte man einen Roller mieten, ist es ratsam, gleich einen für so viele Tage wie nötig zu nehmen, denn dann hat man Handlungsspielraum und kann bessere Preise erreichen. Einen Roller erst für ein paar Tage zu nehmen und dann immer und immer wieder zu verlängern, ist deutlich teurer, weil man einen höheren Tagespreis bezahlt und keine Wochenrabatte bekommt.

Koh Phangan Strände – unsere Lieblingsstrände!

Auf Phangan gibt es so viele tolle Strände wie auf keiner anderen Insel – finden zumindest wir! 🙂 Alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen, daher stellen wir euch kurz unsere Lieblingsstrände vor!

Haad Yao Beach

An diesem Strand im Westen der Insel sind wir mit den Kids am meisten anzutreffen. Türkisblaues Wasser, ein flacher und sandiger Einstieg, schöner Sand zum Spielen und Toben. Der Strand ist eher schmal, aber wir finden trotzdem immer ein schönes Plätzchen unter einem Baum. Es gibt viele gemütliche Bars, Restaurants und Bungalows. Der Strand ist kein Geheimtipp und es ist hier gut was los, dabei ist der Haad Yao beach aber nicht überlaufen. Man erreicht ihn gut, Einkaufsmöglichkeiten sind in der Nähe und wir finden ihn rundum super für ein paar Stunden am Strand!

Koh Phangan mit Kindern

Haad Salad

Wenn ihr am Haad Yao weiter nördlich fahrt, kommt ihr am Haad Salad vorbei. Beide Strände ähneln sich sehr, sowohl von der Atmosphäre als auch vom Sand und Wasser. Der Sand ist fein, der Einstieg auch für Kinder sehr angenehm, das Wasser wunderschön türkis. In den zahlreichen Restaurants am Strand kann man lecker essen oder den Sonnenuntergang bei einem Drink genießen. Hier haben wir im Jahr 2018 drei Wochen in der Villa ChaCha verbracht und haben jeden Tag in vollen Zügen genossen. Sowohl das Hotel als auch den Strand empfehlen wir also wärmstens.

Haad Khom (Coral Beach)

Im Norden den Insel findet man den Haad Khom und kann sich hier über etwas mehr Abgeschiedenheit und Ruhe freuen. Natürlich verirren sich einige Touristen hierher und es gibt auch Bungalows direkt am Strand. Dennoch ist der Strand noch ruhig und im Vergleich zu vielen anderen auf Phangan wenig besucht. Wir sind hier sehr gerne, allein schon wegen des lustigen Hausschweins, das bei den Coral Beach Bungalows lebt. Wenn man Glück hat, sieht man es am Strand spazieren, oder es liegt einfach gemütlich im Restaurant und lässt sich die Sonne auf den (dicken) Bauch scheinen.

Koh Phangan Coral Beach

Thon Nai Pan Yai

Die meisten unserer Lieblingsstrände liegen auf der Westseite der Insel und der Thon Nai Pan Yai ist der einzige, zu dem wir quer über die Insel in den Norden fahren. Der Strand ist nicht nur wunderschön, sondern bietet gerade für Kinder ein besonderes Highlight: einen kleinen Spielplatz! Die Schaukeln sind ein Magnet für Groß und Klein, es gibt eine Hängebrücke und Bäume zum Klettern. Gutes Essen findet man in einem der Restaurants direkt am Strand und es gibt einige schöne Unterkünfte. An diesem Ende des Strandes ist immer viel los und überall spielen Kinder!

Koh Phangan mit Baby und Kleinkind

Mae Haad Beach

Zu den Strand-Highlights auf Koh Phangan zählt definitiv auch der Mae Haad Beach mit der vorgelagerten Insel Koh Ma im Nordwesten der Insel. Über eine Sandbank sind beide verbunden und bei Ebbe kann man einfach auf die kleine Insel rüberlaufen! Ein Highlight auch für Kinder. Wann sonst kann man einfach so übers Meer laufen? 🙂 Hier lässt es sich auch super schnorcheln.

Koh Phangan Strände

Als wir vor drei Jahren zum ersten Mal an diesem Strand waren, fanden wir gemütliche Bungalows vor. Es wurde jedoch schon damals fleissig gebaut und heute findet man hier eher größere Hotelanlagen. Der Strand hat zwar an der Gemütlichkeit von damals eingebüßt, zählt für uns aber trotzdem zu den schönen Plätzchen hier und ist definitiv einen Besuch wert.

Malibu Beach

Am Malibu Beach braucht ihr vor allem eins: eine Sonnenbrille! Der Sand hier gehört bestimmt zu den weißesten auf der ganzen Insel und blendet richtig, wenn es sonnig ist! Hier ist nicht viel los, aber dafür hat man viel Platz und ausreichend Schattenplätzchen. Drumherum gibt es nicht viel, trotzdem (oder gerade deswegen?) finden wir den Strand richtig schön. Hier lässt es sich gut entspannen und einfach mal Nichtstun.

Haad Khuat (Bottle Beach)

Der Bottle Beach im Nordosten von Koh Phangan ist ein ganz besonderes Schmankerl unter den Stränden. Und das sicherlich vor allem dank seiner Lage – er ist nämlich nicht so einfach zu erreichen wie die anderen Strände. Mal eben mit dem Roller oder Taxi herkommen? Nope, man muss auf ein Boottaxi ausweichen oder hierher wandern (das ist aber ein anstrengendes Unterfangen). Dementsprechend ist der Strand weniger besucht und das ist auch gut so. Hier gibt es wenige Unterkünfte, die meisten Toursiten kommen für einen Tagesausflug. Und der lohnt sich – weißer paradiesischer Sand und türkisblaues Meer laden so richtig zum Entspannen ein. Viel zu tun gibt es hier auch sonst nicht, es ist wirklich ein Spot zum Relaxen und Träumen.

Koh Phangan mit Baby Tipps

Zu den bekannten Stränden auf Koh Phangan zählen außerdem der Secret Beach (der allerdings gar nicht mehr so geheim ist und für uns definitiv zu voll), der Zen Beach (gerade Abends ein Treffpunkt für junge Leute), Haad Rin im Süden (hier findet die berühmte Full Moon Party statt) und noch einige weitere. Die Insel ist einfach voll von tollen Stränden ! Am besten einfach nach und nach entdecken und dann findet man für sich schnell heraus, welche davon man am schönsten findet.

Essen auf Koh Phangan: Restaurants, Märkte & Co.

Auf Koh Phangan kommt kulinarisch jeder auf seine Kosten. Es gibt alles, was das Herz begehrt – auch das der Kinder! Auf der ganzen Insel findet man verschiedenste kleine und große Restaurants, kleine Cafés, Imbissbuden und Straßenstände. Für jedes Budget findet man hier die leckersten Gerichte, dabei gibt es neben Thai Gerichten natürlich auch viel westliche Küche. Pizza, Pommes, Spaghetti etc. – gerade mit Kindern ist man froh, wenn man auch auf gewohntes und vor allem geliebtes Essen zurückgreifen kann.
Vegetarier und auch Veganer haben hier ebenfalls eine sehr gute Auswahl.

Wir lieben es lecker und simpel, deswegen tummeln wir uns gerne auf Märkten herum! In Thong Sala, der Hauptstadt von Koh Phangan, gibt es täglich ab Nachmittag den Pantip Markt in der Nähe des Hafens. Wir lieben die vielen verschiedenen Stände und die große Auswahl an unterschiedlichem Essen. Hier ist immer viel los, der Markt ist sehr beliebt. Und für uns absolut zurecht!

Ebenfalls können wir den Phangan Food Court in Thongsala empfehlen. Auch hier gibt es verschiedene Restaurants und Essensstände. Dazu hat man Sitzmöglichkeiten und das Ganze ist überdacht. Draussen werden außerdem Kleidung und kleine Souvenirs angeboten.

Jeden Samstag findet in der Walking Street unweit des Hafens ein Night Market statt. Schlendern, schlemmen, shoppen in schöner Atmosphäre – hier ist man richtig!

Einkaufen auf Koh Phangan: Supermärkte, Shops & Co.

Um Lebensmittel einzukaufen, fährt man am besten zum Big C oder Makro. Beide Supermärkte sind groß, relativ gut sortiert (man darf sie aber nicht mit den auf z.B. Koh Samui vergleichen). Man bekommt jedenfalls alles Notwendige für den Alltag. Im Big C gibt es außerdem ein tolles Extra für Kinder: einen kleinen Indoor Spielplatz, den man gegen Gebühr besuchen kann. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass diese Spielecke bei den Zwergen sehr beliebt ist und sie scheinbar magisch anzieht.
Obst und Gemüse holen wir in einem von den vielen Läden entlang der Straße, die nur solches anbieten. Dort ist die Auswahl und die Qualität um Welten besser als im Supermarkt.

Koh Phangan Essen

Möchte man nicht weit fahren oder benötigt nur Kleinigkeiten, gibt es auf der ganzen Insel die kleinen SevenEleven und Family Mart Shops. Hier kriegt man auch das Nötigste, von Windeln über Klopapier bis hin zu Pflege- und Putzprodukten. Man bezahlt etwas mehr als im großen Supermarkt.

Familienfreundliche Hotels auf Koh Phangan

Auf Koh Phangan gibt es viele tolle Hotelanlagen, Resorts, kleine Bungalows usw. Ob direkt am Strand oder irgendwo außerhalb, die Auswahl ist groß und man findet für jedes Budget die passende Unterkunft. Mit Kindern empfehlen wir die westliche Seite der Insel, da man von hier aus die beste Lage hat: sowohl die vielen schönen Strandabschnitte als auch Thong Sala sind gut erreichbar.

Uns hat die Villa Cha-Cha am Salad Beach sehr gut gefallen. Dort haben wir 2018 ganze drei Wochen verbracht. Es ist ein schönes Resort, direkt am Strand und mit einem richtig guten Frühstück. Das Personal war sehr freundlich und wir haben uns sehr wohlgefühlt.

Ein anderes Resort, welches wir zwar nicht selbst als Gäste kennen, aber von wirklich vielen Familien empfohlen bekommen haben, ist das Longtail Beach Resort am Thong Nai Pan Yai. Der Strand im Osten der Insel ist wie oben bereits geschrieben wunderschön! Das Resort mit vielen kleinen Bungalows soll gerade für Familien mit Kindern eine gute Wahl sein. Für uns ist es ein wenig zu abgelegen, denn man braucht schon eine halbe Stunde mit dem Roller bis Thong Sala. Wir sind lieber zentraler untergebracht, aber für einen reinen Badeurlaub kann ich mir diese Gegend auch sehr gut vorstellen! Wir kommen hier gern an den Strand und fast immer ist alles voller vor allem deutschsprachiger Familien mit Kindern. Wer Anschluss und Spielkameraden sucht, wird hier ganz sicher fündig.

Koh Phangan mit Kindern

Der Süden der Insel ist vor allem bei feierwütigen Reisenden beliebt, denn hier finden viele verschiedene Partys statt wie die berühmte Full Moon Party. Dabei wird der Strand am Haad Rin zu einer riesigen Open-Air-Disco. Definitiv nichts für Familien mit (kleinen) Kindern!

Selbst versorgen auf Koh Phangan?

Wir bevorzugen Unterkünfte, in denen wir uns während unseres Aufenthalts selbst versorgen können. Bei solchen handelt es sich um Häuser, Bungalows oder Appartements mit einer Koch- und Essecke, einem Wohnbereich und mindestens einem Schlafzimmer. Toll ist es natürlich, wenn noch ein kleiner Außenbereich in Form einer Terrasse oder eines Gartens gibt.
Auch auf Koh Phangan findet man gut ausgestattete Unterkünfte, Häuser in unterschiedlicher Preislage, Größe, Komfortstandard etc.
Die besten Preise – und auch die Sicherheit, dass alles passt- bekommt man, wenn man schon vor Ort ist, die Unterkünfte vorab besichtigt und den Preis persönlich verhandelt. Aber auch bei Airbnb wird man fündig. Monatspreise sind natürlich immer besser als Wochenpreise, daher bleiben wir meistens auch mindestens einen Monat an einem Ort.

Koh Phangan mit Kindern vs Koh Samui

Auch wenn mein Mann und ich große Koh Samui Fans sind (hier haben wir ja sogar geheiratet! Dazu gibt es auch einen Blogbeitrag: Heiraten in Thailand ), so finden wir gerade mit kleinen Kindern Koh Phangan als die bessere Wahl. Das liegt zum Einen daran, dass Koh Phangan einfach kleiner, gemütlicher und ruhiger ist. Der Verkehr ist überschaubar, die Entfernungen deutlich kürzer als auf Koh Samui. Das heisst, selbst vom Norden von Koh Phangan ist man in 20min nach Thong Sala im Süden gefahren.
Ein ganz großer Vorteil von Koh Phangan sind für uns die vielen tollen Strände! Mit denen kann Koh Samui einfach überhaupt nicht mithalten. Und als Strandliebhaber würde ich immer wieder Koh Phangan wählen, ob mit Kind oder ohne.

Koh Samui hat den Vorteil, mehr Einkaufsmöglichkeiten wie größere, gut sortierte Supermärkte und Shopping Malls zu haben. Das ist natürlich klasse, denn hier kriegt man alles. Auf Koh Phangan kann man auch mal Pech haben und die Auswahl ist kleiner. Hier gibt es aber auch eine super Lösung – einfach eine Fähre oder ein Speedboat nach Koh Samui nehmen und mit einer oder mehreren Übernachtungen auf die Nachbarinsel fahren. Das haben wir diesmal auch gemacht, sogar direkt mit unserem Roller! Das ist absolut praktisch, denn man fährt mit dem Roller auf die Autofähre, lässt ihn während der Fahrt stehen und fährt bei Ankunft auf Koh Samui einfach direkt wieder von der Fähre runter. Man ist somit gleich mobil, benötigt kein Taxi und kann alles nach Lust und Laune erkunden. Eine tolle Abwechslung, wenn man sich länger auf Koh Phangan niedergelassen hat und dennoch ein bisschen mehr erleben oder einfach nur shoppen gehen möchte!

Mehr Tipps, Erfahrungen und Empfehlungen zum Thema Thailand mit Kindern findet ihr in zahlreichen weiteren Blogbeiträgen auf unserem Blog!

Über uns


Wanderlust Baby Wir

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlustbaby_Logo_neu_klein

Schon gelesen?


Reisepackliste Sidebar

Fliegen mit Baby Sidebar

Thailand mit Kindern Sidebar

Schreib uns!


Kontakt-Sidebar

Instagram


Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. Hallo Alina,
    Danke für Deinen Beitrag! Wir planen auch gerade einen sechswöchigen Aufenthalt mit Baby auf Ko Samui/Ko Phangan.
    In welchen Resorts habt Ihr gute Erfahrungen gemacht? Bezüglich des Budgets bewegen wir uns im ähnlichem Rahmen

    Antworten
    • Hallo Franzi!
      Wir haben leider nicht so viele Unterkünfte auf Lager, die wir empfehlen können (die meisten waren bisher einfach nicht so das Wahre..). Aber auf Koh Samui sind wir gerade in einem Appartement im Replay Condominium und sind sehr zufrieden. Es gibt einen kleinen Spielplatz (jetzt nicht sooo berauschend, aber für Baby/Kleinkinder total ok) und auch einen netten Pool. Man braucht allerdings schon einen Roller, da die Anlage nicht so zentral liegt. Gebucht haben wir über Airbnb (und wenn ihr auch Airbnb ausprobieren wollt, hier ein 30 Euro Gutschein für eure erste Buchung, wenn ihr euch mit diesem Link anmeldet: http://www.airbnb.de/c/steffens3680 )

      Und auf Koh Phangan probieren wir diesmal ein anderes Resort aus, bei dem wir ein super Schnäppchen gemacht haben. Da kann ich aber erst Ende Januar berichten, wie es so ist. Sonst waren wir mit unseren Unterkünften auf der Insel nicht so zufrieden bisher..).

      Toll, dass ihr auch so lange verreisen wollt! Wird bestimmt eine super tolle Zeit!
      Liebe Grüße,
      Alina

  2. Habt ihr nun gute Erfahrungen auf Koh Phangan machen können? Wir suchen noch nach einer netten preisgünstigen, familienfreundlichen Unterkunft im Januar! Also in zwei Wochen 🙂
    Danke für alle Infos und Tipps!
    Rahel

    Antworten
    • Liebe Rahel,
      Koh Phangan ist perfekt für Familien :). Wir waren in der Villa Cha Cha am Salad Beach und das war ein Traum! Der Strand dort ist wirklich super und das Resort hat sehr gutes Frühstück. Sonst kenne ich mich mit Unterkünften wenig aus, aber kann euch die Insel uf jeden Fall sehr ans Herz legen. Wir kommen immer gern dorthin zurück!

      Liebe Grüße
      Alina

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.