Weltreise: 1 Jahr lang unterwegs! Wir müssen mal raus!

von | Okt 9, 2016 | Reisen | 0 Kommentare

Sprungbild am Strand Mann

Hätte uns einer vor Beginn unserer Weltreise gesagt, dass wir die Freiheit und das Nomadenleben damals so genießen würden, dass wir 3 Jahre später das Ganze noch um einiges toppen und tatsächlich open end weggehen… Tja dann hätten wir uns sicherlich schon früher Gedanken über einen kompletten Lebenswandel gemacht. Aber damals hatten wir uns vorgenommen, tatsächlich „nur“ 1 Jahr, zu reisen und einfach mal die Welt sehen.

„Lieber etwas riskieren, als ewig zu bereuen, sich nicht getraut zu haben“

Und riskiert bzw. für unsere Weltreise “geopfert”, haben wir im Prinzip nur unsere Jobs. Aber auch das fanden wir nicht sehr tragisch, denn irgendwo neu anfangen kann man immer. Aber das, was man aus einer Weltreise mitnimmt, all die Eindrücke und Erfahrungen. Das bleibt ein Leben lang. Ich glaube, der Drang die Welt zu sehen, kam unter anderem dadurch, dass wir einfach nie eine Pause gemacht haben, um uns klar zu werden, was wir denn vom Leben wollen. Abitur, Studium, dann direkt der Einstieg ins Berufsleben. Eins ging ins andere über. Wir waren zu sehr in diesem System drin und haben uns keinen Raum zur persönlichen Entfaltung gelassen. Umso stolzer bin ich auf uns, dass wir das Ruder noch rumgedreht haben und eine für uns sehr sehr wichtige und zukunftsweisende Entscheidung getroffen haben, auszubrechen und uns Zeit für uns zu nehmen.

Die Reaktionen auf unser Vorhaben waren unterschiedlicher Natur, aber beliefen sich alle im Endeffekt auf „Wenn, dann macht es jetzt, denn später, wenn man Kinder hat, kann man sowas ja nicht mehr machen“. Und lustigerweise waren wir mit Aussagen dieser Art auch absolut d’accord zu dem damaligen Zeitpunkt. Mit Kindern geht lange reisen NATÜRLICH nicht mehr. (Ach wie gut, dass das man einfach immer dazulernt!). Und so saß im September 2013 ein kinderloses und somit ungebundenes Pärchen im Flieger nach Bangkok und startete voller Vorfreude ins Abenteuer ihres Lebens!

Intensive Planung, die sich gelohnt hat!

Rund ein ¾ Jahr vorher haben wir begonnen, die Reise zu planen und einiges zu organisieren. Normalerweise machen wir ja wirklich alles auf den letzten Drücker. Immer. War schon in der Schulzeit so und die Eigenschaft hat sich auch bis heute erfolgreich in unserem Alltag etabliert. Jedenfalls sind wir die Weltreise zu unserem Glück irgendwie doch sorgfältiger angegangen. Denn es gibt wirklich vieles, womit man sich im Vorherein auseinander setzen muss (Ein Beitrag mit Tipps zum Thema “Eine Weltreise planen” stellen wir in Kürze online)! Am Ende waren wir gut ausgerüstet, der Papierkram war erledigt, alles Überflüssige gekündigt, die Wohnung aufgelöst. Wir fühlten uns nicht nur gut vorbereitet, wir waren es im Nachhinein betrachtet auch.

Die Route steht fest… und wird unterwegs komplett über den Haufen geworfen

Gute Organisation hin oder her, es gibt Dinge, die man einfach nicht planen sollte. So zum Beispiel braucht man sich gar nicht einbilden, man könnte von Deutschland aus durchplanen, welche Länder man in welcher Reihenfolge bereist. Wir haben uns für die ersten 3 Monate Thailand, Kambodscha, Laos und Vietnam vorgenommen. Nach 3 Wochen Thailand waren wir in…. Trommelwirbel…. Neuseeland. Den Flug dorthin haben wir 2 Tage vor dem Abflug spontan gebucht. Warum? „Weil uns irgendwie danach war”. Wir haben auf der Reise erst richtig verstanden, wie wichtig es für das Freiheitsgefühl ist, sich treiben lassen zu können, ganz ohne feste Pläne. Lässt man Platz für Spontanität, erlebt man ein ganz neues Gefühl von Freiheit!

Unsere Weltreise verlief nicht immer nach Plan. Nicht immer lief alles perfekt und es gab genau so Momente, in denen wir erschöpft und genervt waren. Aber im Vergleich zu dem, was wir wirklich Wertvolles daraus mitgenommen haben, sind die Schattenseiten nicht mal erwähnenswert. Nichts, aber auch wirklich gar nichts, würden wir an unserer Entscheidung für dieses einmalige Jahr im Nachhinein ändern wollen. Denn es war eine der besten in unserem Leben!

Wollt ihr mehr über unsere und die Länder, die wir innerhalb diesen Jahres besucht haben, erfahren? Dann hier entlang: Weltreise: 1 Jahr lang unterwegs! Route & Länder im Schnelldurchlauf!

Weltreise 1 Jahr Hände in Jaisalmer

Dein airbnb Gutschein


AirBnB

Empfehlungen


Reise Gadgets Bild

Ähnliche Beiträge

Reiserücktritts- und Abbruchversicherung: Infos & Tipps!

In einigen Monaten planen wir unsere nächste große Reise! Zeit, sich mit reiserelevanten Themen zu beschäftigen – z.B. mit den Reiseversicherungen! Heute erzählen wir euch, warum wir eine Reiserücktritts- und Abbruchversicherung so wichtig finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.