Wanderlust Baby https://wanderlustbaby.de Reisen mit Baby & Kind, Familienleben & Co. Wed, 12 Jun 2019 13:51:48 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.10 https://wanderlustbaby.de/wp-content/uploads/2017/08/cropped-Favicon-32x32.jpg Wanderlust Baby https://wanderlustbaby.de 32 32 Reisebuggy in Asien – So hilfreich war er wirklich! https://wanderlustbaby.de/reisebuggy-asien/ https://wanderlustbaby.de/reisebuggy-asien/#respond Tue, 11 Jun 2019 15:31:25 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5473 Zum ersten Mal hatten wir auf unserer Tour in Asien einen Reisebuggy dabei! Und was soll ich sagen..? Lest selbst!

Der Beitrag Reisebuggy in Asien – So hilfreich war er wirklich! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Reisebuggy in Asien

Anzeige

Einen Reisebuggy mit nach Asien nehmen? Ja – Nein – vielleicht? Während der Vorbereitungen auf unsere mehrmonatige Asienreise standen wir vor genau dieser Frage und haben uns schwer getan. Mit unserem Sohn reisten wir ausschließlich mit einer Babytrage, als er kleiner war. Mit zwei Kindern (9 Monate und 3 Jahre bei Reisebeginn) stellten wir uns jedoch die Frage, ob ein Reisebuggy sich nicht doch als eine Hilfe herausstellen würde. Und so durfte unser Babyzen Yoyo 6+* mit auf die Asientour gehen! Nach 2,5 Monaten in Malaysia und Thailand teilen wir nun mit euch unsere Erfahrungen.

Unseren Reisebuggy mit Liegefunktion haben wir euch schon einmal detailliert vorgestellt. Unser Yoyo 6+ begleitet uns nun auch beim zweiten Kind. Auch über den Reisekinderwagen Yoyo 0+ ab Geburt haben wir euch genauer berichtet. Schaut gerne rein!

Welcher Reisebuggy für Asien? Günstig vs. hochwertig!

Auch wir standen zunächst vor der Frage – kaufen wir uns ein billiges Modell, bei welchem man dann keinen Herzinfarkt bekommt, wenn es kaputt geht oder abhanden kommt? Oder bleiben wir bei unserem hochwertigen Reisebuggy, den wir zuhause haben und hoffen, dass er die Reise heil übersteht?

Pro günstiges Modell:

  • niedrige Anschaffungskosten → Wenn er kaputt oder verloren geht, ist man kein Vermögen los und muss nicht so lange ärgern.

Contra günstiges Modell:

  •  meist sperriger und nicht so bequem zusammenklappbar. Dadurch kann man sie nicht mit ins Flugzeug als Handgepäck mitnehmen und läuft Gefahr, dass man sie nach dem Flug demoliert zurückbekommt (da habe ich schon einige schlechte Erfahrungsberichte gelesen)
  • oft ohne Liegeposition. Diese finde ich aber besonders wichtig, da man auf Reisen viel unterwegs ist und vor allem bei jüngeren Kindern.
  • schlechte Straßen in Asien (z.B. nicht asphaltiert), und davon gibt es viele. Ein qualitativ minderwertiger Buggy kann da schneller an seine Grenzen kommen als man denkt.
  • oft klapperig, unbequemer fürs Kind

Pro hochwertiges Modell am Beispiel unseres Babyzen Yoyo

  • darf zusammengeklappt mit in die Flugzeugkabine und wird im oberen Fach verstaut. Achtung, vorher den Buggy unbedingt in die Schutztasche (beim Kauf dabei) stecken. Das war bei uns diesmal Voraussetzung, dass wir ihn in den Flieger mitnehmen konnten.
  • Mit Liegeposition: die Lehne verstellt man stufenlos und bis fast ganz flach (keine 180 Grad, aber absolut ausreichend fürs Nickerchen).
  • passendes Zubehör, das gerade im Urlaub sehr praktisch ist: Sonnenschirm, Trinkhalter, Mückenschutznetz.
  • großzügiges Sonnendach, das bei uns immer ausreichend Schatten spendet
  • Buggyboard (mit Sitz oder ohne nutzbar) für Geschwisterkinder. War für uns eine unheimliche Entlastung, weil auch der Große (3 Jahre) noch öfters eine „Laufpause“ wünschte.

Tipp: Achtet darauf, dass es bei eurem hochwertigen Reisebuggy Ersatzzubehör zu kaufen gibt! Das ist unheimlich praktisch. Für den Babyzen Yoyo bekommt man z.B. neue Reifen und neue Bezüge separat zu kaufen. Üblicherweise nutzen sich diese Teile natürlich schneller ab als das Gestell und so kann man sie einfach gezielt austauschen. Wir haben z.B. nach insgesamt 2 Jahren intensiver Nutzung nur die Reifen ausgetauscht und schon war er wie neu.

Contra hochwertiger Buggy

  • Der höhere Anschaffungspreis, entsprechende “Angst”, dass er unterwegs zu sehr beansprucht wird und kaputt geht.

Reisebuggy in Asien – unsere Erfahrungen & Fazit

Schon im Flughafen – sowohl beim Abflug als auch bei der Ankunft in Kuala Lumpur – war uns der Buggy eine willkommene Erleichterung. Wir hatten ihn eigentlich eher für unsere Tochter eingeplant. Doch gerade nach dem langen Fernflug, war auch unser Großer mit seinen 3,5 Jahren so müde, dass wir ihn direkt nach Verlassen des Flugzeugs schlafend in den Buggy „verfrachteten“. Wie schon oben geschrieben durften wir unseren Babyzen Yoyo mit ins die Kabine nehmen und im oberen Fach verstauen. Als wir also um 6Uhr morgens in Malaysia landeten, hatten wir zwei schlafende Kinder – eins in der Trage und eins im Buggy. So hatten wir beide gut untergebracht und hatten noch Hände frei fürs Handgepäck und Koffer. Perfekt! Zusammengeklappt kann der Buggy dank des gepolsterten Schultergurtes sehr bequem getragen werden.

Reisebuggy Schultergurt

Mit dem Geschwisterboard durch asiatische Städte

Unsere Asienzeit war ein Mix aus Stadtleben und Inselhopping. Gerade in einer Großstadt wie Kuala Lumpur oder später auch Penang hätten wir den Buggy nicht missen wollen. Wir sind viel gelaufen, die Entfernungen waren nicht zu unterschätzen. Den Buggy hatten wir immer dabei! Als besonders praktisch hat sich das Geschwisterboard erwiesen, welches wir glücklicherweise mitgenommen hatten. So konnten wir beide Kinder im Buggy unterbringen. Das Board hat einen Sitz, den man dranmachen oder bei Bedarf einfach weglassen kann. So kann das ältere Kind entweder hinten stehen oder sitzen. Unser Sohn hat beide Varianten sehr gerne genutzt. Viel laufen, viel Sonne und Hitze machen müde und im Nachhinein muss man wirklich sagen, ohne den Buggy wäre es schwierig geworden. Denn dann hätten wir unseren 3-Jährigen zwischendrin tragen müssen, als es ihm zu viel wurde. So konnten wir bequem schieben und hätten dies auf unseren mehrstündigen Touren wirklich nicht missen wollen.

Reisebuggy Kuala Lumpur

Reisebuggy am Strand & Restaurants

Am Strand ist der Buggy unserer Erfahrung nach kein „Must-Have“, entpuppt sich aber als hilfreich und bequem, wenn man nicht direkt am Strand seine Unterkunft hat, sondern ein Stück weit laufen muss. Das war bei uns auf Langkawi der Fall und da waren wir natürlich froh, all die Strandspielsachen, Verpflegung, Strandtücher etc. einladen zu können und nicht tragen zu müssen. An diesem Strand hatten wir keine Liegen, sondern haben es uns auf dem Sand bequem gemacht. Da war der Buggy oft ein willkommener „Schattenplatz“, gerade mit dem Sonnenschirm, den es von Babyzen zu kaufen gibt. Ansonsten leistete uns der Buggy in den kleinen , einfachen Restaurants gute Dienste, in denen es keine Babystühle gab. Und auf den Straßenmärkten, auf denen es bestenfalls nur einfache Sitzmöglichkeiten wie Plastikstühle gibt.

Reisebuggy Sonnenschirm

Reisebuggy Thailand

Reisebuggy statt Babytrage?

Wir sind begeisterte „Träger“ und ich würde niemals behaupten wollen, dass man einen Reisebuggy statt einer Babytrage mitnehmen sollte! Wir hatten beides dabei und hätten niemals auf die Trage verzichtet. Als wir noch mit einem Kind gereist sind, hatten wir nur eine Trage dabei und es war ausreichend. ABER: Unsere Tochter neigt viel schneller zum Schwitzen. In Asien ist die Luftfeuchtigkeit hoch, es ist meist schwül und entsprechend schnell schwitzt der Körper. Für unsere Kleine war das ein Problem und sie wollte viel weniger Körperkontakt. Saß sie in der Trage, wurde es ihr in den meisten Fällen schnell viel zu warm und sie meckerte bis man sie wieder herausnahm. Der Reisebuggy war dahingehend eine absolute Rettung und sie fühlte sich darin deutlich wohler als in der Trage. Es kommt also auch sehr auf das Kind an, was er eher bevorzugt.

Reisebuggy mit nach Asien? Unser Fazit nach 10 wöchiger Reise mit 2 Kleinkindern

Wir sind definitiv gut mit der Entscheidung gefahren (im wahrsten Sinne des Wortes), unseren Buggy mitzunehmen und haben ihn zu keinem Zeitpunkt der Reise bereut. Im Gegenteil, wir hatten viele Situationen gar nicht auf dem Schirm, in denen er sich aber wirklich als außerordentlich praktisch erwiesen hat. Wichtig finde ich für die Entscheidung pro/contra Buggy in Asien definitiv auch das Alter des Kindes. Unsere Tochter war zu Reisebeginn 9 Monate alt und konnte nicht laufen. Entsprechend blieb uns entweder die Babytrage oder der Buggy zur Auswahl, wenn wir unterwegs waren. Die Trage fiel oft weg, da ist zu heiß war und unsere Tochter deswegen nicht gern lange drin saß – also blieb der Buggy. Und ihn dabei zu haben war für uns aus diesen Gründen wirklich ein Segen. Hätten wir uns die ganze Zeit in einem Resort aufgehalten ohne groß die Gegend zu erkunden, wäre der Buggy sicherlich nicht unbedingt notwendig gewesen. Aber wir sind ja gerne aktiv! Auch das Geschwisterboard war absolut super und erlaubte uns Eltern einfach eine Verschnaufpause. Gerade wenn wir länger unterwegs waren, wollte unser Großer sonst nämlich schnell zu Papa auf die Schulter, weil er durch die Hitze auch schneller müde wurde. Mit einem einzigen Buggy konnten wir also beide Kinder transportieren und es war für alle Beteiligten bequemer und einfacher.

Babyzen Asien

Ich hoffe, unser Bericht hilft dem einen oder anderen unter euch bei der Entscheidung, ob ihr mit oder ohne Buggy verreist! Teilt gerne eure Erfahrungen in den Kommentare, um anderen Eltern zu helfen: Buggy in Asien – ja oder nein? 🙂

 

* Bei dem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn ihr über diesen bei Amazon einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Reisebuggy in Asien – So hilfreich war er wirklich! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Manuka Honig – Erfahrungen, Anwendung und Wirkung! https://wanderlustbaby.de/manuka-honig-erfahrungen-anwendung/ Wed, 15 May 2019 12:55:34 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5430 Ein echtes Wundermittel in jeder Hausapotheke - der Manuka Honig! Alles zur Anwendung, Wirkung und Erfahrung des Heilhonigs!

Der Beitrag Manuka Honig – Erfahrungen, Anwendung und Wirkung! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Manuka Honig medizinischer Honig

enthält Affiliate-Links

Seit Jahrhunderten gilt Honig weltweit als bewährtes Heilmittel. Als besonders wertvoller Honig wird der neuseeländische Manuka Honig gehandelt, der durch seine herausragende antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung ein echtes Wundermittel sein soll. Und diese Wirkung ist sogar wissenschaftlich bewiesen! Wir erzählen euch heute über die Besonderheiten des Manuka Honigs, seine Anwendung und unsere Erfahrungen.

Hinweis: Manuka Honig ist ein unbehandeltes Naturprodukt und nicht pauschal für jeden geeignet. Je nach Krankheitsbild können Nebenwirkungen eintreten (z.B. bei Diabetis). Dieser Artikel dient nur der Information und zur persönlichen Weiterbildung und stellt keine medizinische oder diagnostische Empfehlung dar. Wir empfehlen im Zweifelsfall vor der Anwendung den Arzt zu konsultieren.

Was ist Manuka Honig?

Der Manuka Honig ist eine besondere Honigsorte, die aus Neuseeland kommt. Denn in Neuseeland ist der Manuka Teebaum beheimatet, dessen Nektar die Bienen für ihren besonderen Honig nutzen. Die Ureinwohner Neuseelands, die Maori, nutzen den Manuka Honig seit jeher zur Heilung verschiedener Krankheiten und Beschwerden. Mittlerweile ist dieser wirkungsvolle Honig weltbekannt. Die besonderen Eigenschaften des Honigs wurden mittlerweile wissenschaftlich bewiesen – der Manuka Honig ist antiseptisch, entzündungshemmend, wundheilend und antioxidativ. Diese hervorragenden Eigenschaften kann der Mensch für seine Bedürfnisse und Beschwerden bestens nutzen!
Es wurde auch erforscht, wodurch der Manuka Honig so wertvoll ist: Er besitzt einen besonders hohen Anteil an Methylglyoxal (kurz MGO), welches entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften besitzt. Je höher der Gehalt an MGO im Manuka Honig, desto wirkungsvoller ist dieser. In handelsüblichen Honigsorten liegt der MGO Gehalt bei bis zu 5 mg während der Manuka Honig unglaubliche 300- 700 mg MGO Gehalt aufweist. Ein echter Heilhonig also!

Manuka Honig Bienen Neuseeland

Manuka Honig: Anwendung und Wirkung

Der Manuka Honig kann sowohl innerlich als auch äußerlich verwendet werden und ist bei sehr vielen Krankheiten und Beschwerden eine natürliche Alternativen zu herkömmlichen Medikamenten. So kann der Honig beispielsweise bei einer Erkältung, Infektionskrankheiten, Bronchitis, Magen-Darm-Beschwerden und ganz besonders bei Wundheilung behilflich sein. Es tötet Bakterien, Viren und Keime gezielt ab und beugt auf diese Weise Entzündungen vor.
Wichtig ist dabei der MGO Gehalt pro Kg Honig an. Je höher der Methylgloxal Gehalt, desto größer die Wirkung des Manuka Honigs.

Den MGO Gehalt könnt ihr der Verpackung entnehmen. Je höher der MGO Gehalt, desto wirksamer der Honig! Ein besonders hochwertiger Manuka Honig fängt bei 400 MGO an. Für kleinere Beschwerden (Pickel, Akne, leichte Wunden, Schuppenflechte etc.) kann man aber auch Manuka Honig mit 100 oder 250 MGO einsetzen.

Manuka Honig hilft bei…

  • Entzündungen und Infektionen
  • Erkältung und grippalen Infekten
  • Bronchitis und Halsschmerzen, Husten, Rachenentzündung, Nebenhöhlenentzündung
  • Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall und Erbrechen
  • Wundheilung (auch besonders tiefe Wunden)
  • Blasenentzündung
  • Hautprobleme (Ausschlag, Pilz, Schuppenflechte..)
  • Neurodermitis
  • Verbrennungen
  • Diabetisches Fußsyndrom (offenes Bein)
  • Mundgesundheit (Zahnfleischentzündung, Mundschleimhautentzündung,..)
  • Herpes
  • Karies
  • Sonnenbrand
  • Insektenstiche
    uvm.
    Sogar bei Krebs soll sich der Manuka Honig positiv auswirken.

Ausserdem stärkt der Manuka Honig grundsätzlich das Immunsystem!

Bei unklaren und starken, nicht abklingenden Beschwerden oder Erkrankung sollte aber unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Grundsätzlich bitte bei Unsicherheiten immer vor der Anwendung ärztlichen Rat einholen!

Manuka Honig MGO 100+

Im Handel bekommt man den Honig üblicherweise ab einer Konzentration von MGO 100+. Dies ist die geringste Menge an MGO, die man aber auch nicht unterschätzen darf. Für kleinere Beschwerden und für Prophylaxe eignet sich auch der Manuka Honig MGO 100+ *.
Besonders für kleinere Hautprobleme wie leichte Neurodermitis, Pickel, leichte Wunden, Lippenherpes, Zahnfleischentzündung, leichter Sonnenbrand, Insektenstiche uvm. kann MGO 100+ durchaus ausreichend sein und eine Behandlung damit große Erfolge mit sich bringen.
Dabei wird der Honig auf die betroffenen Hautstellen mit dem Finger oder einem Wattestäbchen aufgetragen. Dies wiederholt man, bis die Beschwerden sich bessern.
Auch innerlich kann man den Manuka Honig MGO 100+ als Prophylaxe einnehmen, z.B. in einer Zeit in der man besonders zu Erkältungen neigt. Besonders attraktiv ist bei MGO 100+ der Preis, denn je niedriger die MGO Konzentration, desto günstiger der Preis. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass die Wirkung entsprechend schwächer ist und damit nicht gegen größere Infekte und Beschwerden ankommt.

zum Artikel*

Manuka Honig MGO 250+

Produkte mit der Konzentration MGO 250+ decken größere Beschwerden an, sowohl bei Hautproblemen als auch innerlichen Beschwerden und Infekten. Der Einsatzgebiet umfasst u.a. Erkältungen, Husten, Schnupfen, Bronchitis, Halsschmerzen und stärkere Hautausschläge. Daher ist dieser Honig besonders gut geeignet für die Hausapotheke. Den Manuka Honig MGO 250+ * trägt man bei Hautproblemen ebenfalls auf die betroffenen Stellen bis die Beschwerden verschwinden. Bei Erkältungsbeschwerden kann man den Honig pur im Mund langsam zergehen lassen oder ihn mit einem Kräutertee einnehmen. Auch kann man den Manuka Honig mit Wasser verdünnt inhalieren. Mehr zu Anwendung und Dosierung bei Erkältung und Grippe.

zum Artikel*

Manuka Honig MGO 400+

Der Manuka Honig MGO 400+ * ist sehr wirksam und eignet sich bestens für starke Beschwerden und Infekte, innerlich wie äußerlich. Darunter fallen z.B. Blasen- und Prostata-Entzündung, Magen-Darm Beschwerden, starke Nebenhöhlenentzündungen, offene, tiefe und schlecht heilende Wunden. Dazu nimmt man mehrmals über die Tag verteilt 1 TL des Honigs ein und lässt diesen langsam im Mund zergehen. Bei Magen-Darm Beschwerden wird der Manuka Honig mit warmen Wasser oder Tee eingenommen. Leidet man unter einer starken Nasennebenhöhlenentzündung, kann man eine Nasenspülung aus dem Manuka Honig herstellen (Verhältnis Honig zu Wasser 1:10).

zum Artikel*

Manuka Honig MGO 550+

Bei einer Konzentration von MGO 550+ handelt es sich bereits um einen sehr stark wirksamen Manuka Honig, der schon deutlich seltener vorkommt und entsprechend teuer ist. Man setzt ihn bei sehr starken Beschwerden und Infekten und bei besonders resistenten Keimen ein, denn er ist eine echte und natürliche Alternative zu vielen Antibiotika. Während diese den Organismus aber entsprechend schwächen und starke Nebenwirkungen mit sich bringen, ist der Manuka Honig MGO 550+* eine Chance, den Organismus ganz ohne Chemie wieder gesund zu machen. Man nimmt ihn wie den Manuka Honig MGO 400+ ein, kann ihn aber gegebenenfalls noch etwas verdünnen.

zum Artikel*

Manuka Honig MGO 800+

Wenn man bereits mit einem MGO von 100+ Erfolge bei Behandlung von leichten Beschwerden hat, kann man sich ausmalen, was für eine Wirksamkeit hinter dem Manuka Honig MGO 800+ * stecken muss. Diesen außerordentlich wirksamen und auch sehr teuren Honig setzt man ein, wenn man so richtig „außer Gefecht“ ist, beispielsweise mit einer starken Grippe, einer Darm- oder Blasenentzündung etc. Grundsätzlich ist es natürlich etwas, was man definitiv nur selten benötigt und in den meisten Fällen reicht ein Honig mit einem MGO Wert von bis zu 400+ für den normalen Gebrauch aus. Möchte man ein Antibiotikum ersetzen, kann man es mit dem MGO 550+ versuchen.

zum Artikel*

Medizinischer Honig Medihoney

Dass die Wirkung Rund um den Manuka Honig schon lange kein Mythos mehr ist, zeigt die Tatsache, dass dieser auch in der offiziellen Medizin verwendet wird. Der „Medihoney“ ist Manuka Honig, der zusätzlich sterilisiert wurde und damit zum offiziellen Medizinprodukt gemacht wurde. Grund dafür sind die Botulinum Bakterien, die als einzige im stark antibiotischem Manuka Honig überleben können. Im höchst unwahrscheinlichen Fall, dass diese Bakterien in eine Wunde gelangen, können sie diese theoretisch entzünden (der menschliche Magen kommt mit den Bakterien problemlos zurecht, es geht also nur um die Wunde). Da die Regularien in Deutschland in Bezug auf Heil- und Gesundheitsmittel aber besonders streng sind, darf nur der Medihoney offiziell für den medizinischen Gebrauch verkauft werden.
Den medizinischen Honig Medihoney bekommt man als Salbe* in der Apotheke oder auch bequem online. Die Salbe ist deutlich teurer als der naturbelassene Manuka Honig.

Anwendung und Dosierung bei Erkältung und Grippe

Bei einer Erkältung oder einem grippalen Infekt mit all seinen Nebenwirkungen wie Husten, Halsschmerzen und Husten kann der Manuka Honig die Symptome auf natürliche Art und Weise lindern. Man kann einfach mehrmals am Tag einen Teelöffel Manuka Honig langsam auf der Zunge zergehen lassen. Wichtig ist, dass der Honig so lange wie möglich an der betroffenen Stelle wirken kann und man ihn entsprechend so langsam wie möglich herunterschluckt.
Empfehlenswert ist es auch, einen Tee mit Manuka Honig zuzubereiten. Dafür eignen sich beliebige Kräutertees, die man mit Manuka Honig süßt.
Ca. 30 Minute nach der Einnahme des Honigs sollte man nichts essen und trinken, damit dieser möglichst lange wirken kann.
Bei Schnupfen und Nebenhöhlenentzündungen kann der Honig ein wenig auf die inneren Nasenwände aufgetragen werden. Besonders eignet sich die Prozedur vor dem Schlafengehen. Manuka Honig wirkt entzündungshemmend und schwellend und sorgt für leichtere Atmung.
Es gibt sogar ein spezielles Mund- und Rachenspray aus Manuka Honig *.

Manuka Honig Bonbons

Perfekt für unterwegs sind Manuka Honig Lutschbonbons *. Erste Hilfe bei Kratzen im Hals oder einfach wohltuend in jeder Jahreszeit, sind die Bonbons praktische Begleiter auf Reisen oder einfach in jeder Handtasche. Es gibt sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen, z.B. Zitrone-Ingwer * oder schwarze Johannisbeere *.

Anwendung bei Wundheilung

Mit seinen desinfizierenden und antibakteriellen Eigenschaften ist der Manuka Honig optimal für die Wundheilung geeignet. Wird der Honig großzügig auf die Wunde aufgetragen, desinfiziert er diese, bekämpft gleichzeitig Erreger und verhindert die Neubildung von Keimen. Liest man sich durch Erfahrungsberichte, so schwärmen viele Nutzer von der besseren Wundheilung dank des Manuka Honigs, gerade bei tiefen Wunden, die zuvor Probleme machten und nicht gut heilten.
Bei der Wundheilung wird eine Wundauflage (z.B. aus Mullbinde) mit dem Honig auf die Wunde gelegt und somit ein feuchtes Wundmilieu erzeugt, was die Heilung begünstigt. Der Wirkstoff Methylglyoxal benötigt nämlich keinen Sauerstoff für seine Wirkung und das feuchte Wundklima ist in diesem Fall optimal für die Heilung. Gleichzeitig wird dadurch verhindert, dass die Wundauflage an der Wunde kleben bleibt.
Wichtig: Unbedingt darauf achten, dass der Honig in jeden Winkel der Wunde eindringt und somit seine volle Wirkung entfalten kann.
Für leichte Verletzungen reicht die Stärke MGO 100+ aus, für größere und tiefere Wunden sollte man auf MGO 250+ oder sogar MGO 400+ ausweichen.

Manuka Honig Salbe

Es gibt bereits fertige Salben mit dem Medihoney * – dem Manuka Honig, der extra für den offiziellen medizinischen Gebrauch aufbereitet wurde (nur so darf er auch als Salbe in Deutschland verkauft werden). Medihoney ist ein offizielles Medizinprodukt, denn der Manuka Honig wurde hierbei nochmals sterilisiert. Mit den Salben lassen sich Schnitt- und Schürfwunden, Hautreizungen, Ausschlag, Ekzeme uvm. behandeln.
Man bekommt Salben aus Manuka Honig in der Apotheke oder auch online zu kaufen. Ob man unbedingt den sterilisierten Medihoney verwenden möchte oder lieber den unbehandelten Manuka Honig nimmt, bleibt einem selbst überlassen. Wir persönlich bevorzugen den reinen Manuka Honig für alle Anwendungen, sowohl innerlich als auch äußerlich. Mehr Infos zum medizinischen Honig Medihoney.

Manuka Honig Creme

Auch für die tägliche Hautpflege gibt es Produkte mit Manuka Honig. Für trockene, sensible Haut Haut gibt es zum Beispiel die Comvita Medihoney Derma Skin Cream * . Von der Firma Wild Ferns * gibt es verschiedene Pflegeprodukte aus Manuka Honig wie Gesichtscreme, Handcreme, Lotion etc. Alle Produkte sind für sensible und besonders pflegebedürftige und beanspruchte Haut geeignet, die zu Irritationen neigt.

Manuka Honig Zahncreme

Sehr gute Erfahrungsberichte gibt es zur Manuka Honig Zahncreme * von Manuka Health. In dieser Zahncreme ist Manuka Honig MGO 400+, Neuseeländisches Propolis, Manuka Öl und Propolis. Die Zahncreme ist ohne Flourid, ohne Schäumungsmittel und ohne künstliche Konservierungs- und Geschmacksstoffe. Sie soll gerade bei Probleme mit dem Zahnfleisch helfen wie Zahnfleischbluten und Neigung zur Zahnfleischentzündung.

Manuka Honig kaufen – Vorsicht vor Fälschung!

Der echte Manuka Honig ist ein hochwertiges und entsprechend teures Produkt. Auch Betrüger versuchen sich damit eine goldene Nase zu verdienen und verkaufen gefälschten, wirkungslosen Honig als „Manuka Honig“. Beim Kauf sollte man unbedingt auf die Echtheit des Manuka Honigs achten.

Wie erkennt man den echten Manuka Honig?

Der Inhaltsstoff Methylglyoxal macht den echten Manuka Honig aus. Diese Angabe muss auf dem Produkt explizit zu finden sein. Bei Fälschungen versuchen es die Betrüger auf eine andere Art und Weise: So findet man auf dem Etikett beispielsweise Bezeichnungen wie „Manuka honey active“, „active plus“, „aktiviert“ oder ähnliches. Was sich gut anhört, hält aber leider oft nicht das, was es verspricht. Außerdem kommt der echte Manuka Honig immer aus Neuseeland.

Manchmal findet man auch einen UMF Wert statt MGO auf dem Etikett . Dieser lässt sich wie folgt entschlüsseln:

UMF 5+ = MGO 83+
UMF 10+ = MGO 263+
UMF 15+ = MGO 514+
UMF 20+ = MGO 829+
UMF 25+ = MGO 1200+

In diesem Beitrag stellen wir euch Manuka Honig von Manuka Health und Watson & Son vor – vertrauenswürdige und zertifizierte Hersteller von Manuka Honig. Der Honig wird unter optimalen Bedingungen in Neuseeland erzeugt, abgefüllt und weltweit verkauft. Die beiden Unternehmen sind selbstverständlich im neuseeländischen Verband für Manuka Honig und lassen ihre Produkte regelmäßig überprüfen. Auf Anfrage bekommt man vom Hersteller das Zertifikat, welches die Echtheit des Honigs nochmals detailliert bestätigt. Hier bekommt ihr wirklich echten Manuka Honig mit entsprechender Wirkung!

Manuka Honig für Kinder

Wie auch handelsüblicher Honig ist auch der Manuka Honig für Säuglinge und Kinder im ersten Lebensjahr nicht geeignet. Grund dafür sind die Botulin-Bakterien, die im Honig enthalten sein können, wenn auch in geringen Mengen. Diese sind für Babys gefährlich. Erst ab einem Alter von einem Jahr ist die menschliche Verdauung ausgereift genug und kommt mit den Sporen zurecht. Für Kinder unter 1 Jahr sollte Honig, so auch Manuka Honig, tabu sein.

Für ältere Kinder ist Manuka Honig eine tolle und vor allem gesunde Alternative zu Medikamenten. So lässt es sich sehr gut bei Erkältungen und damit verbundene Symptomen wie Schnupfen und Husten einsetzen. Zwei Teelöffel Manuka Honig auf ein Glas Wasser – schon hat man einen natürlichen Hustensaft hergestellt, der nicht nur absolut chemiefrei, sondern auch bekömmlich ist. Ebenso ist der Manuka Honig ein Fitmacher bei Magen-Darm-Problemen, auch bei Kindern. Bei Durchfall benötigen Kinder besonders schnell ausreichend Flüssigkeit, da schnell ein Austrocknen droht. Ein Glas Wasser mit Manuka Honig schafft schnell Abhilfe und ist frei von Nebenwirkungen, Der natürliche Zucker im Honig versorgt den Organismus zusätzlich mit Energie.

Auch für äußere Anwendung lässt sich der Manuka Honig bei Kindern bestens einsetzen und bekämpft Schuppenflechte, Pilze, Hausausschlag, Sonnenbrand, Juckreiz und Rötungen von Insektenstichen uvm. Er ist dabei absolut ungefährlich und eine MGO Konzentration von 100+ reicht für leichte Beschwerden aus.

Manuka Honig Erfahrung

Wir halten uns schon immer von handelsüblichen Medikamenten fern und setzen auf Naturheilkunde. Seit wir Kinder haben, ist es uns wichtiger denn je Infekte und Beschwerden möglichst chemiefrei zu behandeln. Der Manuka Honig ist für uns ein Muss für jede Hausapotheke. Er deckt so viele Krankheitsfelder ab, dass er einfach ein absoluter Allrounder ist! Sobald mein Mann und ich merken, dass eine Erkältung im Anmarsch ist, nehmen wir den Manuka Honig prophylaktisch ein bzw. fangen direkt die ersten Symptome damit ab. Unser Sohn (3,5 Jahre) trinkt bei gern sein “Honigwasser”, wenn er Husten hat oder andere Erkältungssymptome zeigt. Wir haben auf jeden Fall das Gefühl, dass es dem Immunsystem sehr gut tut und dem Organismus den nötigen Boost geben, gegen den Infekt anzukämpfen.

Honig ist grundsätzlich ein sehr gesundes Lebensmittel, der Manuka Honig ist dazu auch noch effektiv als “Gesundmacher”. Er ist zwar teuer in seiner Anschaffung (verglichen mit dem normalen Honig), allerdings hält er bei uns lange und selbst wenn wir ihn schneller verbrauchen würden – wir haben damit ein ganz natürliches Mittel zuhause für verschiedenste Beschwerden, von vielerlei Infekten bis hin zu Wunden, Hautproblemen etc. Und das ganz ohne Chemie und Nebenwirkungen und damit sein Geld jederzeit wert.

Geschmacklich würde ich den Manuka Honig als würzig herb beschreiben. Man schmeckt teilweise eine leichte Schärfe heraus. Je höher die Konzentration des MGO, desto intensiver und auch bitterer schmeckt der Manuka Honig. Man darf aber natürlich nicht vergessen, dass er nicht für das Frühstücksbrötchen gedacht ist, sondern zur Heilung eingesetzt wird.

Manuka Honig Anwendung Erfahrung

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlustbaby_Logo_neu_klein

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Manuka Honig – Erfahrungen, Anwendung und Wirkung! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Online Erste Hilfe Kurs für Baby & Kind – Sofort richtig handeln! https://wanderlustbaby.de/online-erste-hilfe-kurs-baby-kind/ Thu, 09 May 2019 20:48:26 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5407 "Was tun, wenn...??" - in diesem Videokurs lernst du die Erste Hilfe Maßnahmen bei Fieberkrampf, Vergiftung, Verbrennung & Co. bequem von Zuhause aus!

Der Beitrag Online Erste Hilfe Kurs für Baby & Kind – Sofort richtig handeln! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Erste Hilfe für Baby und Kind

enthält Affiliate-Links

„Kleine Kinder – kleine Sorgen, große Kinder – große Sorgen“ heisst es so schön. Ob der Spruch noch stimmt, wenn es um die Gesundheit des Kindes geht? Wohl kaum! Gerade in den ersten Lebensjahren des unserer Kinder werden wir Eltern oft mit ganz neuen Begriffen und Situationen konfrontiert: Fieberkrampf, Affektkrampf, Pseudokrupp Anfall uvm. Dabei ist eins essentiell wichtig, um seinem Kind schnell helfen zu können: genau zu wissen, was zu tun ist! Genau dieses wertvolle Wissen vermittelt ein Erste Hilfe Kurs für Baby & Kind.

Warum ein Erste Hilfe Kurs speziell für Baby und Kind sinnvoll ist!

Die meisten von uns haben schon einmal im Lieben einen erste Hilfe Kurs belegt, spätestens als wir den Führerschein gemacht haben. Der Erste Hilfe Kurs an Erwachsenen unterscheidet sich in seinen Inhalten aber von einem erste Hilfe Kurs speziell an Baby und Kind. Erste Hilfe am Kind ist ein Spezialfall und erforderte gesonderte Kenntnisse. Diese erlernt man in einem Kurs speziell für Babys und Kleinkinder ganz intensiv.

Kleinkinder haben noch kein ausgereiftes Immunsystem und sind für Infekte deutlich anfälliger. Begriffe wie Fieberkrampf, Affektkrampf, Pseudokruppanfall sind Eltern meist erst einmal komplett neu, denn ein erwachsener Mensch kommt mir solchen nicht wirklich in Berührung. Und seien wir mal ehrlich, wenn das Kind blau anläuft, Atemaussetzer hat, keine Luft bekommt, apathisch und womöglich noch das Bewusstsein verliert – welches Elternteil bleibt da ruhig und gelassen? Erste Hilfe am Baby und Kind Hinzu kommen Verletzungsgefahren, denn natürlich sind Babys und Kleinkinder Weltentdecker aus Leidenschaft! Sie klettern, sie toben, sie stecken sich Dinge in den Mund. Kleinkinder erkennen nicht, welche Gefahren überall im Haushalt überall lauern und wir Eltern können einfach nicht jede Sekunde zuschauen, so gern wir würden! Wie versorgt man eine Wunde, bspw. bei einer Verbrennung, damit man keine Narbenbildung begünstigt? Wie reagiert man, wenn das Kind sich an etwas verschluckt und keine Luft bekommt? Nicht zu vergessen eine mögliche Vergiftung durch Putzmittel o.ä. Alles Situationen, die im Alltag mit einem Baby gar nicht so unüblich sind. Damit die Eltern auf diese bestmöglich vorbeireitet sind und nicht in Panik geraten, ist ein Erste Hilfe Kurs für Baby und Kind die beste Anlaufstelle. Das
Das Wissen aus einem Erste Hilfe Kurs kann Leben retten!

Online Erste Hilfe Kurs: flexibel von zuhause aus!

Mit einem Baby mal eben einen Kurs mit festen Zeiten und in einer Einrichtung belegen? Für Mütter oft ein Ding der Unmöglichkeit, gerade im ersten Babyjahr! Oftmals kann man das Kind nicht einfach dem Papa oder der Oma geben und ein paar Stunden ausser Haus gehen. Feste Termine einzuhalten fällt dabei besonders schwer und man erkennt mit einem Baby erst recht, wie wichtig Flexibilität ist. Man richtet sich nämlich nicht mehr so sehr nach einer Uhr, sondern nach seinem Baby! Ausserdem gibt es auch nicht immer freie Plätze oder die Möglichkeit, einen Kurs in der Nähe zu machen. Es muss aber keiner mehr auf die wertvollen Infos und professionelle Anleitung eines Erste Hilfe Kurses für Baby und Kind verzichten. Denn es gibt ganz einfach die Möglichkeit, den Kurs als Videokurs online zu machen – von zuhause aus!

Vorteile eines Online Erste Hilfe Kurses für Baby & Kleinkinder

  • bequem von zuhause aus, man muss nicht ausser Haus und sich an bestimmte Termine halten
  • zeitlich flexibel lernen: man ist an keine anderen Teilnehmer gebunden, hat keine festen Kurszeiten, sondern macht den Kurs Stück für Stück, wann es einem passt – z.B. abends, wenn das Baby schläft oder zwischendurch, wenn man mal Zeit findet. Ihr macht den Kurs im eigenen Tempo!
  • Verfügbar am Desktop, Tablet und Handy!
  • Den Videokurs kann man zwischendrin einfach anhalten, wenn etwas dazwischenkommt und man eine Pause machen möchte/muss. Oder man hört auf und macht zu einem späteren, x-beliebigen Zeitpunkt weiter – auch kein Problem!
  • den Papa, die Oma, den Opa etc. beteiligen! Ein richtig großer Vorteil, denn so kann die ganze Familie den Erste Hilfe Kurs ebenfalls machen, was den Kindern natürlich nur zugute kommt. Eine Weiterbildung für die ganze Familie – keine zusätzlichen Kosten, am besten auch den Babysitter!
  • Die Themen sind genau dieselben, die es auch an festen Kursorten gibt. Man ist also absolut nicht benachteiligt, wenn man sich für einen Videokurs entscheiden!
  • Man kann den Kurs oder einzelne Lektionen einfach nochmal anschauen. Vielleicht hat man weniger aufgepasst und es blieben Fragen offen? Oder man möchte ein bestimmtes Thema nochmals durchgehen? Alles kein Problem!
  • Deutlich günstiger – keine Anfahrtskosten, keine Parkgebühren und weitere Familienmitglieder machen kostenfrei mit!

Für werdende Eltern, frisch gebackene Mamas und Papas und einfach die ganze Familie!

Alles Liebe und bleibt gesund!

Alina Unterschrift

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Kurs kauft. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlustbaby_Logo_neu_klein

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Online Erste Hilfe Kurs für Baby & Kind – Sofort richtig handeln! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Lässig am Strand & Pool: Mit UV-Schutz-Kleidung, ohne Sonnenbrand! https://wanderlustbaby.de/laessig-uv-schutz-kleidung/ Wed, 01 May 2019 18:02:54 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5371 Sommer, Sonne, Sonnenschein! Und Sonnenschutz? Eins darf auf unseren Reisen nicht fehlen: gute UV-Schutz-Kleidung für die Kids!

Der Beitrag Lässig am Strand & Pool: Mit UV-Schutz-Kleidung, ohne Sonnenbrand! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Kind am Strand

Anzeige

Endlich ist der Frühling eingezogen! Die Sonne lässt sich zum Glück immer öfter und länger blicken. Und auch die Urlaubssaison wird so langsam eingeläutet! Ein Thema ist dabei immer besonders im Fokus: Der Sonnenschutz. Wie viel Sonne gut ist und mit welchen Mitteln man sich und die Kinder dagegen schützt, darüber streiten sich ja die (Mama-)Geister. Heute erzähle ich euch, wie wir es handhaben und was auf unseren Reisen nicht fehlen darf: gute UV-Schutz-Kleidung für die Kids!

Natürlich ist unser Umgang mit Sonne & dementsprechend auch dem Sonnenschutz nicht pauschal der einzig richtige. Es gibt so viele verschiedene Hauttypen, Besonderheiten etc. Menschen reagieren unterschiedlich auf Sonne und der Schutz sollte natürlich individuell angepasst sein. Fragt bei Unsicherheiten den Kinderarzt (oder Hautarzt) nach seiner Einschätzung und Empfehlung!

Sonne? Ja, bitte! Aber in Maßen.

Wir lieben die Sonne! Sonnenstrahlen wollen uns nichts Böses! Ganz im Gegenteil, dank der Sonne kann unser Körper das so wichtige Vitamin D produzieren und auch die Produktion der „Glückshormone“ wird durch die Sonnenstrahlen angekurbelt, die unser Wohlbefinden steigen lassen. Aber! Wir selbst sind dafür verantwortlich, diese mit Vorsicht und vor allem in Maßen zu konsumieren. Denn fest steht zweifelsfrei: zu viel Sonne ist schädlich.

Baby am Strand

Wir meiden schon immer starke Mittagssonne im Sommer, ganz besonders in heissen Ländern wie Thailand, wo wir uns oft und lange aufhalten. Nicht nur, dass es einfach keinen Spaß macht draussen zu sein, wenn die Sonne „runterknallt“, sie ist zu dieser Zeit auch besonders aggressiv. Gerade auf unseren Reisen in die Tropen nutzen wir immer den Morgen und frühen Vormittag und dann wieder den späten Nachmittag und Abend für den Strand und Pool. Mittags beschäftigen wir uns lieber drin, um keinen Sonnenbrand zu riskieren. Die Abendsonne, kurz vor dem Sonnenuntergang, genießen wir dagegen ohne Sonnenschutz und lassen die warmen Sonnenstrahlen gerne ungefiltert an den Körper heran.

Ein “pauschales Eincremen” (also einfach mal überall, wo die Sonne hinkommt) mit Sonnenschutzmittel gibt es bei uns nicht. Gezielt angewendet kann eine Sonnencreme aber natürlich je nach Situation sinnvoll sein. So nutze ich z.B. fürs Gesicht bei den Kindern die eco cosmetics Sonnencreme Baby & Kids Neutral*, wenn es nötig ist. Insgesamt kommt bei uns Sonnencreme aber bewusst eher selten zum Einsatz. Zum Sonnenbrand kommt es dennoch nie.

Absolutes Must-Have: UV-Schutz-Kleidung!

Die UV-Schutz-Kleidung für die Kids ist eins der wenigen Dinge, die ich definitiv immer von Zuhause mitnehme und nicht unterwegs kaufe. Dabei achte ich auf besonders hochwertige Stoffe, die zum einen guten UV-Schutz bieten und zum anderen auch nicht direkt nach der ersten Wäsche ihre Form verlieren. Denn Badesachen sind bei uns in Asien so gut wie täglich im Einsatz und müssen viel aushalten. Diesmal haben wir die Bademode von Lässig ausprobiert und unser Fazit nach 10 Wochen Asienreise fällt durchweg positiv aus: Super geschnittene, hochwertige Badekleidung mit UV-Schutz, die 2,5 Monate lang fast täglich in Salz- oder Chlorwasser “getränkt” wurde und immer noch top in Schuss ist!

Lässig stattet sowohl Babys als auch Kleinkinder mit einem kompletten Bade-Outfit aus! Von wiederverwendbarer Schwimmwindel über Badeshirts & -hosen bis hin zur Sonnenbrille. Sogar Badetücher und Strandponchos! All das gibt es bei Lässig mit UV- Schutz. In die süßen Designs kann man sich einfach nur verlieben! Unsere Lieblingsteile stellen wir euch gern genauer vor:

Cool & lässig: Kurz- oder Langarmshirt mit Badehose & Twistertuch

Wie stylish ist bitte dieser junge Herr? Demian trägt am Strand entweder ein Langarm- oder ein Kurzarm Shirt mit UV-Schutz von 40+, eine Badehose und ein richtig praktisches Accessoire: das multifunktionale Twistertuch*! Das hatte ich vorher gar nicht auf dem Schirm für unsere Reisen, dabei ist es perfekt für Badeurlaub (und nicht nur da!) geeignet: es stört nicht im Wasser und trocknet in wenigen Minuten! Außerdem ist es multifunktional und lässt sich auf verschiedene Arten binden & tragen. Nicht nur am Strand ein Hingucker!

Kind im Meer

junge am strand

Stylisher Babypopo: Schwimmwindel mit Sonnenhut und passendem Kapuzenhandtuch!

Die auslaufsichere Schwimmwindel* ist in jedem Pool Pflicht – und das ist natürlich auch gut so. Mir ist es wichtig, dass ich eine wiederverwendbare Schwimmwindel für mein Kind nehme, um unnötigen Müll zu vermeiden.
Der passende Sonnenhut mit UV-Schutz 50+ war bei uns täglich im Einsatz. An ihm liebe ich besonders, dass er viel abdeckt und sehr dünn ist, sodass ich ihn immer kurz in die Sonne gehängt habe und er schnell wieder trocken war. Dazu hat unsere Maus ein Langarm-Badeshirt* getragen, wenn es noch sonnig war. Das passende Baby Kapuzenhandtuch* mit UV-Schutz rundet das Outfit perfekt ab und war uns ein praktischer Begleiter.

Gut durchdacht! In den Badeshirts von Lässig ist die hochwertige Faser LYCRA® XTRA LIFE™ verarbeitet. Sie sorgt für eine langanhaltende Passform und ist besonders resistent gegen Chlorwasser, UV-Strahlen und ungesättigte Fettsäuren, die in z.B. Sonnencremes und Schweiß enthalten sind.

Mama und Baby im Meer

Sonnenhut Baby

Wie wäre es mit einem Beach Poncho?

Das war für mich eine absolute Neuentdeckung – der Beach Poncho* von Lässig! Ein Handtuch, welches Wind- und UV-Schutz bietet und dabei so ultradünn ist, dass es in Windeseile trocknet und direkt weiterbenutzt werden kann. Der Poncho hat es Demian besonders angetan – er schlüpfte nach abendlichen Schwimmrunden besonders gern hinein, kuschelte sich unter die Frottee-Schicht (innen) und war vor Wind geschützt. Die Außenseite ist übrigens aus sandabweisender Microfaser. Ein toller Begleiter fürs Schwimmbad und am Strand!

Kind

kind ka

Wenn ihr also auf der Suche nach toller Kinder-Bademode für euren nächsten Urlaub seid, schaut gerne bei Lässig vorbei! Ich wette, ihr werdet auch fündig. 😉

Alles Liebe,

Alina Unterschrift

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Lässig am Strand & Pool: Mit UV-Schutz-Kleidung, ohne Sonnenbrand! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Visum Vietnam – Das solltet ihr vor der Einreise beachten! https://wanderlustbaby.de/visum-vietnam/ Wed, 17 Apr 2019 04:03:26 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5259 Ihr wollt nach Vietnam reisen? Dabei gibt es im Vorfeld einiges zum Thema Visum zu beachten! Was ihr bei eurer Reiseplanung unbedingt berücksichtigen solltet, erfahrt ihr hier!

Der Beitrag Visum Vietnam – Das solltet ihr vor der Einreise beachten! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Visum Vietnam

Anzeige

Vietnam – ein Land so vielfältig wie man es sich nur vorstellen kann! Davon durften wir uns bei unserer Weltreise 2013 selbst überzeugen und waren mehr als begeistert. Egal ob grüne Reisterrassen, großartige Städte voller Kultur und Geschichte oder wunderschöne Strände – in Vietnam kommt jeder Weltenbummler (auch mit Kindern!) auf seine Kosten.
Unser Abenteuer durch dieses wunderschöne Land startete in Hanoi. Wir haben es gewagt und sind mit dem Nachtbus, auch „Bus from Hell“ genannt, über Laos eingereist! Nach sage und schreibe 25 Stunden standen wir um 4Uhr morgens am Grenzübergang, um uns unseren Stempel für die Einreise einzuholen. Das Visum haben wir uns im Vorfeld bei der vietnamesischen Botschaft in Laos besorgt und hatten keine Probleme. Anders erging es einer Gruppe von jungen Backpackern, die nicht vorbereitet waren und denen die Einreise verwehrt wurde. Sie mussten wieder zurück nach Laos und durften die Grenze nicht passieren. Wie ärgerlich! In diesem Blogbeitrag erzählen wir euch, was ihr für die Einreise nach Vietnam im Vorfeld unbedingt beachten solltet.

Visumsfreie Einreise nach Vietnam

Ihr habt die deutsche Staatsangehörigkeit und benötigt für euren Urlaub in Vietnam nicht länger als 15 Tage? Dann ist es absolut easy – ihr benötigt gar kein Visum! Es fallen bei der Einreise auch keine Kosten an. Diese Regelung ist derzeit bis zum 30. Juni 2021 fix und gilt leider nicht für Österreicher und Schweizer.

Was wird benötigt?

  • Ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist
  • Ein Nachweis über ein Rückreiseticket (oder ein Weiterreiseticket, sodass ihr Vietnam wieder verlasst). Das Ticket wird nicht zwangsläufig verlangt, aber es könnte passieren. Das auswärtige Amt empfiehlt daher, zur Sicherheit einen Ausdruck mitzuführen.

Zusätzlich gibt es sogar die Möglichkeit, diese Einreisegenehmigung einmalig um weitere 15 Tage zu verlängern. Dafür muss man allerdings in Vietnam bei einem Reisebüro eine Pauschalreise buchen. In der Regel kümmert sich dann auch das Reisebüro um die Verlängerung.

Wer erneut visumsfrei nach Vietnam einreisen will, muss mindestens 30 Tage im Ausland bleiben ehe er wieder die Einreisegenehmigung bekommt.

Vietnam Visum

e-Visum Vietnam – mit digitalem Visum nach Vietnam!

Üblicherweise plant man eine Reise ins ferne Vietnam aber natürlich schon von Zuhause aus und möchte nicht noch unterwegs eine Pauschalreise buchen müssen. Und 15 Tage sind oft nicht genug für eine ausgiebige Vietnamreise. Daher ist es sinnvoll, sich vorab das Visum für Vietnam zu besorgen.
Bis mindestens 31. Januar 2021 gibt es die Möglichkeit des e-Visums (elektronisches Visum) für Vietnam. Dabei handelt es sich um eine offizielle digitale Genehmigung sich bei einmaliger Einreise max. 30 Tage in Vietnam aufhalten zu dürfen. Beantragt wird das e-Visum ausschließlich vor der Einreise. Alle Reisenden mit einem eigenen Reisepass, auch minderjährige Kinder, benötigen ein eigenes e-Visum!

Das Visum Vietnam zu beantragen ist dank einer Online Visa Agentur denkbar einfach und bequem:

  • Das Online-Antragsformular ausfüllen
  • Per gewünschter Zahlungsmethode bezahlen
  • Innerhalb weniger Tage bekommt man das Visum per Mail zugeschickt
  • Ausdrucken und nach Vietnam mitnehmen
  • Fertig!
    Angekommen in Vietnam kommen keine zusätzlichen Kosten in Form einer Stempelgebühr / Stamping Fee hinzu wie es beim Visa on Arrival der Fall ist.

Eure Vorteile: Keine zusätzlichen Kosten – ihr bezahlt nur den angegebenen Preis. Ihr wählt eure gewünschte Zahlungsmethode aus und benötigt nicht zwangsläufig eine Kreditkarte. Euer Antrag wird von der Agentur auf Fehler geprüft ehe er an die vietnamesischen Behörden gesendet wird. Werden hier Unstimmigkeiten entdeckt, setzt sich ein Mitarbeiter mit euch in Verbindung, damit diese noch rechtzeitig korrigiert werden können.

Vorsicht bei Visa on Arrival! Was spricht dagegen?

Es herrscht bei Touristen durchaus die Verwirrung – was ist denn dann ein Visa on Arrival? Wo ist der Unterschied zum e-Visum?
Das Visa on Arrival wurde von deutschen und österreichischen Touristen bis zum letzten Jahr am meisten genutzt. Um damit nach Vietnam einreisen zu dürfen, benötigt man im ersten Schritt vor der Abreise ein Genehmigungsschreiben / Approval Letter oder auch Einladungsschreiben genannt (Kosten ca. 20€). Mit diesem muss man sich bei der Ankunft am Flughafen in Vietnam in einer Schlange anstellen und anschließend noch die Stempelgebühr / Stamping Fee bezahlen. Auch ein Nachteil: Die Einreise nach Vietnam ist bei einem Visa on Arrival nur über die Flughäfen Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt und Da Nang erlaubt.

Achtung! Das auswärtige Amt rät auf seiner offiziellen Homepage ausdrücklich dazu, sich das Vietnam Visum vorher einzuholen und nicht auf das Visa on Arrival auszuweichen. Das e-Visum ist in jedem Fall eine sichere und dazu bequemere Alternative. Damit kann man außerdem über jeden offiziellen Grenzübergang einreisen. Daher lieber das E-Visum Vietnam anstelle des Visa on Arrival beantragen!

Ihr plant länger als 30 Tage in Vietnam zu bleiben oder wollt mit eurem Visum mehrmals nach Vietnam einreisen dürfen? Dies ist gegen Vorlage weiterer Dokumente und gegen zusätzliche Gebühren grundsätzlich möglich. Informiert euch am besten bei der vietnamesischen Botschaft, was ihr für die Beantragung eines solchen Visums benötigt.

Vietnam Visum

Ready for Vietnam? Ein paar letzte Tipps!

Registrierungspflicht für Reisende
Alle Reisenden müssen innerhalb von 24h nach ihrer Ankunft in Vietnam bei der örtlichen Polizei registriert werden. In der Regel wird dies vom Hotel übernommen, sodass man sich darum nicht selbst kümmern muss.

Gutes Busnetz
Schon als wir vor 6 Jahren in Vietnam waren, war das Busnetz durch das ganze Land hindurch super ausgebaut. Es gibt sogar sogenannte „Open Tour Busse“, die alle wichtigen Touristenziele auf ihrer Strecke miteinander verbinden. Das Besondere: Man kauft sich ein Ticket z.B. von Hanoi nach Ho-Chi-Minh City und kann unterwegs beliebig oft aussteigen und Stopps einlegen.

Inlandsflüge nutzen
Vietnam ist lang gezogen, schmal und eignet sich perfekt dafür, es einmal von „oben nach unten“ oder andersrum zu bereisen. Dabei startet man z.B. in Hanoi und reist runter bis nach Ho-Chi-Minh-City. Falls euer Rückflug wieder von Hanoi geht, nutzt doch einfach einen Inlandsflug! Diese sind in der Regel nicht teuer und geben einem die Möglichkeit, Zeit zu sparen bzw. dadurch mehr vom Land zu sehen.

Vietnam Klima & Kleidung
Vietnam ist grundsätzlich das ganze Jahr über ein gutes Reiseziel. Es wird grob in drei Klimazonen unterteilt: Nord-, Zentral- und Südvietnam. Bei der Reiseplanung ist die Reisezeit und das Klima durchaus ein Thema, das man beachten sollte. Gerade, wenn man durchs komplette Land reisen möchte und sich in verschiedenen Klimazonen aufhält.Wir starteten im Januar in Hanoi und kamen in Flipflops und kurzen Sachen an. Huch, da haben wir bei 14 Grad abends ziemlich gefroren! Eine Woche später waren wir in Zentral- und später dann in Südvietnam, wo wir bei 30 Grad schon wieder ordentlich geschwitzt haben. Achtet also gut auf die Kleiderwahl für eur Vietnamabenteuer!

Wir wünschen euch eine wunderbare Reise!

Alina Unterschrift

Dein airbnb Gutschein


AirBnB

Empfehlungen


Reise Gadgets Bild

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Visum Vietnam – Das solltet ihr vor der Einreise beachten! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
13 Stunden Flug mit Baby & Kind – unser Handgepäck & Erfahrungen! https://wanderlustbaby.de/13-stunden-flug-mit-baby-kind-unser-handgepaeck-erfahrungen/ Sat, 23 Mar 2019 01:39:16 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5137 Unser erster Langstreckenflug mit beiden Kids und dann gleich 13h! Auf jeden Fall eine Herausforderung! Ich erzähle euch, wie es geklappt hat und was wir an Handgepäck dabei hatten.

Der Beitrag 13 Stunden Flug mit Baby & Kind – unser Handgepäck & Erfahrungen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Handgepaeck

Anzeige

Über einen halben Tag im Flugzeug mit einem Baby und einem quirligen 3-Jährigen verbringen? Können wir! Besser gesagt, haben wir jetzt einfach mal ausprobiert. Zum ersten Mal ging es für uns zu viert in die Ferne: Der Flieger sollte uns von Deutschland direkt in malaysische Hauptstadt bringen. Tschüß, Deutschland! Vormittags um 11Uhr deutscher Zeit ging das Abenteuer los. Schlappe 13h später würden wir die tropisch heisse Luft von Kuala Lumpur einatmen. Aber bis es soweit sein würde, hatten wir so einiges vor uns! Welche Must-Haves im Handgepäck nicht fehlen dürfen und wie wir unseren bisher längsten non-Stop Flug mit Kindern gemeistert haben, erzählen wir euch heute.

Bestimmt kennt ihr schon unseren Blogbeitrag mit Tipps rund ums Fliegen mit Baby und Kleinkind? Wenn nicht, dann schaut unbedingt vorbei!

Handgepäck: gut ausgestattet ist die halbe Miete!

So ungern ich Koffer packe, so sehr liebe ich das Zusammenstellen von unserem Handgepäck! Ich mag es, mir genau zu überlegen, was wir während eines langen Tags brauchen könnten. Zu vergleichen mit einem Nestbautrieb, nur fürs Reisen! 😀 Ich möchte für alle Situationen gewappnet sein und einfach alles Wichtige & Nützliche dabei haben. Gerade mit zwei Kindern, von denen eins noch ein Baby ist, sammelt sich so einiges, worauf man nicht verzichten möchte. Essen, Wickeln, Umziehen, Bespaßen,… die Liste ist lang! Meine Tipps für ein gut organisiertes Handgepäck auf Reisen mit Baby und Kind:

Der richtige Rucksack / Tasche

Wichtig ist beim Handgepäck für mich vor allem: genügend Stauraum und eine gute Übersicht. Ich bevorzuge einen Rucksack anstatt einer Tasche, da dieser einfach praktischer ist, wenn man in den Flughäfen etc. unterwegs ist. Gerade mit zwei Kindern und einem davon in der Trage sind freie Hände Gold wert.
Ich habe mich für den Wickelrucksack Tyve von Lässig * entschieden und bin sehr glücklich mit meiner Wahl. Die Größe war genau richtig und ich habe den kompletten Platz wirklich ganz ausgenutzt. Die vielen Seiten- & Innenfächer helfen dabei, die Übersicht zu behalten: Wo ist die Ersatzkleidung? Wo habe ich die Pässe? Wo sind die Windeln? Man kann sich super organisieren und hat alles griffbereit. Das große Hauptfach bietet wirklich enorm viel Platz. Die vielen Außenfächer sorgen dafür, dass man besonders wichtige Dinge schnell herausholen kann.

Der Wickelrucksack ist durch seine spezielle Beschichtung wasserabweisend und lässt sich zusammenfalten, was ihn auch noch platzsparend macht. Das Grundmaterial Tyvek ist besonders leicht und reissfest – ideal, wenn man viel unterwegs ist.
Ausgestattet ist der Rucksack mit einer wasserabweisenden Wickelunterlage, einem herausnehmbaren isolierten Flaschenhalter und herausnehmbarer Gläschenhalterung. Ausserdem ist ein kleines Utensilientäschchen dabei, das ich direkt mit Kleinkram bestückt habe: Lippenpflegestift, Haargummis, kleine Babycreme etc. Natürlich fehlt auch hier nicht die Kinderwagenbefestigung und der höhenverstellbarer Schultergurt. So kann man ihn auch als Tasche und nicht nur als Rucksack nutzen. Übrigens auch ohne Wickelkind ein toller Begleiter: Der Tyve Rucksack ist genau wie die anderen Taschen von Lässig sehr schlicht und geschmackvoll gehalten, ganz ohne bunten „Baby on Board“- Look. Ich mag diese “Knitteroptik” total gerne, mal was ganz anderes! Es gibt ihn in trendigen Farben grau (meine Wahl), dunkelblau, olive grüne und schwarz.

Schon gewusst? Der Wickelrucksack Tyve gehört zur Green Label Kollektion von Lässig! Bei der Herstellung wird dabei auf recycelte, wasser- und energiesparende Metrialien zurückgegriffen. Spitze!

Handgepaeck

Wickel-Ausstattung

Ausreichend Windeln, Feuchttücher und eine Wickelunterlage sind natürlich die Basics. Ausserdem sehr hilfreich sind kleine Einwegtüten extra für gebrauchte Windeln. Eine „Duftnote“ muss im Flugzeug wirklich nicht sein! Eine kleine Wundschutzcreme, am besten ein Pröbchen aus dem DM & Co. Oder man füllt sich so eine kleine Dose extra für Reisen ab – fertig. Nutzt man lieber Wasser und Waschlappen statt Feuchttücher, kann ich einen kleinen Wetbag * empfehlen. So sind die benutzten feuchten Waschlappen gut verstaut.

Kleidung

Ersatzkleidung habe ich immer in einem separaten Beutel * verstaut, damit sie nicht lose in der Tasche liegt. Dazu gehören fürs Baby ein Kurzarmbody, ein Langarmshirt, eine leichte Hose mit Socken oder eine bequeme Strumpfhose. Letzteres finde ich beim Baby einfach praktischer – oder bin ich etwa die einzige, die IMMER auf Babysockensuche ist?
Für unseren Sohn habe ich ein zusätzliches Tshirt, Langarmshirt, eine Hose, eine Unterhose und Socken dabei.
Herrscht im Zielland eine ganz andere Temperatur, wie z.B. in unserem Fall mit über 30 Grad in Malaysia, achte ich immer darauf, dass die Kinder bei Ankunft die langen Sachen bei Bedarf direkt ausziehen können. Deswegen bevorzuge ich den Zwiebellook im Flugzeug: Statt Langarmbody ziehe ich meiner Tochter einen Kurzarmbody und ein Langarmshirt an. Oder man nimmt ein paar Sommersachen mit ins Handgepäck, damit man die Kinder umziehen kann.

Essen, Trinken & Co.

Dass im Flugzeug nur eine geringe Menge an Flüssigkeiten erlaubt ist, ist bekannt. Diese Begrenzungen betreffen allerdings nicht Reisende mit Babys und Kleinkindern, die natürlich Babynahrung an Board benötigen. Man darf also sowohl mehr Wasser als auch Babygläschen mitnehmen, soviel man für den Flug benötigt. Eine klare Grenze gibt es da nicht – die Menge sollte einfach zur Flugdauer passen. Bisher hat bei uns nie jemand etwas gesagt und wir haben immer zwei 0,5 Flaschen Wasser dabei und füllen noch die Trinkflaschen der Kinder voll auf. Für unseren Sohn habe ich gerne einen stabilen und auslaufsicheren Edelstahl-Trinkbecher * dabei. Meiner Erfahrung nach kullert er immer irgendwo herum, daher darf er um Himmels Willen nicht auslaufen! Ausserdem habe ich Löffel für die Kinder dabei. Achtung bei Gabeln: Einmal mussten wir eine Kindergabel dalassen, da sie bei der Handgepäckskontrolle wohl als zu spitz, jedenfalls aber als zu gefährlich angesehen wurde. Seitdem reisen wir nur mit Löffeln im Handgepäck.

Dazu ist eine Auswahl an Snacks sehr empfehlenswert – Bananen, Äpfel, Brezel, was die eigenen Kinder gerne mögen. Gerade auf einem so langen Flug war ich froh, genügend dabei zu haben, weil unser Sohn zur Zeit sehr wählerisch ist und von seinem Boardmenü nur das Brötchen essen wollte. Ich würde daher immer empfehlen, auch ein paar herzhafte bzw. sättigende Snacks einzupacken, gerade auf langen Flügen.

Handgepäck Essen

Kleine Reiseapotheke

Was könnte man im Flieger an Medikamenten benötigen? Ein schmerz- und fiebersenkendes Mittel, am besten als Zäpfchen. Ein Mittel gegen Übelkeit, z.B. Vomex und eventuell eins gegen Durchfall können sich als hilfreich erweisen. Abschwellende Nasentropfen können bei Ohrendruck während der Start- und Landephase helfen. Ein paar bunte „Zauberpflaster“ sind auch nie verkehrt für den Fall der Fälle.
Ein guter Pflegelippenstift oder Lippenbalsam ist bei mir Pflicht, da ich im Flugzeug wegen der trockenen Luft sehr schnell spröde Lippen bekomme. Auch für die Kinder würde ich aus diesem Grund eine kleine Pflegecreme mitnehmen.

Welche Mittel gegen Wehwehchen wir auf unseren Reisen dabei haben, seht ihr in unserer Reiseapotheke!

Unterhaltung an Board

So ein Dreijähriger will während der langweiligen 13 Stunden im Flugzeug beschäftigt werden. Zieht man ca. 2h Schlafenszeit ab (länger schlafen unsere Kinder tagsüber leider nicht), bleiben einem immer noch genügend Stunden, die es zu überbrücken gibt. Hier einige Ideen:

Wisch & Weg Buch * – wiederverwendbar, da man das Geschriebene & Gemalte ganz einfach wegwischen kann. Absoluter Hit bei uns.
Water Wow Malbuch * – Ein Malbuch, das mit Wasser seine Farben enthüllt.
Ein paar Pixiebücher * – perfekte Reisegröße, zum Vorlesen im Flieger
Wimmelbuch – am besten ein Neues, was das Kind noch nicht kennt
Sticker * (+ Stickeralbum) – am besten welche, die gut wieder abgehen, also eine Art 3D-Sticker.
Tablet mit den Lieblingscartoons und/oder Hörspielen aufladen – Am besten hat man passende Kopfhörer für Kinder * auch dabei.
Natürlich darf das Lieblingskuscheltier oder Schnuffeltuch nicht fehlen.

Tipp: Am besten verzichtet man auf Spielsachen, die besonders klein sind oder aus vielen Kleinteilen bestehen. Irgendwann landet die Hälfte auf dem Boden und kullert fröhlich durch die Kabine.
Ich kaufe für den Flug gerne neue Spielsachen, damit sie entsprechend spannend sind. Die bleiben dann auch versteckt bis wir im Flieger sitzen.

Und sonst noch?

Eigene Babydecke: da ich die Decken im Flugzeug nicht gerne fürs Baby nehme (meist sind diese nämlich aus Polyester), hab ich immer noch eine Babydecke aus Baumwolle dabei.
Großes Musselintuch *: Immer dabei als Unterlage, leichte Decke, zum Abwischen etc.
Feuchte Hygienetücher in Reisegröße, Tempos, Reisezahnbürsten sollten auch nicht fehlen. Dazu ein kleines Reisehandtuch *, damit man sich nach dem langen Flug frischmachen kann. Ein kleines Kosmetiktäschchen mit ein paar Schminksachen und die beste Reisehaarbürste der Welt * gönne ich mir als Mama auch, um nach einer sowieso nahezu schlaflosen Zeit im Flieger wieder halbwegs menschlich auszusehen :).

Außerdem ist eine Babytrage natürlich ein absolutes Must-Have. Und dieses Mal hatten wir zusätzlich auch unseren Reisebuggy dabei. Da er im zusammengeklappten Zustand sehr kompakt ist, darf man ihn mit in die Flugzeugkabine nehmen und im oberen Fach verstauen.

Unsere ganze Reisepackliste für Thailand haben wir für euch natürlich auch detailliert aufgeschrieben!

13 Stunden Flug mit Baby & Kind – unsere Erfahrungen

Und zu guter Letzt – wie war er denn, der lange Flug nach Malaysia mit unseren zwei Knirpsen? Da gibt es definitiv zwei Seiten: Zum einen war er schlaflos und sehr anstrengend für uns Eltern. Wir waren bestimmt nie müder und erschöpfter nach einem Flug. Zum anderen lief es aber definitiv deutlich besser als ich es mir vorher ausgemalt oder – sagen wir – befürchtet habe. Dass es mit unserem Großen recht easy werden dürfte, hab ich mir schon gedacht. Allerdings war ich mir sicher, dass unser Babymädchen uns ordentlich auf Trab halten würde. Wir saßen im Flieger, endlich haben wir unsere Plätze eingerichtet, als die Maus anfing zu weinen. Neeeeeein! Jetzt schon? Bring mich einer um! So meine Gedanken in den ersten 15 Minuten im Flugzeug. Wir waren noch nicht einmal in der Luft! Na das dürfte ja noch heiter werden, dachte ich, und warf den Passagieren um uns herum ein paar bemitleidenswerte Blicke zu. Ihr armen Wesen.
Und dann lief es plötzlich wie am Schnürchen, was die Laune der Kinder anging. Nika hatte sich schnell beruhigt und fand das Geschehen um sie herum auf einmal sehr interessant. Auch der Start (und später die Landung) machten ihr überhaupt nichts aus. Demian ist sowieso ein alter Reisehase und ist das entspannteste Kind im Flugzeug. Er hat sich während des Flugs gut beschäftigen können – es musste nur immer einer von uns mitmachen: malen, lesen, erzählen. Nur das iPad hat uns ein paar Minuten Ruhe verschafft.
Mein Mann und ich haben uns die Kinder so ziemlich aufgeteilt – er hat sich vorwiegend um den Großen gekümmert, während ich fast die ganze Zeit mit unserer Kleinsten beschäftigt war. Da ich noch stille, war das sowieso klar. Das hat ganz gut geklappt und wenn dann Demian nach mir verlangt hat, haben wir die Rollen für eine kurze Zeit getauscht.
Geschlafen haben beide Kinder nicht viel, daher konnten wir uns auch selbst nicht wirklich ausruhen und die Erschöpfung sowohl bei mir als auch bei meinem Mann war gegen Ende wirklich groß. Leider hat mich die Klimaanlage im Flugzeug erwischt, ich merkte schon während des Flugs, dass es im Hals kratzt. Und das sollte leider erst der Anfang werden – ich lag die ersten 7 Tage unserer Reise mit schlimmen Husten flach.

Aber was ich für mich an Erfahrungen aus diesem Flug nehme: gute Unterhaltung / Beschäftigung für größere Kinder ist sehr wichtig, genau wie etwas nahrhaftes zu Essen (nicht nur Knabberzeug). Noch mehr auf die Klimaanlage achten und sich möglichst gut davor schützen. Einen Nachtflug würde ich mit Kindern weiterhin immer wieder einem Tagesflug vorziehen. Unsere Kind sind einfach keine guten Tagesschläfer und somit fast den ganzen Flug über aktiv. Und last but not least –  ist deutlich anstrengender mit zwei Kindern zu fliegen, vor allem mit einem Baby. Man merkt einfach, dass man keine Pause mehr hat, sondern immer für ein Kind sorgen muss. Das ist ein ziemlicher Sprung im Vergleich zum Reisen mit einem Kind. Aber es liegt natürlich auch an ihrem Alter – je älter sie werden, desto einfacher werden die Flüge werden! Und wir freuen uns auf viele weitere Abenteuer als Familie!

Alles Liebe

Alina Unterschrift

Dein airbnb Gutschein


AirBnB

Empfehlungen


Reise Gadgets Bild

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag 13 Stunden Flug mit Baby & Kind – unser Handgepäck & Erfahrungen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Effektiver Mückenschutz fürs Baby – Diese Mittel helfen! https://wanderlustbaby.de/mueckenschutz-baby/ Sat, 02 Mar 2019 08:10:33 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5088 Mückenschutz fürs Baby ist ein heikles Thema - was eignet sich am besten? Welches Mittel ist unbedenklich? Gibt es Alternativen zu chemischen Mückenschutzmitteln und sind sie genauso effektiv?

Der Beitrag Effektiver Mückenschutz fürs Baby – Diese Mittel helfen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Mückenschutz fürs Baby

Enthält Werbung & Affiliate-Links

Warme Sommerabende, vor allem im Urlaub, könnten doch schöner nicht sein – wären da nicht die lästigen Stechmücken! Überall lauern sie, summen um einen herum und schon hat man keine ruhige Minute mehr. Gerade Babys und Kinder sollten besonders gut vor Stichen geschützt werden. Nicht nur sind diese durch den Juckreiz unangenehm, Mücken können auch noch gefährliche Krankheiten übertragen. Zu den bekanntesten zählen Malaria und Dengue Fieber, daher ist besonders bei Fernreisen in die Tropen Vorsicht geboten. Doch wie schützt man ein Baby vor Mücken effektiv, ohne dass es gesundheitsschädlich ist? Gibt es chemische Mittel, die schon für Babys unbedenklich sind? Wir sind mit unseren Kindern jedes Jahr mehrere Monate in den Tropen und zeigen euch beliebten und effektiven Mückenschutz fürs Baby!

Im Nachfolgenden Text stellen wir euch u.a. Produkte für die Haut vor, die möglicherweise nicht für jeden geeignet sind oder Hautirritationen hervorrufen können. Wir sprechen lediglich von unseren Erfahrungen. Bitte bedenkt, dass ihr im Zweifelsfall Rücksprache mit eurem Arzt oder Tropenmediziner haltet.

Mückenschutz fürs Baby – welcher Wirkstoff?

Die effektivste und gängigste Methode, sich gegen Stiche zu schützen, ist es Mückenschutzmittel anzuwenden. Gerade bei Säuglingen ist hier aber Vorsicht geboten – die Mittel, die man bei Erwachsenen anwenden kann, sind für Kinder unter 2 Jahren in der Regel nicht geeignet. Dies hängt mit den Inhaltsstoffen zusammen, denn die zarte Babyhaut und die Atemwege nehmen die Schadstoffe in den Repellentien intensiver auf als die von Erwachsenen. Die Wirkstoffe reizen die Schleimhäute und können Allergien auslösen. Nicht zu vergessen, dass Babys sich gerne Hände in den Mund stecken, die natürlich nicht in Berührung mit dem Mückenschutzmittel kommen sollten. Grundsätzlich wird daher empfohlen, Mückenschutzmittel nicht im ersten Lebensjahr und am besten nicht unter 2 Jahren anzuwenden.

Diethyltoluamid, besser bekannt als DEET, gehört laut Studien zu den effektivsten Mitteln gegen Stechmücken. Ab welchem Alter man dieses einsetzen darf, ist um stritten. Man liest von 2 Jahren, 3 Jahren und teilweise auch erst ab 8 Jahren. Fakt ist, dass DEET nicht für Babys geeignet ist und dringend davon abgeraten wird, DEET-haltige Produkte bei Säuglingen und Kleinkindern anzuwenden. Auch stillende Mütter und Schwangere sollten auf DEET verzichten. Für uns ist DEET keine Alternative, egal ob Groß oder Klein.

Icaridin wirkt ähnlich gut wie DEET gegen Mücken, ist aber weniger aggressiv, da es weniger über die Haut in den Organismus aufgenommen wird. Es gilt also als gut verträglich und ist sanfter zur Haut. Icaridin wird bereits Kindern ab 2 Jahren empfohlen. Von Doctan gibt es eine Lotion für Kindern mit einem Anteil an Icaridin, welche laut Hersteller bereits für Babys ab 6 Monaten genutzt werden darf. Auch Schwangere und stillende Mütter dürfen Produkte mit Icardin anwenden, man sollte jedoch immer die Angaben im Beipackzettel und die Empfehlungen des Herstellers durchlesen.

Doctan Kinder – Insektenschutz für Babys ab 6 Monaten

Doctan Kinder * ist eine hautfreundliche Sprüh-Lotion ohne Alkohol, die bereits Babys ab 6 Monaten sofortigen und zuverlässigen Schutz gegen Mücken, Zecken und Stechfliegen bietet. Sie hat einen angenehmen, fruchtigen Duft und ist angenehm aufzutragen. Sie schützt bis zu 12 Stunden sofort gegen einheimische und tropische Stechmücken. Der Wirkstoff Icaridin wird von der WHO zur Malariaprophylaxe empfohlen.
Wir können die Lotion empfehlen, denn wir nutzen sie selbst bei unseren Kindern. Die Stechmücken bleiben in den Tropen zuverlässig weg, obwohl im Zimmer ganz klar welche auffindbar sind. Die Stiche bleiben aus.

Ethyl-Butylacetylaminopropionate (EBAPP, IR 3535) werden bereits für Kinder ab 1 Jahr empfohlen. Sie sind zwar weniger schädlich bei Aufnahme über die Haut oder beim Verschlucken, wirken aber auch deutlich kürzer als DEET und Icaridin. Dieser Wirkstoff ist z.B. in Balistol Kids enthalten.

Ballistol Stichfrei Kids – Insektenschutz für Babys ab 2 Monaten

Ballistol Stichfrei Kids * ist eine besonders hautfreundliche Lotion und bereits für Säuglinge ab 2 Monaten geeignet, wodurch sie definitiv heraussticht. Die WHO hat empfiehlt dieses Mittel auch für Schwangere, da der Wirkstoff Ethylbutylacetylaminopropionat als unbedenklich gilt. Im Dermatest wurde das Mittel mit „Sehr Gut“ bewertet. Ballistol Stichfrei Kids ist frei von Zusatzstoffen, die die sensible Babyhaut irritieren könnten und wirkt bis zu 6h zuverlässig.
Auch diesen Insektenschutz können wir für Kinder empfehlen. Man sollte jedoch beachten, dass die Wirkung des Mittels deutlich schneller nachlässt als z.B. bei Doctan Kinder. Hat man das im Hinterkopf, ist das eine gute Alternative für Säuglinge und natürlich auch ältere Kinder.

Mückenschutz Baby

Natürlicher Mückenschutz fürs Baby

Neben chemischen Mückenschutzmitteln gibt es einige pflanzliche Alternativen, die man ausprobieren kann. So wird dem Kokosöl mit seiner Laurinsäure mückenabweisende Wirkung nachgesagt. Der große Vorteil ist natürlich, dass das Kokosöl sehr hautfreundlich ist und bedenkenlos bei Babys angewandt werden darf. Ob die gewünschte Wirkung gegen Mücken eintrifft, muss man ausprobieren. Bei manchen klappt diese Methode sehr gut, bei anderen bietet sie nicht genügend Schutz. Es ist tatsächlich von Körper zu Körper unterschiedlich, pauschal kann man das nicht sagen.

Auch ätherische Öle wie Citronella, Lavendel, Teebaumöl sollen Mücken vertreiben. Bei Babys ist bei ätherischen Ölen immer besondere Vorsicht geboten. Gerade der Kontakt mit stark konzentrierten ätherischen und unverdünnten Ölen kann sehr gefährlich für Säuglinge werden!

Wir nutzen einige Tropfen Citronella oder Lavendel in unserem Kokosöl gegen Mücken. Bei unseren Kindern gab es keinerlei Reaktionen auf das stark verdünnte ätherische Öl, dennoch muss hier jeder sehr sorgfältig an die Anwendung rangehen (gerade bei Babys und Säuglingen) und gegebenenfalls mit seinem Kinderarzt Rücksprache halten.

Citronella Sticker – für Kleidung, Kinderwagen, Tasche & co.

Apropos Citronella, kennt ihr die Citronella Sticker * ? Bis zu 72 Stunden soll ein Sticker Wirkung zeigen und Mücken abhalten. Dazu wird er einfach auf die Kleidung, Tasche, Kinderwagen, Babytrage etc. geklebt und schon soll der leichte Citronella Duft die lästigen Mücken verjagen. Manche schwören auf ihre Wirkung, andere sind weniger überzeugt. Auch hier heisst es: ausprobieren! Geeignet sind sie für Babys ab 6 Monaten. Die Sticker sind günstig in der Anschaffung und definitiv einen Versuch wert! Denn es besteht kein Hautkontakt zum Mittel, was natürlich deutlich unbedenklicher ist, als die chemischen Repellentien zum Auftragen auf die Haut.
Besonders beliebt sind die Sticker auf Fernreisen in die Tropen. Wir haben auch welche dabei!

Mückenschutz fürs Babybett

Mit einem Moskitonetz schützt man das Baby zuverlässig und ganz ohne Chemie in seinem Babybett. Auf dem Markt gibt es verschiedene Moskitonetze, die sich speziell für Babybetten bzw. Reisebettchen * eignen und das Baby während der Nacht vor Stichen schützen. Fürs Eltern- bzw. Familienbett kann man ein universelles Moskitonetz * nehmen. Außerdem gibt es freistehende Moskitonetz *e als Alternative zu denen mit Deckenbefestigung. Interessant ist auch das Pop-Up Moskitonetz *, welches ebenfalls keinen Befestigungshaken braucht. Einige Moskitonetze sind übrigens für eine bessere Wirkung mit Mückenschutzmittel (oft DEET) imprägniert, darauf würde ich jedoch verzichten. Die extra Portion Chemie ist in meinen Augen unnötig, gerade wenn es um Kinder geht.

Tipp: Eine Klimaanlage im Zimmer ist auch ein guter Schutz gegen Mücken. Diese werden bei kühler Luft träge und stechfaul. Die Zimmertemperatur sollte daher ein paar Grad weniger betragen als draussen. Aber Achtung, nicht mehr als 5 Grad, sonst könnte sich der Temperaturunterschied auf den Kreislauf der Kinder auswirken.

Reer Insektenschutz für Kinderbetten, weiß

Das Reer Insektennetz * passt für alle gängigen Babybetten in den Größen 120x60cm und 140x70cm. Das Netz ist atmungsaktiv, waschbar und hält Insekten zuverlässig vom Baby weg. Das Baby ist sicher in seinem Bettchen und vor Stichen geschützt.

RSP Universal-Moskitonetz Travel XXL

Das RSP Moskitonetz * ist ein universelles Moskitonetz, passend für Einzelbetten sowie Doppelbetten. Es ist besonders groß und damit auch bestens für ein Familienbett bis 2mx2m geeignet. Es ist feinmaschig und lässt keine lästigen Stechmücken durch. Gleichzeitig sorgt es aber dennoch für sehr gute Luftzirkulation. Das Netz ist nicht imprägniert. Der Metallreifen oben lässt sich kompakt zusammenfalten und im mitgelieferten Täschchen transportieren.

Einen tollen Überblick über Moskitonetze findet ihr bei reisefroh.de !

Baby Reisebett mit Moskitonetz

Eine interessante und vor allem praktische und kompakte Alternative zu einem herkömmlichen Babybett ist ein Pop-Up Baby Reisebett *. Dieses ist nicht nur besonders leicht und kompakt, sondern hat meist auch auch schon Mückennetz integriert. Durch den UV Schutz ist es ausserdem auch für den Strand geeignet. Hierbei sollte man die Temperatur im Bettchen immer wieder überprüfen, ob es drin nicht zu heiß wird.

Das Deryan Reisebett * ist ab Geburt bis ca. 4,5 Jahre, ideal für unterwegs und für den Strand. Die Liegefläche beträgt ca. 130 x 76 x 65 cm. Das Zelt ist aus 100% Polyester mit 50% UV Schutz und lässt sich Dank Pop-Up System in Sekundenschnelle aufbauen. Der Einstieg ist von oben und von der Seite möglich. Die Fenster lassen sich abdunkeln und das feine Netz bietet tollen Mückenschutz. Inklusive einer einer selbstaufblasbaren Luftmatratze, Schlafsack und Tragetasche.

Mückenschutz für den Kinderwagen und Babyschale

Auch im Kinderwagen und Buggy ist das Baby mit einem Moskitonetz am besten geschützt. Es gibt oft Moskitonetze speziell von den jeweiligen Kinderwagenherstellern, wobei man auch mit einem universellen Moskitonetz * gut bedient ist. So gibt es welche, die man sowohl fürs Kinderbett, die Babyschale und auch den Kinderwagen nehmen kann. Sucht man nur ein Netz für die Babyschale, gibt es ebenfalls passende Modelle.

Laloona Universal Insektenschutz/Mückennetz für Kinderwagen *, Buggy und Babybetten

Das Laloona Mückenentz * besteht aus feinmaschigem, reissfestem Netzgewebe mit einem eng anliegenden Gummiband für perfekten Schutz gegen Stechmücken für alle gängigen Kinderwägen und Buggys! Es ist besonders vielseitig einsetzbar und kann ebenfalls für Babybetten bis 120x60cm, Stubenwagen und Babywiegen eingesetzt werden, drin sowie draussen. Atmungsaktives Polyester sorgt für eine sichere Umgebung und dank der dunkleren Farbe, ermöglicht es eine bessere Sicht als ein weisses Moskitonetz. Das Netz ist robust und kann bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.

Zamboo Universal Insektenschutz für Babyschale

Der Zamboo Insektenschutz * ist ein feinmaschiges Netz, welches Dank Gummizug alle Insekten wie Moskitos, Fliegen, Bienen etc. zuverlässig vom Baby fernhält. Das Netz wird einfach über die Babyschale gespannt und passt für fast alle gängigen Babyschalen der Größe 0 und 0+. Durch eine spezielle Eingriffsöffnung kann man die Babyschale auch mit Netz bequem tragen und muss dieses nicht abmachen. Das Netzgewebe ist reissfest, strapazierfähig und kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

Mückenschutz fürs Baby: Allgemeine Tipps

    • Helle lange Kleidung als Schutz – Moskitos fühlen sich von dunklem Stoff eher angezogen
    • Besonders auf Schutz in der Dämmerung achten – die meisten Mücken sind dämmerungsaktiv
    • Kühle Räume machen die Mücken träge und stechfaul
    • Duftstoffe meiden – Mücken fühlen sich von Parfum etc. angezogen
    • Stehende Gewässer meiden – Am Teich & Co. tummeln sich die Mücken besonders gern
    • Gerade in den Tropen bzw. wenn es besonders heiß ist: häufig duschen – Schweiß lockt Mücken an
    • Licht aus bei offenem Fenster / offener Tür – Mücken fliegen zum Licht
    • Auf die angegebene Wirkungsdauer des Mückenschutzmittels achten und rechtzeitig nachcremen

Mückenschutz fürs Baby in den Tropen

Fernreisen mit dem Baby stellen immer eine besondere Herausforderung dar. Dem Mückenschutz sollte dabei ganz besonders viel Beachtung geschenkt werden, denn in den Tropen werden durch Stechmücken Krankheiten wie Malaria und Dengue Fieber übertragen.
Selbst wenn man bei seinem Baby auf Mückenschutzmitteln verzichten möchte, so würde ich immer empfehlen als Notfall ein geeignetes und altersgerechtes Mittel von Zuhause mitzunehmen. Mit den möglichen Krankheiten in den Tropen ist nicht zu spaßen, man sollte die Kinder zu jedem Zeitpunkt gegen Stiche schützen können. Was, wenn die natürlichen Mittel und Schutz durch Kleidung, Moskitonetz etc. nicht ausreichen und man beim Kind dennoch Stiche feststellt? Für solche Fälle bin ich immer gerüstet und habe geeignete Mittel als Mückenschutz fürs Baby dabei. Es ist durchaus sinnvoll, sich vor der Fernreise in die Tropen diesbezüglich von seinem Kinderarzt oder sogar einem Tropenmediziner beraten zu lassen.

Baby Mückenschutz

Mückenstiche beim Baby – Wann zum Arzt?

Im Normalfall verläuft die Abheilung eines Mückenstichs auch beim Baby unproblematisch. Die Rötung kann etwas länger anhalten als bei Erwachsenen, was aber nicht schlimm ist. Man sollte darauf achten, dass das Kind den Stich nicht aufkratzt, also am besten die Fingernägel immer kurz halten. Gegen Juckreiz hilft vor allem Kühlen. Sollte die Schwellung oder Rötung sich jedoch besonders schnell ausbreiten bzw. verstärken oder sollte man ein ungutes Gefühl verspüren, sucht man am besten einen Arzt auf. Dies gilt besonders, falls das Kind mit Fieber auf den Stich reagiert.

Wir hoffen, der Beitrag ist für euch hilfreich und wünschen euch und euren Kleinen möglichst wenig Stiche! 🙂

Alles Liebe,

Alina Unterschrift

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Dein airbnb Gutschein


AirBnB

Empfehlungen


Reise Gadgets Bild

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Effektiver Mückenschutz fürs Baby – Diese Mittel helfen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Reisepackliste 2.0 – mit Baby & Kind nach Asien! https://wanderlustbaby.de/reisepackliste-baby-kleinkind-asien/ Mon, 25 Feb 2019 05:46:39 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5062 Mit Baby und Kind nach Asien! Wir zeigen euch, was wir alles eingepackt haben, damit uns unterwegs an nichts (wichtigem) fehlt. Unsere Packliste 2.0 als Anregung für euren nächsten Familienurlaub!

Der Beitrag Reisepackliste 2.0 – mit Baby & Kind nach Asien! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Reisepackliste

enthält Werbung und Affiliate Links

Wow, es ist gefühlt erst gestern gewesen, als wir zu zweit mit unseren beiden Rucksäcken durch die Welt gereist sind! Heute sitze ich hier in Malaysia auf der Terrasse unseres gemieteten Häuschens und schreibe diesen Blogbeitrag – vor mir spielt unser 3 jähriger Sohn und daneben guckt ihm seine Schwester, 10 Monate alt, gespannt zu. Seit diesem Jahr reisen wir zu viert!
Unsere Packliste hat sich entsprechend verändert, auch schon im Vergleich zu unserer ersten Reise mit nur einem Kind im Jahr 2017. Wir sind noch ein Stückchen erfahrener geworden und wissen mittlerweile ziemlich genau, was wir unterwegs brauchen. Wir haben neue spannende Produkte für uns entdeckt und die Packliste optimiert. Heute teilen wir mit euch den Inhalt unseres Gepäcks, das wir mit auf unsere Reisen mit beiden Kindern nehmen. Abgestimmt ist es natürlich komplett auf unsere Familie, aber ein paar gute Tipps für eure zukünftigen Reisen und Urlaube mit Kindern können wir euch dabei auf jeden Fall garantieren!

Dokumente

  • Reisepässe + Kopien
  • Kinderreisepässe + Kopien
  • Geburtsurkunden der Kinder (Kopie)
  • Führerschein + internationaler Führerschein (man sollte beide bei sich haben, nicht nur den internationalen!)
  • Kreditkarten (Visa + Mastercard)
  • Reise-Krankenversicherungsschein
  • Evtl. Fotos für Visa, falls man unterwegs irgendwo ein Visum für ein anderes Land beantragt.
  • Bargeld für den Notfall (Euro & Dollar)

Alle Dokumente wurden zusätzlich eingescannt und auf unseren Emailadressen gespeichert, damit wir von überall auf der Welt im Notfall darauf zugreifen können.

Gepäck

Mit einem Kind sind wir mit zwei Rucksäcken gereist. Jetzt mit zwei Kindern haben wir uns für einen Rucksack und einen Koffer entschieden, weil wir so im Zweifelsfall alles auf einmal tragen können: Steffen nimmt den Rucksack, sein Daypack und schiebt den Koffer. Ich habe unsere Tochter in der Trage vorne, den Wickelrucksack auf dem Rücken und unseren Sohn an der Hand.

Kleidung

Bei Kleidung hat jeder seine Vorlieben – lieber mehr Auswahl oder minimalistisch und dafür öfter waschen? Lieber schickere Sachen oder mehr Basic Tops & Tshirts? Wir sind Team Basic und möglichst einfach. Wir lassen in Asien unterwegs gern in den vielen Waschsalons günstig waschen. Kleidung ist bei uns unterwegs also definitiv Mittel zum Zweck und alles andere als schick. Für ein teures vornehmes Restaurant hätten wir jedenfalls nichts zum Anziehen :)).

Für die Kinder nehme ich ebenfalls nur sehr einfache Sommersachen mit: fürs Baby überwiegend Bodys und für den Großen Shorts, ärmellose Shirts und Tshirts.
Für beide Kinder haben ich 1 Set helle lange Kleidung (Langarmshirt + Hose) dabei, die zum einen im klimatisierten Flughafen/ Bus / Fähre angenehm ist, zum anderen draussen auch gegen Moskitos hilft (daher möglichst weiss oder helle Farben, denn Moskitos mögen gern dunkles.)
Einen warmen Pulli und eine lange Hose mit dicken Socken habe ich auch immer dabei, die die Kinder dann auf dem Hinflug und Rückflug anziehen. Fürs Baby empfiehlt sich eine dünne Mütze, gerade fürs Flugzeug. Da wird es teilweise unangenehm kühl. Ausserdem würde ich beim Baby immer eher zu einer Strumpfhose für den Flug greifen als zu Hose & Socken. Sonst ist man nur damit beschäftigt, die Socken zu suchen und wieder anzuziehen! 🙂

Wichtig ist außerdem gute UV-Schutz-Kleidung für den Strand bzw. Pool. Die bekommt man unterwegs nicht an „jeder Ecke“, daher unbedingt mitnehmen.

Reisepackliste Baby

Schlafen

  • Aden&Anais Schlafsack * – unsere Neuentdeckung dieses Jahr. Ein absolut großartiger, super weicher und vor allem luftiger Schlafsack aus reinem Baumwollmusselin. Unsere Tochter schläft sehr gern darin, schwitzt nicht und es ist auch ein guter Schutz vor Moskitos. Wir ziehen ihr hier in Asien sonst nichts mehr darunter ausser einer Windel. Ansonsten ist ein leichter Body (kurz/langarm), je nach Temperatur, sinnvoll.
  • Moskitonetz * – zwar gibt es in vielen Hotels schon Moskitonetze über dem Bett, so ist es nicht überall der Fall. Wir mieten gerade ein Haus, in dem kein Moskitonetz vorhanden ist – es gibt aber leider Moskitos im Zimmer. Daher empfehle ich, sich vorher zu informieren und im Zweifelsfall eins einzupacken.

Ansonsten ist hier zum Schlafen wichtig: Schnuffeltuch, Schnuller fürs Baby, evtl eine Baumwolldecke.

Wer mit Reisebett fürs Baby reist, empfehlen wir aus voller Überzeugung das Reisebett von Babybjörn *. Wir haben dieses bei unseren Sohn ausgiebig genutzt und werden es auch wieder bei unserer Tochter. Aktuell schläft sie noch bei uns im Bett. Ihr wollt mehr über das Reisebett wissen? Wir haben über das BabyBjörn Light Reisebett berichtet!

Essen & Trinken

  • 1 x Edelstahlflasche 0,75 L für unterwegs – wir kaufen keine Plastikflaschen mehr, sondern füllen uns das Wasser in unsere Edelstahl Flasche um. Nicht nur besser für die Umwelt, sondern auch angenehmer zu trinken, da das Edelstahl geschmacks- und geruchsneutral ist.
  • Einige Vorratsdosen aus Edelstahl (Für alles ideal: Obst, Babybrei, Essensreste etc.)

Unsere Flaschen und Dosen haben wir alle von Kivanta. Sie haben eine großartige Auswahl!

  • Pürierstab * (für Smoothie Bowls und Brei)
  • Besteck
  • Rommelsbacher Mini Kochplatte * – da wir für unsere Kinder eigentlich jeden Tag irgendetwas kochen und nicht immer Unterkünfte mit einer Küchenzeile haben, ist dieser kleine Kochherd unser Retter. Darin kann man schnell mal ein Rührei machen, ein Stück Fisch garen, Nudeln kochen (Achtung: kleine Portion, nichts für die ganze Familie!) etc. Gerade mit Baby, welches erst anfängt mitzuessen, finde ich es sehr praktisch. Da salze und würze ich nicht.
  • WMF Allzweckmesser * – ebenfalls sehr wichtig, wenn man keine ausgestattete Küche hat. Allein für das ganze Obst, was wir täglich essen!

Für die Kinder:

Waschsalon & Co.

  • 2 x Funny Tree Mikrofaser-Handtücher und Duschtücher * – auch super für den Strand / Pool geeignet, trocknen blitzschnell
  • Duschgel, Shampoo, Gesichtspflege, Deo, Seife, Körperlotion etc. – ich empfehle bei allen Pflegeprodukten auf geruchsneutrale auszuweichen und auf welche mit Parfüm zu verzichten: Moskitos mögen Gerüche…
  • Zahnbürsten & Zahnpasta
  • Rasierer Gillette Venus Embrace Snap * (wegen Reisegröße) & Rasiergel
  • Tangle Teezer Compact Haarbürste *
  • Pflege-Lippenstift (Ich kriege bei Klima so trockene Lippen!!)
  • Wattestäbchen
  • Feuchtes Klopapier
  • Desinfektionstücher (hab ich immer im Handgepäck, benutze sie aber irgendwie nie.. :))
  • Ein Fläschchen mit Kokosöl (Kokosöl kaufe ich meist in einem Bioladen in Asien, aber das Glasfläschchen nehme ich lieber mit, wenn verkauft wird es in Asien meist in Plastikbehältern)

Tipp: Ich habe mir Behälter in Reisegröße * gekauft und einige meiner Pflegeprodukte abgefüllt wie z.B. ein Gesichtspeeling, Haarmaske für die Sonne, Handcreme. So fällt es nicht ins Gewicht und reicht für die Reisezeit gut aus.

Für die Kinder:

  • Waschlotion
  • Waschlappen
  • Pflegecreme
  • Wundschutzcreme
  • Zahnbürste
  • Eco cosmetics Sonnencreme Baby & Kinder * – eine tolle Sonnencreme, rein mineralisch ohne weisse Flecken zu hinerlassen. Dazu sehr kompakt, aber dennoch ergiebig.
  • Feuchttücher auf Wasserbasis *
  • Eine Packung Windeln – meistens verteilen wir die Windeln in die Lücken im Koffer und im Handgepäck. Das reicht für die erste Zeit.

Reiseapotheke

Alles zu unserer Reiseapotheke findet ihr im Beitrag: Unsere Reiseapotheke für Thailand.

Packliste Medikamente

Spielzeug & Bücher

Beim Spielzeug und Büchern unterwegs ist es für uns wichtig, dass sie kompakt und vielseitig bzw dauerhaft bespielbar sind.

  • Wisch-und-Weg Bücher * – der absolute Renner bei unserem 3 Jährigen, er malt wirklich täglich darin herum. Einfach wieder abgewischt, lassen sich die Bücher immer wieder benutzen. Gibt es für verschiedene Altersklassen.
  • Wiederverwendbares Stickerbuch *
    Schleichtiere * – da nehme ich aber lieber eine deutlich günstige Alternative *, da unser Sohn einfach sonst viel zu viele seiner Schleichtiere verlieren würde und sie mir einfach zu teuer sind.
  • Pixie-Bücher * – begleiten uns aufgrund ihrer perfekten Reisegröße. Die Auswahl ist riesig! Eine tolle Alternative im Urlaub.
  • Hoppediz Ballonhülle * + Luftballons
  • ein paar kleine Lieblingsautos, z.B. Hot Wheels Autos
  • Stapelbecher – eigentlich etwas für Babys, bei unserem 3 jährigen aber DAS perfekte Wasser- & Strandspielzeug.
  • Lieblingskuscheltier und/oder Schnuffeltuch

Fürs Baby haben wir einfach ein paar Spielsachen von zuhause eingepackt, darunter Beißringe, Schnullerkette, Rassel. Wenn man einen großer Bruder hat, sind seine Sachen sowieso interessanter… 🙂

Technik

Nützliches Allerlei

Für Kinder:

  • Aden&Anais Swaddle Tücher 120x120cm * – Ich kann sie gar nicht oft genug als unser liebstes Reise-Gadget erwähnen. Täglich sind hier bei 2 Kindern 3 Tücher im Einsatz: als Stilltuch, als leichte Decke, als Unterlage, als Sonnenschutz etc.
  • Aden&Anais Spucktücher * – ebenfalls täglich im Einsatz, beim Essen, abwischen etc.
  • Philips Babyphone
  • Baby Baumwolldecke
  • NUK Nachtlicht * – mit unserem Geist sind wir seit Jahren sehr zufrieden: portabel, kompakt, sehr angenehmes Licht (3 Stufen), Kinder nehmen das auch als Spielzeug.
  • Uvex Fahrradhelm *, falls man mit dem Roller oder Fahrrad fährt

 

So, das war unsere Ausstattung für Asien! Wir hoffen, für euch war der eine andere andere Tipp dabei und wünschen eine tolle Reise!

Alles Liebe,

Alina Unterschrift

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Dein airbnb Gutschein


AirBnB

Empfehlungen


Reise Gadgets Bild

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Reisepackliste 2.0 – mit Baby & Kind nach Asien! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
mapapu – ein ganz besonderer Seelentröster. https://wanderlustbaby.de/mapapu-ein-ganz-besonderer-seelentroester/ Fri, 28 Dec 2018 08:13:38 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5008 Mitten im Wald, in Liebe und sorgfältiger Handarbeit entsteht er - der kleine Seelentröster mapapu. Nicht nur sein süßes Aussehen macht ihn so besonders, sondern seine Hilfe in der Trauerarbeit. Aber seht selbst..

Der Beitrag mapapu – ein ganz besonderer Seelentröster. erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

mapapu

Und wieder geht ein Jahr zu Ende. Für uns ein spannendes, ereignisreiches und auch mit seinen schwierigen Phasen doch ein ganz ganz tolles Jahr. Wir sind gereist, haben weiter an unserem Haus gebaut und die kleine Nika hat 2018 zu einem Highlight gemacht – mit ihrer Geburt ist unsere Familie nun komplett. Mir wird warm ums Herz, wenn ich an dieses Jahr zurück denke und ich werde es mit tiefer Dankbarkeit verabschieden. Denn in den vergangenen Monaten wurde mir oft bewusst, wie schnell und abrupt ein glückliches Leben Risse bekommen kann. Ich bin mit traurigen Schicksalen in Berührung gekommen, die mich sehr bewegten. Menschen, die ihre Angehörigen verloren haben und mich in ihrer Trauer emotional mitgerissen haben, ganz ohne es zu wissen. Aber kennt ihr es, wenn euch einfach etwas nahe geht, obwohl ihr eigentlich nicht betroffen seid?
Im folgenden Beitrag geht es unter anderem um Trauerbewältigung und Verlust.

Die Trauer einer kleinen Familie ging mir besonders nah und ich wollte ihnen so gern bei der Trauer helfen. Ihnen etwas Gutes tun, auch wenn ich selbst aus Erfahrung weiss, dass niemand einem den Schmerz nehmen kann, den der Verlust eines lieben Menschen mit sich bringt. Dazu trennen uns viele Kilometer. Und da fiel mir etwas ein, das ich vor Jahren einmal auf Facebook gesehen hatte. Ich bin damals quasi zufällig darüber “gestolpert”, fand die Idee aber so einzigartig, dass ich sie ganz unbewusst im Kopf „abgespeichert“ habe. Und nun, Jahre später und genau im richtigen Moment, kam die Erinnerung hoch. Ich öffnete die Suchmaschine und hatte wenigen Sekunden später einen Volltreffer: mapapu.

Was ist ein mapapu?

Ein mapapu ist ein ganz besonderer und vor allem sehr persönlicher und einmaliger Seelentröster. Das personalisierte Kuscheltier wird aus Kleidungsstücken von Verstorbenen genäht – oder wie es die lieben Macher der mapapus gern sagen – „geboren“. Es entsteht eine greifbare Erinnerung, ein neuer Freund, Familienmitglied, Seelentröster.
Jeder mapapu ist damit absolut individuell und ein Unikat. Er hält die Erinnerung lebendig – durch den Stoff der Lieblingskleidungsstückes und durch ihren vertrauten Geruch. Vielleicht gibt es ein bestimmtes T-Shirt, das wir mit dem Verstorbenen verbinden? Eins, was er oder sie gerne getragen hat und einen ganz besonderen Erinnerungswert hat? Solche Kleidungsstücke sind perfekt für einen mapapu.

Die mapapus entstehen in sorgfältiger und liebevoller Handarbeit in einem kleinen Ort, ganz idyllisch im Wald. Ungefähr 12h dauert es, bis ein mapapu das Licht der Welt erblickt hat. Er ist dann ca. 45-50cm groß (mapapus aus Kinderkleidung fallen kleiner aus).

Und wer steckt hinter mapapu?

In erster Linie sind es natürlich ihre Erfinder Jen und Hendrik. Jen ist dabei der kreative Part und begleitet die Entstehung eines jeden Seelentrösters hautnah. Im Geburtshaus der mapapus leitet sie sogar Einzel-Workshops, die bei der Trauerarbeit helfen und in denen man selbst seinen eigenen mapapu erschaffen kann.
Über Hendrik läuft jegliche Kontaktaufnahme, ob per Email oder Telefon. Ich hatte im Zuge meiner Anfrage Kontakt mit Hendrik und kann seine einfühlsame und offene Art nur bestätigen. Mit so einem Menschen kann man in seiner Trauer jederzeit sprechen, wird ernst genommen und liebevoll aufgefangen.

mapapu team

Was ist an einem mapapu so besonders?

Hier möchte ich einfach über mein Empfinden sprechen, denn natürlich gibt es unzählige Wege, mit seiner Trauer umzugehen. Was für den einen nicht in Frage kommt, lindert bei dem anderen den Schmerz. Die Trauerarbeit hat viele Gesichter.
Nicht nur die Kleidungsstücke machen den mapapu so besonders. Ich finde den ganzen Prozess, die Entstehung, den Gedanken dahinter und die Verwirklichung einzigartig. Es fängt schon mit Kleinigkeiten an: Jen und Hendrik sprechen nie von der „Herstellung“ eines mapapus, sondern immer von seiner Geburt. Vom Geburtshaus, in welchem er zur Welt kommt. Ich finde es unglaublich schön und liebevoll. Denn es entsteht ein neues Familienmitglied, ein neuer Freund – einer, der niemanden ersetzen kann, aber der einen Wandel sichtbar macht. Etwas hat sich verändert, etwas Neues ist entstanden. Es ist jetzt anders. Und das nehmen wir an.
„Um Trauer in eine positive Kraft zu lenken ist es notwendig zu akzeptieren, dass sich etwas verwandelt hat. Wir verwandeln und machen diesen Wandel im mapapu sicht- und (be)greifbar – es ist nichts mehr wie es war, doch es kann und darf Neues entstehen. Die Liebe bleibt. Immer.“ – sagen Jen und Hendrik. Habt ihr schon mal mit einem Verstorbenen gesprochen? Einfach so in einer stillen Minute, vielleicht im Bett vor dem Schlafengehen.. Ich habe das. Man kommt sich ein wenig doof vor, wenn man so darüber nachdenkt, aber was soll ich sagen? Es hilft. Und so kann auch der mapapu, mit dem man seine Gedanken teilt, einen ganz wichtigen Beitrag in der Trauerarbeit leisten. Besonders für Kinder finde ich es eine tolle Möglichkeit, sich zu öffnen.

mapapu

Andere Einsatzgebiete der mapapus

Nicht nur in der Trauerbegleitung werden mapapus eingesetzt. Die süßen Seelentröster können beispielsweise auch für Trennungskinder zu treuen Begleitern werden. Ein Stück von Mama UND Papa immer dabei, auch wenn sich gerade das Zusammenleben ändert. „Wir gehen zwar getrennte Wege, doch in Dir sind wir für immer vereint. Wir bleiben beide für immer Deine Eltern!“. Eine ganz wichtige Botschaft.
Für lange Krankenhausaufenthalte, in denen die Kinder lange von ihren Familien getrennt sind, für Menschen mit Demenz – ein mapapu kann in ganz vielen Lebenssituationen ein Anker sein und ein Stück Geborgenheit geben.

Es gibt Projekte und Ideen, die einen auf Anhieb begeistern und von denen man seinen Freunden erzählen möchte. So geht es mir mit den wunderbaren mapapus. Deswegen war es mir eine Herzensangelegenheit, auch euch davon zu berichten. Ich habe ganz lieben Menschen einen Gutschein über einen mapapu zukommen lassen und ihnen damit in einer schweren Phase eine kleine Freude bereiten und ein Lächeln ins Gesicht zaubern können. Liebe Jen, lieber Hendrik, ich finde es klasse, dass es euch und die mapapus gibt!

Bleibt gesund und haltet eure Lieben fest,

Alina Unterschrift

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag mapapu – ein ganz besonderer Seelentröster. erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Kuschelig warmer Fußsack – Wir machen den Kinderwagen winterfest! https://wanderlustbaby.de/kuschelig-warmer-fusssack-wir-machen-den-kinderwagen-winterfest/ Sat, 08 Dec 2018 21:02:04 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4992 Warm durch den Winter? Im Kinderwagen darf bei uns ein Lammfell-Fußsack nicht fehlen! Auf die tollen Eigenschaften des Lammfells möchte ich bei meinem Baby nicht verzichten. Warum das so ist, erzähle ich euch!

Der Beitrag Kuschelig warmer Fußsack – Wir machen den Kinderwagen winterfest! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Lammfellfußsack Baby

enthält Affiliate Links und unbezahlte Werbung

Die milden, frischen Tage mischen sich immer mehr mit den grauen und kalten – der Winter ist da! Wir sind gerne draussen unterwegs, ganz egal ob mit unserem Hund über die Wiesen und Wälder, auf dem Spielplatz (so leer im Winter! Mamas, wo seid ihr?) oder aktuell auf den Weihnachtsmärkten. Während sich unser 3-Jähriger Wirbelwind mit viel Bewegung und der richtigen Kleidung warm hält, hütet sein Schwesterchen noch überwiegend den Kinderwagen. Auch diesen haben wir natürlich wintertauglich eingerichtet! Und ich muss schon sagen, wenn ich unsere Tochter da so kuschelig eingepackt drin sitzen sehe, würde ich doch glatt mit ihr tauschen wollen!

Fußsack oder dicker Winteroverall?

Für mich war auch beim zweiten Kind klar, dass wir wieder dem Team Fußsack angehören werden. Ich mag es absolut nicht, mein Baby in einen dicken Schnee/-Winteroverall zu „stecken“, solange es nicht laufen kann. Mit ihren 7 Monaten ist unsere Tochter genau in dem Alter, in dem sie sich zwar gerne alles herum beobachtet, dabei aber in ihrem Kinderwagen sitzt und sich fröhlich kutschieren lässt.
Für dieses Alter finde ich es persönlich praktischer, den Fußsack zu nutzen und das Baby dafür nicht ganz so dick anziehen zu müssen. Dadurch hat das Kind mehr Bewegungsfreiheit und in meinen Augen ist es einfach deutlich bequemer. Gerade für eine Runde mit mit Hund muss ich Nika nicht lange umziehen – ich ziehe ihr einfach ihre Wollfleecejacke an und lege sie in den Lammfell-Fußsack. Mütze drüber und ab geht‘s raus, bei Wind & Wetter! Auch beim Einkaufen hat ein Fußsack im Winter deutliche Vorteile – einfach aufmachen und schon muss das Baby nicht schwitzen, während man auf Shoppingtour ist.

Lammfell für natürliche Wärme & Temperaturausgleich

Wir nutzen im Winter unseren Lammfell-Fußsack von Kaiser. Bei Kaiser handelt es sich um ein deutsches Familienunternehmen, welches über 45 Jahre Erfahrung in der Anfertigung von Lammfellprodukten hat. Die Verarbeitung geschieht in der eigenen Gerberei, wobei Kaiser bei Babyprodukten auf Chromgerbung verzichtet, die bei Säuglingen Allergien auslösen kann.

Lammfell hat hervorragende Eigenschaften, die ich sehr schätze und gerne für meine Kinder nutze:

  • Es wirkt wärmeausgleichend und sorgt nicht nur im Winter für wohlige Wärme, sondern ist auch an warmen Tagen im Sommer angenehm. Natürlich nutzen wir im Sommer keinen Fußsack, aber ich greife das ganze Jahr über immer wieder gerne zur Lammfelleinlage *.
  • Lammfell ist atmungsaktiv und leitet Feuchtigkeit viel besser ab als Synthetik. Schwitzt ein Baby, wird der aufgenommene Schweiß viel schneller absorbiert.
  • Es verfügt über eine gewisse Eigenwärme – es fühlt sich nie kalt an, was ich besonders bei Säuglingen angenehm finde.
  • Leicht zu reinigen: Lammfell muss normalerweise nicht gewaschen werden, denn es reicht einfach, den Dreck, sofern welcher drauf ist, im trockenen Zustand abzubürsten. Wir nutzen unser Lammfell * zuhause auch als Krabbelunterlage, gemütliche Sitzgelegenheit fürs Baby etc. – was da schon alles drauf gelandet ist! (Hallo, Spuckbaby!). Ich habe es immer mit einer speziellen Lammfellbürste * von allen eingetrockneten Flecken befreit und es ist heute nach wie vor einwandfrei sauber und noch weicher!

Unser Lammfell-Fußsack Naturell von Kaiser ist ein universeller Fußsack, passend für alle gängigen Kinderwägen (Sportsitz). Das Oberteil lässt sich an wärmeren Tagen abnehmen und man verwendet das untere Teil einfach als eine gemütliche und temperaturausgleichende Auflage. So kann man den Fußsack nicht nur im kalten Winter nutzen, sondern auch das restliche Jahr über. Der Außenstoff des Fußsacks ist wasser- und windabweisend und durch die 2-Weg-Reißverschlüsse lässt er sich beliebig öffnen – komplett oder nur den Fußteil. Auch dreckige Schühchen sind kein Problem, im Fußbereich ist nämlich ein Schmutzschutz angebracht.

Noch in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich mir übrigens auch Handwärmer für den Kinderwagen * von Kaiser zugelegt (seht ihr auf den nachfolgenden Bildern) und es nie bereut! Ich hoffnungslose Frostbeule.. :-).

Lammfell Fußsack

Baby Lammfell Fußsack

Fußsack Winter

Kinderwagen Lammfell

Tipp: Kaiser hat ausserdem passgenau Fußsäcke für die Kinderwägen Joolz, Bugaboo und Yoyo!

Ich bin ehrlich, ich habe bei tierischen Produkten nie ein reines Gewissen. Mein Mann und ich verzichten größtenteils auf Leder, Fell und tierische Wolle bei unserer Kleidung, Schuhen etc. Für Kinder gibt es für mich oft keine wirkliche Alternative, denn ich achte auf natürliche Stoffe mit hervorragenden Eigenschaften für die Haut. Bei Winterkleidung der Kinder greife ich gerne auf Wollwalk und Wollfleece zurück und auch auf Lammfell verzichten wir nicht. Also achte ich zumindest auf die Herkunft und Herstellung. Die von Kaiser verwendeten Felle sind ein natürliches Nebenprodukt der Nahrungsverwertung. Die Tiere stammen nicht aus Massentierhaltung, sondern leben in Herden auf den Weiden. Ein hochwertiger und gut gepflegter Lammfellfußsack hält außerdem sehr lange und kann für Geschwister genutzt, an Familienmitglieder weitervererbt oder einfach verkauft werden. Es ist also durchaus eine nachhaltige Anschaffung.

Tipp: Ihr verzichtet aus beliebigen Gründen auf tierische Produkte? Bei Kaiser gibt es auch hochwertige Thermefleece-Fußsäcke wie z.B. den beliebten Iglu Thermo Fleece *!

Fellfußsäckchen für die Babyschale

Als ein kleines, aber sehr praktisches Helferlein, hat sich für uns das Lammfell Kuschelsäckchen “Emma” * für die Babyschale erwiesen. Kein lästiges Anziehen mehr, wenn man schnell in den Supermarkt, zu den Großeltern etc. fährt! Wenn ich weiß, dass wir nur schnell mit dem Auto unterwegs sind, setze ich Nika einfach schnell mit leichtem Jäckchen bekleidet in die Babyschale, . Vorher mussten wir sie immer komplett anziehen (auch eine dickere Hose oder Strumpfhose, warme Socken etc.), auch wenn es sich nur um die Fahrt zum Babykurs und zurück handelte. Draußen war aber schon entsprechend kühl, öfters windig und regnerisch – da riskiert man bei dem Würmchen natürlich keine Erkältung. Also immer wieder lästiges An- und Ausziehen, was unsere Tochter lange so gar nicht mochte und auch heute nicht unbedingt sehr “feiert”.
Das Fellfußsäckchen ist für uns täglich eine absolute Erleichterung im Winter! Es lässt sich rundum mit dem 2-Wege-Reißverschluss öffnen, sodass man das Baby schnell und einfach in die Schale setzen kann. Das Oberteil lässt sich auch komplett abnehmen. Ich setze Nika leicht bekleidet in die Babyschale, wobei sie es natürlich dennoch mollig warm hat. Sie bekommt keinen Regen, keinen Wind und erst recht keine Kälte ab. Auch Fußsäcke für die Babyschale gibt es bei Kaiser wahlweise aus Thermo-Fleece statt Lammfell.

Lammfell Babyschale

Körpertemperatur kontrollieren

Ich bin mir sicher, noch mehr Mamas geht es so wie mir: Ist das Baby zu wenig angezogen? Oder doch zu warm eingepackt? Gerade in der Übergangszeit tue ich mir auch beim zweiten Kind immer noch schwer, wenn es darum geht, es genau passend zum Wetter und unseren Aktivitäten einzukleiden. Daher ist es unbedingt empfehlenswert, zwischendurch die Temperatur des Kindes zu kontrollieren – hierfür reicht es, kurz den Nacken zu fühlen. Ist die Haut schwitzig, ist dem Baby offenbar zu warm und man sollte handeln. Denn gerade bei Säuglingen besteht schneller die Gefahr der Überhitzung. Ist der Nacken kühl, deutet es womöglich darauf, dass das Baby frieren könnte.

Ich hoffe, ihr seid gut in den Winter gestartet und wünsche euch eine wunderbare Vorweihnachtszeit!

Alles Liebe,

Alina Unterschrift

Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung von Kaiser Naturfellprodukte GmbH entstanden.

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlustbaby_Logo_neu_klein

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Kuschelig warmer Fußsack – Wir machen den Kinderwagen winterfest! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Schnupfen bei Baby & Kleinkind – natürlich und chemiefrei helfen! https://wanderlustbaby.de/schnupfen-baby/ Mon, 03 Dec 2018 13:22:07 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4975 Wenn die Kleinsten krank werden, leidet die ganze Familie mit. Wir setzen bei unseren Kindern schon immer auf Hausmittel und/oder homöopathische Hilfsmittel. Heute teilen wir mit euch unsere Tipps gegen Schnupfen bei Baby und Kleinkind!

Der Beitrag Schnupfen bei Baby & Kleinkind – natürlich und chemiefrei helfen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Schnupfen Baby Kleinkind

Beitrag enthält Affiliate Links und unbezahlte Werbung

Die kalte und nasse Jahreszeit bringt nicht nur gemütliche Kuschelabende, sondern leider auch zwischendurch öfters mal Unwohlsein mit sich: Schnupfen, Husten und damit verbundene allgemeine Schlappheit – die Erkältungszeit ist angebrochen. Besonders Babys tun sich mit einer Schnupfnase schwer, denn sie haben noch sehr enge Nasengänge, in denen sich das Sekret schneller staut. Dabei sind gerade sie anfälliger für Viren und Erreger, da ihr Immunsystem noch nichts ausgereift ist. Ein Schnupfen behindert den Säugling beim Trinken, weswegen man möglichst schnell versucht, den kleinen Mäusen Linderung zu verschaffen. Dafür gibt es gut bewährte Methoden, ganz ohne Chemie! Wir setzen bei unseren Kindern schon immer auf Hausmittel und/oder homöopathische Hilfsmittel. Heute teilen wir mit euch unsere Tipps gegen Schnupfen bei Baby und Kleinkind!

Hinweis: Die folgenden Tipps sollen nicht den Arztbesuch ersetzen. Es sind nur unsere Erfahrungen und Überzeugungen. Bekommt das Baby Fieber, auffälligen Husten, Atembeschwerden oder verbessert sich der Schnupfen nicht, sollte dringend Rücksprache mit einem Arzt geführt werden. Auch ist es wichtig ausschließen zu können, dass kein Fremdkörper in der Nase ist, welcher die Beschwerden verursacht. Besonders wichtig ist eine Rücksprache mit dem Arzt bei verschnupften Säuglingen in den ersten Lebensmonaten.

Schnupfen beim Baby – Woher kommt er und wozu ist er gut?

Ein Schnupfen wird ziemlich schnell verteufelt und dabei wird ihm ja eigentlich unrecht getan. Denn das ist in Wirklichkeit ein Reinigungs- und Abwehrmechanismus des Körpers und hat damit eine ganz wichtige Aufgabe. Die Nasenschleimhäute kommen durch das Einatmen als erstes mit Erregern und Viren aller Art in Kontakt. Daraufhin schwellen sie an, um zu verhindern, dass die Krankheitserreger weiter in den Körper vordringen. Gleichzeitig erhöht sich die Schleimproduktion, um die Erreger wieder aus dem Körper zu befördern. Voilà, es entsteht der verhasste Schnupfen. Jetzt gilt es aber, den Körper bei dieser Selbstreinigung sinnvoll zu unterstützen. Und dies im besten Fall auf natürliche, sanfte Art und Weise und ohne die „Chemiekeule“ zu schwingen. Denn der Körper weiss schon, was er da tut und benötigt dafür seine Zeit, auch wenn wir alle ungern verschnupft und angeschlagen sind.

Worauf beim Baby Schnupfen achten?

Bemerkt man anfänglichen Schnupfen bei seinem Baby, gibt es direkt einiges, worauf man achten sollte, um den Organismus zu unterstützen. Es gilt, die Atemwege feucht und den Schnupfen somit flüssig zu halten. Dies ist genau das, was der Körper braucht, um die Erreger möglichst schnell abtransportieren zu können. Zum einen sollten die Atemwege des Säuglings feucht gehalten werden (dazu folgen verschiedene Möglichkeiten weiter unten). Zum anderen aber auch der Raum, gerade in der Nacht – die Luftfeuchtigkeit sollte hoch sein. Wir stellen z.B. einen Behälter mit Wasser im Zimmer auf, in dem das Kind schläft (am besten in Bettnähe). Dabei sollte die Zimmertemperatur möglichst nicht über 20 Grad liegen.
Auch auf Flüssigkeitszufuhr von innen sollte unbedingt geachtet werden. Viel trinken ist in dieser Zeit besonders wichtig – Muttermilch bei gestillten Säuglingen, Wasser, ungesüßter Tee etc. Alles, was gut tut und gesund ist :).
Unser Ziel ist es also, die Nase „am Laufen“ zu halten, damit all die Erreger herausgespült werden.

Muttermilch

Stillende Mamas können bei Baby Schnupfen ganz einfach die Muttermilch dazu nehmen, um die Nasenschleimhäute feucht zu halten . Sie enthält nämlich auch Salze, die abschwellend wirken. Und das kann schon reichen, damit das Atmen wieder leichter fällt. Dabei träufelt man ganz vorsichtig mit einer Pipette 1-2 Tropfen frische Muttermilch in jedes Nasenloch. Dies wiederholt man immer wieder über den Tag verteilt.

Kochsalz-/ Meersalzlösung

Eine Kochsalzlösung wird bei Baby Schnupfen ebenfalls empfohlen, wenn man keine Muttermilch nehmen kann. Diese kann man auch selbst herstellen und findet im Internet genügend Anleitungen. Ich selbst habe das nie ausprobiert und habe für den Notfall lieber die Rhinomer Babysanft Meerwasser Pipetten * zuhause, die ich besonders verträglich und angenehm finde. Es handelt sich um praktische Einzelpipetten mit Meerwasser, die man gut dosieren kann und die außerdem auch praktisch für unterwegs sind. Sie halten die Nasenschleimhäute feucht und können außerdem für die Reinigung der Augenlieder genutzt werden. Wir nehmen diese Pipetten immer mit auf unsere Reisen.

Zwiebelsäckchen

Erste Amtshandlung bei uns, sobald wir eine „Laufnase“ entdecken: Zwiebelsäckchen vorbereiten. Die Zwiebel ist ein bekanntes Hausmittel bei Erkältung und Ohrenschmerzen. Die ätherischen Öle der Zwiebel wirken antibakteriell, entzündungshemmend, abschwellend und lösen hartnäckigen Schleim in der Nase. Der Effekt ist also, dass die Nase frei wird und das Sekret abfließen kann.

Zwiebelsäckchen Zubereitung:
Eine Zwiebel ganz fein schneiden, damit die ätherischen Öle sich entfalten können. Das Ganze in ein Küchen- oder feines Mulltuch geben und zu einem Säckchen binden.

Wir hängen die Zwiebelsäckchen über Nacht ans Kopfende des Kinderbetts. Der Geruch verbreitet sich in Windeseile im ganzen Zimmer – das muss man fairerweise dazusagen. Es riecht heftig nach Zwiebel und ist nicht gerade sehr angenehm. Aber das Resultat spricht bei uns für sich, weswegen ich immer zum Zwiebelsäckchen greife. Schon nach der ersten Nacht wird der Schnupfen entweder besser oder zumindest nicht schlechter. Die Nase bleibt frei. Genau deswegen nutzen wir das Zwiebelsäckchen auch direkt bei der beginnenden Laufnase – so wird der Schleim gar nicht erst fest. Für jede Nacht wird eine neue Zwiebel geschnitten und spätestens nach der dritten Nacht konnten wir das Zwiebelsäckchen bisher weglassen, da die Nase komplett frei wurde.

Man kann auch eine aufgeschnittene Zwiebel in der Nähe des Bettes (Kopfende) legen, falls meine keine Zwiebelsäckchen nehmen möchte. Ich persönlich finde die Säckchen effektiver, da die Zwiebel dabei richtig klein gehakt ist und somit intensiver wirkt. Auch kann man die Zwiebelsäckchen direkt am Bett und somit näher am Kind befestigen.

Baby Schnupfen Zwiebelsäckchen

Tipp: Zwiebelsäckchen sind auch bei Ohrenschmerzen ein bewährtes Hausmittel. Dabei wird das Säckchen mit einer frisch gehakten Zwiebel (leicht auf Körpertemperatur erwärmt) mit einer Mütze, einem Schal oder Stirnband am Ohr fixiert. Dies macht man 2-3 Mal am Tag, jeweils für eine Stunde und immer mit einer frischen Zwiebel. Die antibakterielle Wirkung der Zwiebel soll enorm helfen und dadurch, dass sie zugedeckt ist, entsteht wohltuende Wärme. Wir persönlich haben keine Erfahrungen mit Ohrenschmerzen, allerdings gibt es ganz viele tolle Erfahrungsberichte zu dieser Methode.

Der Zwiebelgeruch hat unsere Kinder noch nie gestört. Auch braucht man keine Bedenken zu haben, dass die Augen von dem Zwiebelsäckchen brennen können. Dies ist nicht der Fall. Das ganze Zimmer wird allerdings wirklich intensiv nach Zwiebel „durften“. Da heisst es nur „Nase zu und durch“ und morgens gut lüften!

Zwiebelsocken

Zwiebelsocken wirken ähnlich wie die Zwiebelsäckchen. Dabei nutzt man die besondere Verbindung zwischen der Fußsohle und dem Rest des Körpers (Stichwort Fußreflexzonen) . Empfohlen werden die Zwiebelsocken für Babys ab 6 Monaten.

Zubereitung Zwiebelsocken:
Ihr benötigt: 1 Zwiebel, Mullbinde, Heilwolle *, Wollsocken und eine Wärmflasche
Die Zwiebel schälen , in ca. 0,5 – 1cm dicke Scheiben schneiden und leicht auf Körpertemperatur erwärmen. Die Zwiebelscheiben anschließend auf die Sohle des Kindes geben, damit diese bedeckt ist. Dann kommt die Heilwolle (oder alternativ Watte) darüber, mit einer Mullbinde umwickeln und die Wollsocken überziehen. Danach am besten eine Weile mit einer Wärmeflasche liegen lassen, nur solange das Kind es möchte natürlich.

Hinweis: Diese Anwendung sollte man nur machen, wenn das Kind warme Füße hat!

Ich habe die Zwiebelsocken einmal probiert, als Demian 11 Monate alt und leicht erkältet war. War nicht so ganz unser Fall, muss ich gestehen, er hat die Socken einfach abgezogen, weil sie ihn wohl gestört haben. Aber das muss man natürlich ausprobieren. Diese Prozedur eignet sich aber bestimmt viel besser bei etwas größeren Kindern, die die Zwiebelsocken schon bewusst anlassen und denen man die wohltuende Wirkung etwas erklären kann :).

Engelwurzbalsam

Ein sehr beliebtes Helferlein gegen Schnupfen ist bei uns der Engelwurzbalsam aus der Bahnhofsapotheke. Dieser wird dünn außen auf die Nasenflügel eingerieben und sorgt schnell für eine bessere Atmung. Laut Hersteller kann man den Balsam auch für Säuglinge unter 6 Monaten nehmen, aber sehr sparsam oder entsprechend verdünnt, denn der Balsam enthält ätherische Öle. Statt den Balsam auf die Nasenflügel zu reiben, sollte dieser in diesem Alter lieber sehr dünn am Rücken eingerieben werden. Für Säuglinge unter 3 Monaten wird vom Engelwurzbalsam abgeraten. Bei Unsicherheit hält man am besten mit dem Apotheker und/oder Kinderarzt seines Vertrauens Rücksprache.

Thymian Myrte Balsam

Hand in Hand mit dem Engelwurzbalsam geht bei uns der Thymian Myrte Balsam für Kinder und Säuglinge, ebenfalls von der Bahnhofsapotheke. Dieser ist ein tolles Mittel bei einer Erkältung und hilft gerade beim Abhusten des Schleims super gut. Man reibt damit die Brust und/oder Rücken des Kindes ein. Auch dieser Balsam enthält ätherische Öle und sollte bei Kindern unter 6 Monate nur sehr sparsam angewendet werden. Denkbar wäre es auch, den Balsam nicht direkt auf die Haut einzumassieren, sondern ihn ganz dünn in den Body (Rücken/ Brust) einzureiben. Auch hier sollte man bei Unsicherheit mit dem Arzt seines Vertrauens sprechen.

Sowohl der Engelwurzbalsam als auch der Thymian-Myrrte Balsam sind unsere absoluten „Hauptwaffen“ bei einer Erkältung und sind nicht wegzudenken aus der Haus- und auch Reiseapotheke.

Globuli bei Baby Schnupfen und Erkältung

In der Homöopathie gibt es altbewährte Mittel gegen Schnupfen und Erkältung beim Baby. Hierbei sind zunächst vor allem die Symptome wichtig – läuft die Nase? Klares Sekret? Gelbes Sekret? Uvm. Es ist also wichtig, das Krankheitsbild genau zu definieren und die Globuli diesem möglichst genau anzupassen. Auch muss man beachten, dass nicht jedes Mittel bei jedem Kind hilft. Mit manchen macht man besonders gute Erfahrungen, die anderen wirken dagegen gar nicht – es ist einfach sehr individuell. Gerade deswegen ist es immer ratsam, mit einem guten Homöopath Rücksprache zu halten und sich individuell beraten zu lassen. Nach Nikas Geburt haben wir Plazenta Globuli machen lassen, die sich ebenfalls bestens bei Erkältungssymptomen eigenen.

Einige bewährte Beispiele:
Sambuccus nigra bei typischem Babyschnupfen – die Nase ist verstopft, das Atmen und Trinken fällt schwer. Allium Cepa bei Fließschnupfen, Kalium bichromcium bei zähem Schleim. Zuhause habe ich das Buch Quickfinder Homöopathie für Kinder *, welches ich als groben Einstieg in die Homöopathie für Kinder empfehlen kann. So hat man schon einmal eine gute Vorstellung, worauf es dabei ankommt. Dennoch ist es natürlich sinnvoller, sich vom Fachmann beraten zu lassen.

Nasensauger

Ist die Nase des Babys am Eingang verstopft, kann man zu einem Nasensauger * greifen und mit diesem den festsitzenden Schleim entfernen. Hierbei ist aber besondere Vorsicht geboten – der Sauger sollte nicht tief in die Nase eingeführt werden, da es für die Kinder zum einen unangenehm bis schmerzhaft ist, zum anderen kann die Nasenschleimhaut durch die Irritation noch mehr anschwellen.
Grundsätzlich scheiden sich beim Nasensauger die Geister – ist er hilfreich oder eher zu meiden? Selbst vorsichtig angewendet ist er für mich eher etwas für den Notall und damit für den seltenen Gebrauch. Auch würde ich ihn niemals einsetzen, wenn das Kind sich extrem dagegen wehrt. Es liegt also in der Verantwortung der Eltern zu entscheiden, ob ein Nasensauger in Frage kommt. Am besten spricht man im Vorfeld mit dem Kinderarzt darüber und lässt sich beraten, worauf man achten soll. Wir haben für den Notfall unsere Nosefrida * in der Hausapotheke.

Inhalieren

Warme, feuchte Luft hält die Atemwege feucht, bringt das Näschen zum Laufen und erleichtert das Abhusten. Auch Säuglinge dürfen schon inhalieren – natürlich nur OHNE Zugabe von ätherischen Ölen. Es eignet sich eine Kochsalz- oder Meerwasserlösung. Auf dem Markt gibt es verschiedene Inhaliergeräte fürs Baby, einige davon im kindgerechten Design. Das finde ich besonders sinnvoll, denn das laute Geräusch kann viele Kinder sicherlich abschrecken. Da ist die Optik, wie zb bei dem Only For Baby Blue Puppy Inhaliergerät * in Form eines süßen Hundes, besonders wichtig und hilft den Kleinen, Vertrauen zum Gerät aufzubauen.

Tipp: Oft hilft es auch schon, sich mit dem Baby im Bad aufzuhalten, wenn z.B. ein Elternteil duscht / gerade geduscht hat und es im Zimmer entsprechend warm und feucht ist. Das Baby atmet so ganz automatisch den Wasserdampf ein.

Baby Schnupfen

Frische Luft

Ein ganz simpler Tipp, aber definitiv einer der wichtigsten, wenn das Baby Schnupfen hat: raus an die frische Luft! Gerade in der kühlen Jahreszeit ist ein Spaziergang besonders wohltuend bei einer Schnupfnase. Die kalte Luft bringt die Nasenschleimhäute zum Abschwellen und erleichtert so das Atmen. Und natürlich wirkt sich frische Luft allgemein sehr gut auf den angegriffenen Organismus aus und unterstützt die Heilung.

Ein Schnupfen läuft beim Baby meist sehr glimpflich ab und kann gerade in den ersten Jahren eine häufige Erscheinung sein. Meistens klingt er nach maximal 10 Tagen ab. Sollte es aber auch nach 2 Wochen nicht besser werden oder kommen andere Symptome dazu wie Fieber, sollte man das Baby dem Kinderarzt vorstellen. Und als Mama unbedingt auf das eigene Bauchgefühl hören und bei Unsicherheit besser einmal zu oft den ärztlichen Rat einholen als zu wenig.

 

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlustbaby_Logo_neu_klein

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Schnupfen bei Baby & Kleinkind – natürlich und chemiefrei helfen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Babyschaukel Test: manuell, elektrisch, für drinnen und draussen! https://wanderlustbaby.de/babyschaukel-test-drinnen-und-draussen/ Mon, 26 Nov 2018 17:46:22 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4939 Gefangen im Babyschaukel Dschungel? Welche ist die richtige? Wir stellen euch in unserem Babyschaukel Test die beliebtesten Modelle vor - sowohl Indoor als auch Outdoor!

Der Beitrag Babyschaukel Test: manuell, elektrisch, für drinnen und draussen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Babyschaukel Test

Es liegt in der Natur der Säuglinge, gerne geschaukelt zu werden. Ob noch in Mamas Bauch oder später auf dem Arm- Schaukelbewegungen beruhigen Babies auf sanfte Art und machen auch noch Spaß! Babyschaukel gibt es in verschiedensten Variationen – manuell oder elektrisch, für Indoor und Outdoor. Der Sinn und Zweck variiert je nach Schaukelart! Welche ist die richtige für dein Baby? Wir haben einige der vorgestellten Babyschaukeln selbst getestet und uns über die anderen genau informiert, Erfahrungsberichte gelesen und sie miteinander vergleichen. In folgenden Babyschaukel Test findet ihr ausführliche Informationen zu den beliebtesten Modellen auf einen Blick.

Elektrische Babyschaukeln für drinnen

Elektrische Automatische Babyschaukel BANINNI Stellino Automatik Baby Wiege (Sandy Dots)*
Unsere Empfehlung
Ingenuity, 2 in 1 Babyschaukel und -sitz, Seneca*
Elektrische Babyschaukel Automatische Baby Wiege Wippe Little World Dreamday creme*
Babymoov Babyschaukel Swoon Bubble Zink - Schaukel/ Wippe für Babys, 8 Schlaflieder, Rückenlehne in 2 Positionen verstellbar, inkl. Timer*
Chicco Babyschaukel Polly Swing Up, Silver*
Mattel Fisher-Price CCN92 2 in 1 Babyschaukel im Regenwald Design, mit 6 Geschwindigkeitsstufen, 10 Melodien und 2 beruhigenden Naturgeräuschen*
Altersempfehlung
ab Geburt
ab Geburt
ab 3kg
ab Geburt
ab Geburt
ab Geburt
Max. Belastung
9kg
9kg
12kg
9kg
9kg
9kg
Anz. der Schaukelstufen
5
5
5
5
4
6
Musikfunktion
Timerfunktion
Vibrationsfunktion
Energieversorgung
Netz- und Batteriebetrieb
Netz- und Batteriebetrieb
Netz- und Batteriebetrieb
Netz- und Batteriebetrieb
Netz- und Batteriebetrieb
Batteriebetrieb
Zusammenklappbar
Bezug waschbar
Elektrische Automatische Babyschaukel BANINNI Stellino Automatik Baby Wiege (Sandy Dots)*
Altersempfehlung
ab Geburt
Max. Belastung
9kg
Anz. der Schaukelstufen
5
Musikfunktion
Timerfunktion
Vibrationsfunktion
Energieversorgung
Netz- und Batteriebetrieb
Zusammenklappbar
Bezug waschbar
Unsere Empfehlung
Ingenuity, 2 in 1 Babyschaukel und -sitz, Seneca*
Altersempfehlung
ab Geburt
Max. Belastung
9kg
Anz. der Schaukelstufen
5
Musikfunktion
Timerfunktion
Vibrationsfunktion
Energieversorgung
Netz- und Batteriebetrieb
Zusammenklappbar
Bezug waschbar
Elektrische Babyschaukel Automatische Baby Wiege Wippe Little World Dreamday creme*
Altersempfehlung
ab 3kg
Max. Belastung
12kg
Anz. der Schaukelstufen
5
Musikfunktion
Timerfunktion
Vibrationsfunktion
Energieversorgung
Netz- und Batteriebetrieb
Zusammenklappbar
Bezug waschbar
Babymoov Babyschaukel Swoon Bubble Zink - Schaukel/ Wippe für Babys, 8 Schlaflieder, Rückenlehne in 2 Positionen verstellbar, inkl. Timer*
Altersempfehlung
ab Geburt
Max. Belastung
9kg
Anz. der Schaukelstufen
5
Musikfunktion
Timerfunktion
Vibrationsfunktion
Energieversorgung
Netz- und Batteriebetrieb
Zusammenklappbar
Bezug waschbar
Chicco Babyschaukel Polly Swing Up, Silver*
Altersempfehlung
ab Geburt
Max. Belastung
9kg
Anz. der Schaukelstufen
4
Musikfunktion
Timerfunktion
Vibrationsfunktion
Energieversorgung
Netz- und Batteriebetrieb
Zusammenklappbar
Bezug waschbar
Mattel Fisher-Price CCN92 2 in 1 Babyschaukel im Regenwald Design, mit 6 Geschwindigkeitsstufen, 10 Melodien und 2 beruhigenden Naturgeräuschen*
Altersempfehlung
ab Geburt
Max. Belastung
9kg
Anz. der Schaukelstufen
6
Musikfunktion
Timerfunktion
Vibrationsfunktion
Energieversorgung
Batteriebetrieb
Zusammenklappbar
Bezug waschbar

Die elektrisch betriebenen Babyschaukeln sind in der Regel schon ab der Geburt nutzbar und haben den großen Vorteil, dass man sie schnell von A nach B transportieren kann.Eltern können so ihr Baby kurzzeitig ablegen, wenn sie kurz etwas anderes machen wollen wie die Spülmaschine ausräumen, Wäsche zusammenlegen oder auch einfach mal einen Kaffee trinken und durchatmen! Eine Babyschaukel schaukelt das Baby nicht nur sanft in den Schlaf, sondern sorgt auch für den Spaßfaktor. Eine elektrische Babyschaukel kann überall dabei stehen, sodass das Kind mittendrin ist und die Eltern ihren Liebling dabei immer im Blick haben – ganz egal ob in der Küche, im Wohnzimmer etc. Sehr praktisch für Eltern und Baby!

Unterschied Babyschaukel und Babywippe

Oft werden Babyschaukeln als Babywippen bezeichnet und umgekehrt. Und sie haben natürlich auch denselben Zweck: Mit ihrer Hilfe können Eltern ihre Babies für eine bestimmte Zeit ablegen, wobei das Kind dennoch mitten im Geschehen ist und aus seiner Schaukel bzw. Wippe heraus alles beobachtet. Es gibt aber einige Unterschiede, die man beachten sollte. Ein großer Unterschied sind die Bewegungen. Eine Babyschaukel schaukelt vor und zurück während eine Babywippe auf und ab wippt. Außerdem wird eine automatische Babyschaukel elektrisch betrieben, während eine klassische Babywippe meist manuell in Bewegung gebracht wird wird. Dazu gibt es bei der Babyschaukel in den meisten Fällen die Möglichkeit, Musik und/oder Geräusche abzuspielen. Eine weitere Möglichkeit das Baby abzulegen, die sich im Gegensatz zur Babyschaukel und Babywippe auch als ein Schlafplatz eignet, ist die Federwiege.

Auf was beim Kauf achten?

Zunächst einmal muss es ein Baby natürlich in erster Linie bequem und gemütlich haben. Gerade Neugeborene brauchen einen bequemen Sitzverkleinerer und/oder ein Stützkissen, das den noch wackeligen Kopf stabilisiert. Möchte man eine Babyschaukel ab Geburt nutzen, ist das ein wichtiger Aspekt.
In diesem Zusammenhang ist auch das vom Hersteller angegebene Maximalgewicht zu beachten.

Die Sitzposition sollte verstellbar sein, damit für jedes Baby und jedes Alter die perfekte Neigung eingestellt werden kann. Auch sollte die Schaukelgeschwindigkeit in mehreren Stufen regulierbar sein, damit man sie auf die Laune und des Babys anpassen kann. Viele Babies schlafen in der Schaukel ein und werden lieber langsam und sanft geschaukelt.

Sehr praktisch ist außerdem die Möglichkeit, die Babyschaukel in einen vibrierenden Sitz verwandeln zu können. Das sorgt bei vielen Babies für besondere Entspannung und ist eine gute Alternative zu den Schaukelbewegungen.

Möchte man die Babyschaukel schnell aufräumen können oder in den Urlaub mitnehmen, sollte sie kompakt zusammenklappbar sein.

Auch die Unterhaltung beim Schaukel ist wichtig. So gibt es Babyschaukeln mit besonders vielen Melodien und Geräuschen.

elektrische automatische Babyschaukel

Elektrische Babyschaukel Test

BANINNI Stellino Elektrische Babyschaukel

Die Baninni Stellino * ist eine Babyschaukel, die bereits ab Geburt genutzt werden kann und für den Säugling ein extra Kissen beinhaltet, welches man wieder abnehmen kann. Die Schaukelintensität kann in 5 Stufen geregelt werden – von sanft zum Einschlafen bis intensiv, als Spaßfaktor. Bei dem Timer kann man 3 verschiedene Einstellungen auswählen (10, 15 und 30 Minuten). Der Schaukelsitz kann in 2 verschiedenen Positionen eingestellt werden und lässt sich so an die Größe des Kindes optimal anpassen.
Dank der integrierten Musicbox kann man aus 16 verschiedenen Melodien wählen und diese in 2 Lautstärkestufen einstellen.
Ein Spielbogen mit 3 abnehmbaren Spielzeugen (2 weiche Figuren und 1 Spiegel) sorgt für Unterhaltung und bespaßt die Kleinen während sie wach sind.
Die Babyschaukel kann sowohl mit dem Netzteil als ach mit Batterien betrieben werden, wenn einmal keine Steckdose in der Nähe ist. Sie ist gut zusammenklappbar dank des LOCK-Klappmechanismus und daher ein perfekter Begleiter für den Urlaub.
Für Sicherheit sorgt ein 5-Punkt-Sicherheitshöschen und vor dem Umkippen schützt ein stabiles Metallgestell. Die Baninni Babyschaukel kann bis zu einem Gewicht von 9kg genutzt werden.

zum Artikel*

Ingenuity Babyschaukel Swing-2-Seat

Die Babyschaukel Ingenuity Swing-2-Seat * überzeugt durch die vielen tollen Funktionen und ist der Testsieger in unserem Babyschaukel Test. Sie vereint zwei Babysitze in einem: Dank EasyLock kann man die Schaukel in einen Sitz mit beruhigenden Vibrationen umwandeln- Die Schaukelgeschwindigkeit lässt sich in 5 Stufen regulieren. Die WhisperQuiet-Technologie ermöglich es dem Baby, ohne störende Geräusche zu schaukeln. Zur Entspannung sorgen 8 sanfte Melodien und 3 Naturgeräusche. Diese beruhigen das Baby und werden durch die große Auswahl auch nicht langweilig. Der Schaukeltimer kann in 30, 45 oder 60 Minuten eingestellt werden. Für besonders bequemes Liegen sorgt das integrierte Kopfkissen, das abgenommen werden kann.
Der schwenkbare Spielbogen hat die Form eines Blattes und ist damit ein besonderer Hingucker. Daran snd 2 Plüschspielzeuge angebracht und durch weitere 3 Schlaufen können weitere Spielzeuge separat angebracht werden.
Dank HybriDrive-Technologie halten Batterien bis zu 3-mal länger als bei herkömmlichen Babyschaukeln. Die Schaukel kann auch mit einem Netzstecker betrieben werden.
Die Swing-2-Seat Babyschaukel eignet sich auch hervorragend zum Reisen, denn das SlimeFold-Design lässt sie schnell und einfach besonders flach zusammenklappen. Auch im Haushalt ist sie so besonders platzsparend und kann überall leicht verstaut werden.
Für die Sicherheit sorgen ein 5-Punkte-Gurt und rutschfeste Füße. Die Babyschaukel Swing-2-Seat kann bis zu einem Gewicht von 9kg genutzt werden.

Unser Testsieger! Die Ingenuity Babyschaukel Swing-2-Seat ist mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet und hat darüberhinaus noch tolle Extras zu bieten. Neugeborene liegen darin bequem Dank des abnehmbaren Kopfkissens, die Schaukel ist besonders leise und bietet neben vielfältiger Melodien- und Naturgeräusche auch die Möglichkeit, die Schaukel in einen Sitz mit sanfter Vibration umzuwandeln. Super durchdacht und optisch ein Hingucker, bereitet sie der ganzen Familie ganz sicher eine Freude!

zum Artikel*

Little World Babyschaukel Dreamday

Die Babyschaukel Little World Dreamday * ist in 5 Geschwindigkeitsstufen einstellbar, von sanft bis intensiv. Mit dem Timer können Eltern sie nach 15, 30 oder 45 Minuten automatisch abschalten lassen. Sie kann ab Geburt verwendet werden. Die abnehmbare gepolsterte Kopfstütze sorgt beisondert bei den Kleinsten für den extra Komfort.
Die Musicbox spielt 8 verschiedene Melodien in 2 Lautstärken ab und sorgt für gute Laune beim Schaukeln. Die Babyschaukel kann sowohl mit dem mitgelieferten Netzteil als auch mit Batterien betrieben werden.
Am Spielbogen sind zwei kuschelweiche Spielzeuge angebracht, die Dank des Klettverschlusses auch wieder abgenommen werden können. Für Sicherheit sorgen rutschfeste Füße und ein 5-Punkt-Gurt.
Die Babyschaukel Dreamday lässt sich schnell und kompakt zusammenfalten und ist dadurch überall leicht zu verstauen oder auf Reisen mitzunehmen.
Diese Babyschaukel ist für ein Maximalgewicht von 12kg ausgelegt.

zum Artikel*

Babymoov Babyschaukel Swoon Bubble

Die Babyschaukel Babymoov Swoon Swing * ist eine bequeme und kompakte Babyschaukel. Sie verfügt über 5 Geschwindigkeitsstufen und kann in 2 Neigungspositionen eingestellt werden – entweder als Sitz- oder Schlafposition. Die Schaukel kann ab Geburt genutzt werden und verfügt über eine gepolsterte, abnehmbare Kopfstütze.
Für Unterhaltung und Entspannung sorgen 8 verschiedene Melodien, die in 4 Lautstärkestufen geregelt werden können – von ganz leise bis laut. Der abnehmbare Spielbogen ist mit 3 Spielzeugen ausgestattet.
Mit dem Timer kann man die Babyschaukel auf die Schaukeldauer von 8, 15 oder 30 Minuten programmieren.
Ein 5-Punkte-Gurt sorgt für die Sicherheit des Babys beim Schaukeln. Der weiche Bezug kann abgemacht und gewaschen werden.
Die Swoon Swing lässt sich kompakt zusammenfalten und kann überall leicht verstaut werden oder in den Urlaub mitgenommen werden. Sie kann bis zu einem Gewicht von 9kg genutzt werden.
Betrieben wird die Schaukel entweder mit dem mitgelieferten Netzstecker oder Batterien (nicht im Lieferumfang).

zum Artikel*

Chicco Babyschaukel Polly Swing Up

Die batteriebetriebene Babyschaukel Chicco Polly Swing Up * lässt sich in 4 Geschwindigkeitsstufen einstellen, von sanft bis intensiv. Sie ist ab Geburt nutzbar, denn sie verfügt über einen ergonomischen Sitzverkleinerer und ein verstellbares Kopfteil aus atmungsaktiven Material, damit auch ein Neugeborenes bequem darin liegen und schaukeln kann. Die Sitzposition lässt sich 2-fach verstellen und kann damit optimal an das Baby angepasst werden.
Polly Swing Up ist mit einer Fernbedienung ausgestattet. Damit lassen sich lustige Melodien, Naturgeräusche und Herztöne aktivieren – je nach dem, was dem Baby gerade am besten gefällt. Ausserdem verfügt die Babyschaukel über eine Vibrationsvorrichtung, die sich auf die Babys beruhigend auswirkt.
Dank des verstellbaren Sonnendachs ist die Babyschaukel perfekt für die Terrasse oder den Garten geeignet. Am Sonendach sind 3 Spielfiguren befestigt, die abgemacht werden können.
Für Sicherheit sorgt ein fester Bügel und ein 5-Punkte-Gurt. Die Babyschaukel lässt sich zusammenklappen.
Der Bezug der Polly Swing Up ist abnehmbar und waschbar. Sie ist für Kinder bis zu einem Gewicht von 9kg ausgelegt.

zum Artikel*

Fisher-Price 2 in 1 Babyschaukel

Die bunte Babyschaukel 2-in-1 von Fisher-Price * kann sowohl aus eine Babyschaukel genutzt werden als auch in einen feststehenden Sitz mit beruhigenden Schwingungen umwandeln lassen. Sie ist ab Geburt verwendbar, hat allerdings keinen Sitzverkleinerer oder Kopfstütze für die Kleinsten.
Die Babyschaukel kann Dank der  Smart-Swing-Technologie  in 6 Geschwindigkeitsstufen eingestellt werden und passt sich so perfekt der Stimmung des Babys an. Für Unterhaltung sorgen 10 verschiedene Melodien und 2 Naturgeräusche.
Der Sitz ist weich und der bunte Bezug waschbar. Passend zum Regenwald-Design sind oben zwei Regenwald-Tierfiguren angebracht, die die motorische Entwicklung des Kindes fördern.
Die Fisherprice Babyschaukel lässt sich flach zusammenklappen und ist Dank des praktischen Tragegriffs perfekt für unterwegs. Betrieben wird sie durch Batterien, die nicht im Lieferumfang inbegriffen sind. Der 5-Punkte-Gurt sichert das Baby vor dem Herausfallen.
Das Maximalgewicht für die Nutzung liegt bei 9kg.

zum Artikel*

Manuelle Babyschaukeln für draussen

Bei den meisten Kindern sind Schaukeln draussen er Hit auf dem Spielplatz. Mit einer einfachen Outdoor Babyschaukel kann man seinem Liebling das Vergnügen auch ganz einfach in den eigenen Garten oder auf die Terrasse holen!
Die manuellen Schaukeln für draussen können an Bäumen oder extra Gestellen befestigt werden und sorgen für wilden Schaukelspaß.

HUDORA Baby-Schaukel hoch - Schaukel - 72112*
Outdoor active 3-in-1 Schaukel, Twipsolino*
Extsud Babyschaukel 3 in 1 Babysitz verstellbar und mitwachsend Schaukelsitz Gartenschaukel für Baby und Kinder mit Rückenlehne und Anschnallgurt belastbar bis 200kg Blau*
WICKEY Babyschaukel Kapitän Babysitz Schaukelsitz, blau-weiß*
Max. Belastung
25kg
50kg
k.A.
30kg
Anschnallgurt
Höheneinstellung Seil
120 - 180cm
bis 200cm
k.A.
180 - 250cm
Material
Kunststoff
Kunststoff
Kunststoff
Holz & Stoff
TÜV geprüft
k.A.
HUDORA Baby-Schaukel hoch - Schaukel - 72112*
Max. Belastung
25kg
Anschnallgurt
Höheneinstellung Seil
120 - 180cm
Material
Kunststoff
TÜV geprüft
Outdoor active 3-in-1 Schaukel, Twipsolino*
Max. Belastung
50kg
Anschnallgurt
Höheneinstellung Seil
bis 200cm
Material
Kunststoff
TÜV geprüft
Extsud Babyschaukel 3 in 1 Babysitz verstellbar und mitwachsend Schaukelsitz Gartenschaukel für Baby und Kinder mit Rückenlehne und Anschnallgurt belastbar bis 200kg Blau*
Max. Belastung
k.A.
Anschnallgurt
Höheneinstellung Seil
k.A.
Material
Kunststoff
TÜV geprüft
WICKEY Babyschaukel Kapitän Babysitz Schaukelsitz, blau-weiß*
Max. Belastung
30kg
Anschnallgurt
Höheneinstellung Seil
180 - 250cm
Material
Holz & Stoff
TÜV geprüft
k.A.

Ab wann eine Babyschaukel draussen nutzen?

Während die Indoor Babyschaukeln schon ab Geburt geeignet sind, muss das Baby in der Outdoor Babyschaukel schon sitzen können. Deswegen geht die Altersempfehlung je nach Hersteller und Modell der Schaukel ab 6 Monaten oder gar erst ab einem Jahr los. Der Grund dafür ist, dass die Kinder stabil sitzen sollten, wenn sie in der Outdoor Schaukel sitzen. Wichtig ist, dass das Baby von sich aus selbstständig sitzen kann und nicht einfach hingesetzt wird. Denn dann ist die Rückenmuskulatur erst stark genug. Setzt man das Baby zu früh hin oder sogar schon in die Schaukel, riskiert man Gesundheitsschäden.

Babyschaukel draussen

Outdoor Babyschaukel Test

Outdoor active 3-in-1 Schaukel Twipsolino

Es handelt sich bei der Outdoor active 3-in-1 Schaukel Twipsolino * um eine mitwachsende Schaukel, die besonders lange genutzt werden kann. Sie wird frühstens ab 6 Monate empfohlen und laut Altersempfehlung bis ca. 12 Jahre genutzt werden. Für das passende Alter kann man die Schaukel entsprechend anpassen: als Babyschaukel mit Rückenlehne und Bügel. Wird der Bügel nicht mehr benötigt, wird dieser abgebaut und die Schaukel kann nur mit der Rückenlehne weiter genutzt werden. Ist auch diese bei großen Kindern nicht mehr altersgerecht, so kann man auch diese abmachen und hat so eine ganz einfache Brettschaukel. Die Babyschaukel verfügt über keinen zusätzlichen Gurt.

Die Schaukel ist schnell aufgebaut und wetterbeständig durch das hochwertige Kunststoffmaterial. Sie ist höhenverstellbar und ist mit Aufhängeringen für alle üblichen Gestelle ausgestattet. Die Seillänge beträgt ca. 2m. Die maximale Belastung wird vom Hersteller mit 50kg angegeben. Die Schaukel ist made in Germany.

HUDORA Babyschaukel

Die Hudora Babyschaukel ist eine zweiteilige Schaukel aus festem und hochwertigen Kunststoff.
Der Bügel bzw. die Sicherheitsbarriere ist abnehmbar und ermöglicht sicheres Ein- und Absteigen. Für die Sicherheit während des Schaukelns sorgt zusätzlich zum Bügel ein Anschnallgurt. So ist das Baby doppelt gesichert.
Die ebenso witterungsbeständige Seile sind mit Stahlringen und Verstellösen versehen und können an allen gängigen Gerüsten angebracht werden. Die Seile könne von 120cm- 180cm verstellt werden.
Das Maximalgewicht liegt dabei bei 25kg. Die Schaukel sollte erst genutzt werden, wenn das Baby stabil sitzen kann.

zum Artikel*

Extsud Babyschaukel 3 in 1

Die Babyschaukel 3 in 1 von Extsud * ist eine mitwachsende Outdoor Schaukel, die bereits ab dem 6. Monat genutzt werden kann. Mit der Rückenlehne und Bügel sind die Kleinsten in der Schaukel bestens gesichert. Ab ca. 3 Jahren kann man meistens den Bügel abmachen und mit der Rückenlehne weiterschaukeln. Ab ca. 5 Jahren wird die Schaukel als Brettschaukel ohne Lehne genutzt. Somit haben Kinder besonders lange Freude an dieser Schaukel.
Für die Sicherheit sorgt ein Sicherheitsgurt.
Die Schaukel ist robust und kann an Bäumen oder Balken aufgehängt werden. Sie ist wetterfest, einfach zu reinigen und aus hochwertigem Kunststoff hergestellt, ganz ohne Kanten oder andere Verletzungsmöglichkeiten für das Kind.

zum Artikel*

WICKEY Babyschaukel

Die Babyschaukel von Wickey * aus Hartholz und Stoff ist eine tolle Schaukel für Säuglinge ab 6 Monaten und Kleinkinder. Die Rückenlehne der Schaukel ist aus Stoff und somit ist das Kind immer in einer leichten Liegeposition. Das sorgt für Entlastung des Rückens, weswegen sich die Schaukel auch bestens für Babies eignet und besonders bequem ist.
Für die Sicherheit beim Schaukeln sorgt ein Gurt.
Die Schaukelhöhe kann zwischen 180 und 250cm gewählt werden.
Das maximale Gewicht liegt bei 30kg.

zum Artikel*

Outdoor Babyschaukel mit Gestell oder Schaukelbefestigung?

Möchte man die Babyschaukel draussen an einem Baum oder an einer (natürlich stabilen!) Stange anbringen, kann man ganz einfach auf eine Schaukelbefestigung * zurückgreifen. Diese besteht aus einem hochwertigen Polyester und zwei Karabinerhaken mit Sicherheitsverriegelung. Maximal 500kg hält diese Befestigung – man braucht sich also absolut keine Sorgen machen! Oder man stellt ein Schaukelgestell auf, an dem man jede beliebige Schaukel anbringen kann, wenn kein Baum oder Stange vorhanden ist,. Es gibt bereits Kombi-Sets aus Gestell und Schaukel *. Es handelt sich dabei meist um eine einfache Brettschaukel *, die nicht für Babies geeignet ist. In diesem Fall kauft man sich am besten eine Babyschaukel dazu und tauscht diese am Gestell einfach aus. In der Regel lassen sich alle gängigen Outdoor Babyschaukeln an Schaukelgestellen anbringen.

Vom namhaften Hersteller HUDORA gibt es zum Beispiel ein solches Gestell mit einer Brettschaukel. Separat kann man dazu noch eine passende Babyschaukel bestellen (diese stellen wir weiter oben genauer vor).

Angebot HUDORA Schaukel-Gestell HD 200, metall mit Kinder-Schaukel - Bretschaukel aus Kunststoff - 64018
HUDORA Baby-Schaukel hoch - Schaukel - 72112

Outdoor Babyschaukel drinnen benutzen

Eine Outdoor Babyschaukel lässt sich auch wunderbar drin nutzen, wenn man den Platz dafür hat! Diese kann man entweder an der Decke anbringen oder aber die Babyschaukel am Türrahmen platzieren. Wie das funktioniert? Man benötigt lediglich eine Stange, z.B. eine gewöhnliche Klimmzugstange *, die man in den Türrahmen klemmt. An die Stange befestigt man die Babyschaukel mithilfe geeigneter Schaukelbefestigung *. Fertig ist eine Babyschaukel für drinnen! Da kann das Wetter draussen egal sein – der Schaukelspaß findet einfach zuhause statt! Die Kinder werden es ganz sicher lieben. Man kann z.B. auch im Sommer die Babyschaukel draussen anbringen und für die kalte und regnerische Jahreszeit ins Haus holen.

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlustbaby_Logo_neu_klein

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Babyschaukel Test: manuell, elektrisch, für drinnen und draussen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Urlaub mit dem Hund? Das gibt es zu beachten! https://wanderlustbaby.de/urlaub-mit-dem-hund-das-gibt-es-zu-beachten/ Sun, 25 Nov 2018 11:43:09 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4880 Reisen mit dem Hund? Aber klar! Wir erzählen euch, was es bei der Urlaubsplanung zu beachten gibt, wenn der Vierbeiner mitkommen soll! Unsere bisherigen Erfahrungen und Tipps!

Der Beitrag Urlaub mit dem Hund? Das gibt es zu beachten! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Hund auf der Wiese

Anzeige

Das Jahr geht zu Ende und so sehr sich die meisten auf Weihnachten freuen, so fangen bei vielen schon die Pläne für den nächsten Sommerurlaub an. Für die Hundebesitzer unter uns gibt es zwei Möglichkeiten – den Liebling in dieser Zeit in vertrauensvolle Hände geben oder aber: mitnehmen! Reisen mit Hund macht unheimlich viel Spaß! Letztes Jahr hatten wir unseren Carlos zum ersten Mal im Wohnmobil und außerhalb Deutschlands dabei. Es hat so gut geklappt, dass wir uns schon alle riesig auf das nächste Jahr freuen, wenn wir wieder losziehen können! Natürlich bedarf ein Urlaub mit dem Vierbeiner besonderer Planung und es gibt so einiges zu beachten, gerade, wenn man ins Ausland reist. Heute teilen wir mit euch unsere wichtigsten Tipps und unsere bisherigen Erfahrungen zum Reisen mit Hund in Europa!

Im Artikel Verreisen mit dem Hund von Beneful findet ihr weitere hilfreiche Infos rund um das Thema Reisen mit Hund!

Vorbereitungen: Impfungen, Einreisebestimmungen & Co.

Möchte man mit dem Hund ins Ausland reisen, so benötigt dieser unbedingt einen EU-Heimtierausweis. Diesen stellt der Tierarzt aus und vermerkt dort Angaben zu Impfungen, Behandlungen gegen Parasiten etc. Der Ausweis wird auf Anfrage vorgezeigt und ist ein Pflichtdokument auf Reisen durch Europa.
Im Heimtierausweis wird ausserdem die Nummer des Mikrochips oder der Tätowierung eigetragen. Eins von beidem ist ebenfalls Pflicht für Reisen ins Ausland.

Je nach Reiseland sind die Anforderung an die Impfungen beim Hund unterschiedlich. Diese sollte man unbedingt vorab checken. Überall ist jedoch eine gültige Tollwutimpfung Pflicht. Die Einreise in ein anderes Land darf jedoch frühstens 21 Tagen nach der Impfung stattfinden, daher ist eine rechtzeitige Planung besonders wichtig.
Sonstige tierärztliche Behandlungen: In einigen Ländern wird z.B. auch eine rechtzeitige Wurmbehandlung verlangt, daher sollten Tierhalter die Einreisebestimmungen sorgfältig und rechtzeitig zur Kenntnis nehmen.

Tipp: Und wenn der Vierbeiner verloren geht? Ein Alptraum für alle Hundebesitzer! Am besten registriert man seinen Hund kostenlos bei Tasso. Anhand des registrierten Mikrochips helfen sie bei der Suche. Auch sollte am Halsband eine Hundemarke angebracht sein, die mit der eigenen Telefonnummer (+49 nicht vergessen!) versehen ist. Das erhöht die Chancen, seinen Liebling schnell wieder in die Arme zu schließen.

Checkliste: Das braucht der Hund unterwegs

Was braucht ein Hund unbedingt auf Reisen? Jeder kennt seinen Vierbeiner natürlich am besten und so fällt auch das Reisegepäck unterschiedlich aus. Carlos ist z.B. sehr aktiv, rennt viel, buddelt etc. und hat daher öfters etwas im Auge oder auch mal kleinere Verletzungen an der Pfote. Er ist außerdem ein Balljunkie! Da weiss ich natürlich, was wir unbedingt dabei haben müssen. Das sind unsere Must-Haves für den Hund:

Futternapf, Wassernapf, Wasserflasche für unterwegs, Hundebett, Futter & Leckerlies, Leine, Halsband mit Marke, Maulkorb (wichtig: in öffentlichen Verkehrsmittel oft Pflicht!), Brustgeschirr, Lieblingskuscheltier, Ballschleuder, Bälle, Reiseapotheke (mit Verbandmaterial, Augensalbe und Pfotenschutz bei Verletzungen. Desinfektionsmittel, Wundsalbe & Co haben wir in unserer Reiseapotheke eh dabei), eine Zeckenzange (wichtig!), Kokosöl zum Einreiben als Schutz gegen Parasiten, Heimtierausweis (= Impfpass).

Reisen mit Hund

Reiseziel mit Bedacht wählen!

Es gibt viele tolle Reiseziele im europäischen Ausland, die man wunderbar mit Hund ansteuern kann. Sei es der Süden Richtung Frankreich, Italien, Kroatien oder auch die Nord- oder Ostsee. Das Reiseziel bzw die geplanten Aktivitäten vor Ort hängen natürlich auch in erster Linie vom Gemüt des Vierbeiners ab. Es gibt Hunde, die sich mitten in der Stadt wohlfühlen und gemütlich schlummern, wenn die Besitzer in einem Café frühstücken. Für andere Hunde sind Menschenmassen der größte Stress! Sie sind so richtig glücklich auf langen Wanderungen oder dem Hundestrand. Als Halter kennt man seinen Hund am besten und sollte seine eigenen Interessen bei einem Urlaub mit Hund nicht nach vorne stellen. Denn ein gestresster Hund ist ganz sicher kein angenehmer Reisegenosse!

Eins kommt aber wohl bei jeder Fellnase gut an: Ein Strand, an dem sie freilaufen und sich vielleicht sogar im Wasser abkühlen können! Dies ist an den meisten Stränden untersagt – nicht aber auf speziellen Hundestränden! Hier dürfen sich die Vierbeiner ohne Leine frei bewegen, miteinander spielen und auch schwimmen. Hundestrände gibt es nicht überall – manchmal findet man in einer Region gleich mehrere, woanders aber dagegen gar keinen. Am besten also im Vorfeld erkundigen, bevor man eine Unterkunft bucht.

Hund am Strand

Achtung vor Krankheiten:
Im Mittelmeerraum sind einige tückische Krankheiten wie Leishmaniose (übertragen durch Sandmücken), Babesiose (Hundemalaria) und Ehrlichiose (übertragen durch Zecken) verbreitet. Zu spät erkannt können die Krankheiten tödlich enden, daher ist besondere Vorsicht geboten. Am besten man spricht mit seinem Tierarzt über die Gefahren und die mögliche Prophylaxe, sollte man mit seinem Vierbeiner den Süden ansteuern.

Tipp: Die nördlichen, kühleren Länder gelten in Bezug auf Hunde-Krankheiten als sicherer.

Flugreise mit dem Hund?

Wir sind noch nie mit dem Hund geflogen und ich bin ehrlich gesagt auch nur bedingt ein Freund davon. Die Frage ist immer – muss ich meinem Hund den Stress im Flughafen, die enge Transportbox, in der er stundenlang festsitzt, das getrennt sein vom Besitzer etc. wirklich zumuten? Bei nur 2-3 Wochen Urlaub würde ich meinen Hund dieser Aufregung nicht aussetzen wollen. Plant man einen längeren Auslandsaufenthalt, ist ein Flug natürlich eher „gerechtfertigt“.
Die genauen Bestimmungen für die Mitnahme von Tieren findet man auf der Homepage der entsprechenden Fluggesellschaft. Diese können aber je nach Route variieren, weshalb es sicherer ist, mit der Airline persönlich Kontakt aufzunehmen. In der Regel können Hunde bis 8kg (inkl. Transportbox) in der Kabine mitfliegen. Größere Hunde müssen in den Laderaum.

Sollte man vorhaben, mit seinem Hund eine Flugreise anzutreten, ist es ratsam im Vorfeld mit dem Tierarzt Rücksprache zu halten. Er hat bestimmt noch ein paar nützliche Ratschläge auf Lager. So gibt es z.B. auch Beruhigungsmedikamente für den Hund, die man in besonderen Stresssituationen geben kann. Die Dosierung legt natürlich allein der Tierarzt fest.

Unterwegs im Auto mit Hund

Die bequemste und einfachste Möglichkeit, mit seinem Vierbeiner in den Urlaub zu fahren, ist es mit dem Auto oder Wohnmobil unterwegs zu sein. So bleibt man flexibel und kann nach Belieben halten und Pausen einlegen, die während einer längeren Fahrt sehr wichtig sind und öfters erfolgen sollten. Für die Sicherheit sollte im Auto ein Gurt sorgen, den es extra für Hunde zu kaufen gibt. Noch besser ist es, wenn der Hund im Kofferraum eine feste Box hat oder ein Gitter angebracht ist. Das ist dann gleichzeitig auch ein schöner Rückzugsort – noch eine kuschelige Decke von Zuhause rein, schon kann sich der Vierbeiner auch unterwegs wohlfühlen!

Vorsicht vor Überhitzung! Einen Hund sollte man nicht allein im Auto lassen, gerade wenn es warm ist und die Sonne scheint. Selbst wenn es nicht übermäßig heiß ist, so heizt das Auto viel schneller auf, als man denkt. Man unterschätzt gerne die Gefahr des Temperaturanstiegs im Inneren des Auto und somit auch die Gefahr der Überhitzung bzw. hält es einfach nicht für möglich, dass es so schnell gehen kann. Aber auch ein kurzer Einkauf kann schon zu viel sein und unter Umständen für den Hund tödlich enden.

Die richtige Unterkunft mit Hund

Ist man mit einem Wohnmobil oder Wohnwagen unterwegs, gestaltet sich die Suche nach einer passenden Unterkunft als besonders einfach. Auf den meisten Campingplätzen sind Hunde willkommen und kosten ca. 3€ pro Hund und Nacht (unsere Erfahrungen). Es herrscht in der Regel Leinenpflicht auf dem Campinggelände und es lohnt sich, zusätzlich eine längere Leine (wir haben eine mit 5m Länge) mitzunehmen, damit man den Hund am Wohnmobil befestigen kann, ohne ihn in der Bewegungsfreiheit besonders einzuschränken.

Camping mit Hund

Aber natürlich gibt es auch genügend hundefreundliche Hotels und Ferienwohnungen, in denen man wunderbar einen Urlaub mit seiner Fellnase verbringen kann. Oft findet man in der Beschreibung „Haustiere auf Anfrage erlaubt“ ohne eine ähnliche Bemerkung. Hier vergewissert man sich am besten telefonisch oder per Mail, ob eine Anreise mit Hund in Ordnung ist und was dieser ggf. extra kostet. Die Preise variieren stark und man muss manchmal ganz schön tief in die Tasche greifen. Vorab die Preise zu vergleichen ist dabei besonders sinnvoll.
In besonders hundefreundlichen Hotels gibt es auf dem Zimmer bereits Hundebetten, Futter- und Wassernäpfe sowie einen Kühlschrank für das Futter. Auch ins Restaurant dürfen die Vierbeiner ihre Herrchen und Frauchen begleiten. Mittlerweile gibt es sogar richtige „Hundehotels“ mit Hundetrainer, Gassi-Service und einem SPA-Bereich für Hunde, inklusive Massage für den Vierbeiner uvm.! Wellnessurlaub für den haarigen Liebling, das ist doch mal was!

Reisen mit Hund: Unser Fazit

Urlaub mit dem Hund? Für uns ein tolles Abenteuer für die ganze Familie! Wir sind am liebsten mit unserem Wohnmobil unterwegs und steuern eher ruhigere Plätze und Orte in der Natur an als Städte. Unser Carlos ist nicht gerade der entspannteste Hund, wenn viel Trubel herrscht – viel Verkehr und Menschenmassen machen ihn nervös. Er ist aber der glücklichste Hund, wenn er über die Wiese rennen und ins Wasser hüpfen darf. Und so planen wir auch unsere gemeinsamen Reisen, damit auch er eine richtig tolle Zeit hat. Gemeinsam bereist haben wir neben der Ostsee auch Österreich, Frankreich und ein Stück Italien (auf der Durchfahrt). Überall hat alles super geklappt, wobei es uns in Österreich mit Hund bisher am besten gefallen hat. Das angenehme Klima, die tollen Wanderwege, die wirklich einmalig schöne Landschaft! Absolut perfekt für rennfreudige Hunde wie unseren Carlos!
Wer uns länger folgt, weiss, dass wir auch gerne mehrere Monate in fernen Ländern verbringen, vor allem Asien. Schon das eine oder andere Mal kam die Frage, warum wir Carlos nicht mitnehmen. Diese Frage ist für mich meist befremdlich – einen Hund in die Tropen mitnehmen? Für uns absolut keine Option, allen Beteiligten zuliebe. Es spricht einfach alles dagegen! Wir stellen lieber sicher, dass er hier in den besten Händen ist und in seiner gewohnten Umgebung bleibt. Und wenn wir wieder gegen Sommer unser Wohnmobil startklar machen, freuen wir uns umso mehr auf gemeinsame, „hungerechte“ Reisen im europäischen Raum, denn zu entdecken gibt es hier glücklicherweise mehr als genug!

Alles Liebe,

Alina Unterschrift

Dein airbnb Gutschein


AirBnB

Empfehlungen


Reise Gadgets Bild

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Urlaub mit dem Hund? Das gibt es zu beachten! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Thailand mit Kindern – Unsere Tipps & Erfahrungen https://wanderlustbaby.de/thailand-mit-kindern-tipps/ Sun, 18 Nov 2018 14:34:22 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4904 Alle unsere Beiträge rund um das Thema Thailand mit Kindern findet ihr nun hier auf einen Blick! Der Beitrag wird nach und nach erweitert und ergänzt. Wir wünschen eine tolle Reise und viel Spaß bei den Vorbereitungen!

Der Beitrag Thailand mit Kindern – Unsere Tipps & Erfahrungen erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Thailand mit Kindern

enthält Werbung.

Willkommen bei den THAILANDsüchtigen! Thailand mit Kleinkind, schwanger nach Thailand, Thailand mit Baby – jedes Jahr brauchen wir unsere Portion tropischer Luft, reifer Früchte und sawadii kah. In den letzten paar Jahren sind auch schon viele Beiträge entstanden, in denen wir über unsere Erfahrungen berichten und alle möglichen Tipps zu Thailand mit Kindern gesammelt haben. Damit diese nicht untergehen und euch bei eurer Reiseplanung unterstützen können, gibt es sie nun in diesem Beitrag gebündelt auf einen Blick! Speichert euch den Beitrag gerne ab, denn er wird immer wieder mit neuen Infos & Tipps erweitert.

Die Vorbereitungen – Ich packe meinen Koffer… (oder Backpack!)

Wenn wir etwas aus unseren bisherigen Reisen nach Thailand gelernt haben, dann vor allem eins: weniger ist mehr. Ich neige immer dazu, zunächst einmal zu viel mitnehmen zu wollen. Dabei ist das alles andere als sinnvoll: Thailand mit Kinder UND viel Gepäck ist einfach viel anstrengender und chaotischer! Man braucht keine Unmengen an Kleidung, denn es gibt an jeder Ecke Waschsalons, die einem die Kleidung nicht nur Waschen, sondern auf Wunsch auch bügeln und ordentlich zusammengefaltet zurückgeben. Herrlich! Kinder brauchen viel weniger Spielzeug, es gibt nämlich so viel zu entdecken! Worauf ich besonders achte, ist eine gute Reiseapotheke für die ganze Familie, besonders für Baby & Kind.
Was wir sonst noch in unserem Gepäck haben, findet ihr in unserer Reisepackliste für Thailand mit Kind. Schon bald wird es eine aktualisierte Packliste für Reisen mit Baby und Kleinkind geben. Insbesondere empfehlen wir gerne unsere liebsten Reise-Gadgets, die für uns auf der Reise nicht fehlen dürfen.
Ein leichter Reisebuggy mit Liegefunktion kann auch eine praktische Hilfe in Thailand sein und am Strand als Schlafplatz dienen.

Kinderfreundliche Urlaubsorte in Thailand

Ganz Thailand ist kinderfreundlich! Die Thais bzw. eigentlich alle Asiaten unserer Erfahrung nach, lieben Kinder! Natürlich gibt es auch hier Negativbeispiele, aber insgesamt haben wir wirklich in ganz Südostasien keine unfreundlichen Begegnungen gehabt. Ist man so wie wir abseits des Massentourismus unterwegs, trifft man auf die nettesten Menschen. Wer nach Thailand mit Kindern reist, wird schnell feststellen, dass man als Familie überall herzlich und mit einem Lächeln empfangen wird. Wohin in 2 bis 3 Wochen Thailand Urlaub? Als kleine Inspiration haben wir einige mögliche Routen zusammengestellt.
Zwei Orte, die wir mit Kind besonders toll fanden, sind Koh Phangan, und Khao Lak Thailand.
Bald wird die Liste erweitert, denn ab Februar 2019 heisst es für uns wieder: Thailand – diesmal mit zwei Kindern!

Thailand mit Baby

Wie teuer ist Thailand mit Kindern?

Eine Frage, die wir öfters gestellt bekommen, aber nie wirklich beantworten können. Wie teuer ist ein Auto? 😉
Das Leben in Thailand ist günstig – eine Flasche Wasser (1,5l) aus dem Supermarkt liegt bei ca. 20 Cent, ein Mittagessen auf dem Markt bei ca. 1,50€ auf dem Markt und ab ca. 2,50€ im einfachen Restaurant. Einfache Doppelzimmer bekommt man schon ab 15€, aber nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Ein Langzeitaufenthalt in Thailand ist nochmal eine ganz andere Nummer – hier kann man ganz andere Preise aushandeln und satte Rabatte bekommen. Wir haben unsere Kosten fürs Überwintern in Thailand & Bali 2017 als Beispiel offen gelegt.
Fernreisen mit Kindern bzw. als Familie ist natürlich allein schon durch die langen Flüge nicht günstig. Hierbei lohnt es sich, die Preise der Airlines gut zu vergleichen und am besten nicht zu spät zu buchen oder aber auf Last-Minute Schnäppchen hoffen. Wir haben mit beidem schon gute Erfahrungen gemacht, da muss man manchmal einfach Glück haben!
Weitere Kosten kommen in Form von Versicherungen hinzu. Eine gute Auslandskrankenversicherung ist ein absolutes Must-Have für eine Fernreise mit Kindern. Auch reisen wir immer mit einer Reiserücktritts- und Abbruchversicherung, damit man im Fall der Fälle nicht unnötig auf hohen Kosten sitzen bleibt.

Tipps zum Fliegen mit Kindern

Für manche klingt das nach einer absoluten Meisterdisziplin: ein Langstreckenflug mit Kindern. Wir haben dahingehend bisher super Erfahrungen gemacht, zumindest mit einem Kind. Wir empfehlen immer einen Nachtflug und nach Möglichkeit einen Direktflug nach Thailand, da es für uns bisher einfach am besten und absolut stressfrei geklappt hat.
Bis 2 Jahre benötigen Kinder keinen eigenen Sitzplatz und können auf dem Schoß eines Elternteils sitzen. Natürlich kann man dennoch einen Sitzplatz extra buchen, wenn man möchte. Ab 2 Jahren reisen alle Kinder mit einem eigenen Sitzplatz. All unsere Tipps zum Fliegen mit Baby und Kleinkind haben wir für euch zusammengefasst. Im Endeffekt gilt aber tatsächlich ganz oft der abgedroschene Spruch: Entspannte Eltern, entspannte Kinder – zumindest, wenn es ums Fliegen geht. Auch Fliegen in der Schwangerschaft hat bei uns wunderbar geklappt und wir hatten einen tollen „Baby Moon“ im geliebten Thailand, bevor unsere Tochter auf die Welt kam.

Die richtige Unterkunft finden

Unterkünfte gibt es in Thailand wie Sand am Meer und diese in den verschiedensten Variationen: einfache bis luxuriöse Hotels & Hotelanlagen, Bungalows, Homestays, ganze Häuser & Villas. Man findet für jeden Geldbeutel und für alle Ansprüche etwas. Schon für 20-25€ pro Nacht bekommt man schöne, gemütliche Doppelzimmer mit Klimaanlage. Und wie ist es in Thailand mit Kindern – ab wann muss man sie angeben bzw. bezahlen? Unsere persönlichen Erfahrungen: Wir haben für unseren Sohn im Alter von 1,5 bis 2 Jahren nichts bezahlt und bei der Buchung immer nur ein Doppelzimmer ausgewählt, ohne das Kind anzugeben. Er hat immer entweder bei uns im Bett geschlafen oder wir hatten sein Reisebett dabei. Beides war immer ohne Aufpreis in Ordnung. Sollte er jetzt ein zusätzliches Bett brauchen oder sollten wir Frühstück dazu buchen, werden wir es natürlich entsprechend angeben.
Bei dem Preis für die Unterkunft ist natürlich auch die Lage entscheidend – je abgelegener, desto günstiger. Das ist aber auch kein Problem, denn Taxis sind in Thailand eine preiswerte Möglichkeit von A nach B zu kommen. Oder man leiht sich einen Roller, den es je nach Mietdauer auch schon ab 3-5€ / Tag gibt. Wie und wo wir unsere Unterkünfte in Thailand suchen und buchen, haben wir im Blogbeitrag Langzeiturlaub in Thailand erzählt.

Thailand mit Kindern 2

Unterwegs vor Ort: Verkehrsmittel in Thailand

Die Infrastruktur in Thailand ist hervorragend und man kommt sehr einfach von A nach B. Die Bus- und Fährenverbindungen auf die Inseln klappen sehr gut und laufen unkompliziert ab. Tickets kauft man in einer der vielen Travel Agencys, die es überall gibt. Über die Anbieter sollte man sich am besten vorher informieren – hier unterscheiden sich sowohl die Preise als auch der Komfort. Wir können vor allem Lomprayah empfehlen, mit denen wir die besten Erfahrungen gemacht haben. Gerade wenn man Thailand mit Kindern bereist, sollte man bei Transport auf zuverlässige Anbieter achten.
Auch Inlandsflüge kriegt man oft schon sehr günstig, wie z.B. mit Air Asia.
Wir waren ausserdem absolut begeistert von unserer Fahrt mit dem Nachtzug in Thailand. Eine ganz tolle Erfahrung, alles bestens organisiert und für uns eine tolle Alternative zum Fliegen.

Medizinische Versorgung in Thailand

In Thailand muss man definitiv keine Angst davor haben, sich bei einem Arzt behandeln zu lassen. Gerade in Tourismuszentren wie Bangkok, Koh Samui, Phuket gleichen die Krankenhäuser absolut dem westlichen Standard. Ich lehne mich sogar so weit aus dem Fenster zu sagen, dass sie um einiges moderner sind als so manche Krankenhäuser hierzulande. Die Leistungen und Angebote der Krankenhäuser hatte ich insbesondere studiert, als ich schwanger in Thailand war. Wir selbst haben bisher keine Erfahrungen mit einer Behandlung machen müssen, kennen aber viele Reisefamilien persönlich, die absolut zufrieden waren, insbesondere mit dem liebevollen Umgang des Personals mit den Kindern.
Die Apotheken sind super aufgestellt und günstig, wobei man natürlich seine gewohnten Medikamente von Zuhause mitbringen sollte.
Oft bekommen wir Fragen zu Krankheiten wie Malaria und Dengue Fieber– wie hoch ist das Risiko? Was kann man dagegen machen? Wir selbst haben glücklicherweise keinerlei Erfahrung damit. Aber: die Tropen bleiben die Tropen und natürlich gibt es in Thailand viele Stechmücken, die potentiell auch Krankeheiten übertragen können. Darüber muss man sich im Klaren sein und sich einfach bestmöglich schützen. Wir nutzen unterwegs vor allem das Kokosöl gegen Mücken und haben damit bisher super Erfahrungen gemacht.
Ganz wichtig ist in jedem Fall eine gute Auslandskrankenversicherung, die man vor der Reise abschließen sollte. Auch hier gibt es bei den Anbietern kleine, aber wichtige Unterschiede. Wir haben die Auslandskrankenversicherung bis zu 1 Jahr der HanseMerkur * (für Reisen von bis zu 365 Tagen), da wir meist mehrere Monate am Stück unterwegs sind. Es gibt bei HanseMerkur aber natürlich auch eine Auslandskrankenversicherung für kürzere Reisen *.

 

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Solltet ihr darüber einkaufen oder eine Versicherung abschließen, bekommen wir eine kleine Provision. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Dein airbnb Gutschein


AirBnB

Empfehlungen


Reise Gadgets Bild

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Thailand mit Kindern – Unsere Tipps & Erfahrungen erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Auf die Plätze, fertig, woom! Ein Laufrad der Extraklasse. https://wanderlustbaby.de/woom-laufrad/ Tue, 06 Nov 2018 09:15:23 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4717 Vorbei ist die Kinderwagenzeit, endgültig! Seit diesem Jahr ist Demian draussen am liebsten auf zwei Rädern unterwegs - nämlich auf seinem Laufrad von woom bikes! Dieses stellen wir euch nun genauer vor.

Der Beitrag Auf die Plätze, fertig, woom! Ein Laufrad der Extraklasse. erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Kind auf dem Laufrad

Anzeige

Was hatten bzw. haben wir für einen grandiosen Sommer und atemberaubenden Herbst dieses Jahr, nicht wahr? Der Wettergott meinte es so richtig gut mit uns! Der Herbst zeigte sich von seiner schönsten Seite und wir nutzten jede Möglichkeit, mit den Kindern (und natürlich unserem Hund!) rauszugehen. Während seine Schwester noch gemütlich im Kinderwagen schlummert, ist Demian draussen kaum zu bändigen! Und natürlich soll er all seine Energie und den ungeheuren Entdeckungsdrang in vollen Zügen genießen und ausleben dürfen. Seit diesem Sommer ist er nun auch ganz oft auf zwei Rädern anzutreffen: nämlich auf seinem ersten Laufrad von woom. Dieses ist ein fester Bestandteil des Kofferraumes unseres Autos geworden und muss, wenn es nach Demian geht, einfach immer und überall mit!

Das erste Laufrad zieht ein.

Demians erstes Laufrad sollte eins sein, das ihn wirklich direkt begeistert. Er ist ein vorsichtiges Kind, was nicht unbedingt ewig herumprobiert bis etwas klappt. Schnell landet auch mal etwas in der Ecke und wird erst einmal nicht mehr angeguckt. Momentan ist er in seinem jungen Alter mit wenig Geduld gesegnet und ist auch dahingehend schnell demotiviert. Wir waren gespannt, wie er sich auf zwei Rädern fühlen würde. Ich habe schon viel Gutes über die Räder von woom gelesen und nach einer ausgiebigen Recherche blieb ich auch genau bei ihnen hängen. Es sollte das woom 1 werden. Dieses Laufrad ist für Kinder von 1,5 bis ca. 3,5 Jahren geeignet und bietet einen perfekten Einstieg in die Welt des Radfahrens.

Laufrad

Liebe auf den „ersten Versuch“!

Schon als Demian das Laufrad zum ersten Mal sah, war er Feuer und Flamme und wollte natürlich gleich seine Fahrkünste testen. Und was soll ich sagen? Er hat es direkt großartig gemacht! Er ist mit einem ungeheuren Spaß auf das Rad gestiegen, wollte von uns nichts mehr wissen und ist losgedüst. Wahnsinn – da hofft man, dass das Kind langsam den Spaß am Fahren findet und er steigt drauf und fährt los. Liegt wohl daran, dass Demian sich ziemlich Zeit ließ mit dem eigenständigem Laufen, dass ich da einfach nicht erwartet habe, wie schnell er das Fahren lernt! Ätsch, Mama. Falsch gedacht!

Woom Laufrad

Kleinkind auf dem Laufrad

Hauptsache sicher unterwegs.

Seit Monaten haben wir also bei unseren abendlichen Runden mit dem Hund stets das woom dabei. Es wird mit dem Hund um die Wette gefahren (und ich hoffe immer, dass Carlos die Pfoten schnell genug in Sicherheit bringt) und Mamas Herz bleibt trotzdem immer wieder stehen, wenn das Kind unbedingt meint, von einem Berg mit Schwung herunterrasen zu müssen. Der Sicherheitsaspekt war für mich also direkt ausschlaggebend. Hierbei haben die Macher von woom aber vorgesorgt: Schon das Laufrad ist mit einer kindgerechten Handbremse ausgestattet, extra für kleine Kinderhände. Das finde ich besonders sinnvoll, denn so lernt das Kind von Beginn an das richtige Bremsen. Eine super Vorbereitung für das spätere Fahrradfahren! Die Bremse lässt sich natürlich schon mit geringer Handkraft betätigen. Ausserdem schützt der Lenkeinschlagbegrenzer vor dem Überdrehen des Lenkers, was das Geradeausfahren erleichtert und möglichst sicher gestaltet.

Woom Handbremse

Lobeshymne an den Helm.

Und eine ganz besondere Lobeshymne an dieser Stelle an den Helm! Wir haben schon einige Helme ausprobiert, bedingt durch unsere Reisen nach Thailand – wir nehmen immer einen mit. Und das nächste Mal wird auf jeden Fall der woom Helm mitreisen. Er ist super angenehm leicht und lässt sich sehr leicht mit einem Magnetverschluss bedienen. Die Belüftung ist optimal, er schützt den Kopf rundum – sowohl die Schläfen als auch den Hinterkopf und hat auch vorne ein flexibles Visier als Aufprallschutz. Definitiv der beste Helm, den wir bisher hatten.

Woom Helm

Leicht, leichter, Woom!

Was finde ich noch besonders wichtig für das erste Laufrad? Sein Gewicht! In unserem Fall nämlich gerade einmal 3,3 kg. Auch ein Kleinkind sollte keine Probleme haben, sein Laufrad aufheben und umdrehen zu können, ohne dabei an der fehlenden Kraft zu scheitern. woom Kinderräder sind mit die leichtesten Fahrräder der Welt! Insgesamt sind sie rund 40% leichter als gängige Kinderräder und das merkt man sofort. Nicht nur kann das Kind sein Rad ohne Probleme anheben, auch als Eltern ist es viel angenehmer das leichte Rad streckenweise zu tragen. Für unser Laufrad haben wir eine praktische Tragetasche (es gibt auch einen Tragegurt), die wir gerne nutzen, wenn unser Sohn eine Pause möchte.

Und der Rest? Überzeugt auch!

Die 12 -Zoll-Luftreifen des Laufrads greifen auf verschiedensten Untergründen und wir haben da schon einige ausprobiert: von einfachem Asphalt, ganz unspektakulär, über Feldwege bis in den Wald hinein und durch diesen hindurch! Die Luft im Reifen federt Unebenheiten optimal ab. Auch Nässe und Kurven sind ein leichtes Spiel. Leichtes Vorankommen ist gerade für kleinere Kinder besonders wichtig und das ist bei den Reifen von woom absolut gewährleistet.
Der Sattel ist in seiner Form optimiert für eine stehende und laufende Fahrposition und extra auf die Beckenknochen des Alters angepasst. Der Sitzbezug ist natürlich frei von Giftstoffen und Weichmachern.
Der Alu-Rahmen ist besonders leicht und der tiefe Einstieg ermöglicht es auch den Kleinsten, sicher aufzusteigen.
Der Zusammenbau ist einfach und umkompliziert. In wenigen Handgriffen ist das woom bike fahrbereit.

Außerdem findet man bei woom allerhand tolles Zubehör, das man zusätzlich erwerben kann. Wir haben zum Beispiel noch das Surfboard für unser Laufrad.

Woom Laufrad

Und nach dem Laufrad? Kommt das erste Fahrrad!

Es steht für uns absolut fest, dass auch Demians erstes Fahrrad ein woom bike werden wird. Woom bietet ingesamt 6 verschiedene Bikes für Kinder von 1,5 bis 14 Jahren. Und was richtig toll ist? Beim Kauf des nächstgrößeren woom bikes und Rückgabe des alten Modells kann man bis zu 40% des ursprünglichen Kaufpreises zurückbekommen. Und nicht zuletzt muss man sagen, dass die woom Kinderräder einfach cool aussehen! Es ist auch farblich für jeden etwas dabei, denn man wählt aus 5 verschiedenen Farben: rot, blau, grün, gelb und lila.

Unser Fazit

Ihr sucht ein hochwertiges Laufrad? Glückwunsch, ihr seid hiermit am Ziel und könnt die Recherche einstellen. Aber mal ernsthaft – es gibt einfach nichts, was wir an unserem Laufrad nicht gut finden! Leicht, bequem, durchdacht – es ist auf unseren Spaziergängen nicht mehr wegzudenken. Unserem Sohn macht das Fahren seit dem ersten (!!) Tag nicht nur unglaublich viel Spaß, er trainiert damit auch ganz automatisch für sein erstes Fahrrad, indem er z.B. die Handbremse betätigt. Wir sind mehr als zufrieden und empfehlen das woom Laufrad wirklich zu 100% weiter. Und dass auch Demians erstes Fahrrad nächstes Jahr ein woom bike sein wird, sagt eigentlich schon alles aus, oder? Ihr könnt die Woom Kinderräder und Zubehör direkt online bestellen oder einen Händler in eurer Nähe aufsuchen.

Wir wünschen euren Kleinen stets eine gute, sichere und natürlich spaßige Fahrt!

Alina Unterschrift

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlustbaby_Logo_neu_klein

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Auf die Plätze, fertig, woom! Ein Laufrad der Extraklasse. erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Unser Babywippen Test – manuell, mit Vibration, automatisch! https://wanderlustbaby.de/babywippe-test/ Sun, 04 Nov 2018 13:57:16 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4826 Welche Babywippe? Elektrisch oder klassisch? In unserem Babywippen Test zeigen wir euch die beliebtesten Modelle!

Der Beitrag Unser Babywippen Test – manuell, mit Vibration, automatisch! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

babywippe test

Mit dem Baby ziehen so viele Dinge ins Haus, dass man nur staunen kann, was so ein kleiner Mensch alles benötigt. Nachdem eine Babywippe definitiv eine unserer hilfreichsten und nützlichsten Anschaffungen war, möchten wir euch einige Top Modelle vorstellen. In unserem Babywippen Test haben wir mehrere der vorgestellten Babywippen selbst getestet und über die anderen genaustens informiert, Erfahrungsberichte gelesen und sie miteinander verglichen. Die besten Modelle findet ihr nun hier auf einen Blick!

Manuelle Babywippen

Chicco Schaukelwippe Hoopla, dark grey*
Unsere Empfehlung
BabyBjörn 605001 Babywippe Paket, Balance Soft und Holzspielzeug, Cotton, schwarz/dunkelgrau*
Babymoov A012433 Babywippe Graphik, 5-fach verstellbare Rückenlehne, abnehmbarer Spielbogen, mehrfarbig*
Hauck / Babywippe Bungee Deluxe / Schaukelfunktion / Spielbogen / verstellbarer Rückenlehne, Sicherheitsgurt und Tragegriffe / ab Geburt bis 9 kg verwendbar / kippsicher und tragbar, Animals (Beige)*
Altersempfehlung
ab Geburt
ab Geburt
ab Geburt
ab Geburt
Max. Belastung
Wippe: 9kg | Sitz: 18kg
Wippe: 9kg | Sitz: 13kg
9kg
9kg
Anz. der Steigungen
4
3
5
2
Zusammenklappbar
Bezug
100% Polyester
100% Baumwolle
100% Polyester
100% Polyester
Bezug waschbar
Chicco Schaukelwippe Hoopla, dark grey*
Altersempfehlung
ab Geburt
Max. Belastung
Wippe: 9kg | Sitz: 18kg
Anz. der Steigungen
4
Zusammenklappbar
Bezug
100% Polyester
Bezug waschbar
Unsere Empfehlung
BabyBjörn 605001 Babywippe Paket, Balance Soft und Holzspielzeug, Cotton, schwarz/dunkelgrau*
Altersempfehlung
ab Geburt
Max. Belastung
Wippe: 9kg | Sitz: 13kg
Anz. der Steigungen
3
Zusammenklappbar
Bezug
100% Baumwolle
Bezug waschbar
Babymoov A012433 Babywippe Graphik, 5-fach verstellbare Rückenlehne, abnehmbarer Spielbogen, mehrfarbig*
Altersempfehlung
ab Geburt
Max. Belastung
9kg
Anz. der Steigungen
5
Zusammenklappbar
Bezug
100% Polyester
Bezug waschbar
Hauck / Babywippe Bungee Deluxe / Schaukelfunktion / Spielbogen / verstellbarer Rückenlehne, Sicherheitsgurt und Tragegriffe / ab Geburt bis 9 kg verwendbar / kippsicher und tragbar, Animals (Beige)*
Altersempfehlung
ab Geburt
Max. Belastung
9kg
Anz. der Steigungen
2
Zusammenklappbar
Bezug
100% Polyester
Bezug waschbar

Unterschied Babywippe / Babyschaukel / Federwiege

In diesem Babywippen Test stellen wir ausschließlich Babywippen vor. Nicht selten werden diese mit einer Indoor Babyschaukel verwechselt, dabei gibt es da Unterschiede. Die Babywippe zeichnet sich wie der Name schon sagt durch sanfte Wippbewegungen (auf und ab) aus. Die Intensität kann man bei einer klassischen, manuellen Babywippe selbst bestimmen, denn die Wippe wird manuell (mit der Hand oder mit dem Fuß, je nach dem, wie es gerade besser passt) in Bewegung gebracht. Die Babywippe simuliert die Wippbewegungen, wenn man das Baby auf dem Arm wippt. Ab einem gewissen Alter, ca.6 Monaten, können die Babies die Wippe dann auch selbst durch Abstoßen mit den Beinen und nach Hinten drücken mit dem Rücken in Gang bringen und sich so nach Lust und Laune auch selbst wippen.
Eine Indoor Babyschaukel ist immer automatisch und schaukelt das Baby vor und zurück.
Außerdem gibt es noch eine Federwiege, die ähnlich wie die Babywippe auf und ab wippt. Diese eignet sich super für Neugeborene und beruhigt durch sanftes Wippen dank der Federung. Mehr zu den beliebtesten Federwiegen findest du in unserem Federwiegen und Babyhängematten Vergleich.

Vorteile einer Babywippe

Eine Babywippe ist ein kleines, aber feines Helferlein im Haushalt mit Baby. Sie bietet Eltern die Möglichkeit, das Kind kurzzeitig abzulegen und sich um etwas anderes zu kümmern z.B. duschen, kochen, etwas aufräumen etc. Dabei liegt das Baby aber nicht abseits in seinem Bettchen oder Laufstall, sondern ist mitten im Geschehen dabei, sieht und weiss seine Mama immer in seiner Nähe. Das ist für die Babys sehr beruhigend und gleichzeitig ist auch spannend, was da gerade um sie herum passiert. Die Nähe zu den Eltern ist das, was für Säuglinge essentiell wichtig ist. Aber kaum eine Mama oder Papa können ihr Kleines rund um die Uhr bei sich tragen. Eine Babywippe ist eine tolle Alternative für kurze Pausen.

Eine Babywippe kann schnell und einfach von einem Ort an einen anderen transportiert werden, was ihren Einsatz sehr flexibel macht. So kann man sie mit ins Bad nehmen und schnell duschen, während man das Baby im Blick hat und umgekehrt. Oder man möchte morgens seinen Kaffee in aller Ruhe genießen und stellt sie in die Küche. Genauso lässt sie sich auch draussen auf den Balkon oder die Terasse stellen. Einfach immer da, wo man sie braucht!

Die sanften Wippbewegungen beruhigen die Kinder und ein großer Vorteil ist, dass sie sich bei einer klassischen Babywippe mit der Zeit auch selbst abstoßen können, um die Wippe in Bewegung zu setzen. Die Babies können also, sobald sie den Dreh raus haben, selbstständig entscheiden, ob sie schnell oder langsam wippen möchten.

Lässt sich die Babywippe zusammenklappen, so ist sie optimal für den Urlaub geeignet und ist eine praktische Hilfe, wenn man Familie und Freunde besucht, wo man eventuell keine Möglichkeit hat, das Baby abzulegen.

Babywippe

Ab wann und wie lange nutzen?

Kann man eine Babywippe ab Geburt nutzen? Ja, die meisten Babywippen sind schon für Neugeborene konzipiert. Dafür gibt es bei vielen Modellen einen Sitzverkleinerer und/oder ein Kopfkissen, der das kleine Köpfchen besonders gut stützt. Ist das Baby größer und benötigt den zusätzlichen Hakt nicht, wird die Einlage bzw das Kissen einfach wieder entfernt.
Als Wippe kann man die meisten Modelle bis zu einem Gewicht von 9kg nutzen. Es bleibt aber natürlich die Aufgabe der Eltern zu bestimmen, wann eine Babywippe für ihr Kind nicht mehr passt (weil es z.B. versucht herauszukrabbeln etc.).
Einige Babywippen kann man aber zu einem Stuhl bzw Sessel umbauen, der zwar nicht mehr wippt, aber dennoch weiter als Sitzgelegenheit genutzt werden kann. Die Chicco Hoopla * ist eine Babywippe bis 18kg und unser Testsieger BabyBjörn Balance Soft * kann immerhin bis 13kg als Sessel weitergenutzt werden.

Worauf beim Kauf achten?

Bei einer Babywippe sollte man besonders auf einen ergonomische Sitz- bzw. Liegefläche achten, damit der Rücken des Babys, gerade von Neugeborenen, bestmöglich entlastet wird. Dabei ist sollte man sichergehen, dass die Sitzposition nicht zu steil ist, was bei einigen Babywippen leider der Fall ist. Grundsätzlich sollte die Rückenlehne in mehrere Steigungen verstellbar sein. Möchte man eine elektrische Babywippe mit Vibration, sollte man auf verschiedene Geschwindigkeitsstufen achten.

Eine elektrische Babywippe mit Musik? Auch die gibt es auf dem Markt.  Bei bei der automatischen Babywippe aus unserem Babywippen Test sind verschiedene Melodien und Naturgeräusche dabei.  Das sorgt bei den Babys für die extra Unterhaltung! Achtet darauf, dass die Musik verschiedene Lautstufen hat und sich auch sehr leise einstellen lässt, da es sonst für zarte Babyohren auch schnell zu viel werden kann.

Als Material eignet sich am besten atmungsaktiver Stoff wie Baumwolle. Dies verhindert, dass das Baby in der Babywippe schwitzt. Grundsätzlich ist Baumwolle ein natürlicher Stoff und daher für zarte Babyhaut angenehmer. Der Bezug der meisten Babywippen ist Polyester. Hier sticht der Sieger in unserem Babywippen Test besonders hervor: Bei der BabyBjörn Balance Soft * kann ein Stoffbezug aus Baumwolle gewählt werden.

Der Bezug sollte gut abwaschbar sein, idealerweise komplett abziehbar und waschmaschinenfest. Es passiert sehr schnell, dass Essensflecken auf der Babywippe landen. In den ersten Monaten spucken viele Babies, was ebenfalls dazu führt, dass man den Bezug öfter gründlich säubern muss.

Der Sicherheitsaspekt ist bei allem wichtig, wenn es ums Baby geht, auch bei Babywippen. Ein gut sitzender Gurt, der das Baby vor einem möglichen Herausfallen schützt, ist sehr wichtig, genau wie rutschfeste Füße. Die Wippe sollte einen sicheren Halt haben und so stabil sein, dass sie keineswegs umkippt, wenn das Baby darin wippt und strampelt.

Plant man, mit der Babywippe auch hin und wieder unterwegs zu sein wie etwa im Urlaub oder zu Besuch bei Freunden etc, ist es wichtig, dass sie sich schnell und einfach zusammenklappen lässt.

Welche Babywippe die richtige ist entscheidet man am Besten, wenn man einige Modelle miteinander verglichen hat.

Klassische, manuelle Babywippen

Bei der klassischen Babywippe handelt es sich um manuelle Babywippen ohne Batterien und zusätzliche Funktionen wie Musik, Vibration & co. Man bringt sie manuell zum Wippen – durch Antippen mit der Hand oder dem Fuß. Ist das Baby alt und mobil genug, kann es die Wippe auch selbst durch entsprechendes Strampeln und Abdrücken in Gang setzen. Der große Vorteil dabei ist, dass das Baby selbst reguliert, wann und wie stark es wippen möchte. Mit dabei ist in der Regel ein Spielbogen, der die Motorik des Babys fördert und für Spaß sorgt.

Chicco Babywippe Hoopla

Die Chicco Babywippe Hoopla * ist eine einfache Babywippe, die gut ausgestattet ist und sich ganz einfach zusammenklappen lässt. Die Liegefläche ist breit, gut gepolstert und sorgt für tollen Sitzkomfort. Für die Kleinsten wird einfach der Sitzverkleinerer angebracht, der bereits im Lieferumfang enthalten ist. Somit kann die Chicco Hoopla schon ab Geburt verwendet werden.
Die Rückenlehne kann man in 4 verschiedene Positionen verstellen und so optimal an das Baby anpassen. Die Wippe kann außerdem fixiert werden, sollte man die Wippe als Liegesitz nutzen wollen. Für die Sicherheit des Kindes sorgt ein 3-Punkt-Gurt.
Die Wippe sticht durch den innovativen abnehmbaren „SlideLine“ Spielbogen hervor, bei dem die Spielfiguren entlang gleiten und abgenommen werden können. Dies bringt Abwechslung und besonderen Spielspaß für die Kleinen mit!
Der Bezug ist aus 100% Polyester und waschbar (Handwäsche). Die Chicco Hoopla kann bis zu einem Gewicht von 9kg als Babywippe genutzt werden. Ab ca. 12 Monaten nimmt man die Gurte ab und Chicco Hoppla kann weiterhin bis 18kg als ein Sessel genutzt werden. Zusammengeklappt ist sie kompakt und kann leicht überall im Haus verstaut werden.

Unser Fazit:
Insgesamt ist die Babywippe Hoopla eine gute, erschwingliche Babywippe. Sie kommt mit einem Sitzverkleinerer, was ich für Neugeborene sehr wichtig finde. Der Bügel unterscheidet sich von anderen, da er durch die Gleitfunktion der Figuren besonders spannend für die Kleinen ist. Außerdem kann man eigene Spielsachen oben anbringen, was nochmals für Abwechslung sorgt. Da die Babywippe als Sessel bis zu einem Gewicht von 18kg belastet werden kann, kann sie außerdem besondern lange genutzt werden – auch über die Babyzeit hinaus.
Einige Eltern bemängeln die Wippfunktion, die nicht gut genug ausgeprägt ist. Außerdem ist manchen Eltern die Sitzposition zu steil.

zum Artikel*

BabyBjörn Babywippe Balance Soft

Mit der Babywippe Balance Soft * hat das bekannte schwedische Unternehmen BabyBjörn eine ergonomische und besonders hochwertige Babywippe herausgebracht, die als Gesamtpaket absolut überzeugt und der Sieger in unserem Babywippen Test ist.
Der geformte Stoffsitz ermöglicht eine optimale Gewichtsverteilung, was gerade für Säuglinge wichtig ist. So ist der Kopf, Rücken und Nacken des Babys gut gestützt und man benötigt keine Einlage für Neugeborene.
Die Rückenlehne kann in 3 Positionen verstellt werden und lässt sich ganz flach zusammenklappen. Damit kann sie bestens überall verstaut werden und eignet sich auch perfekt für Urlaub. Außerdem ist sie mit 2,1kg besonders leicht und dadurch bequem überall im Haus einsetzbar.
Die Babybjörn Balance Soft lässt sich schon durch ganz sanftes Antippen in Bewegung bringen. Auch das Baby selbst hat schon sehr bald den Dreh raus und wippt eigenständig, sodass die Eltern die Wippe gar nicht mehr in Schwung bringen müssen. So werden Gleichgewichtssinn und Motorik trainiert! Dabei ist das Baby natürlich mit einem Gurt bestens gesichert.
Der Bezug der hier vorgestellten Babywippe Balance Soft ist aus Baumwolle und damit besonders freundlich zur empfindlichen Babyhaut. Dieser ist außerdem waschmaschinenfest bei 40 Grad.
Die Babywippe kann bereits ab Geburt, frühstens aber ab 3,5kg, in Einsatz kommen. Besonders lange Nutzungsdauer: Als Wippe kann die Balance Soft bis 9kg verwendet werden und danach als Sessel bis max. 13kg. Um die Babywippe in einen Stuhl zu verwandelt, wendet man einfach nur den Stoffbezug.

Unser Fazit:
Ihre tollen Eigenschaften und die Top Qualität machen die Babybjörn Babywippe Balance Soft * zum Spitzenreiter in unserem Babywippen Test. Die ergonomische Form der Rückenlehne ist ein großes Plus, gerade für Säuglinge. Besonders hervorheben möchte ich den Bezug – dieser ist aus Baumwolle und gerade für zarte Babyhaut sind atmungsaktive Stoffe besonders wichtig. Außerdem lässt sich der Bezug im Gegensatz zu den Mitbewerbern in der Waschmaschine waschen – gerade bei Spuckbabies ist dies ein großer Vorteil.
Die Wippfunktion dieser Wippe funktioniert hervorragend und ein Baby lernt problemlos, sich darin selbst in Bewegung zu bringen und somit auch zu regulieren, wie stark es wippen möchte. Sie steht sehr sicher und verrutscht nicht durch die Wippbewegungen.
Wir haben die Balance Soft schon seit mehreren Jahren in Gebrauch und nutzen sie aktuell beim zweiten Kind. Wir sind nach wie vor äußerst zufrieden und empfehlen sie bedenkenlos weiter.
Ein Nachteil: Es ist kein Spielbogen inklusive. Dieser kann aber separat gekauft werden und ist unser absoluter Tipp. Es handelt sich um einen Spielebogen mit Figuren aus Holz *, der direkt an den Seiten der Babywippe eingeklemmt wird. Dadurch, dass er direkt vor dem Baby montiert wird und nicht über ihm hängt, kann das Kind den Bogen anfassen und damit spielen. Unsere Kinder haben beide das erste mal das Greifen für sich entdeckt, weil sie speziell diesen Spielbogen anfassen wollten!

zum Artikel*

Babymoov Babywippe Graphik

Die Babymoov Babywippe Graphik * ist eine bequeme Babywippe mit einer gut gepolsterten Sitzschale uns einer abnehmbaren Kopfstütze. Diese lässt sich vertikal an die Größe des Babys anpassen und ist somit schon für den Gebrauch ab Geburt geeignet.
Die Rückenlehne kann man in 5 verschiedene Positionen neigen und bei Bedarf fixieren, sodass aus der Babywippe ein Liegesitz entsteht. Das Kind wird in der Wippe mit einem 3-Punkt-Gurt sicher angeschnallt.
Auch der Spielebogen ist verstellbar und das Vögelchen enthält ein Glöckchen.
Die Babymoov Graphik lässt sich kompakt zusammenklappen und ist mit Tragegriffen ausgestattet.
Der Bezug ist aus Polyester und kann genau wie die Kopfstütze per Hand gewaschen werden.
Diese Babywippe kann bis zu einem Gewicht von 9kg verwendet werden.

Unser Fazit:
Mit der Babywippe Graphik hat Babymoov eine gute und durchdachte Wippe auf den Markt gebracht. Die Kopfstütze für Neugeborene erlaubt auch für die Kleinsten eine komfortable Position und schützt den noch wackeligen Kopf. Sie lässt sich in viele Positionen verstellen, sodass man für das Kind immer eine bequeme Position finden kann. Der Bezug ist leider nur per Hand waschbar, was nicht ganz optimal ist, gerade wenn man ein Spuckbaby hat.

zum Artikel*

Hauck Babywippe Bungee Deluxe

Die Hauck Babywippe Bungee Deluxe * ist eine sehr einfache und die günstigste Wippe in unserem Babywippen Test. Die Rückenlehne lässt sich mit einer Hand zweifach verstellen und kann auch schon ab Geburt eingesetzt werden. Einen zusätzlichen Einsatz für ein Neugeborenes gibt es allerdings nicht.
Die Wippfunktion kann ebenfalls ausgestellt werden: Stellt man die Standfüße um, wird die Schwingbewegung außer Kraft gesetzt.
Am Spielebogen sind Spielsachen (ja nach Farbe unterschiedlich) angebracht, die für Unterhaltung des Babys sorgen und gleichzeitig seine Motorik fördern.
Der Bezug aus Polyester ist abnehmbar und per Hand abwaschbar. Für die Sicherheit des Kindes sorgt ein 3-Punkte-Gurt.
Der Fuß der Hauck Bungee Deluxe kann ganz einfach abmontiert werden, sodass sich die Babywippe auch für einen Urlaub eignet und überall leicht zu verstauen ist. Außerdem kann man sich dank der beiden Tragegriffen schnell und bequem an einen anderen Standort tragen.
Die Babywippe ist für ein Maximalgewicht von 9kg konzipiert.

Unser Fazit:
Bei der Hauck Bungee Deluxe handelt es sich um eine sehr einfache und günstige Babywippe und auch die Ansprüche sollten dabei nicht allzu hoch liegen. Es gibt keinen zusätzlichen Sitzverkleinerer, was ich für Neugeborene sehr wichtig finde. Dennoch wird die Wippe ab Geburt empfohlen, was ich nicht optimal finde, da die Anforderungen einer Wippe für Neugeborene sich doch unterscheiden von älteren Babies.
Von vielen Eltern wird die Wippfunktion der Hauck Deluxe bemängelt. Diese soll nicht so leicht in Bewegung zu bringen sein wie gewünscht. Auch wird die Wippe von einigen Eltern als „klapperig“ beschrieben.

zum Artikel*

Elektrische Babywippe mit Vibration

Manche Kinder schlafen besonders gut beim Autofahren ein und lieben die Vibration des Motors. Möchte man sein Baby auch zuhause auf eine ähnliche Art und Weise beruhigen können, kann man auf eine elektrische Babywippe mit Vibration zurückgreifen.