Wanderlust Baby https://wanderlustbaby.de Reisen mit Baby & Kind, Familienleben & Co. Tue, 22 Oct 2019 15:11:19 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.12 https://wanderlustbaby.de/wp-content/uploads/2019/10/cropped-Wanderlust-Baby-Familienbild-Neu-32x32.jpg Wanderlust Baby https://wanderlustbaby.de 32 32 Marina di Venezia in Italien – Ein Campingplatz der Superlative? https://wanderlustbaby.de/marina-di-venezia-camping/ https://wanderlustbaby.de/marina-di-venezia-camping/#respond Sun, 20 Oct 2019 11:12:05 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5700 Der zweite Stopp auf unserer Italien-Tour mit Eurocamp: Marina di Venezia Camping Village an der Adria! Ein Campingplatz der Superlative? Wir finden es heraus!

Der Beitrag Marina di Venezia in Italien – Ein Campingplatz der Superlative? erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Marina di Venezia Eurocamp

Anzeige / Pressereise

Die zweite Station auf unserer Italientour führte uns vom Gardasee an die Adria, in die Nähe von Venedig. Und nicht nur diese Stadt sollte ein Highlight werden, sondern auch der Campingplatz, auf dem wir uns wieder in einem Mobilheim von Eurocamp niederlassen würden – Marina di Venezia gehört nämlich den größten Campingplätzen Europas. Man spricht sogar von „Camping Village“, das sagt schon einiges aus, oder? Wir waren sehr gespannt!

Welcome to Marina di Venezia!

Schon bei der Einfahrt wurden von mehreren Mitarbeitern begrüßt – ganz selbstverständlich auf deutsch. Alle Mitarbeiter, die uns während unseres Aufenthalts begegneten sprachen übrigens sowohl englisch als auch deutsch fließend. Die Personalien waren schnell aufgenommen und ab 15Uhr durften wir zur Rezeption von Eurocamp vorfahren, wo uns eine sehr nette Mitarbeiterin begrüßte und mit allen wichtigen Infos rund um den Campingplatz und die Umgebung versorgte. Mit dem Schlüssel in der Hand fuhren wir nun wenige Meter vor und schon standen wir vor unserem neuen (Mobil)Heim für die kommenden Tage.

Eurocamp Mobilheim Azure

Unser Eurocamp Mobilheim

Uns erwartete dieses Mal das Mobilheim Azure, das über 3 Schlafzimmer verfügt und somit eigentlich Platz für bis zu 6 Personen bietet. Trotzdem würden wir maximal 4 Erwachsene empfehlen – man will sich ja nicht auf den Füßen stehen! Für eine Familie mit 2-3 Kindern finde ich so ein Mobilheim ideal. Die Schlafzimmer sind alle sehr hell und haben genügend Stauraum, um seine Koffer auszupacken und es sich gemütlich zu machen. Auf Wunsch kann man auch hier ein Babybett und weiteres Babyzubehör dazubuchen.

Natürlich ist auch die Küche voll eingerichtet, alle gebuchten Extras befanden sich bereits in der Unterkunft, als wir ankamen. Besonders begeistert waren wir vom Bad mit großer Dusche, welches tatsächlich so viel besser und moderner war als viele Badezimmer, die wir in doch relativ teuren Hotels vorgefunden haben! Und für mich bedeutet ein gutes Bad wirklich ein Stück Lebens- und Reisequalität. Daher: Top! Allgemein ist das Mobilheim Azure sehr hell, modern und freundlich eingerichtet. Die Terrasse ist überdacht, was auch in der Nebensaison ein Vorteil ist, wenn es auch mal regnen kann. Die Eurocamp Mobilheime befinden sich in einer ruhigen Lage, was ich gerade mit Kindern von Vorteil finde. Das Zentrum des Campingplatzes, die Einkaufsmeile, den Spielplatz etc. erreicht man nach einem kurzen Spaziergang. 

Campingplatz oder CampingSTADT?

Ja, das ist hier die Frage! Denn hat man sich erst einmal ein bisschen mit der Umgebung vertraut gemacht, könnte man meinen, in einer kleinen Stadt angekommen zu sein. Der Campingplatz erstreckt sich über ca. 70 ha ! Die Wege darf man nicht unterschätzen, gerade wenn Kinder dabei sind. Wir waren sehr froh, einen Bollerwagen und einen Buggy dabei zu haben.

Marina di Venezia Einkaufsmeile

Marina di Venezia Zentrum

Läuft man die Einkaufsmeile im Zentrum der Campinganlage entlang, fühlt man sich definitiv wie in einem kleinen Urlaubsort. Niemals würde ich denken, dass es sich um einen Campingplatz handelt! Restaurants, Cafés, Eisdielen, kleine Geschäfte mit allem, was man benötigen könnte oder eventuell zuhause vergessen hat. Man bekommt absolut alles für den täglichen Bedarf und sogar darüber hinaus! Der Supermarkt ist groß und sehr gut sortiert. Auch die Preise sind ziemlich fair (natürlich höher als im Supermarkt ausserhalb des Campingplatzes), sodass wir dort gern fehlende Kleinigkeiten eingekauft haben. Etwas befremdlich fanden wir die Ruhezeiten zwischen 13 und 15Uhr, in denen es u.a. nicht gestattet ist, auf dem Campingplatz mit dem Auto zu fahren. Wenn man also gerade außerhalb des Campingplatzes unterwegs ist, kommt man in dieser Zeit auch nicht zu seiner Unterkunft und muss warten. Mit ein wenig Planung ist auch das natürlich kein Problem. Wir sind solche Regeln beim Campen nicht gewohnt, weil wir natürlich bisher auch nie einen solch großen und gut organisierten Campingplatz besucht haben. In jedem Fall sollte man sich vorher immer die Campingordnung durchlesen, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Marina-di-Venezia-Supermarkt

Highlight: Weinprobe! Direkt im Supermarkt kann man sich durch mehrere Wein- und Prosecco Sorten durchprobieren und bei Gefallen in separate Flaschen abfüllen – zu einem unschlagbaren Preis! Genau das Richtige, wenn man als Eltern abends endlich ein paar „kinderfreie“ Stunden genießen darf.

In Italien darf eins natürlich nicht fehlen: die Pizza! Und hier in Marina di Venezia ist sie ziemlich lecker! Wir haben den „To Go“ Service genutzt und uns die Pizza mit ins Mobilheim mitgenommen. Schließlich hatten wir eine tolle Terrasse! Und gerade abends sind wir lieber in der eigenen Unterkunft mit den Kindern als noch unterwegs in einem Restaurant. Apropos Restaurants – da gibt es auf dem Campinggelände gleich mehrere! Und sogar noch einen am Strand.

Eurocamp Mobilheim Terrasse

Privater Strand – nur für Gäste!

Als absolute Meerliebhaber hatten wir unser Highlight schnell gefunden – den wunderschönen Strand! Marina di Venezia liegt direkt am Meer und den hauseigenen Strand dürfen nur die Gäste der Campinganlage benutzen. Und was soll ich sagen? Es ist ein traumhafter, weitläufiger Sandstrand, der keine Wünsche übrig lässt! Man kann sich gegen Gebühr Liegen mit Sonnenschirm mieten (15-16 Euro je nach Reihe für 2 Liegen + Sonnenschirm fanden wir allerdings doch sehr viel). Oder man sucht sich wie wir einfach ein schönes Plätzchen auf dem Sand. Wir waren ja bereits in der Nebensaison in Marina di Venezia und so hatten wir wirklich viel Platz zum Toben und Demian konnte mit Papa nach Herzenslust Fußball spielen. Es war noch warm, aber nicht mehr „badewarm“, weswegen wir auch nicht mehr ins Meer gegangen sind. Aber einige Mutige waren tatsächlich noch baden! Brrrr! Der Einstieg ins Wasser ist übrigens sehr flach und perfekt für Kleinkinder. Im Sommer stelle ich es mir hier besonders schön vor!

Marina di Venezia Strand

Marina-di-Venezia-Strand

Adria Strand

AquaMarina Park – Wasserspaß, wo man nur hinsieht!

Mitten auf dem Campinggelände gibt es einen riesigen – ja wirklich RIESIGEN – Wasserpark mit allen möglichen Pools und Becken. Rutschen und Spieltürme für Kinder, Whirlpools für Erwachsene zum Entspannen, ein Wellenbad, ein Infinity Pool uvm. Insgesamt gibt es im AquaMarina Park ganze 10 verschiedenen Becken auf 15.000qm. Einfach Wahnsinn! Wir sind im späten September angereist und das Wetter war bereits ziemlich wechselhaft. Da bin ich gar nicht mehr davon ausgegangen, dass wir noch schwimmen können. Aber es sind tatsächlich mehrere Pools beheizt! Das war vielleicht eine schöne Überraschung, gerade für mich, die nun wirklich kein kaltes Wasser verträgt!

AquaPark Marina

Marina di Venezia Pool

Spielplätze, Fun Action & Co.

Auf dem Campinggelände gibt es einen großen, abwechslungsreichen Spielplatz für Kinder in allen Altersklassen. Neben Schaukeln, Rutschen, Klettertürmen bietet der Leo Park auch Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten wie z.B. einen Basketballplatz und Tischtennisplatten.

Leo Park

Marina di Venezia Spielplatz

Direkt an den Leo Park angrenzend findet man das Gammaland, einen weiteren, separaten Spielbereich. Hier gibt Trampolins, Hüftburgen, Bällebäder und noch viel mehr spannende Kletter- und Spielmöglichkeiten! Der Unterschied ist aber: Das Gammaland ist im Unterschied zum Leo Park kostenpflichtig. Und für den extra Spaß muss man ganz schön tief in die Tasche greifen. Für 30 Minuten Aufenthalt in diesem Spielbereich zahlt man 5€ pro Kind, für das Trampolinspringen nochmals zusätzlich 3€ für gerade einmal 5 Minuten Hüpfspaß. Ganz schön viel! Gerade da der kostenlose Spielplatz direkt daneben liegt, hat man als Eltern keine Chance, sich an den riesigen Hüpfburgen, dem Kinderkarussel & Co. vorbeizuschleichen. Für leuchtende Augen sorgten die Attraktionen bei unseren Zwei natürlich allemal! Es gibt noch viele weitere kostenpflichtige Aktivitäten für die Kids oder die ganze Familie in den verschiedenen Bereichen des Campingplatzes, z.B. Minigolf, eine Bimmelbahn, Kletterwände, Schwimmreifen uvm. Am Strand wird auch für Action gesorgt: Beachvolleyball, Strandfußball, Windsurfen, Kanufahren uvm. – das Angebot an Aktivitäten ist bei Marina di Venezia wirklich riesig. Es sind allerdings abweichende Saisonzeiten zu beachten. 

LeoWorld Karussel

Trampolin

Bällebad

Kleinkind auf dem Spielplatz

Auf nach Venedig!

Darauf haben wir uns ganz besonders gefreut – Venedig! Die Stadt der Liebe, Gondeln, Künstler, wunderschönen Gassen, traumhaften Häusern und und und. Ein Highlight auf unserer Italien-Tour! Von Marina di Venezia lässt sich Venedig sehr einfach und schnell erreichen: der Hafen in Punta Sabbioni befindet sich gerade einmal 3km entfernt. Von hier aus fahren alle 30min Fähren nach Venedig. Kostenpunkt: 15€ pro Person Hin & Zurück, Kinder unter 5 Jahren frei (Stand 09/2019). Nach etwa 30 Minuten heisst es aussteigen & sich ins Getümmel stürzen! Denn eins ist klar- Venedig ist auch in der Nebensaison gut besucht. Mehr zu Venedig mit Kindern erzähle ich euch in Kürze in einem separaten Blogbeitrag!

Venedig

Unser Fazit zu Marina di Venezia

Eins steht fest: der Campingplatz, bzw. Camping Village ist beeindruckend. Das Angebot an Aktivitäten, Einkaufs- und Essensmöglicheiten, welches man direkt auf dem Campinggelände vorfindet, ist so groß und vielfältig, dass man während des gesamten Aufenthalts kein einziges Mal den Platz verlassen müsste. Und dabei wird keinem langweilig! Wer sorgenfreien Campingurlaub mit Kindern verbringen und dabei auch selbst entspannen möchte, ist hier ganz sicher gut aufgehoben. Am besten plant man definitiv zusätzliches Budget für kostenpflichtige Aktivitäten ein, von welchen es wirklich viele gibt. Aber selbst wenn man diese nicht nutzt (und Kinder in einem Alter sind, in dem sie das auch nachvollziehen bzw. akzeptieren können – wir hatten da noch so unsere Probleme…), so kann man seinen Tag hier dennoch problemlos und sehr abwechslungsreich füllen: Mit Strand, Pools, Spielplatz, Eisessen etc. Grundsätzlich muss man auch wissen – in Marina di Venezia ist immer etwas los! Auch in der Nebensaison war der Platz gut besucht.

Ein weiterer Tipp: Sich vorab ums Internet kümmern, wenn man welches benötigt. Eine Stunde WLAN proTag war bei uns im Preis vom Erwachsenen inklusive. Darüber hinaus ist das Internet aber sehr teuer, weswegen wir uns direkt zu Beginn unserer Italien-Tour mit einer italienischen SIM-Karte ausgestattet haben, die über entsprechendes Datenvolumen (es gibt natürlich verschiedene Anbieter und Tarife) verfügte.

Unser Mobilheim Azure hat uns sehr gut gefallen – modern, hell, für uns auch sehr gut gelegen im westlichen Teil des Campingplatzes. Man muss ein wenig Weg auf sich nehmen, um ins Zentrum der Campinganlage zu kommen. Dafür ist es aber sehr ruhig und nicht mitten im Geschehen (mögen wir lieber). Der Strand war nur wenige Gehminuten entfernt und war auch unser persönliches Highlight! Wir lieben das Meer! Hier haben wir viele schöne Stunden mit Sandburgen bauen & Toben verbracht und ordentlich Energie getankt!

Fast ein wenig wehmütig haben wir Marina di Venezia verlassen, aber auf uns wartete der nächste und letzte Aufenthalt auf unserer Italienreise – die wunderschöne Toskana!

Fortsetzung folgt…

Alles Liebe,

Alina Unterschrift

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Marina di Venezia in Italien – Ein Campingplatz der Superlative? erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Mit Eurocamp in Italien: Gardasee & Tipps für Ausflüge! https://wanderlustbaby.de/eurocamp-gardasee/ Tue, 08 Oct 2019 08:00:05 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5624 "Wie, ihr wart noch nie in Italien?!" - ja, diese Frage bekamen wir tatsächlich öfters zu hören! Und es war höchste Zeit, dies zu ändern! Auf nach Bella ITALIA!

Der Beitrag Mit Eurocamp in Italien: Gardasee & Tipps für Ausflüge! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Gardasee mit Kindern

Anzeige / Pressereise

Für uns gibt es kaum etwas Schöneres als mit unseren Kindern neue Länder, Orte und Städte zu entdecken. Und auch wenn wir viel und gerne in Asien unterwegs sind, haben wir in letzter Zeit immer mehr den Drang verspürt, Europa zu entdecken! So viele Länder, die wir noch nicht oder kaum kennen und die von Deutschland aus so wunderbar und relativ schnell erreichbar sind!
So führte uns der Weg kürzlich nach bella Italia. Mit Eurocamp durften wir nicht nur großartige Campingplätze besuchen, sondern auch eine für uns komplett neue Art der Unterkunft kennenlernen: ein Mobilheim!

Erste Station – Camp Bella Italia am Gardasee

Früh morgens ging es los – das Auto vollbeladen mit Gepäck und zwei müden Kindern. Schnell einen coffee to go im McCafé geholt (Tradition bei uns!), während die Zwei hinten bereits wieder gemütlich dösten und ab ging die Fahrt! Schlappe 9,5 Stunden später (Pausen inbegriffen) und gefühlten 73645 Mal „Wann sind wir endlich da?!“ kam die erlösende Nachricht vom Navi: Sie haben ihr Ziel erreicht! Wir bogen in einen riesigen Campingplatz ein, dessen Einfahrt eher an ein Luxusresort erinnerte! Überall lächelnde und freundliche Mitarbeiter, die uns zu den Parkplätzen verwiesen. Schnell war das Check-In erledigt und mit dem Schlüssel in der Hand fuhren zu unserer ersten Unterkunft vor. Praktischerweise parkt man nämlich direkt vor seinem Mobilheim.

Der Campingplatz Bella Italia in Peschiera del Garda, im Süden vom Gardasee, ist sehr groß und bietet so ziemlich alles, was man sich (vor allem für die Kinder!) wünschen kann. Eine riesige Pool-Landschaft war für uns ein ganz besonderes Highlight, denn unsere Kinder sind richtige Wasseratten! Rutschen aller Art, Klettertürme, ein Sandbereich – sonst kennen wir so ein Angebot nur von riesigen All-Inclusive Resort-Anlagen. Dass man einen solchen Luxus aber auch mit dem von uns geliebten Camping verbinden kann, war für uns absolut neu – und begeisterte auf Anhieb.

Kind am Pool

Pool

Pool Bella Italie

Die Lage des Campingplatzes ist genial, denn man hat direkten Zugang zum Gardasee und kann sowohl baden als auch einfach an der Promenade spazieren gehen. Wer gerne Aktivurlaub macht, ist hier ebenfalls richtig und kann sich z.B. Kanus, Fahrräder oder Tretboote ausleihen. Auch selbst ein Boot mieten und den Gardasee selbst zu entdecken, ist in nur wenigen Geh-Minuten möglich. Habt ihr gewusst, dass ihr für viele kleinere Boote gar keinen Bootsführerschein braucht? Sobald die Kinder etwas älter sind, werden wir das unbedingt machen!

Familie am Gardasee

Gardasee Muschel

Gardasee

Jeden Abend sind wir am Gardasee spazieren gegangen, es wurde schon zu einer kleinen Familientradition. Unsere Kinder freuten sich dabei besonders auf die Enten und die praktisch handzahmen Schwäne, die die Nähe der Menschen suchen. Viele Urlauber füttern sie mit Brot, was aber so gar nicht gesund ist. Leider ist es den wenigsten bewusst und so meinen es viele Urlauber zu gut mit den Tieren.

Gardasee Schwäne

Gardasee Sonnenuntergang

Das erste Mal in einem Mobilheim!

Auf unseren Reisen haben wir bereits viele verschiedene Unterkünfte kennengelernt – einfache Bungalows, Appartements, kleine Homestays oder auch große Resort-Anlagen. Was wir bisher überhaupt nicht auf dem „Schirm“ hatten und was für uns absolutes Neuland war, waren Mobilheime.
Wir betraten also zum ersten Mal unsere neue Unterkunft für die kommenden 5 Nächte und stellten direkt fest: Das ist ja wie ein kleines Haus! Unser Mobilheim „Avant“ verfügte über 3 Schlafzimmer, eine komplett eingerichtete Küche, eine Sitzecke, ein kleines Bad und eine große Terrasse. Und mit „eingerichteter Küche“ meine ich wirklich komplett: Vom großen Kühlschrank mit Gefrierfach, über Mikrowelle bis hin zum Geschirrspüler. Besteck, Töpfe, Teller – alles drin, was man zur Selbstverpflegung braucht. Zusätzlich benötigt man nur Kleinigkeiten wie Schwämme zum Spülen, Tisch abwischen etc. Oder man bucht einfach das Haushaltsset mit und findet bei Ankunft alles Notwendige in der kleinen Box vor. Für den ersten Abend im „neuen Heim“ war die Begrüßungsbox ein tolles Schmankerl. Darin findet man u.a. zwei kleine Weinflaschen, etwas zu Knabbern, Olivenöl, Marmelade sowie Kaffee und Tee für den ersten Morgen bevor man den Kühlschrank selbst füllt.

Die drei Schlafzimmer dieses Mobilheims bieten Platz für bis zu 6 Personen. In jedem Zimmer gibt es Schlafplätze für zwei. Reist man mit einem Baby bzw. Kleinkind, kann man sich zahlreiche Extras wie ein Babybett, einen Hochstuhl, ein Rausfallschutz, eine Babywanne oder eine Wickelunterlage dazu buchen. Auch das erleichtert das Gepäck um einiges! Bei der Bettwäsche und Handtüchern steht es einem ebenfalls frei ob man mit eigener Ausstattung anreist oder auf die von Eurocamp zurückgreift. Alle auf den jeweiligen Campingplätzen verfügbare Extras (variiert je nach Land) kann man einfach bei der Buchung auswählen.

Mobilheim Eurocamp

Eine großzügige Terrasse mit Sonnenliegen & einem Gasgrill rundete das Mobilheim perfekt ab. Hier lässt es sich als Familie wirklich wunderbar Zeit verbringen!

Eurocamp Mobilheim Azure

Eurocamp ist mit seinen Unterkünften auf rund 190 Top Campingplätzen in schönsten Regionen von Italien, Frankreich, Spanien, Kroatien, Holland und vielen weiteren Ländern vertreten. Alle sind voll ausgestattet, bezugsfertig und bieten Platz für bis zu 8 Personen, je nach Unterkunftstyp. Von Wohnzelten über Bungalows & Lodges bis hin zu Luxus-Mobilheimen – man bestimmt einfach selbst den Komfort, den man beim Campen braucht.

Gardasee: Tipps für Ausflüge

Nur auf dem Campingplatz zu verweilen kommt für uns aber nicht in Frage, wir wollen mehr vom Land sehen! Peschiera del Garda, wo sich der Campingplatz Bella Italia befindet, hat eine herrliche Lage für verschiedene Ausflüge in der Region.

Schlendern durch Verona

Diese Stadt ist so wunderschön, dass sie ein klares Muss ist, wenn man sich in Venetien befindet. Die alten, bunten Häuser, süße Cafés und Restaurants, die gemütlichen Gassen – sie alle strahlen pure Romantik aus! Nicht umsonst wurde Veronas Altstadt im Jahr 2000 zu UNESCO-Welterbe erklärt. Diese Stadt hat unbeschreibliches Flair und ist definitiv eine der schönsten, die wir je besucht haben. Nicht umsonst hat Shakespeare Verona für das wohl berühmteste Liebesdrama der Welt rund um Romeo und Julia gewählt. Mit dem Auto erreicht man Verona nach 30 Minuten Fahrt vom Campingplatz Bella Italia aus, es sind circa 30km. Einen Parkplatz nahe der Innenstadt zu finden kann ein etwas mühseliges Unterfangen sein, aber wir hatten Glück. Man muss aber unter Umständen ein bisschen Geduld mitbringen. Mit dem Buggy bzw. Kinderwagen durch Verona zu schlendern ist kein Problem. Wir waren mit unserem Reisebuggy inkl. Geschwisterboard unterwegs, so konnte auch der Große eine Laufpause einlegen.

Verona

Verona mit Kindern

Verona mit Kindern

Verona Aussicht

Tierwelt entdecken im Parco Natura Viva

Ein weiteres Highlight unserer Zeit am Gardasee war der große Tierpark Parco Natura Viva. Dieser liegt nur 15km vom Campingplatz Bella Italia entfernt und ist ein tolles Ausflugsziel für kleine und große Tierliebhaber. Der moderne zoologische Garten ist nicht nur für Besucher ein tolles Erlebnis, sondern sieht seine Aufgabe vor allem auch im Artenschutz. Wir sind in der Regel keine Zoogänger und meiden die meisten Tierparks wegen der zu kleinen Gehege. Über diesen Park habe ich so viel Gutes gelesen, dass wir einen Besuch riskierten und auch nicht bereut haben. Die meisten Tiergehege sind tatsächlich größer als die, die ich aus deutschen Zoos kenne. Viele Tiere sieht man nur von Weitem, weil sie sich nicht direkt vor den Besuchern aufhalten möchten – gerade das finde ich aber klasse und richtig! Ein besonderes Erlebnis ist die Safari-Tour, die man mit dem eigenen Fahrzeug machen kann. Im Schritttempo fährt man in den offenen Gehegen und hat die Möglichkeit, einige Tiere aus nächster Nähe zu beobachten. Wenn man Glück hat, spaziert eine Giraffe oder ein Gnu direkt am Auto vorbei! Nur bestimmte Gehege sind Teil der Safari, die anderen müssen später zu Fuß erkundet werden. Plant für den Besuch im Park mindestens einen halben Tag ein! Wir empfehlen genügend Verpflegung mitzunehmen und bestenfalls einen Bollerwagen, wenn man mit mehreren Kindern bzw viel Gepäck unterwegs ist.

Parco Natura Viva

Gardasee Parco Natura Viva

Abenteuer & Spaß im Gardaland Park

Für alle Adrenalin- & Action Liebhaber ist ein Tag im Gardaland Park sicherlich eine super Idee! Keine 4km vom Campingplatz entfernt findet man den beliebten Freizeitpark für jung und alt. Da unser Sohn noch ein bisschen zu ängstlich bei solchen Attraktionen ist, haben wir den Besuch des Parks auf ein nächstes Mal verschoben. Denn eins steht fest, es war nicht unser letztes Mal am Gardasee!

Der Auftakt unserer Italien Tour war richtig gut gelungen und wir freuten uns schon auf unser Nächstes Ziel: italienische Adria! 

Hier geht es zum zweiten Teil unserer Italienreise: Marina di Venezia – ein Campingplatz der Superlative?

Alles Liebe,

Alina Unterschrift

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Mit Eurocamp in Italien: Gardasee & Tipps für Ausflüge! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Im Wohnmobil mit Kindern – Unsere Must-Haves unterwegs! https://wanderlustbaby.de/wohnmobil-mit-kindern-must-haves/ Sat, 21 Sep 2019 08:27:53 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5596 Eine Wohnmobil Tour mit Kindern & Hund? Auf diese Dinge wollen wir unterwegs nicht verzichten!

Der Beitrag Im Wohnmobil mit Kindern – Unsere Must-Haves unterwegs! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Enthält Werbung und Affiliate Links

Alles einsteigen und los geht‘s! Wir haben unsere erste Wohnmobiltour mit beiden Kindern und Hund in Kroatien richtig genossen und den Familien-Reisealltag mal auf eine ganz andere Art und Weise kennegelernt. Mit unserem „Haus auf Rädern“, auf engstem Raum – gleichzeitig aber mit ganz viel Flexibilität und Abenteuerlust an Board. Unser Fazit zum Thema Ausstattung im Wohnmobil: Wir hatten zu viel dabei und für die nächste Reise wird einiges zuhause gelassen. Gleichzeitig haben wir aber auch herausgefunden, was für uns besonders sinnvoll bzw. hilfreich ist. Und diese Must-Haves teilen wir gerne mit euch! Diese List wird mit unserer wachsenden Camping Erfahrung immer wieder ergänzt.

Strandmuschel mit Minipackmaß und UV 80 Sonnenschutz

Wir hatten sie schon einmal in Asien dabei und nie gebaucht. Dort gab es genug Schattenplätze. Diesmal ist sie unser Retter & Schattenspender am Strand und jedes Mal mit dabei. Denn Schattenplätze sind oft scheinbar nicht nur rar, sondern auch schnell belegt. Mit dieser Strandmuschel haben wir überall unseren kleinen Rückzugsort, auf den wir gerade mit Kindern niemals verzichten könnten.
Die Outdoorer XXL Strandmuschel Santorin Air * mit Minipackmaß und UV-Schutz ist nicht nur hochwertig verarbeitet, sondern bietet auch genügend Platz für unsere ganze 4-köpfige Familie. Der Stoff hat einen UV-Schutz von 80 und schützt zuverlässig vor zu viel Sonne. Auch als Windschutz ist sie optimal geeignet. Besonders praktisch auf Reisen ist das geringe Packmaß. Auch der Aufbau und Abbau ist schnell erledigt.

Bollerwagen

Sonst immer nur mit Buggy oder Babytrage unterwegs, haben wir nun richtig Gefallen am Bollerwagen gefunden! Alles einladen und bequem zum Strand transportieren – das ist kein Problem mehr. Mit dem Wohnmobil steht man oft nicht direkt am Strand, sondern muss ein Stückchen laufen. Mit zwei Kindern ist man so vollbeladen, dass ein Rucksack nicht ausreicht: Stranddecken, Strandmuschel, Strandspielzeug, Verpflegung, Wasser, Wechselkleidung, und und und.
So laden wir unseren Bollerwagen voll und können bequem zum Meer vorlaufen. Natürlich auch perfekt für sonstige Ausflüge wie den Freizeitpark, Zoo, Freibad etc. Und ein sehr schöner Pluspunkt: Wir können zusätzlich beide Kinder reinsetzen, wenn sie zu müde zum Laufen sind. Und das passiert nach einem spannenden und actionreichen Tag sehr sehr schnell.
Der Sekey Bollerwagen ist hat breite Gummiräder mit Doppelbremsen und lässt sich sehr gut lenken – dabei kann man ihn entweder mit der Stange schieben oder mit Hilfe des Griffs ziehen. Praktisch ist außerdem das Sonnendach, welches schnell angebracht ist (und im Lieferumfang dabei). Ausnahmslos für alle Arten von Ausflügen, gerade mit kleinen Kindern, zu empfehlen!

Bollerwagen

Den Sekey Bollerwagen haben wir von Salcar Onlineshop und können den Shop wärmstens empfehlen – netter Kontakt und blitzschnelle Lieferung. Dort findet ihr noch viele weitere nützliche Outdoor Artikel wie z.B. Kühltaschen, Sonnenschirme, Schlafsäcke uvm.

Sonnenschutz

Alles Rund um den Sonnenschutz ist absolut unverzichtbar! Hochwertige mineralische Sonnencreme für Kinder ist für mich ein Muss. Diese nehme ich immer von Zuhause mit, denn unterwegs im Ausland hat man nicht immer die Möglichkeit, diese nachzukaufen und ich achte dabei penibel auf Inhaltsstoffe. Luftige Kleidung, Kopfbedeckung (in mehrfacher Ausführung) für sonnenreiche Tage sowie ggf. UV-Schutz-Kleidung für Badegänge gehören für uns zur notwendigen Ausstattung.
Ebenfalls zum Sonnenschutz zähle ich unsere Strandmuschel (weiter oben im Beitrag) und/oder einen Sonnenschirm für den Strand *, wenn man den Platz dafür hat. Uns genügt unsere Strandmuschel.

Kinderrucksack

Auf diese Reise hat unser Großer seinen eigenen Kinderrucksack * bekommen. Seine Freude über sein ganz eigenes Gepäckstück war riesig und hatte auch so einige Vorteile für uns Eltern. Zunächst einmal hatte unser Sohn zuhause ganz begeistert Spielsachen für die Reise aussuchen dürfen – somit kam er gar nicht erst auf die Idee zu viel bzw zu große Dinge mitzunehmen. Er packte begeistert kleine Autos, Stifte und war stolz wie Bolle auf seine Auswahl, die in seinem Rucksack Platz fand.
Passend dazu gab es auch eine neue Edelstahl Trinkflasche * und eine Brotdose * aus der gleichen Kollektion. Der süße Panda-Rucksack wurde zum treuen Begleiter auf unseren Ausflügen. Es ist unglaublich niedlich, wie ein Dreijähriger sich freut, dass er sein eigenes Trinken und Essen dabei hat & jederzeit herausholen kann. Dazu ist so ein Rucksack natürlich die perfekte Transportmöglichkeit für Steine, Stöcke und Muscheln, die man unterwegs findet! Perfekt!

Kinderrucksack

Kennt ihr schon das Reisezubehör von Lässig? Kinderkoffer, Kulturbeutel, Bauchtauschen, Auto-Organizer – für jeden Weltentdecker das Passende dabei! Die Designs reichen von supersüß für die Kleinsten bis obercool für größere Weltentdecker – schaut vorbei!

Mückenschutz

Oh, was gibt es hier in Kroatien Mücken! Jeden Abend und jede Nacht summt es bei uns im Wohnmobil. Und draussen natürlich erst recht! Wir haben zwar ein Insektennetz an den Fenstern, die kleinen Biester schaffen es aber offensichtlich trotzdem hinein. Hat man abends das Licht im Wohnmobil an, zieht es die Mücken natürlich zusätzlich an.
Wir haben sowohl Kokosöl gegen Mücken als auch Doctan Lotion für Kinder * dabei. Zunächst probieren wir es immer auf natürlichem Wege, greifen dann aber auf das gut verträgliche und wirksame Doctan zurück, wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt.

In unserem Beitrag Effektiver Mückenschutz für Babys und Kinder haben wir euch ausführlich über wirksame Mittel und Alternativen berichtet, die sich für die ganze Familie eignen. Schaut gerne rein!

Schuhe für jeden Anlass

Und von den Anlässen gibt es wenn man campt einige! Neben bequemen Schuhen für den Alltag, darf man nicht vergessen, dass man eventuell längere (Wander-) Ausflüge machen möchte. Dafür nimmt man am besten geschlossene (Wander)Schuhe mit. Auf dem Campingplatz nutzt man Gemeinschaftstoiletten und Duschen – dafür haben wir hier Crocs * dabei, die sich perfekt für Nassbereiche eignen und allgemein kurze Wege. Und was wir definitiv nicht auf dem Schirm hatten sind mögliche Seeigel im Meer und oftmals sehr steinige Strände. Wir haben dann auch hier unsere Crocs genutzt, was aber nicht ganz optimal ist, denn man rutscht auf den Steinen im Wasser und auch beim Schwimmen stören sie. Viel besser sind richtige Badeschuhe * mit etwas festerer, stabiler Sohle, die eng am Fuß liegen und nirgends abstehen.

Kinder Badeschuhe

Baby-/ Kindertrage

Ohne geht es für uns einfach gar nicht: eine bequeme Trage für Baby & Kleinkind muss für uns immer mit. Wir haben seit Jahren unsere zwei Tragen von Tragebaby, die wir ausnahmslos empfehlen können! Darin können wir nicht nur unsere Tochter (1,5 J) tragen, sondern theoretisch auch unseren Sohn mit 3,5 Jahren.
Für diejenigen, die gerne mit kleinen Kindern wandern, ist eine Kinderkraxe bzw Rückentrage * eine sinnvolle Anschaffung. Die Rückentrage von Montis * ist z.B. für ein Kind mit einem Gewicht von bis zu 25kg konzipiert. Die Trage hat für beide Elternteile bequeme, verstellbare Schultergurte, verfügt über gepolsterte Seitenwangen und ein verstellbares gepolstertes Sitzkissen. Ein Sonnen- und Regendach schützt das Kind auf allen Ausflügen.

Trinknapf “to go”

Reist ihr mit eurem Hund? Dann muss ein Wassernapf to go unbedingt mit. Und zwar auf allen Ausflügen draussen! Gerade wenn der Hund viel ins salzige Meerwasser geht, wird er deutlich mehr Durst verspüren als sonst. Unser Hund, der sonst eher selten trinkt, hatte hier wirklich oft großen Durst. Er schluckt Salzwasser beim Schwimmen und das ist natürlich ein Durstgarant. Außerdem ist es natürlich entsprechend heiß und sonnig. Die körperliche Belastung darf man auch für die Vierbeiner nicht unterschätzen!
Wir hatten unterwegs immer unsere Trixie Edelstahlflasche * (der Deckel ist gleichzeitig ein Napf) für unseren Carlos dabei. Es ist deutlich praktischer und platzsparender als eine Flasche und einen Napf separat mit sich herumzutragen.

 

To Be Continued….

Was findet ihr beim Campen mit Kindern besonders praktisch?! Teilt gerne eure Tipps in den Kommentaren!

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Im Wohnmobil mit Kindern – Unsere Must-Haves unterwegs! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Neu in unserer Reiseapotheke – der schnelle Urintest für Blasenentzündungen! https://wanderlustbaby.de/blasenentzuendung-urintest/ Sun, 15 Sep 2019 08:24:35 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5581 Kürzlich habe ich unsere Reiseapotheke um einen Selbsttest für Blasenentzündung und Harnwegsinfekte erweitert. Wie er funktioniert und weshalb ich den Test so wichtig finde, erzähle ich euch!

Der Beitrag Neu in unserer Reiseapotheke – der schnelle Urintest für Blasenentzündungen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Blasenentzündung Urintest

Anzeige

Es ist stickig, heiß und wir stehen mit unseren großen Backpacks nach 48h Stunden ohne Schlaf am Busbahnhof in Bangkok. Dieser eine Tag im Januar 2014 ist mir bestens in Erinnerung geblieben, denn es war einer der abenteuerreichsten und definitiv anstrengendsten unserer einjährigen Weltreise. Endlich in unserer Unterkunft angekommen, bemerkte ich sofort das mir bereits bekannte Unwohlsein – kündigt sich da gerade etwa wirklich eine Blasenentzündung an?

Blasenentzündung – zunächst unangenehm, dann sogar gefährlich!

Das hatte mir gerade noch gefehlt, denn damit ist nicht zu spaßen – das wusste ich bereits. Einmal „verschleppt“, kann sie heftige gesundheitliche Konsequenzen mit sich bringen. Zunächst bemerkt man die typischen Symptome – Brennen beim Wasserlassen, häufige Klogänge bei geringen Ausscheidungen, Unwohlsein im Unterleib. Unbehandelt kann sich daraus ein durchaus komplizierter Krankheitsverlauf entwickeln. Kommt Fieber dazu, sollten sämtliche Alarmglocken läuten, denn der Infekt könnte unter Umständen die Nieren erreicht haben.

Aber soweit muss es nicht kommen! Vor kurzem habe ich vom Combur 5 Test® HC erfahren – ein Urintest zur Selbstanwendung, der schon frühzeitig Hinweise darauf gibt, ob eine Erkrankung der Nieren, Harnwege und von Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) vorliegt. Es handelt sich um Streifen, die nicht nur in jede Haus- sondern vor allem auch in die Reiseapotheke passen. Mit diesem simplen Selbsttest lässt sich eine Blasenentzündung bereits früh erkennen. Hat man die Krankheit bereits im Anfangsstadium erkannt, sollte man die weitere Vorgehensweise direkt mit dem Arzt besprechen und durch eine früh eingeleitete Behandlung nicht nur Komplikationen vorbeugen, sondern auch die Dauer verkürzen.

Wie funktioniert der Blasenentzündung Selbsttest?

Kurz und knapp: Der Test weist Stoffe nach, die mit dem Urin ausgeschieden werden und gibt so Hinweise auf Erkrankungen – selbst wenn noch keine Beschwerden bemerkbar sind.
Der hochwertige Teststreifen ist nicht nur denkbar einfach in der Anwendung, sondern liefert auch zuverlässige Ergebnisse. Nicht umsonst ist Combur 5 Test® HC der absolute Marktführer für Selbsttests für Blasenentzündungen! Der Vergleich mit fünf anderen Anbietern hat ergeben, dass die Combur-Test Produktlinie am weitestgehenden resistent gegen Vitamin C ist. Warum ist das wichtig? Circa 20% aller Urinproben weisen Vitamin C in hohen Konzentrationen auf, was falsch-negative Testergebnisse auf den Feldern Blut und Glucose mit sich bringen kann. Dies könnte also verhindern, dass eine Blasenentzündung korrekt erkannt wird. Mit dem Combur 5 Test® HC ist man davor gut geschützt.

Anwendung & Ergebnisse

Die Anwendung ist super einfach: Man taucht den Teststreifen in Morgenurin und kann schon nach 1 Minute (Leukozytentestfeld nach 1-2 Minuten) die Ergebnisse bzw. mögliche Farbveränderungen ablesen. Schon bei geringsten Veränderungen im Urin reagiert der Test zuverlässig mit Farbabweichungen. Diese vergleicht man mit den Farbreihen auf dem Etikett. Die Ergebnisse vermerkt man auf den extra dafür vorgesehenen Feldern auf der Packungsbeilage.

Wichtiger Hinweis: Verfärbt sich ein oder mehrere Felder sollte ein Arzt aufgesucht werden, um die Testergebnisse bzw. das weitere Vorgehen zu besprechen.

Den Urin testet man jeweils an 2-3 aufeinanderfolgenden Tagen. Dafür nimmt man am besten immer einen frischen bzw sauberen Becher, der weder Urinreste aus einer anderen Probe noch Reste von Reinigungsmittel o.ä. enthält. Diese können das Ergebnis verfälschen. Jeder Streifen darf nur einmal verwendet werden.
Erhältlich ist der Combur 5 Test® HC rezeptfrei ausschließlich in der Apotheke.

Hier findet ihr weitere Infos rund um das Thema Blasenentzündung und natürlich speziell zum Combur 5 Test® HC. Verpasst nicht das Kurzvideo auf der Seite, welches noch einmal die wichtigsten Informationen vermittelt!

 

Blasenentzündung Selbsttest

Wie ging denn nun meine Geschichte mit der möglichen Blasenentzündung in Thailand aus? Ich hatte Glück! Mit viel Trinken, unter anderem einen Nieren- und Blasentee, von dem ich tatsächlich ein paar Beutel in unserer Reiseapotheke dabei hatte, haben sich die Beschwerden rasch gebessert. Aber es hätte natürlich auch zu Komplikationen kommen können. Und ich habe auch nie herausgefunden, ob es sich tatsächlich um eine Blasenentzündung handelte. Deswegen habe ich nun die Selbsttest-Streifen in unserer Reiseapotheke dabei, damit ich beim nächsten Mal auf der sicheren Seite bin!

Bitte wende dich bei Kommentaren, Fragen oder Vorkommnissen, die den Combur 5 Test® HC betreffen, direkt an die Roche Diagnostics Deutschland GmbH per E-Mail an mannheim.rcsc-cc@roche.com

Bleibt gesund! Alles Liebe,

Alina Unterschrift

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Neu in unserer Reiseapotheke – der schnelle Urintest für Blasenentzündungen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Biometrisches Passbild vom Baby selbst machen – so klappt‘s auch ohne Fotostudio! https://wanderlustbaby.de/biometrisches-passbild-baby/ Wed, 31 Jul 2019 14:37:12 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5551 Die biometrischen Passbilder unserer Kinder machen wir schon immer selbst zuhause! Das wollt ihr auch? Wenn ihr die folgenden Tipps beachtet, klappt es ganz sicher!

Der Beitrag Biometrisches Passbild vom Baby selbst machen – so klappt‘s auch ohne Fotostudio! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

biometrisches Passbild Baby

Die erste Reise ins Ausland steht an und der Nachwuchs benötigt natürlich ein eigenes Reisedokument. Für dessen Beantragung ist unter anderem eins ein Must-Have: ein biometrisches Passbild eures Babys. Und dafür müsst ihr nicht einmal zum Fotografen gehen! Mit folgenden Tipps gelingt euch auch zuhause ein biometrisches Passbild eures Lieblings!

Wie ihr den Kinderreisepass beantragen könnt, dürft ihr ebenfalls gern auf unserem Blog nachlesen! Alle Infos auf einen Blick!

Warum ein biometrisches Passbild vom Baby selbst machen?

Wir haben die biometrischen Fotos für die Kinderreisepässe unserer Kinder bisher immer selbst gemacht und hatten damit absolut keine Probleme – weder bei der Beantragung des Kinderreisepasses noch bei der Visabeantragung für Thailand, bei der ebenfalls ein Passbild benötigt wird. Da beide Kids schon im frühen Babyalter ihre Kinderreisepässe bekommen haben, mussten wir uns schon früh um die Passfotos kümmern. Und je jünger das Kind, desto schwieriger ist es, die richtige Laune und einfach den richtigen Moment für ein Foto abzupassen! Zumindest war es bei unseren Kindern recht schwierig. Da kann man beim Fotografen schon mal Pech haben. Unsere Tochter hat z.B. schon früh und ziemlich stark gefremdelt. Ein Fototermin wäre mit ihr kaum möglich. Und selbst unser 3-jähriger war irgendwann in einer “Nö. keine Lust!”- Phase und hat sich eine Zeit lang furchtbar gegen Fotos aller Art gewehrt. Viel angenehmer fanden wir es, das Passbild einfach irgendwann selbst kurz zwischendrin zu machen, wenn es gerade gut passte. Ganz ohne Termin und der Fahrt ins Fotostudio. Wir wollten es gerne zuhause machen, ohne Stress für unsere Kinder (oder wohl eher für uns Eltern!). Schließlich ist man zuhause auch flexibel und kann sich so viel Zeit nehmen wie man möchte. Ein schöner Nebeneffekt: man spart sich die Kosten für den Fotograf, wenn man das Passbild selbst macht.

biometrisches Passbild Baby selbst machen

Biometrisches Passbild des Babys – die Anforderungen

Zum Glück weiss auch der Gesetzgeber, dass es keine leichte Angelegenheit ist, ein Baby in die perfekte Position für ein biometrisches Passbild zu bekommen. Daher gelten bei Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr auch einige Ausnahmen, Vereinfachungen und keine so strengen Anforderungen wie bei Erwachsenen.

Folgende Ausnahmen gelten für Babys und Kleinkinder:

  • Kopfhaltung muss nicht 100% senkrecht sein, aber unbedingt frontal. Frontal ist das Foto, wenn beide Wangen gleichermaßen sichtbar sind.
  • Der Kopf muss nicht genau zentriert sein
  • Der Gesichtsausdruck: das Baby muss nicht zwangsläufig in die Kamera gucken und bei den Kleinsten ist auch ein leichtes Lächeln oder ein leicht geöffneter Mund erlaubt.

Folgendes ist nicht erlaubt:

  • Kopfbedeckung, etwa eine Mütze oder ein Kopftuch
  • Schnuller
  • Gegenstände im Bild, z.B. ein Kuscheltier
  • Personen im Hintergrund – das Baby darf also nicht auf dem Schoß sitzen
  • lachendes oder weinendes Gesicht
  • geschlossene Augen

Hier findet ihr ein anschauliches Beispiel, wie ein korrektes biometrisches Foto eines Säuglings bzw. Kindes auszusehen hat!

Tipps für die perfekte Aufnahme!

Am einfachsten ist es, das Baby auf eine Unterlage zu legen und von oben zu fotografieren. Die Unterlage könnte z.B. weiß oder hellgrau sein – ein helles Laken eignet sich zum Beispiel sehr gut und ist in jedem Haushalt zu finden.
Kann das Kind schon sitzen, kann man es vor eine weiße bzw. helle Wand setzen und frontal fotografieren.
Wichtig sind sehr gute Lichtverhältnisse, damit auf dem Gesicht kein Schatten zu sehen ist. Am besten achtet man auf gutes Tageslicht. Das Gesicht richtet man für beste Ergebnisse Richtung eines Fensters aus.
Da der Kopf auf dem Passfoto nicht zu groß sein sollte, geht man am besten nicht zu nah ran, damit drum herum noch genug Platz für den Hintergrund ist. Später kann man das fertige Foto mithilfe einer Passbildschablone (gibt es online) anpassen.
Im Idealfall macht man das Foto zu zweit, damit der eine Part das Baby bzw. Kind bespaßt (z.B. ein Kuscheltier nah an die Kamera halten, damit der Blick dahin wandert) und der andere den perfekten Moment für die Passbildaufnahme einfängt.

Biometrisches Passbild erstellen, bestellen oder selbst ausdrucken!

Nun haben wir also mit der Kamera ein passendes Passfoto gemacht. Das vorgegebene Format für ein biometrisches Passfoto ist 3,5 x 4,5 cm – für Erwachsene wie auch für Kinder. Dafür nutzt man am Besten einfach einen Online Passfoto-Generator. Hier hat man bereits die Passbildschablone integriert und kann das Foto entsprechend ausrichten.
Anschließend hat man die Möglichkeit, das Foto direkt zu bestellen und nur wenige Tage später im Briefkasten vorzufinden (in 6-facher Ausführung).

Spartipp: Man kann die Fotos aber auch einfach im Anschluß an den Passild-Generator kostenlos herunterladen und selbst auf Fotopapier ausdrucken. Alternativ nutzt man den Fotodrucker in einem Drogeriemarkt wie z.B. DM. Hierbei habt ihr die Möglichkeit, gleich mehrere Passbilder auf einmal zu drucken (nutzt dafür die Passbildfunktion des Druckers). Im Sofortdruck kostet euch das Foto mit mehreren Passbildern dann um die 30 Cent. Günstiger geht es wohl kaum!

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Biometrisches Passbild vom Baby selbst machen – so klappt‘s auch ohne Fotostudio! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Kinderreisepass beantragen – Dokumente, Kosten, Ablauf https://wanderlustbaby.de/kinderreisepass-beantragen/ Mon, 22 Jul 2019 13:06:18 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5541 Die ersten Auslandsreise mit dem Baby steht an? Ein Reisedokument für den Nachwuchs ist dabei Pflicht. Erfahrt hier wie ihr den Kinderreisepass beatragen könnt und was ihr dafür benötigt!

Der Beitrag Kinderreisepass beantragen – Dokumente, Kosten, Ablauf erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Kinderreisepass beantragen

Zum ersten Mal mit dem Kind auf Reisen? Ein gültiges Reisedokument ist seit 2012 schon ab der Geburt ein Must-Have, wenn man mit dem Baby ins Ausland reisen möchte. Die einfachste und günstigste Lösung ist hierbei: den Kinderreisepass beantragen. Es nicht nur schnell erledigt, sondern auch noch günstig und in den meisten Fällen absolut ausreichend für kleine Neu-Weltenbummler. Mit dem Kinderreisepass kann ein Kind in fast alle Länder einreisen – mit der Ausnahme der USA, für die auch ein Baby einen elektronischen Reisepass benötigt. Hier kommen alle Infos zum Kinderreisepass auf einen Blick!

Wie lange ist der Kinderreisepass gültig?

Ein Kinderreisepass ist das Reisedokument der Wahl, wenn es um Auslandsaufenthalt mit Kindern geht. Sofern ihr keine Reise in die USA plant, reicht der Kinderreisepass für Kinder bis zu einem Alter von 12 Jahren aus.
Der Kinderreisepass ist 6 Jahre gültig und kann um weitere 6 Jahre verlängert werden.
Eine Aktualisierung des Kinderreisepasses kann jederzeit erfolgen, um z.B. Größe, Augenfarbe zu ändern oder das Passbild gegen ein aktuelles auszutauschen.

USA mit Kind als Reiseziel?

Für Reisen in die USA wird auch für Babys – also ab Geburt – ein elektronischer Reisepass verlangt. Auf diesem werden die biometrischen Daten im Gegensatz zum Kinderreisepass elektronisch mittels eines Chips gespeichert. Der elektronische Reisepass benötigt in der Regel mindestens 2 Wochen bis er ausgestellt wird. Es gibt aber die Möglichkeit, ihn im Expressverfahren zu beantragen und innerhalb weniger Werktage zu bekommen. Dafür wird aber ein saftiger Aufschlag verlangt.

Kinderreisepass beantragen – Dokumente und Unterlagen

Den Kinderreisepasses zu beantragen ist in der Regel eine schnelle und simple Angelegenheit. Folgendes wird benötigt, damit ihr ihn schnell ausgestellt bekommt:

  • das Baby! Wichtig: das Kind muss bei der Beantragung anwesend sein, egal wie alt.
  • 1x aktuelles biometrisches Foto
  • Personalausweis oder Reisepass der Eltern bzw. sorgeberechtigten Personen (Sorgerechtsnachweis bei letzterem ebenfalls benötigt)
  • Zustimmungserklärung des anderen Elternteils, falls dieser nicht anwesend ist
  • Geburtskunde des Kindes (oder ein alter Reisepass)

Biometrisches Foto vom Baby und Kleinkind – das solltet ihr wissen!

Hört man zunächst, dass ein biometrisches Foto des Kindes benötigt wird, brechen manche Eltern vielleicht erstmal in Schweiß aus. Man kennt es ja vom eigenen Reisepass – geradeaus gucken, kein Lächeln, und natürlich stillhalten. Wie soll das beim Baby klappen?
Aber keine Sorge, die Anforderungen für ein biometrisches Foto eines Babys bzw. eines Kleinkindes sind deutlich lockerer als bei Erwachsenen. Die Anforderungen an das biometrische Foto eines Kindes könnt ihr z.B. hier nachlesen.

… oder macht das Passbild einfach selbst!

Ein biometrisches Passbild eures Baby könnt ihr auch bequem und einfach selbst zuhause machen! Alle Infos und Tipps, damit das Foto sicher gelingt, findet ihr in unserem Blogbeitrag Biometrisches Passbild vom Baby selbst machen .

Kinderreisepass Dokumente

Kinderreisepass beantragen – Kosten und Dauer

Den Kinderreisepass beantragen geht schnell und einfach, wenn man alle Dokumente dabei hat. Man bekommt ihn in der Regel bei der zuständigen Behörde sofort ausgestellt und kann ihn direkt mitnehmen. Um Wartezeiten zu vermeiden, was gerade mit Baby lästig werden kann, informiert euch vorher, ob ihr einen Termin vereinbaren könnt. Oft geht es auch online auf der zuständigen Homepage.
Die Kosten liegen bei 13 Euro für eine Neubeantragung. Eine Aktualisierung ist 1x möglich und kostet dann 6 Euro. Bei der nächsten Aktualisierung muss man dann wieder einen neuen Kinderreisepass beantragen.

Kinderreisepass – Wann aktualisieren?

Um die Aktualisierung müssen sich Eltern selbst kümmern. Es liegt in ihrer Verantwortung festzustellen, ob das Kind auf dem Foto im Kinderreisepass noch gut erkennbar ist und von fremden Personen noch zuverlässig erkannt werden würde. An der Passkontrolle könnte es sonst zu Schwierigkeiten kommen. Dies ist aber durchaus verständlich, schließlich sieht ein Baby mit 2 Monaten ganz anders aus als mit 2 Jahren. Daher sollte man vor einer anstehenden Auslandsreise den Kinderreisepass ggf. aktualisieren oder einen neuen Kinderreisepass beantragen.

Kinderreisepass vergessen?

Jetzt ist es passiert – man steht am Flughafen und hat keinen Kinderreisepass dabei. Fakt ist, dass für jede Reise mit dem Kind ab Geburt ein gültiges Reisedokument vorliegen muss. Sonst wird die Ausreise verwehrt. Was jetzt? Glück haben diejenigen, die innerhalb der EU verreisen wollen. An jedem deutschen Flughafen kann man sich ein Passersatzdokument ausstellen lassen, auch für Kinder. Allerdings kann dieses nur für Reisen innerhalb der EU genutzt werden.

Wir wünschen eine tolle Reise!

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Kinderreisepass beantragen – Dokumente, Kosten, Ablauf erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Mineralische Sonnencreme für Kinder – Unser Vergleich & Ratgeber! https://wanderlustbaby.de/mineralische-sonnencreme-kinder-vergleich-ratgeber/ Sun, 07 Jul 2019 14:49:35 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5517 Sonnenschutzmittel für Kinder sollte besonders sorgfältig gewählt werden! Für uns kommt nur eine mineralische Sonnencreme in Frage. Wieso, weshalb, warum und vor allem WELCHE, erzählen wir euch!

Der Beitrag Mineralische Sonnencreme für Kinder – Unser Vergleich & Ratgeber! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

mineralische Sonnencreme für Kinder

Anzeige / enthält Affiliate Links

Im Sommer und gerade in der Urlaubszeit gehört Sonnenschutz für Kinder zu den wichtigsten und am häufigsten diskutierten Themen bei den Eltern. Wie schütze ich mein Baby vor zu viel UV-Strahlen, ohne dabei auf Chemie zurückgreifen zu müssen? In diesem Beitrag erzählen wir euch, warum für uns eine mineralische Sonnencreme für Kinder die bessere Alternative ist als Cremes mit chemischem Filter. Außerdem findet ihr hier eine Übersicht mit mineralischen Sonnenschutzmitteln für die ganze Familie, die ihr auch wunderbar für eure Kinder nehmen könnt.

eco cosmetics Baby & Kids Sonnencreme LSF45 50ml*
100% mineralisch
LSF
45
Füllmenge
50ml
Für Kinder geeignet?
Unsere Empfehlung
eco cosmetics Baby Sonnencreme LSF50+ neutral 50ml*
100% mineralisch
LSF
50
Füllmenge
50ml
Für Kinder geeignet?
Sonnencreme Sheabutter - Granatapfel, LSF 30, für sensible Haut, besonders auch für Kinder, wasserfest, 50ml*
100% mineralisch
LSF
30
Füllmenge
50ml
Für Kinder geeignet?
WELEDA Baby and Kids Edelweiss Sensitiv Sonnencreme LSF 50, wasserfester Naturkosmetik Sonnenschutz für sensible Haut von Kindern und Babys, hoher Lichtschutzfaktor gegen UV Strahlung (1 x 50 ml)*
100% mineralisch
LSF
50
Füllmenge
30ml
Für Kinder geeignet?
lavera Sonnencreme LSF 30 UV Schutz ∙ Mineralischer Sonnenschutz ∙ Wasserfest ∙ Schützt sofort ∙ Bio Pflanzenwirkstoffe  Naturkosmetik  Natural Sun Protection  Sonnenschutz 1er Pack, 75 ml*
100% mineralisch
LSF
30
Füllmenge
75ml
Für Kinder geeignet?
Lavera Sensitiv Sonnencreme Kids Lsf 50 ∙ 100% Mineralischer Kinder Sonnenschutz ∙ Unparfümiert ∙ Wasserfest ∙ Uva/Uvb Sofortschutz ∙ Vegan  Bio Pflanzenwirkstoffe  Naturkosmetik ∙ 1x 75 Ml*
100% mineralisch
LSF
50
Füllmenge
75ml
Für Kinder geeignet?

Mineralischer Sonnenschutz – Infos im Überblick

Anders als chemische Sonnencremes dringt der mineralische Schutz nicht in die Haut ein. Dabei legen sich beim Auftragen die mineralischen Mikropigmente ganz dünn auf die Haut und agieren wie eine Art Schutzschild. Die UV-Strahlen werden wie in einem Spiegel reflektiert. Bei den Pigmenten handelt es sich meist um Titanoxid (gegen UV-B-Strahlen) und Zinkoxid (gegen UV-A-Strahlen). Diese hinterlassen einen feinen weißen Film auf der Haut – manche mehr, manche weniger. Je kleiner die Partikel, desto besser und leichter lässt sich die mineralische Sonnencreme verteilen. Der weiße Film ist jedoch absolut normal und auch wenn er kein schöner und praktischer Nebeneffekt ist, so hat man dafür eine natürliche Alternative zur Chemie.

Der Vorteil ist, dass die Sonnencreme direkt nach dem Auftragen wirksam ist, denn sie muss für ihre Wirkung nicht erst in die Haut eindringen wie es bei chemischen Sonnencremes der Fall ist. Mineralischer Sonnenschutz ist außerdem verträglicher, da keine Stoffe von der Haut aufgenommen werden und der Schutz somit auf der Haut stattfindet. Für Kinder wählt man in der Regel eine Sonnencreme mit einem LSF 30+ bis 50+.

Wichtig: Immer daran denken, den mineralischen Sonnenschutz bei Kindern über den Tag verteilt zu erneuern, gerade nach den Badegängen. Auch wenn die Sonnencreme als wasserfest ausgeschrieben ist, sollte man den Schutz immer wieder kontrollieren und ggf. erneuern. Auch durch starkes Schwitzen löst sie die Creme allmählich von der Haut.

Warum keine chemische Sonnencreme?

Chemische Sonnencremes können zu allergischen Reaktionen und Hautreizungen führen aufgrund ihrer gerade für Kinder bedenklicher Inhaltsstoffe. Einige chemische UV-Filter stehen im Verdacht, hormonell zu wirken, was Tierversuche zeigten. Außerdem fanden Wissenschaftler Rückstände von chemischen UV-Filtern in der Umwelt, in Fischen und in der Muttermilch. Nicht nur bei Kindern (gerade bei Babys) wird von chemischen UV-Filtern aufgrund ihrer Inhaltsstoffe abgeraten, sondern auch bei Schwangeren und stillenden Müttern.

Darüber hinaus sollen chemische Sonnencremes unsere Umwelt schädigen!
Der Pazifikstaat Palau und Hawaii verbieten ab 2020 und 2021 Sonnencremes mit den Stoffen Oxybenzon und Octocrylen (üblicher Bestandteil in den chemischen Sonnencremes, die in Deutschland vertrieben werden). Damit wollen sie die Umwelt, insbesondere die Korallenriffe, schützen. Denn die bedenklichen Stoffe stehen im Verdacht, die Korallen und Fische zu schädigen. Hier könnt ihr mehr dazu lesen.

Ab wann mineralische Sonnencreme nutzen?

Experten raten davon ab, bei Babys unter 1 Jahr Sonnencreme zu benutzen. Gleichzeitig ist es aber von höchster Priorität, die feine und sensible Babyhaut vor zu viel Sonne zu schützen. Denn sie ist viel dünner als die Haut von Erwachsenen und nimmt die UV-Strahlen viel schneller auf. Die Haut eines Säuglings kann außerdem noch nicht so viele Pigmente bilden, um einen ausreichenden Eigenschutz aufzubauen. Daher wird dazu geraten, das Baby im ersten Jahr durch Kleidung und viel Schatten vor der Sonne zu schützen statt es mit Sonnencreme einzucremen. An besonders heissen und sonnigen Tagen sollten Spaziergänge lieber morgens und abends stattfinden.
Sollte dies nicht ausreichen, sollte man bei Säuglingen (wir empfehlen definitiv keine Sonnencreme im ersten halben Jahr) nur auf Sonnencremes mit mineralischen UV-Filter zurückgreifen und niemals auf chemischen.

mineralische Sonnencreme für Baby

Alternativen & Ergänzung zu Sonnencremes

Sonne ist nicht unser Feind – sie ist sogar sehr wichtig für den Körper! Mit ihrer Hilfe wird nämlich das so wichtige Vitamin D gebildet. Ein Mangel von Vitamin D kann zu verschiedenen Krankheiten führen und wird von den unterschiedlichsten Symptomen begleitet wie Haarausfall, Müdigkeit, Kopfschmerzen bis hin zu depressiver Stimmung u.v.m.
Sonnencremes hindern den Körper daran, Vitamin D zu bilden und sollten deswegen nicht pauschal rund um die Uhr aufgetragen werden, sondern bei Bedarf. Viel sinnvoller und gesünder ist es, sich nach Möglichkeit auf natürliche Art vor zu viel Sonne zu schützen.

  • Mittagssonne meiden

Die beste Möglichkeit, die Sonne für unsere Gesundheit zu nutzen und gleichzeitig von ihren schädlichen Nebenwirkungen fernzubleiben ist die richtige “Dosierung” von Sonnenstrahlen! Spaziergänge am Morgen und am Abend sind für die ganze Familie schöner, weil die Temperaturen in der Regel angenehmer sind als um die Mittagszeit. Grundsätzlich sollte man sich an heissen Tagen möglichst im Schatten aufhalten, gerade mit Kindern. Starke Mittagssonne ist für niemanden gesund. Wir sind immer morgens am Strand, am Pool oder auf dem Spielplatz zu finden und verbringen den Mittag und ggf. auch Nachmittag immer drin. Erst gegen Abend nutzen wir die Zeit wieder für Outdoor Aktivitäten. Damit haben wir die besten Erfahrungen hinsichtlich der Sonne gemacht.

mineralische Sonnencreme

  • Leichte, luftige, lange Kleidung

Je nach Hauttyp reicht aber auch der Schatten nicht immer aus, um vor Sonnenbrand geschützt zu sein. Gerade bei Kindern macht es Sinn, immer lange, luftige und helle Kleidung dabei zu haben. Diese bietet zwar keinen so großen UV-Schutz wie Sonnencremes. Meistens reicht Kleidung aber schon völlig aus, gerade wenn man darauf achtet, nicht in starker Sonne draussen zu sein. Wichtig ist, dass die Kleidung aus natürlichen Stoffen besteht, z.B. 100% Baumwolle, Seide, Leinen – am besten in Bio Qualität.

  • UV-Schutz-Kleidung und Kopfschutz

Gerade am Strand, direkt am Wasser, hat man selten die Möglichkeit, die Kindern im Schatten spielen zu lassen. Es kommt also gerade um Urlaub sicherlich vor, dass man auch bei stärkerer Sonne draussen aufhält. Für solche Momente greifen wir auf hochwertige UV-Schutz-Kleidung für die Kinder zurück. Zum Einen erlaubt die UV-Kleidung dauerhaftes Spielen mit viel Plantschen im Wasser etc. Denn mineralische Sonnencreme müssten wir nach jedem Badegang kontrollieren und ggf. auffrischen, damit der UV-Schutz bestehen bleibt. Zum anderen trocknet die Kleidung durch ihren speziellen Stoff schnell wieder und hinterlässt bei den Kindern kein unangenehm nasses Gefühl auf der Haut.

Unsere erprobte UV-Schutz-Kleidung, die wir bei den Kindern auf unseren Reisen nutzen, haben wir euch bereits auf dem Blog vorgestellt: Lässig am Strand & Pool: Mit UV-Schutz-Kleidung, ohne Sonnenbrand!

Das A&O bei Sonne ist natürlich guter Kopfschutz, der am Besten auch den Nacken und das komplette Gesicht abdeckt. Dabei sollte man auch auf UV-Schutz achten. Bei Bedarf tragen wir noch ein wenig mineralische Sonnencreme aufs Gesicht auf (Nase und Wangen).

mineralischer Sonnenschutz Baby

Fazit: Mineralische Sonnencreme – unsere Empfehlung

Da wir grundsätzlich auf Cremes, Lotions etc. aller Art bei unseren Kindern verzichten, war uns bei Sonnencreme wichtig, eine möglichst natürliche Alternative für unsere Kinder zu finden. Wir nutze nicht oft Sonnenschutzmittel, aber da wir uns viel in heißen Ländern aufhalten, möchten wir darauf nicht komplett verzichten. Nachdem wir einige ausprobiert haben, haben wir die perfekte Sonnencreme für die Kinder gefunden: eco cosmetics Baby Sonnencreme LSF50+ neutral* . Sie ist sowohl von den Inhaltsstoffen (ohne Alkohol und Allergene aus Duftstoffen) als auch vom Auftragen her unser Favorit. Sie lässt sich gut verteilen und hinterlässt keinen zu starken Film. Ganz unsichtbar ist sie nicht, aber das ist keine mineralische Sonnencreme. Den leicht weißen Film nehmen wir gerne in Kauf. Beide Kinder vertragen sie sehr gut – sie ist übrigens besonders für sensible Haut geeignet, die zu Allergien und Rötungen neigt. Die eco cosmetics Baby Sonnencreme * ist besonders für Kinder mit empfindlichen Haut geeignet und bietet einen UV-Schutz von 50+. Wir nutzen die Sonnencreme in Kombination mit UV-Schutzkleidung und nie pauschal für den ganzen Körper. Sie ist sehr ergiebig und der Airless-Spender ist in der Anwendung besonders praktisch – man kann gezielt dosieren und man bekommt auch wirklich alles an Creme heraus. Außerdem finde ich die Größe der Tube perfekt für Reisen und Ausflüge – sie passt in jede noch so kleine Tasche und kann nicht auslaufen.

Wir wünschen weiterhin einen tollen Sommer, viel Spaß im Urlaub und in den Ferien!

Alina Unterschrift

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Mineralische Sonnencreme für Kinder – Unser Vergleich & Ratgeber! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Reisebuggy in Asien – So hilfreich war er wirklich! https://wanderlustbaby.de/reisebuggy-asien/ Tue, 11 Jun 2019 15:31:25 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5473 Zum ersten Mal hatten wir auf unserer Tour in Asien einen Reisebuggy dabei! Und was soll ich sagen..? Lest selbst!

Der Beitrag Reisebuggy in Asien – So hilfreich war er wirklich! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Reisebuggy in Asien

Anzeige

Einen Reisebuggy mit nach Asien nehmen? Ja – Nein – vielleicht? Während der Vorbereitungen auf unsere mehrmonatige Asienreise standen wir vor genau dieser Frage und haben uns schwer getan. Mit unserem Sohn reisten wir ausschließlich mit einer Babytrage, als er kleiner war. Mit zwei Kindern (9 Monate und 3 Jahre bei Reisebeginn) stellten wir uns jedoch die Frage, ob ein Reisebuggy sich nicht doch als eine Hilfe herausstellen würde. Und so durfte unser Babyzen Yoyo 6+* mit auf die Asientour gehen! Nach 2,5 Monaten in Malaysia und Thailand teilen wir nun mit euch unsere Erfahrungen.

Unseren Reisebuggy mit Liegefunktion haben wir euch schon einmal detailliert vorgestellt. Unser Yoyo 6+ begleitet uns nun auch beim zweiten Kind. Auch über den Reisekinderwagen Yoyo 0+ ab Geburt haben wir euch genauer berichtet. Schaut gerne rein!

Welcher Reisebuggy für Asien? Günstig vs. hochwertig!

Auch wir standen zunächst vor der Frage – kaufen wir uns ein billiges Modell, bei welchem man dann keinen Herzinfarkt bekommt, wenn es kaputt geht oder abhanden kommt? Oder bleiben wir bei unserem hochwertigen Reisebuggy, den wir zuhause haben und hoffen, dass er die Reise heil übersteht?

Pro günstiges Modell:

  • niedrige Anschaffungskosten → Wenn er kaputt oder verloren geht, ist man kein Vermögen los und muss nicht so lange ärgern.

Contra günstiges Modell:

  •  meist sperriger und nicht so bequem zusammenklappbar. Dadurch kann man sie nicht mit ins Flugzeug als Handgepäck mitnehmen und läuft Gefahr, dass man sie nach dem Flug demoliert zurückbekommt (da habe ich schon einige schlechte Erfahrungsberichte gelesen)
  • oft ohne Liegeposition. Diese finde ich aber besonders wichtig, da man auf Reisen viel unterwegs ist und vor allem bei jüngeren Kindern.
  • schlechte Straßen in Asien (z.B. nicht asphaltiert), und davon gibt es viele. Ein qualitativ minderwertiger Buggy kann da schneller an seine Grenzen kommen als man denkt.
  • oft klapperig, unbequemer fürs Kind

Pro hochwertiges Modell am Beispiel unseres Babyzen Yoyo

  • darf zusammengeklappt mit in die Flugzeugkabine und wird im oberen Fach verstaut. Achtung, vorher den Buggy unbedingt in die Schutztasche (beim Kauf dabei) stecken. Das war bei uns diesmal Voraussetzung, dass wir ihn in den Flieger mitnehmen konnten.
  • Mit Liegeposition: die Lehne verstellt man stufenlos und bis fast ganz flach (keine 180 Grad, aber absolut ausreichend fürs Nickerchen).
  • passendes Zubehör, das gerade im Urlaub sehr praktisch ist: Sonnenschirm, Trinkhalter, Mückenschutznetz.
  • großzügiges Sonnendach, das bei uns immer ausreichend Schatten spendet
  • Buggyboard (mit Sitz oder ohne nutzbar) für Geschwisterkinder. War für uns eine unheimliche Entlastung, weil auch der Große (3 Jahre) noch öfters eine „Laufpause“ wünschte.

Tipp: Achtet darauf, dass es bei eurem hochwertigen Reisebuggy Ersatzzubehör zu kaufen gibt! Das ist unheimlich praktisch. Für den Babyzen Yoyo bekommt man z.B. neue Reifen und neue Bezüge separat zu kaufen. Üblicherweise nutzen sich diese Teile natürlich schneller ab als das Gestell und so kann man sie einfach gezielt austauschen. Wir haben z.B. nach insgesamt 2 Jahren intensiver Nutzung nur die Reifen ausgetauscht und schon war er wie neu.

Contra hochwertiger Buggy

  • Der höhere Anschaffungspreis, entsprechende “Angst”, dass er unterwegs zu sehr beansprucht wird und kaputt geht.

Reisebuggy in Asien – unsere Erfahrungen & Fazit

Schon im Flughafen – sowohl beim Abflug als auch bei der Ankunft in Kuala Lumpur – war uns der Buggy eine willkommene Erleichterung. Wir hatten ihn eigentlich eher für unsere Tochter eingeplant. Doch gerade nach dem langen Fernflug, war auch unser Großer mit seinen 3,5 Jahren so müde, dass wir ihn direkt nach Verlassen des Flugzeugs schlafend in den Buggy „verfrachteten“. Wie schon oben geschrieben durften wir unseren Babyzen Yoyo mit ins die Kabine nehmen und im oberen Fach verstauen. Als wir also um 6Uhr morgens in Malaysia landeten, hatten wir zwei schlafende Kinder – eins in der Trage und eins im Buggy. So hatten wir beide gut untergebracht und hatten noch Hände frei fürs Handgepäck und Koffer. Perfekt! Zusammengeklappt kann der Buggy dank des gepolsterten Schultergurtes sehr bequem getragen werden.

Reisebuggy Schultergurt

Mit dem Geschwisterboard durch asiatische Städte

Unsere Asienzeit war ein Mix aus Stadtleben und Inselhopping. Gerade in einer Großstadt wie Kuala Lumpur oder später auch Penang hätten wir den Buggy nicht missen wollen. Wir sind viel gelaufen, die Entfernungen waren nicht zu unterschätzen. Den Buggy hatten wir immer dabei! Als besonders praktisch hat sich das Geschwisterboard erwiesen, welches wir glücklicherweise mitgenommen hatten. So konnten wir beide Kinder im Buggy unterbringen. Das Board hat einen Sitz, den man dranmachen oder bei Bedarf einfach weglassen kann. So kann das ältere Kind entweder hinten stehen oder sitzen. Unser Sohn hat beide Varianten sehr gerne genutzt. Viel laufen, viel Sonne und Hitze machen müde und im Nachhinein muss man wirklich sagen, ohne den Buggy wäre es schwierig geworden. Denn dann hätten wir unseren 3-Jährigen zwischendrin tragen müssen, als es ihm zu viel wurde. So konnten wir bequem schieben und hätten dies auf unseren mehrstündigen Touren wirklich nicht missen wollen.

Reisebuggy Kuala Lumpur

Reisebuggy am Strand & Restaurants

Am Strand ist der Buggy unserer Erfahrung nach kein „Must-Have“, entpuppt sich aber als hilfreich und bequem, wenn man nicht direkt am Strand seine Unterkunft hat, sondern ein Stück weit laufen muss. Das war bei uns auf Langkawi der Fall und da waren wir natürlich froh, all die Strandspielsachen, Verpflegung, Strandtücher etc. einladen zu können und nicht tragen zu müssen. An diesem Strand hatten wir keine Liegen, sondern haben es uns auf dem Sand bequem gemacht. Da war der Buggy oft ein willkommener „Schattenplatz“, gerade mit dem Sonnenschirm, den es von Babyzen zu kaufen gibt. Ansonsten leistete uns der Buggy in den kleinen , einfachen Restaurants gute Dienste, in denen es keine Babystühle gab. Und auf den Straßenmärkten, auf denen es bestenfalls nur einfache Sitzmöglichkeiten wie Plastikstühle gibt.

Reisebuggy Sonnenschirm

Reisebuggy Thailand

Reisebuggy statt Babytrage?

Wir sind begeisterte „Träger“ und ich würde niemals behaupten wollen, dass man einen Reisebuggy statt einer Babytrage mitnehmen sollte! Wir hatten beides dabei und hätten niemals auf die Trage verzichtet. Als wir noch mit einem Kind gereist sind, hatten wir nur eine Trage dabei und es war ausreichend. ABER: Unsere Tochter neigt viel schneller zum Schwitzen. In Asien ist die Luftfeuchtigkeit hoch, es ist meist schwül und entsprechend schnell schwitzt der Körper. Für unsere Kleine war das ein Problem und sie wollte viel weniger Körperkontakt. Saß sie in der Trage, wurde es ihr in den meisten Fällen schnell viel zu warm und sie meckerte bis man sie wieder herausnahm. Der Reisebuggy war dahingehend eine absolute Rettung und sie fühlte sich darin deutlich wohler als in der Trage. Es kommt also auch sehr auf das Kind an, was er eher bevorzugt.

Reisebuggy mit nach Asien? Unser Fazit nach 10 wöchiger Reise mit 2 Kleinkindern

Wir sind definitiv gut mit der Entscheidung gefahren (im wahrsten Sinne des Wortes), unseren Buggy mitzunehmen und haben ihn zu keinem Zeitpunkt der Reise bereut. Im Gegenteil, wir hatten viele Situationen gar nicht auf dem Schirm, in denen er sich aber wirklich als außerordentlich praktisch erwiesen hat. Wichtig finde ich für die Entscheidung pro/contra Buggy in Asien definitiv auch das Alter des Kindes. Unsere Tochter war zu Reisebeginn 9 Monate alt und konnte nicht laufen. Entsprechend blieb uns entweder die Babytrage oder der Buggy zur Auswahl, wenn wir unterwegs waren. Die Trage fiel oft weg, da ist zu heiß war und unsere Tochter deswegen nicht gern lange drin saß – also blieb der Buggy. Und ihn dabei zu haben war für uns aus diesen Gründen wirklich ein Segen. Hätten wir uns die ganze Zeit in einem Resort aufgehalten ohne groß die Gegend zu erkunden, wäre der Buggy sicherlich nicht unbedingt notwendig gewesen. Aber wir sind ja gerne aktiv! Auch das Geschwisterboard war absolut super und erlaubte uns Eltern einfach eine Verschnaufpause. Gerade wenn wir länger unterwegs waren, wollte unser Großer sonst nämlich schnell zu Papa auf die Schulter, weil er durch die Hitze auch schneller müde wurde. Mit einem einzigen Buggy konnten wir also beide Kinder transportieren und es war für alle Beteiligten bequemer und einfacher.

Babyzen Asien

Ich hoffe, unser Bericht hilft dem einen oder anderen unter euch bei der Entscheidung, ob ihr mit oder ohne Buggy verreist! Teilt gerne eure Erfahrungen in den Kommentare, um anderen Eltern zu helfen: Buggy in Asien – ja oder nein? 🙂

 

* Bei dem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn ihr über diesen bei Amazon einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Reisebuggy in Asien – So hilfreich war er wirklich! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Manuka Honig – Erfahrungen, Anwendung und Wirkung! https://wanderlustbaby.de/manuka-honig-erfahrungen-anwendung/ Wed, 15 May 2019 12:55:34 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5430 Ein echtes Wundermittel in jeder Hausapotheke - der Manuka Honig! Alles zur Anwendung, Wirkung und Erfahrung des Heilhonigs!

Der Beitrag Manuka Honig – Erfahrungen, Anwendung und Wirkung! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Manuka Honig medizinischer Honig

enthält Affiliate-Links

Seit Jahrhunderten gilt Honig weltweit als bewährtes Heilmittel. Als besonders wertvoller Honig wird der neuseeländische Manuka Honig gehandelt, der durch seine herausragende antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung ein echtes Wundermittel sein soll. Und diese Wirkung ist sogar wissenschaftlich bewiesen! Wir erzählen euch heute über die Besonderheiten des Manuka Honigs, seine Anwendung und unsere Erfahrungen.

Hinweis: Manuka Honig ist ein unbehandeltes Naturprodukt und nicht pauschal für jeden geeignet. Je nach Krankheitsbild können Nebenwirkungen eintreten (z.B. bei Diabetis). Dieser Artikel dient nur der Information und zur persönlichen Weiterbildung und stellt keine medizinische oder diagnostische Empfehlung dar. Wir empfehlen im Zweifelsfall vor der Anwendung den Arzt zu konsultieren.

Was ist Manuka Honig?

Der Manuka Honig ist eine besondere Honigsorte, die aus Neuseeland kommt. Denn in Neuseeland ist der Manuka Teebaum beheimatet, dessen Nektar die Bienen für ihren besonderen Honig nutzen. Die Ureinwohner Neuseelands, die Maori, nutzen den Manuka Honig seit jeher zur Heilung verschiedener Krankheiten und Beschwerden. Mittlerweile ist dieser wirkungsvolle Honig weltbekannt. Die besonderen Eigenschaften des Honigs wurden mittlerweile wissenschaftlich bewiesen – der Manuka Honig ist antiseptisch, entzündungshemmend, wundheilend und antioxidativ. Diese hervorragenden Eigenschaften kann der Mensch für seine Bedürfnisse und Beschwerden bestens nutzen!
Es wurde auch erforscht, wodurch der Manuka Honig so wertvoll ist: Er besitzt einen besonders hohen Anteil an Methylglyoxal (kurz MGO), welches entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften besitzt. Je höher der Gehalt an MGO im Manuka Honig, desto wirkungsvoller ist dieser. In handelsüblichen Honigsorten liegt der MGO Gehalt bei bis zu 5 mg während der Manuka Honig unglaubliche 300- 700 mg MGO Gehalt aufweist. Ein echter Heilhonig also!

Manuka Honig Bienen Neuseeland

Manuka Honig: Anwendung und Wirkung

Der Manuka Honig kann sowohl innerlich als auch äußerlich verwendet werden und ist bei sehr vielen Krankheiten und Beschwerden eine natürliche Alternativen zu herkömmlichen Medikamenten. So kann der Honig beispielsweise bei einer Erkältung, Infektionskrankheiten, Bronchitis, Magen-Darm-Beschwerden und ganz besonders bei Wundheilung behilflich sein. Es tötet Bakterien, Viren und Keime gezielt ab und beugt auf diese Weise Entzündungen vor.
Wichtig ist dabei der MGO Gehalt pro Kg Honig an. Je höher der Methylgloxal Gehalt, desto größer die Wirkung des Manuka Honigs.

Den MGO Gehalt könnt ihr der Verpackung entnehmen. Je höher der MGO Gehalt, desto wirksamer der Honig! Ein besonders hochwertiger Manuka Honig fängt bei 400 MGO an. Für kleinere Beschwerden (Pickel, Akne, leichte Wunden, Schuppenflechte etc.) kann man aber auch Manuka Honig mit 100 oder 250 MGO einsetzen.

Manuka Honig hilft bei…

  • Entzündungen und Infektionen
  • Erkältung und grippalen Infekten
  • Bronchitis und Halsschmerzen, Husten, Rachenentzündung, Nebenhöhlenentzündung
  • Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall und Erbrechen
  • Wundheilung (auch besonders tiefe Wunden)
  • Blasenentzündung
  • Hautprobleme (Ausschlag, Pilz, Schuppenflechte..)
  • Neurodermitis
  • Verbrennungen
  • Diabetisches Fußsyndrom (offenes Bein)
  • Mundgesundheit (Zahnfleischentzündung, Mundschleimhautentzündung,..)
  • Herpes
  • Karies
  • Sonnenbrand
  • Insektenstiche
    uvm.
    Sogar bei Krebs soll sich der Manuka Honig positiv auswirken.

Ausserdem stärkt der Manuka Honig grundsätzlich das Immunsystem!

Bei unklaren und starken, nicht abklingenden Beschwerden oder Erkrankung sollte aber unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Grundsätzlich bitte bei Unsicherheiten immer vor der Anwendung ärztlichen Rat einholen!

Manuka Honig MGO 100+

Im Handel bekommt man den Honig üblicherweise ab einer Konzentration von MGO 100+. Dies ist die geringste Menge an MGO, die man aber auch nicht unterschätzen darf. Für kleinere Beschwerden und für Prophylaxe eignet sich auch der Manuka Honig MGO 100+ *.
Besonders für kleinere Hautprobleme wie leichte Neurodermitis, Pickel, leichte Wunden, Lippenherpes, Zahnfleischentzündung, leichter Sonnenbrand, Insektenstiche uvm. kann MGO 100+ durchaus ausreichend sein und eine Behandlung damit große Erfolge mit sich bringen.
Dabei wird der Honig auf die betroffenen Hautstellen mit dem Finger oder einem Wattestäbchen aufgetragen. Dies wiederholt man, bis die Beschwerden sich bessern.
Auch innerlich kann man den Manuka Honig MGO 100+ als Prophylaxe einnehmen, z.B. in einer Zeit in der man besonders zu Erkältungen neigt. Besonders attraktiv ist bei MGO 100+ der Preis, denn je niedriger die MGO Konzentration, desto günstiger der Preis. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass die Wirkung entsprechend schwächer ist und damit nicht gegen größere Infekte und Beschwerden ankommt.

zum Artikel*

Manuka Honig MGO 250+

Produkte mit der Konzentration MGO 250+ decken größere Beschwerden an, sowohl bei Hautproblemen als auch innerlichen Beschwerden und Infekten. Der Einsatzgebiet umfasst u.a. Erkältungen, Husten, Schnupfen, Bronchitis, Halsschmerzen und stärkere Hautausschläge. Daher ist dieser Honig besonders gut geeignet für die Hausapotheke. Den Manuka Honig MGO 250+ * trägt man bei Hautproblemen ebenfalls auf die betroffenen Stellen bis die Beschwerden verschwinden. Bei Erkältungsbeschwerden kann man den Honig pur im Mund langsam zergehen lassen oder ihn mit einem Kräutertee einnehmen. Auch kann man den Manuka Honig mit Wasser verdünnt inhalieren. Mehr zu Anwendung und Dosierung bei Erkältung und Grippe.

zum Artikel*

Manuka Honig MGO 400+

Der Manuka Honig MGO 400+ * ist sehr wirksam und eignet sich bestens für starke Beschwerden und Infekte, innerlich wie äußerlich. Darunter fallen z.B. Blasen- und Prostata-Entzündung, Magen-Darm Beschwerden, starke Nebenhöhlenentzündungen, offene, tiefe und schlecht heilende Wunden. Dazu nimmt man mehrmals über die Tag verteilt 1 TL des Honigs ein und lässt diesen langsam im Mund zergehen. Bei Magen-Darm Beschwerden wird der Manuka Honig mit warmen Wasser oder Tee eingenommen. Leidet man unter einer starken Nasennebenhöhlenentzündung, kann man eine Nasenspülung aus dem Manuka Honig herstellen (Verhältnis Honig zu Wasser 1:10).

zum Artikel*

Manuka Honig MGO 550+

Bei einer Konzentration von MGO 550+ handelt es sich bereits um einen sehr stark wirksamen Manuka Honig, der schon deutlich seltener vorkommt und entsprechend teuer ist. Man setzt ihn bei sehr starken Beschwerden und Infekten und bei besonders resistenten Keimen ein, denn er ist eine echte und natürliche Alternative zu vielen Antibiotika. Während diese den Organismus aber entsprechend schwächen und starke Nebenwirkungen mit sich bringen, ist der Manuka Honig MGO 550+* eine Chance, den Organismus ganz ohne Chemie wieder gesund zu machen. Man nimmt ihn wie den Manuka Honig MGO 400+ ein, kann ihn aber gegebenenfalls noch etwas verdünnen.

zum Artikel*

Manuka Honig MGO 800+

Wenn man bereits mit einem MGO von 100+ Erfolge bei Behandlung von leichten Beschwerden hat, kann man sich ausmalen, was für eine Wirksamkeit hinter dem Manuka Honig MGO 800+ * stecken muss. Diesen außerordentlich wirksamen und auch sehr teuren Honig setzt man ein, wenn man so richtig „außer Gefecht“ ist, beispielsweise mit einer starken Grippe, einer Darm- oder Blasenentzündung etc. Grundsätzlich ist es natürlich etwas, was man definitiv nur selten benötigt und in den meisten Fällen reicht ein Honig mit einem MGO Wert von bis zu 400+ für den normalen Gebrauch aus. Möchte man ein Antibiotikum ersetzen, kann man es mit dem MGO 550+ versuchen.

zum Artikel*

Medizinischer Honig Medihoney

Dass die Wirkung Rund um den Manuka Honig schon lange kein Mythos mehr ist, zeigt die Tatsache, dass dieser auch in der offiziellen Medizin verwendet wird. Der „Medihoney“ ist Manuka Honig, der zusätzlich sterilisiert wurde und damit zum offiziellen Medizinprodukt gemacht wurde. Grund dafür sind die Botulinum Bakterien, die als einzige im stark antibiotischem Manuka Honig überleben können. Im höchst unwahrscheinlichen Fall, dass diese Bakterien in eine Wunde gelangen, können sie diese theoretisch entzünden (der menschliche Magen kommt mit den Bakterien problemlos zurecht, es geht also nur um die Wunde). Da die Regularien in Deutschland in Bezug auf Heil- und Gesundheitsmittel aber besonders streng sind, darf nur der Medihoney offiziell für den medizinischen Gebrauch verkauft werden.
Den medizinischen Honig Medihoney bekommt man als Salbe* in der Apotheke oder auch bequem online. Die Salbe ist deutlich teurer als der naturbelassene Manuka Honig.

Anwendung und Dosierung bei Erkältung und Grippe

Bei einer Erkältung oder einem grippalen Infekt mit all seinen Nebenwirkungen wie Husten, Halsschmerzen und Husten kann der Manuka Honig die Symptome auf natürliche Art und Weise lindern. Man kann einfach mehrmals am Tag einen Teelöffel Manuka Honig langsam auf der Zunge zergehen lassen. Wichtig ist, dass der Honig so lange wie möglich an der betroffenen Stelle wirken kann und man ihn entsprechend so langsam wie möglich herunterschluckt.
Empfehlenswert ist es auch, einen Tee mit Manuka Honig zuzubereiten. Dafür eignen sich beliebige Kräutertees, die man mit Manuka Honig süßt.

Wichtig: Den Manuka Honig niemals in Getränke mit einer Temperatur von über 40 Grad geben, da die wertvollen Inhaltsstoffe sonst verloren gehen. Daher den Tee bzw. Wasser oder Milch vor der Einnahme auf Körpertemperatur abkühlen lassen.

Ca. 30 Minute nach der Einnahme des Honigs sollte man nichts essen und trinken, damit dieser möglichst lange wirken kann.
Bei Schnupfen und Nebenhöhlenentzündungen kann der Honig ein wenig auf die inneren Nasenwände aufgetragen werden. Besonders eignet sich die Prozedur vor dem Schlafengehen. Manuka Honig wirkt entzündungshemmend und schwellend und sorgt für leichtere Atmung.
Es gibt sogar ein spezielles Mund- und Rachenspray aus Manuka Honig *.

Manuka Honig Bonbons

Perfekt für unterwegs sind Manuka Honig Lutschbonbons *. Erste Hilfe bei Kratzen im Hals oder einfach wohltuend in jeder Jahreszeit, sind die Bonbons praktische Begleiter auf Reisen oder einfach in jeder Handtasche. Es gibt sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen, z.B. Zitrone-Ingwer * oder schwarze Johannisbeere *.

Anwendung bei Wundheilung

Mit seinen desinfizierenden und antibakteriellen Eigenschaften ist der Manuka Honig optimal für die Wundheilung geeignet. Wird der Honig großzügig auf die Wunde aufgetragen, desinfiziert er diese, bekämpft gleichzeitig Erreger und verhindert die Neubildung von Keimen. Liest man sich durch Erfahrungsberichte, so schwärmen viele Nutzer von der besseren Wundheilung dank des Manuka Honigs, gerade bei tiefen Wunden, die zuvor Probleme machten und nicht gut heilten.
Bei der Wundheilung wird eine Wundauflage (z.B. aus Mullbinde) mit dem Honig auf die Wunde gelegt und somit ein feuchtes Wundmilieu erzeugt, was die Heilung begünstigt. Der Wirkstoff Methylglyoxal benötigt nämlich keinen Sauerstoff für seine Wirkung und das feuchte Wundklima ist in diesem Fall optimal für die Heilung. Gleichzeitig wird dadurch verhindert, dass die Wundauflage an der Wunde kleben bleibt.
Wichtig: Unbedingt darauf achten, dass der Honig in jeden Winkel der Wunde eindringt und somit seine volle Wirkung entfalten kann.
Für leichte Verletzungen reicht die Stärke MGO 100+ aus, für größere und tiefere Wunden sollte man auf MGO 250+ oder sogar MGO 400+ ausweichen.

Manuka Honig Salbe

Es gibt bereits fertige Salben mit dem Medihoney * – dem Manuka Honig, der extra für den offiziellen medizinischen Gebrauch aufbereitet wurde (nur so darf er auch als Salbe in Deutschland verkauft werden). Medihoney ist ein offizielles Medizinprodukt, denn der Manuka Honig wurde hierbei nochmals sterilisiert. Mit den Salben lassen sich Schnitt- und Schürfwunden, Hautreizungen, Ausschlag, Ekzeme uvm. behandeln.
Man bekommt Salben aus Manuka Honig in der Apotheke oder auch online zu kaufen. Ob man unbedingt den sterilisierten Medihoney verwenden möchte oder lieber den unbehandelten Manuka Honig nimmt, bleibt einem selbst überlassen. Wir persönlich bevorzugen den reinen Manuka Honig für alle Anwendungen, sowohl innerlich als auch äußerlich. Mehr Infos zum medizinischen Honig Medihoney.

Manuka Honig Creme

Auch für die tägliche Hautpflege gibt es Produkte mit Manuka Honig. Für trockene, sensible Haut Haut gibt es zum Beispiel die Comvita Medihoney Derma Skin Cream * . Von der Firma Wild Ferns * gibt es verschiedene Pflegeprodukte aus Manuka Honig wie Gesichtscreme, Handcreme, Lotion etc. Alle Produkte sind für sensible und besonders pflegebedürftige und beanspruchte Haut geeignet, die zu Irritationen neigt.

Manuka Honig Zahncreme

Sehr gute Erfahrungsberichte gibt es zur Manuka Honig Zahncreme * von Manuka Health. In dieser Zahncreme ist Manuka Honig MGO 400+, Neuseeländisches Propolis, Manuka Öl und Propolis. Die Zahncreme ist ohne Flourid, ohne Schäumungsmittel und ohne künstliche Konservierungs- und Geschmacksstoffe. Sie soll gerade bei Probleme mit dem Zahnfleisch helfen wie Zahnfleischbluten und Neigung zur Zahnfleischentzündung. Für den Mundbereich gibt es außerdem eine Tinktur mit Manuka Honig und Propolis *. Neigt man zu Entzündungen im Mundraum, Aphten, Zahnfleischproblemen o.ä. kann sie Abhilfe verschaffen.

Manuka Honig Lippenpflege bei Herpes

Auch hochwertige Lippenpflege gibt es mit dem heilenden Manuka Honig. Dieser Manuka Honig Lippenbalsam * ist ein besonders guter Helfer bei Herpes. Der Lippenstift ist ein reines Naturprodukt und besteht aus Manukaöl, Bio Shea Butter und Bio Kakaobutter. Es beinhaltet keine Parfum- Konservierungs- oder Farbstoffe und ist vegan. Die Lippenpflege kann beliebig oft aufgetragen werden und spendet der gereizten Haut Feuchtigkeit.

Auch gibt es von Purao eine beliebte Lippenpflege mit Manuka Honig * aus der Tube, der bei irritierter und trockenen Lippen und allgemeint Haut hilft. Nicht nur für die Anwendung von Herpes ist das Gel geeignet, sondern auch für trockene Haut, Hautausschläge, Rasurbrand, sogar beim Abheilen von Tätowierungen und Piercings. Ebenfalls ein reines Naturprodukt ohne Chemie, Gentechnik, Tierversuche etc. hergestellt. Hergestellt und verpackt wird das Produkt in Neuseeland.

Manuka Honig kaufen – Vorsicht vor Fälschung!

Der echte Manuka Honig ist ein hochwertiges und entsprechend teures Produkt. Auch Betrüger versuchen sich damit eine goldene Nase zu verdienen und verkaufen gefälschten, wirkungslosen Honig als „Manuka Honig“. Beim Kauf sollte man unbedingt auf die Echtheit des Manuka Honigs achten.

Wie erkennt man den echten Manuka Honig?

Der Inhaltsstoff Methylglyoxal macht den echten Manuka Honig aus. Diese Angabe muss auf dem Produkt explizit zu finden sein. Bei Fälschungen versuchen es die Betrüger auf eine andere Art und Weise: So findet man auf dem Etikett beispielsweise Bezeichnungen wie „Manuka honey active“, „active plus“, „aktiviert“ oder ähnliches. Was sich gut anhört, hält aber leider oft nicht das, was es verspricht. Außerdem kommt der echte Manuka Honig immer aus Neuseeland.

Manchmal findet man auch einen UMF Wert statt MGO auf dem Etikett . Dieser lässt sich wie folgt entschlüsseln:

UMF 5+ = MGO 83+
UMF 10+ = MGO 263+
UMF 15+ = MGO 514+
UMF 20+ = MGO 829+
UMF 25+ = MGO 1200+

In diesem Beitrag stellen wir euch Manuka Honig von Manuka Health und Watson & Son vor – vertrauenswürdige und zertifizierte Hersteller von Manuka Honig. Der Honig wird unter optimalen Bedingungen in Neuseeland erzeugt, abgefüllt und weltweit verkauft. Die beiden Unternehmen sind selbstverständlich im neuseeländischen Verband für Manuka Honig und lassen ihre Produkte regelmäßig überprüfen. Auf Anfrage bekommt man vom Hersteller das Zertifikat, welches die Echtheit des Honigs nochmals detailliert bestätigt. Hier bekommt ihr wirklich echten Manuka Honig mit entsprechender Wirkung!

Manuka Honig für Kinder

Wie auch handelsüblicher Honig ist auch der Manuka Honig für Säuglinge und Kinder im ersten Lebensjahr nicht geeignet. Grund dafür sind die Botulin-Bakterien, die im Honig enthalten sein können, wenn auch in geringen Mengen. Diese sind für Babys gefährlich. Erst ab einem Alter von einem Jahr ist die menschliche Verdauung ausgereift genug und kommt mit den Sporen zurecht. Für Kinder unter 1 Jahr sollte Honig, so auch Manuka Honig, tabu sein.

Für ältere Kinder ist Manuka Honig eine tolle und vor allem gesunde Alternative zu Medikamenten. So lässt es sich sehr gut bei Erkältungen und damit verbundene Symptomen wie Schnupfen und Husten einsetzen. Zwei Teelöffel Manuka Honig auf ein Glas Wasser – schon hat man einen natürlichen Hustensaft hergestellt, der nicht nur absolut chemiefrei, sondern auch bekömmlich ist. Ebenso ist der Manuka Honig ein Fitmacher bei Magen-Darm-Problemen, auch bei Kindern. Bei Durchfall benötigen Kinder besonders schnell ausreichend Flüssigkeit, da schnell ein Austrocknen droht. Ein Glas Wasser mit Manuka Honig schafft schnell Abhilfe und ist frei von Nebenwirkungen, Der natürliche Zucker im Honig versorgt den Organismus zusätzlich mit Energie.

Auch für äußere Anwendung lässt sich der Manuka Honig bei Kindern bestens einsetzen und bekämpft Schuppenflechte, Pilze, Hausausschlag, Sonnenbrand, Juckreiz und Rötungen von Insektenstichen uvm. Er ist dabei absolut ungefährlich und eine MGO Konzentration von 100+ reicht für leichte Beschwerden aus.

Manuka Honig Erfahrung

Wir halten uns schon immer von handelsüblichen Medikamenten fern und setzen auf Naturheilkunde. Seit wir Kinder haben, ist es uns wichtiger denn je Infekte und Beschwerden möglichst chemiefrei zu behandeln. Der Manuka Honig ist für uns ein Muss für jede Hausapotheke. Er deckt so viele Krankheitsfelder ab, dass er einfach ein absoluter Allrounder ist! Sobald mein Mann und ich merken, dass eine Erkältung im Anmarsch ist, nehmen wir den Manuka Honig prophylaktisch ein bzw. fangen direkt die ersten Symptome damit ab. Unser Sohn (3,5 Jahre) trinkt bei gern sein “Honigwasser”, wenn er Husten hat oder andere Erkältungssymptome zeigt. Wir haben auf jeden Fall das Gefühl, dass es dem Immunsystem sehr gut tut und dem Organismus den nötigen Boost geben, gegen den Infekt anzukämpfen.

Honig ist grundsätzlich ein sehr gesundes Lebensmittel, der Manuka Honig ist dazu auch noch effektiv als “Gesundmacher”. Er ist zwar teuer in seiner Anschaffung (verglichen mit dem normalen Honig), allerdings hält er bei uns lange und selbst wenn wir ihn schneller verbrauchen würden – wir haben damit ein ganz natürliches Mittel zuhause für verschiedenste Beschwerden, von vielerlei Infekten bis hin zu Wunden, Hautproblemen etc. Und das ganz ohne Chemie und Nebenwirkungen und damit sein Geld jederzeit wert.

Geschmacklich würde ich den Manuka Honig als würzig herb beschreiben. Man schmeckt teilweise eine leichte Schärfe heraus. Je höher die Konzentration des MGO, desto intensiver und auch bitterer schmeckt der Manuka Honig. Man darf aber natürlich nicht vergessen, dass er nicht für das Frühstücksbrötchen gedacht ist, sondern zur Heilung eingesetzt wird.

Manuka Honig Anwendung Erfahrung

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlustbaby_Logo_neu_klein

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Manuka Honig – Erfahrungen, Anwendung und Wirkung! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Online Erste Hilfe Kurs für Baby & Kind – Sofort richtig handeln! https://wanderlustbaby.de/online-erste-hilfe-kurs-baby-kind/ Thu, 09 May 2019 20:48:26 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5407 "Was tun, wenn...??" - in diesem Videokurs lernst du die Erste Hilfe Maßnahmen bei Fieberkrampf, Vergiftung, Verbrennung & Co. bequem von Zuhause aus!

Der Beitrag Online Erste Hilfe Kurs für Baby & Kind – Sofort richtig handeln! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Erste Hilfe für Baby und Kind

enthält Affiliate-Links

„Kleine Kinder – kleine Sorgen, große Kinder – große Sorgen“ heisst es so schön. Ob der Spruch noch stimmt, wenn es um die Gesundheit des Kindes geht? Wohl kaum! Gerade in den ersten Lebensjahren des unserer Kinder werden wir Eltern oft mit ganz neuen Begriffen und Situationen konfrontiert: Fieberkrampf, Affektkrampf, Pseudokrupp Anfall uvm. Dabei ist eins essentiell wichtig, um seinem Kind schnell helfen zu können: genau zu wissen, was zu tun ist! Genau dieses wertvolle Wissen vermittelt ein Erste Hilfe Kurs für Baby & Kind.

Warum ein Erste Hilfe Kurs speziell für Baby und Kind sinnvoll ist!

Die meisten von uns haben schon einmal im Lieben einen erste Hilfe Kurs belegt, spätestens als wir den Führerschein gemacht haben. Der Erste Hilfe Kurs an Erwachsenen unterscheidet sich in seinen Inhalten aber von einem erste Hilfe Kurs speziell an Baby und Kind. Erste Hilfe am Kind ist ein Spezialfall und erforderte gesonderte Kenntnisse. Diese erlernt man in einem Kurs speziell für Babys und Kleinkinder ganz intensiv.

Kleinkinder haben noch kein ausgereiftes Immunsystem und sind für Infekte deutlich anfälliger. Begriffe wie Fieberkrampf, Affektkrampf, Pseudokruppanfall sind Eltern meist erst einmal komplett neu, denn ein erwachsener Mensch kommt mir solchen nicht wirklich in Berührung. Und seien wir mal ehrlich, wenn das Kind blau anläuft, Atemaussetzer hat, keine Luft bekommt, apathisch und womöglich noch das Bewusstsein verliert – welches Elternteil bleibt da ruhig und gelassen? Erste Hilfe am Baby und Kind Hinzu kommen Verletzungsgefahren, denn natürlich sind Babys und Kleinkinder Weltentdecker aus Leidenschaft! Sie klettern, sie toben, sie stecken sich Dinge in den Mund. Kleinkinder erkennen nicht, welche Gefahren überall im Haushalt überall lauern und wir Eltern können einfach nicht jede Sekunde zuschauen, so gern wir würden! Wie versorgt man eine Wunde, bspw. bei einer Verbrennung, damit man keine Narbenbildung begünstigt? Wie reagiert man, wenn das Kind sich an etwas verschluckt und keine Luft bekommt? Nicht zu vergessen eine mögliche Vergiftung durch Putzmittel o.ä. Alles Situationen, die im Alltag mit einem Baby gar nicht so unüblich sind. Damit die Eltern auf diese bestmöglich vorbeireitet sind und nicht in Panik geraten, ist ein Erste Hilfe Kurs für Baby und Kind die beste Anlaufstelle. Das
Das Wissen aus einem Erste Hilfe Kurs kann Leben retten!

Online Erste Hilfe Kurs: flexibel von zuhause aus!

Mit einem Baby mal eben einen Kurs mit festen Zeiten und in einer Einrichtung belegen? Für Mütter oft ein Ding der Unmöglichkeit, gerade im ersten Babyjahr! Oftmals kann man das Kind nicht einfach dem Papa oder der Oma geben und ein paar Stunden ausser Haus gehen. Feste Termine einzuhalten fällt dabei besonders schwer und man erkennt mit einem Baby erst recht, wie wichtig Flexibilität ist. Man richtet sich nämlich nicht mehr so sehr nach einer Uhr, sondern nach seinem Baby! Ausserdem gibt es auch nicht immer freie Plätze oder die Möglichkeit, einen Kurs in der Nähe zu machen. Es muss aber keiner mehr auf die wertvollen Infos und professionelle Anleitung eines Erste Hilfe Kurses für Baby und Kind verzichten. Denn es gibt ganz einfach die Möglichkeit, den Kurs als Videokurs online zu machen – von zuhause aus!

Vorteile eines Online Erste Hilfe Kurses für Baby & Kleinkinder

  • bequem von zuhause aus, man muss nicht ausser Haus und sich an bestimmte Termine halten
  • zeitlich flexibel lernen: man ist an keine anderen Teilnehmer gebunden, hat keine festen Kurszeiten, sondern macht den Kurs Stück für Stück, wann es einem passt – z.B. abends, wenn das Baby schläft oder zwischendurch, wenn man mal Zeit findet. Ihr macht den Kurs im eigenen Tempo!
  • Verfügbar am Desktop, Tablet und Handy!
  • Den Videokurs kann man zwischendrin einfach anhalten, wenn etwas dazwischenkommt und man eine Pause machen möchte/muss. Oder man hört auf und macht zu einem späteren, x-beliebigen Zeitpunkt weiter – auch kein Problem!
  • den Papa, die Oma, den Opa etc. beteiligen! Ein richtig großer Vorteil, denn so kann die ganze Familie den Erste Hilfe Kurs ebenfalls machen, was den Kindern natürlich nur zugute kommt. Eine Weiterbildung für die ganze Familie – keine zusätzlichen Kosten, am besten auch den Babysitter!
  • Die Themen sind genau dieselben, die es auch an festen Kursorten gibt. Man ist also absolut nicht benachteiligt, wenn man sich für einen Videokurs entscheiden!
  • Man kann den Kurs oder einzelne Lektionen einfach nochmal anschauen. Vielleicht hat man weniger aufgepasst und es blieben Fragen offen? Oder man möchte ein bestimmtes Thema nochmals durchgehen? Alles kein Problem!
  • Deutlich günstiger – keine Anfahrtskosten, keine Parkgebühren und weitere Familienmitglieder machen kostenfrei mit!

Für werdende Eltern, frisch gebackene Mamas und Papas und einfach die ganze Familie!

Alles Liebe und bleibt gesund!

Alina Unterschrift

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Kurs kauft. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Wir

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlustbaby_Logo_neu_klein

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Online Erste Hilfe Kurs für Baby & Kind – Sofort richtig handeln! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Lässig am Strand & Pool: Mit UV-Schutz-Kleidung, ohne Sonnenbrand! https://wanderlustbaby.de/laessig-uv-schutz-kleidung/ Wed, 01 May 2019 18:02:54 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5371 Sommer, Sonne, Sonnenschein! Und Sonnenschutz? Eins darf auf unseren Reisen nicht fehlen: gute UV-Schutz-Kleidung für die Kids!

Der Beitrag Lässig am Strand & Pool: Mit UV-Schutz-Kleidung, ohne Sonnenbrand! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Kind am Strand

Anzeige

Endlich ist der Frühling eingezogen! Die Sonne lässt sich zum Glück immer öfter und länger blicken. Und auch die Urlaubssaison wird so langsam eingeläutet! Ein Thema ist dabei immer besonders im Fokus: Der Sonnenschutz. Wie viel Sonne gut ist und mit welchen Mitteln man sich und die Kinder dagegen schützt, darüber streiten sich ja die (Mama-)Geister. Heute erzähle ich euch, wie wir es handhaben und was auf unseren Reisen nicht fehlen darf: gute UV-Schutz-Kleidung für die Kids!

Natürlich ist unser Umgang mit Sonne & dementsprechend auch dem Sonnenschutz nicht pauschal der einzig richtige. Es gibt so viele verschiedene Hauttypen, Besonderheiten etc. Menschen reagieren unterschiedlich auf Sonne und der Schutz sollte natürlich individuell angepasst sein. Fragt bei Unsicherheiten den Kinderarzt (oder Hautarzt) nach seiner Einschätzung und Empfehlung!

Sonne? Ja, bitte! Aber in Maßen.

Wir lieben die Sonne! Sonnenstrahlen wollen uns nichts Böses! Ganz im Gegenteil, dank der Sonne kann unser Körper das so wichtige Vitamin D produzieren und auch die Produktion der „Glückshormone“ wird durch die Sonnenstrahlen angekurbelt, die unser Wohlbefinden steigen lassen. Aber! Wir selbst sind dafür verantwortlich, diese mit Vorsicht und vor allem in Maßen zu konsumieren. Denn fest steht zweifelsfrei: zu viel Sonne ist schädlich.

Baby am Strand

Wir meiden schon immer starke Mittagssonne im Sommer, ganz besonders in heissen Ländern wie Thailand, wo wir uns oft und lange aufhalten. Nicht nur, dass es einfach keinen Spaß macht draussen zu sein, wenn die Sonne „runterknallt“, sie ist zu dieser Zeit auch besonders aggressiv. Gerade auf unseren Reisen in die Tropen nutzen wir immer den Morgen und frühen Vormittag und dann wieder den späten Nachmittag und Abend für den Strand und Pool. Mittags beschäftigen wir uns lieber drin, um keinen Sonnenbrand zu riskieren. Die Abendsonne, kurz vor dem Sonnenuntergang, genießen wir dagegen ohne Sonnenschutz und lassen die warmen Sonnenstrahlen gerne ungefiltert an den Körper heran.

Ein “pauschales Eincremen” (also einfach mal überall, wo die Sonne hinkommt) mit Sonnenschutzmittel gibt es bei uns nicht. Gezielt angewendet kann eine Sonnencreme aber natürlich je nach Situation sinnvoll sein. So nutze ich z.B. fürs Gesicht bei den Kindern die eco cosmetics Sonnencreme Baby & Kids Neutral*, wenn es nötig ist. Insgesamt kommt bei uns Sonnencreme aber bewusst eher selten zum Einsatz. Zum Sonnenbrand kommt es dennoch nie.

Absolutes Must-Have: UV-Schutz-Kleidung!

Die UV-Schutz-Kleidung für die Kids ist eins der wenigen Dinge, die ich definitiv immer von Zuhause mitnehme und nicht unterwegs kaufe. Dabei achte ich auf besonders hochwertige Stoffe, die zum einen guten UV-Schutz bieten und zum anderen auch nicht direkt nach der ersten Wäsche ihre Form verlieren. Denn Badesachen sind bei uns in Asien so gut wie täglich im Einsatz und müssen viel aushalten. Diesmal haben wir die Bademode von Lässig ausprobiert und unser Fazit nach 10 Wochen Asienreise fällt durchweg positiv aus: Super geschnittene, hochwertige Badekleidung mit UV-Schutz, die 2,5 Monate lang fast täglich in Salz- oder Chlorwasser “getränkt” wurde und immer noch top in Schuss ist!

Lässig stattet sowohl Babys als auch Kleinkinder mit einem kompletten Bade-Outfit aus! Von wiederverwendbarer Schwimmwindel über Badeshirts & -hosen bis hin zur Sonnenbrille. Sogar Badetücher und Strandponchos! All das gibt es bei Lässig mit UV- Schutz. In die süßen Designs kann man sich einfach nur verlieben! Unsere Lieblingsteile stellen wir euch gern genauer vor:

Cool & lässig: Kurz- oder Langarmshirt mit Badehose & Twistertuch

Wie stylish ist bitte dieser junge Herr? Demian trägt am Strand entweder ein Langarm- oder ein Kurzarm Shirt mit UV-Schutz von 40+, eine Badehose und ein richtig praktisches Accessoire: das multifunktionale Twistertuch*! Das hatte ich vorher gar nicht auf dem Schirm für unsere Reisen, dabei ist es perfekt für Badeurlaub (und nicht nur da!) geeignet: es stört nicht im Wasser und trocknet in wenigen Minuten! Außerdem ist es multifunktional und lässt sich auf verschiedene Arten binden & tragen. Nicht nur am Strand ein Hingucker!

Kind im Meer

junge am strand

Stylisher Babypopo: Schwimmwindel mit Sonnenhut und passendem Kapuzenhandtuch!

Die auslaufsichere Schwimmwindel* ist in jedem Pool Pflicht – und das ist natürlich auch gut so. Mir ist es wichtig, dass ich eine wiederverwendbare Schwimmwindel für mein Kind nehme, um unnötigen Müll zu vermeiden.
Der passende Sonnenhut mit UV-Schutz 50+ war bei uns täglich im Einsatz. An ihm liebe ich besonders, dass er viel abdeckt und sehr dünn ist, sodass ich ihn immer kurz in die Sonne gehängt habe und er schnell wieder trocken war. Dazu hat unsere Maus ein Langarm-Badeshirt* getragen, wenn es noch sonnig war. Das passende Baby Kapuzenhandtuch* mit UV-Schutz rundet das Outfit perfekt ab und war uns ein praktischer Begleiter.

Gut durchdacht! In den Badeshirts von Lässig ist die hochwertige Faser LYCRA® XTRA LIFE™ verarbeitet. Sie sorgt für eine langanhaltende Passform und ist besonders resistent gegen Chlorwasser, UV-Strahlen und ungesättigte Fettsäuren, die in z.B. Sonnencremes und Schweiß enthalten sind.

Mama und Baby im Meer

Sonnenhut Baby

Wie wäre es mit einem Beach Poncho?

Das war für mich eine absolute Neuentdeckung – der Beach Poncho* von Lässig! Ein Handtuch, welches Wind- und UV-Schutz bietet und dabei so ultradünn ist, dass es in Windeseile trocknet und direkt weiterbenutzt werden kann. Der Poncho hat es Demian besonders angetan – er schlüpfte nach abendlichen Schwimmrunden besonders gern hinein, kuschelte sich unter die Frottee-Schicht (innen) und war vor Wind geschützt. Die Außenseite ist übrigens aus sandabweisender Microfaser. Ein toller Begleiter fürs Schwimmbad und am Strand!

Kind

kind ka

Wenn ihr also auf der Suche nach toller Kinder-Bademode für euren nächsten Urlaub seid, schaut gerne bei Lässig vorbei! Ich wette, ihr werdet auch fündig. 😉

Alles Liebe,

Alina Unterschrift

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Lässig am Strand & Pool: Mit UV-Schutz-Kleidung, ohne Sonnenbrand! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Visum Vietnam – Das solltet ihr vor der Einreise beachten! https://wanderlustbaby.de/visum-vietnam/ Wed, 17 Apr 2019 04:03:26 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5259 Ihr wollt nach Vietnam reisen? Dabei gibt es im Vorfeld einiges zum Thema Visum zu beachten! Was ihr bei eurer Reiseplanung unbedingt berücksichtigen solltet, erfahrt ihr hier!

Der Beitrag Visum Vietnam – Das solltet ihr vor der Einreise beachten! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Visum Vietnam

Anzeige

Vietnam – ein Land so vielfältig wie man es sich nur vorstellen kann! Davon durften wir uns bei unserer Weltreise 2013 selbst überzeugen und waren mehr als begeistert. Egal ob grüne Reisterrassen, großartige Städte voller Kultur und Geschichte oder wunderschöne Strände – in Vietnam kommt jeder Weltenbummler (auch mit Kindern!) auf seine Kosten.
Unser Abenteuer durch dieses wunderschöne Land startete in Hanoi. Wir haben es gewagt und sind mit dem Nachtbus, auch „Bus from Hell“ genannt, über Laos eingereist! Nach sage und schreibe 25 Stunden standen wir um 4Uhr morgens am Grenzübergang, um uns unseren Stempel für die Einreise einzuholen. Das Visum haben wir uns im Vorfeld bei der vietnamesischen Botschaft in Laos besorgt und hatten keine Probleme. Anders erging es einer Gruppe von jungen Backpackern, die nicht vorbereitet waren und denen die Einreise verwehrt wurde. Sie mussten wieder zurück nach Laos und durften die Grenze nicht passieren. Wie ärgerlich! In diesem Blogbeitrag erzählen wir euch, was ihr für die Einreise nach Vietnam im Vorfeld unbedingt beachten solltet.

Visumsfreie Einreise nach Vietnam

Ihr habt die deutsche Staatsangehörigkeit und benötigt für euren Urlaub in Vietnam nicht länger als 15 Tage? Dann ist es absolut easy – ihr benötigt gar kein Visum! Es fallen bei der Einreise auch keine Kosten an. Diese Regelung ist derzeit bis zum 30. Juni 2021 fix und gilt leider nicht für Österreicher und Schweizer.

Was wird benötigt?

  • Ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist
  • Ein Nachweis über ein Rückreiseticket (oder ein Weiterreiseticket, sodass ihr Vietnam wieder verlasst). Das Ticket wird nicht zwangsläufig verlangt, aber es könnte passieren. Das auswärtige Amt empfiehlt daher, zur Sicherheit einen Ausdruck mitzuführen.

Zusätzlich gibt es sogar die Möglichkeit, diese Einreisegenehmigung einmalig um weitere 15 Tage zu verlängern. Dafür muss man allerdings in Vietnam bei einem Reisebüro eine Pauschalreise buchen. In der Regel kümmert sich dann auch das Reisebüro um die Verlängerung.

Wer erneut visumsfrei nach Vietnam einreisen will, muss mindestens 30 Tage im Ausland bleiben ehe er wieder die Einreisegenehmigung bekommt.

Vietnam Visum

e-Visum Vietnam – mit digitalem Visum nach Vietnam!

Üblicherweise plant man eine Reise ins ferne Vietnam aber natürlich schon von Zuhause aus und möchte nicht noch unterwegs eine Pauschalreise buchen müssen. Und 15 Tage sind oft nicht genug für eine ausgiebige Vietnamreise. Daher ist es sinnvoll, sich vorab das Visum für Vietnam zu besorgen.
Bis mindestens 31. Januar 2021 gibt es die Möglichkeit des e-Visums (elektronisches Visum) für Vietnam. Dabei handelt es sich um eine offizielle digitale Genehmigung sich bei einmaliger Einreise max. 30 Tage in Vietnam aufhalten zu dürfen. Beantragt wird das e-Visum ausschließlich vor der Einreise. Alle Reisenden mit einem eigenen Reisepass, auch minderjährige Kinder, benötigen ein eigenes e-Visum!

Das Visum Vietnam zu beantragen ist dank einer Online Visa Agentur denkbar einfach und bequem:

  • Das Online-Antragsformular ausfüllen
  • Per gewünschter Zahlungsmethode bezahlen
  • Innerhalb weniger Tage bekommt man das Visum per Mail zugeschickt
  • Ausdrucken und nach Vietnam mitnehmen
  • Fertig!
    Angekommen in Vietnam kommen keine zusätzlichen Kosten in Form einer Stempelgebühr / Stamping Fee hinzu wie es beim Visa on Arrival der Fall ist.

Eure Vorteile: Keine zusätzlichen Kosten – ihr bezahlt nur den angegebenen Preis. Ihr wählt eure gewünschte Zahlungsmethode aus und benötigt nicht zwangsläufig eine Kreditkarte. Euer Antrag wird von der Agentur auf Fehler geprüft ehe er an die vietnamesischen Behörden gesendet wird. Werden hier Unstimmigkeiten entdeckt, setzt sich ein Mitarbeiter mit euch in Verbindung, damit diese noch rechtzeitig korrigiert werden können.

Vorsicht bei Visa on Arrival! Was spricht dagegen?

Es herrscht bei Touristen durchaus die Verwirrung – was ist denn dann ein Visa on Arrival? Wo ist der Unterschied zum e-Visum?
Das Visa on Arrival wurde von deutschen und österreichischen Touristen bis zum letzten Jahr am meisten genutzt. Um damit nach Vietnam einreisen zu dürfen, benötigt man im ersten Schritt vor der Abreise ein Genehmigungsschreiben / Approval Letter oder auch Einladungsschreiben genannt (Kosten ca. 20€). Mit diesem muss man sich bei der Ankunft am Flughafen in Vietnam in einer Schlange anstellen und anschließend noch die Stempelgebühr / Stamping Fee bezahlen. Auch ein Nachteil: Die Einreise nach Vietnam ist bei einem Visa on Arrival nur über die Flughäfen Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt und Da Nang erlaubt.

Achtung! Das auswärtige Amt rät auf seiner offiziellen Homepage ausdrücklich dazu, sich das Vietnam Visum vorher einzuholen und nicht auf das Visa on Arrival auszuweichen. Das e-Visum ist in jedem Fall eine sichere und dazu bequemere Alternative. Damit kann man außerdem über jeden offiziellen Grenzübergang einreisen. Daher lieber das E-Visum Vietnam anstelle des Visa on Arrival beantragen!

Ihr plant länger als 30 Tage in Vietnam zu bleiben oder wollt mit eurem Visum mehrmals nach Vietnam einreisen dürfen? Dies ist gegen Vorlage weiterer Dokumente und gegen zusätzliche Gebühren grundsätzlich möglich. Informiert euch am besten bei der vietnamesischen Botschaft, was ihr für die Beantragung eines solchen Visums benötigt.

Vietnam Visum

Ready for Vietnam? Ein paar letzte Tipps!

Registrierungspflicht für Reisende
Alle Reisenden müssen innerhalb von 24h nach ihrer Ankunft in Vietnam bei der örtlichen Polizei registriert werden. In der Regel wird dies vom Hotel übernommen, sodass man sich darum nicht selbst kümmern muss.

Gutes Busnetz
Schon als wir vor 6 Jahren in Vietnam waren, war das Busnetz durch das ganze Land hindurch super ausgebaut. Es gibt sogar sogenannte „Open Tour Busse“, die alle wichtigen Touristenziele auf ihrer Strecke miteinander verbinden. Das Besondere: Man kauft sich ein Ticket z.B. von Hanoi nach Ho-Chi-Minh City und kann unterwegs beliebig oft aussteigen und Stopps einlegen.

Inlandsflüge nutzen
Vietnam ist lang gezogen, schmal und eignet sich perfekt dafür, es einmal von „oben nach unten“ oder andersrum zu bereisen. Dabei startet man z.B. in Hanoi und reist runter bis nach Ho-Chi-Minh-City. Falls euer Rückflug wieder von Hanoi geht, nutzt doch einfach einen Inlandsflug! Diese sind in der Regel nicht teuer und geben einem die Möglichkeit, Zeit zu sparen bzw. dadurch mehr vom Land zu sehen.

Vietnam Klima & Kleidung
Vietnam ist grundsätzlich das ganze Jahr über ein gutes Reiseziel. Es wird grob in drei Klimazonen unterteilt: Nord-, Zentral- und Südvietnam. Bei der Reiseplanung ist die Reisezeit und das Klima durchaus ein Thema, das man beachten sollte. Gerade, wenn man durchs komplette Land reisen möchte und sich in verschiedenen Klimazonen aufhält.Wir starteten im Januar in Hanoi und kamen in Flipflops und kurzen Sachen an. Huch, da haben wir bei 14 Grad abends ziemlich gefroren! Eine Woche später waren wir in Zentral- und später dann in Südvietnam, wo wir bei 30 Grad schon wieder ordentlich geschwitzt haben. Achtet also gut auf die Kleiderwahl für eur Vietnamabenteuer!

Wir wünschen euch eine wunderbare Reise!

Alina Unterschrift

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Visum Vietnam – Das solltet ihr vor der Einreise beachten! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
13 Stunden Flug mit Baby & Kind – unser Handgepäck & Erfahrungen! https://wanderlustbaby.de/13-stunden-flug-mit-baby-kind-unser-handgepaeck-erfahrungen/ Sat, 23 Mar 2019 01:39:16 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5137 Unser erster Langstreckenflug mit beiden Kids und dann gleich 13h! Auf jeden Fall eine Herausforderung! Ich erzähle euch, wie es geklappt hat und was wir an Handgepäck dabei hatten.

Der Beitrag 13 Stunden Flug mit Baby & Kind – unser Handgepäck & Erfahrungen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Handgepaeck

Anzeige

Über einen halben Tag im Flugzeug mit einem Baby und einem quirligen 3-Jährigen verbringen? Können wir! Besser gesagt, haben wir jetzt einfach mal ausprobiert. Zum ersten Mal ging es für uns zu viert in die Ferne: Der Flieger sollte uns von Deutschland direkt in malaysische Hauptstadt bringen. Tschüß, Deutschland! Vormittags um 11Uhr deutscher Zeit ging das Abenteuer los. Schlappe 13h später würden wir die tropisch heisse Luft von Kuala Lumpur einatmen. Aber bis es soweit sein würde, hatten wir so einiges vor uns! Welche Must-Haves im Handgepäck nicht fehlen dürfen und wie wir unseren bisher längsten non-Stop Flug mit Kindern gemeistert haben, erzählen wir euch heute.

Bestimmt kennt ihr schon unseren Blogbeitrag mit Tipps rund ums Fliegen mit Baby und Kleinkind? Wenn nicht, dann schaut unbedingt vorbei!

Handgepäck: gut ausgestattet ist die halbe Miete!

So ungern ich Koffer packe, so sehr liebe ich das Zusammenstellen von unserem Handgepäck! Ich mag es, mir genau zu überlegen, was wir während eines langen Tags brauchen könnten. Zu vergleichen mit einem Nestbautrieb, nur fürs Reisen! 😀 Ich möchte für alle Situationen gewappnet sein und einfach alles Wichtige & Nützliche dabei haben. Gerade mit zwei Kindern, von denen eins noch ein Baby ist, sammelt sich so einiges, worauf man nicht verzichten möchte. Essen, Wickeln, Umziehen, Bespaßen,… die Liste ist lang! Meine Tipps für ein gut organisiertes Handgepäck auf Reisen mit Baby und Kind:

Der richtige Rucksack / Tasche

Wichtig ist beim Handgepäck für mich vor allem: genügend Stauraum und eine gute Übersicht. Ich bevorzuge einen Rucksack anstatt einer Tasche, da dieser einfach praktischer ist, wenn man in den Flughäfen etc. unterwegs ist. Gerade mit zwei Kindern und einem davon in der Trage sind freie Hände Gold wert.
Ich habe mich für den Wickelrucksack Tyve von Lässig * entschieden und bin sehr glücklich mit meiner Wahl. Die Größe war genau richtig und ich habe den kompletten Platz wirklich ganz ausgenutzt. Die vielen Seiten- & Innenfächer helfen dabei, die Übersicht zu behalten: Wo ist die Ersatzkleidung? Wo habe ich die Pässe? Wo sind die Windeln? Man kann sich super organisieren und hat alles griffbereit. Das große Hauptfach bietet wirklich enorm viel Platz. Die vielen Außenfächer sorgen dafür, dass man besonders wichtige Dinge schnell herausholen kann.

Der Wickelrucksack ist durch seine spezielle Beschichtung wasserabweisend und lässt sich zusammenfalten, was ihn auch noch platzsparend macht. Das Grundmaterial Tyvek ist besonders leicht und reissfest – ideal, wenn man viel unterwegs ist.
Ausgestattet ist der Rucksack mit einer wasserabweisenden Wickelunterlage, einem herausnehmbaren isolierten Flaschenhalter und herausnehmbarer Gläschenhalterung. Ausserdem ist ein kleines Utensilientäschchen dabei, das ich direkt mit Kleinkram bestückt habe: Lippenpflegestift, Haargummis, kleine Babycreme etc. Natürlich fehlt auch hier nicht die Kinderwagenbefestigung und der höhenverstellbarer Schultergurt. So kann man ihn auch als Tasche und nicht nur als Rucksack nutzen. Übrigens auch ohne Wickelkind ein toller Begleiter: Der Tyve Rucksack ist genau wie die anderen Taschen von Lässig sehr schlicht und geschmackvoll gehalten, ganz ohne bunten „Baby on Board“- Look. Ich mag diese “Knitteroptik” total gerne, mal was ganz anderes! Es gibt ihn in trendigen Farben grau (meine Wahl), dunkelblau, olive grüne und schwarz.

Schon gewusst? Der Wickelrucksack Tyve gehört zur Green Label Kollektion von Lässig! Bei der Herstellung wird dabei auf recycelte, wasser- und energiesparende Metrialien zurückgegriffen. Spitze!

Handgepaeck

Wickel-Ausstattung

Ausreichend Windeln, Feuchttücher und eine Wickelunterlage sind natürlich die Basics. Ausserdem sehr hilfreich sind kleine Einwegtüten extra für gebrauchte Windeln. Eine „Duftnote“ muss im Flugzeug wirklich nicht sein! Eine kleine Wundschutzcreme, am besten ein Pröbchen aus dem DM & Co. Oder man füllt sich so eine kleine Dose extra für Reisen ab – fertig. Nutzt man lieber Wasser und Waschlappen statt Feuchttücher, kann ich einen kleinen Wetbag * empfehlen. So sind die benutzten feuchten Waschlappen gut verstaut.

Kleidung

Ersatzkleidung habe ich immer in einem separaten Beutel * verstaut, damit sie nicht lose in der Tasche liegt. Dazu gehören fürs Baby ein Kurzarmbody, ein Langarmshirt, eine leichte Hose mit Socken oder eine bequeme Strumpfhose. Letzteres finde ich beim Baby einfach praktischer – oder bin ich etwa die einzige, die IMMER auf Babysockensuche ist?
Für unseren Sohn habe ich ein zusätzliches Tshirt, Langarmshirt, eine Hose, eine Unterhose und Socken dabei.
Herrscht im Zielland eine ganz andere Temperatur, wie z.B. in unserem Fall mit über 30 Grad in Malaysia, achte ich immer darauf, dass die Kinder bei Ankunft die langen Sachen bei Bedarf direkt ausziehen können. Deswegen bevorzuge ich den Zwiebellook im Flugzeug: Statt Langarmbody ziehe ich meiner Tochter einen Kurzarmbody und ein Langarmshirt an. Oder man nimmt ein paar Sommersachen mit ins Handgepäck, damit man die Kinder umziehen kann.

Essen, Trinken & Co.

Dass im Flugzeug nur eine geringe Menge an Flüssigkeiten erlaubt ist, ist bekannt. Diese Begrenzungen betreffen allerdings nicht Reisende mit Babys und Kleinkindern, die natürlich Babynahrung an Board benötigen. Man darf also sowohl mehr Wasser als auch Babygläschen mitnehmen, soviel man für den Flug benötigt. Eine klare Grenze gibt es da nicht – die Menge sollte einfach zur Flugdauer passen. Bisher hat bei uns nie jemand etwas gesagt und wir haben immer zwei 0,5 Flaschen Wasser dabei und füllen noch die Trinkflaschen der Kinder voll auf. Für unseren Sohn habe ich gerne einen stabilen und auslaufsicheren Edelstahl-Trinkbecher * dabei. Meiner Erfahrung nach kullert er immer irgendwo herum, daher darf er um Himmels Willen nicht auslaufen! Ausserdem habe ich Löffel für die Kinder dabei. Achtung bei Gabeln: Einmal mussten wir eine Kindergabel dalassen, da sie bei der Handgepäckskontrolle wohl als zu spitz, jedenfalls aber als zu gefährlich angesehen wurde. Seitdem reisen wir nur mit Löffeln im Handgepäck.

Dazu ist eine Auswahl an Snacks sehr empfehlenswert – Bananen, Äpfel, Brezel, was die eigenen Kinder gerne mögen. Gerade auf einem so langen Flug war ich froh, genügend dabei zu haben, weil unser Sohn zur Zeit sehr wählerisch ist und von seinem Boardmenü nur das Brötchen essen wollte. Ich würde daher immer empfehlen, auch ein paar herzhafte bzw. sättigende Snacks einzupacken, gerade auf langen Flügen.

Handgepäck Essen

Kleine Reiseapotheke

Was könnte man im Flieger an Medikamenten benötigen? Ein schmerz- und fiebersenkendes Mittel, am besten als Zäpfchen. Ein Mittel gegen Übelkeit, z.B. Vomex und eventuell eins gegen Durchfall können sich als hilfreich erweisen. Abschwellende Nasentropfen können bei Ohrendruck während der Start- und Landephase helfen. Ein paar bunte „Zauberpflaster“ sind auch nie verkehrt für den Fall der Fälle.
Ein guter Pflegelippenstift oder Lippenbalsam ist bei mir Pflicht, da ich im Flugzeug wegen der trockenen Luft sehr schnell spröde Lippen bekomme. Auch für die Kinder würde ich aus diesem Grund eine kleine Pflegecreme mitnehmen.

Welche Mittel gegen Wehwehchen wir auf unseren Reisen dabei haben, seht ihr in unserer Reiseapotheke!

Unterhaltung an Board

So ein Dreijähriger will während der langweiligen 13 Stunden im Flugzeug beschäftigt werden. Zieht man ca. 2h Schlafenszeit ab (länger schlafen unsere Kinder tagsüber leider nicht), bleiben einem immer noch genügend Stunden, die es zu überbrücken gibt. Hier einige Ideen:

Wisch & Weg Buch * – wiederverwendbar, da man das Geschriebene & Gemalte ganz einfach wegwischen kann. Absoluter Hit bei uns.
Water Wow Malbuch * – Ein Malbuch, das mit Wasser seine Farben enthüllt.
Ein paar Pixiebücher * – perfekte Reisegröße, zum Vorlesen im Flieger
Wimmelbuch – am besten ein Neues, was das Kind noch nicht kennt
Sticker * (+ Stickeralbum) – am besten welche, die gut wieder abgehen, also eine Art 3D-Sticker.
Tablet mit den Lieblingscartoons und/oder Hörspielen aufladen – Am besten hat man passende Kopfhörer für Kinder * auch dabei.
Natürlich darf das Lieblingskuscheltier oder Schnuffeltuch nicht fehlen.

Tipp: Am besten verzichtet man auf Spielsachen, die besonders klein sind oder aus vielen Kleinteilen bestehen. Irgendwann landet die Hälfte auf dem Boden und kullert fröhlich durch die Kabine.
Ich kaufe für den Flug gerne neue Spielsachen, damit sie entsprechend spannend sind. Die bleiben dann auch versteckt bis wir im Flieger sitzen.

Und sonst noch?

Eigene Babydecke: da ich die Decken im Flugzeug nicht gerne fürs Baby nehme (meist sind diese nämlich aus Polyester), hab ich immer noch eine Babydecke aus Baumwolle dabei.
Großes Musselintuch *: Immer dabei als Unterlage, leichte Decke, zum Abwischen etc.
Feuchte Hygienetücher in Reisegröße, Tempos, Reisezahnbürsten sollten auch nicht fehlen. Dazu ein kleines Reisehandtuch *, damit man sich nach dem langen Flug frischmachen kann. Ein kleines Kosmetiktäschchen mit ein paar Schminksachen und die beste Reisehaarbürste der Welt * gönne ich mir als Mama auch, um nach einer sowieso nahezu schlaflosen Zeit im Flieger wieder halbwegs menschlich auszusehen :).

Außerdem ist eine Babytrage natürlich ein absolutes Must-Have. Und dieses Mal hatten wir zusätzlich auch unseren Reisebuggy dabei. Da er im zusammengeklappten Zustand sehr kompakt ist, darf man ihn mit in die Flugzeugkabine nehmen und im oberen Fach verstauen.

Unsere ganze Reisepackliste für Thailand haben wir für euch natürlich auch detailliert aufgeschrieben!

13 Stunden Flug mit Baby & Kind – unsere Erfahrungen

Und zu guter Letzt – wie war er denn, der lange Flug nach Malaysia mit unseren zwei Knirpsen? Da gibt es definitiv zwei Seiten: Zum einen war er schlaflos und sehr anstrengend für uns Eltern. Wir waren bestimmt nie müder und erschöpfter nach einem Flug. Zum anderen lief es aber definitiv deutlich besser als ich es mir vorher ausgemalt oder – sagen wir – befürchtet habe. Dass es mit unserem Großen recht easy werden dürfte, hab ich mir schon gedacht. Allerdings war ich mir sicher, dass unser Babymädchen uns ordentlich auf Trab halten würde. Wir saßen im Flieger, endlich haben wir unsere Plätze eingerichtet, als die Maus anfing zu weinen. Neeeeeein! Jetzt schon? Bring mich einer um! So meine Gedanken in den ersten 15 Minuten im Flugzeug. Wir waren noch nicht einmal in der Luft! Na das dürfte ja noch heiter werden, dachte ich, und warf den Passagieren um uns herum ein paar bemitleidenswerte Blicke zu. Ihr armen Wesen.
Und dann lief es plötzlich wie am Schnürchen, was die Laune der Kinder anging. Nika hatte sich schnell beruhigt und fand das Geschehen um sie herum auf einmal sehr interessant. Auch der Start (und später die Landung) machten ihr überhaupt nichts aus. Demian ist sowieso ein alter Reisehase und ist das entspannteste Kind im Flugzeug. Er hat sich während des Flugs gut beschäftigen können – es musste nur immer einer von uns mitmachen: malen, lesen, erzählen. Nur das iPad hat uns ein paar Minuten Ruhe verschafft.
Mein Mann und ich haben uns die Kinder so ziemlich aufgeteilt – er hat sich vorwiegend um den Großen gekümmert, während ich fast die ganze Zeit mit unserer Kleinsten beschäftigt war. Da ich noch stille, war das sowieso klar. Das hat ganz gut geklappt und wenn dann Demian nach mir verlangt hat, haben wir die Rollen für eine kurze Zeit getauscht.
Geschlafen haben beide Kinder nicht viel, daher konnten wir uns auch selbst nicht wirklich ausruhen und die Erschöpfung sowohl bei mir als auch bei meinem Mann war gegen Ende wirklich groß. Leider hat mich die Klimaanlage im Flugzeug erwischt, ich merkte schon während des Flugs, dass es im Hals kratzt. Und das sollte leider erst der Anfang werden – ich lag die ersten 7 Tage unserer Reise mit schlimmen Husten flach.

Aber was ich für mich an Erfahrungen aus diesem Flug nehme: gute Unterhaltung / Beschäftigung für größere Kinder ist sehr wichtig, genau wie etwas nahrhaftes zu Essen (nicht nur Knabberzeug). Noch mehr auf die Klimaanlage achten und sich möglichst gut davor schützen. Einen Nachtflug würde ich mit Kindern weiterhin immer wieder einem Tagesflug vorziehen. Unsere Kind sind einfach keine guten Tagesschläfer und somit fast den ganzen Flug über aktiv. Und last but not least –  ist deutlich anstrengender mit zwei Kindern zu fliegen, vor allem mit einem Baby. Man merkt einfach, dass man keine Pause mehr hat, sondern immer für ein Kind sorgen muss. Das ist ein ziemlicher Sprung im Vergleich zum Reisen mit einem Kind. Aber es liegt natürlich auch an ihrem Alter – je älter sie werden, desto einfacher werden die Flüge werden! Und wir freuen uns auf viele weitere Abenteuer als Familie!

Alles Liebe

Alina Unterschrift

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag 13 Stunden Flug mit Baby & Kind – unser Handgepäck & Erfahrungen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Effektiver Mückenschutz fürs Baby – Diese Mittel helfen! https://wanderlustbaby.de/mueckenschutz-baby/ Sat, 02 Mar 2019 08:10:33 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5088 Mückenschutz fürs Baby ist ein heikles Thema - was eignet sich am besten? Welches Mittel ist unbedenklich? Gibt es Alternativen zu chemischen Mückenschutzmitteln und sind sie genauso effektiv?

Der Beitrag Effektiver Mückenschutz fürs Baby – Diese Mittel helfen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Mückenschutz fürs Baby

Enthält Werbung & Affiliate-Links

Warme Sommerabende, vor allem im Urlaub, könnten doch schöner nicht sein – wären da nicht die lästigen Stechmücken! Überall lauern sie, summen um einen herum und schon hat man keine ruhige Minute mehr. Gerade Babys und Kinder sollten besonders gut vor Stichen geschützt werden. Nicht nur sind diese durch den Juckreiz unangenehm, Mücken können auch noch gefährliche Krankheiten übertragen. Zu den bekanntesten zählen Malaria und Dengue Fieber, daher ist besonders bei Fernreisen in die Tropen Vorsicht geboten. Doch wie schützt man ein Baby vor Mücken effektiv, ohne dass es gesundheitsschädlich ist? Gibt es chemische Mittel, die schon für Babys unbedenklich sind? Wir sind mit unseren Kindern jedes Jahr mehrere Monate in den Tropen und zeigen euch beliebten und effektiven Mückenschutz fürs Baby!

Im Nachfolgenden Text stellen wir euch u.a. Produkte für die Haut vor, die möglicherweise nicht für jeden geeignet sind oder Hautirritationen hervorrufen können. Wir sprechen lediglich von unseren Erfahrungen. Bitte bedenkt, dass ihr im Zweifelsfall Rücksprache mit eurem Arzt oder Tropenmediziner haltet.

Mückenschutz fürs Baby – welcher Wirkstoff?

Die effektivste und gängigste Methode, sich gegen Stiche zu schützen, ist es Mückenschutzmittel anzuwenden. Gerade bei Säuglingen ist hier aber Vorsicht geboten – die Mittel, die man bei Erwachsenen anwenden kann, sind für Kinder unter 2 Jahren in der Regel nicht geeignet. Dies hängt mit den Inhaltsstoffen zusammen, denn die zarte Babyhaut und die Atemwege nehmen die Schadstoffe in den Repellentien intensiver auf als die von Erwachsenen. Die Wirkstoffe reizen die Schleimhäute und können Allergien auslösen. Nicht zu vergessen, dass Babys sich gerne Hände in den Mund stecken, die natürlich nicht in Berührung mit dem Mückenschutzmittel kommen sollten. Grundsätzlich wird daher empfohlen, Mückenschutzmittel nicht im ersten Lebensjahr und am besten nicht unter 2 Jahren anzuwenden.

Diethyltoluamid, besser bekannt als DEET, gehört laut Studien zu den effektivsten Mitteln gegen Stechmücken. Ab welchem Alter man dieses einsetzen darf, ist um stritten. Man liest von 2 Jahren, 3 Jahren und teilweise auch erst ab 8 Jahren. Fakt ist, dass DEET nicht für Babys geeignet ist und dringend davon abgeraten wird, DEET-haltige Produkte bei Säuglingen und Kleinkindern anzuwenden. Auch stillende Mütter und Schwangere sollten auf DEET verzichten. Für uns ist DEET keine Alternative, egal ob Groß oder Klein.

Icaridin wirkt ähnlich gut wie DEET gegen Mücken, ist aber weniger aggressiv, da es weniger über die Haut in den Organismus aufgenommen wird. Es gilt also als gut verträglich und ist sanfter zur Haut. Icaridin wird bereits Kindern ab 2 Jahren empfohlen. Von Doctan gibt es eine Lotion für Kindern mit einem Anteil an Icaridin, welche laut Hersteller bereits für Babys ab 6 Monaten genutzt werden darf. Auch Schwangere und stillende Mütter dürfen Produkte mit Icardin anwenden, man sollte jedoch immer die Angaben im Beipackzettel und die Empfehlungen des Herstellers durchlesen.

Doctan Kinder – Insektenschutz für Babys ab 6 Monaten

Doctan Kinder * ist eine hautfreundliche Sprüh-Lotion ohne Alkohol, die bereits Babys ab 6 Monaten sofortigen und zuverlässigen Schutz gegen Mücken, Zecken und Stechfliegen bietet. Sie hat einen angenehmen, fruchtigen Duft und ist angenehm aufzutragen. Sie schützt bis zu 12 Stunden sofort gegen einheimische und tropische Stechmücken. Der Wirkstoff Icaridin wird von der WHO zur Malariaprophylaxe empfohlen.
Wir können die Lotion empfehlen, denn wir nutzen sie selbst bei unseren Kindern. Die Stechmücken bleiben in den Tropen zuverlässig weg, obwohl im Zimmer ganz klar welche auffindbar sind. Die Stiche bleiben aus.

Ethyl-Butylacetylaminopropionate (EBAPP, IR 3535) werden bereits für Kinder ab 1 Jahr empfohlen. Sie sind zwar weniger schädlich bei Aufnahme über die Haut oder beim Verschlucken, wirken aber auch deutlich kürzer als DEET und Icaridin. Dieser Wirkstoff ist z.B. in Balistol Kids enthalten.

Ballistol Stichfrei Kids – Insektenschutz für Babys ab 2 Monaten

Ballistol Stichfrei Kids * ist eine besonders hautfreundliche Lotion und bereits für Säuglinge ab 2 Monaten geeignet, wodurch sie definitiv heraussticht. Die WHO hat empfiehlt dieses Mittel auch für Schwangere, da der Wirkstoff Ethylbutylacetylaminopropionat als unbedenklich gilt. Im Dermatest wurde das Mittel mit „Sehr Gut“ bewertet. Ballistol Stichfrei Kids ist frei von Zusatzstoffen, die die sensible Babyhaut irritieren könnten und wirkt bis zu 6h zuverlässig.
Auch diesen Insektenschutz können wir für Kinder empfehlen. Man sollte jedoch beachten, dass die Wirkung des Mittels deutlich schneller nachlässt als z.B. bei Doctan Kinder. Hat man das im Hinterkopf, ist das eine gute Alternative für Säuglinge und natürlich auch ältere Kinder.

Mückenschutz Baby

Natürlicher Mückenschutz fürs Baby

Neben chemischen Mückenschutzmitteln gibt es einige pflanzliche Alternativen, die man ausprobieren kann. So wird dem Kokosöl mit seiner Laurinsäure mückenabweisende Wirkung nachgesagt. Der große Vorteil ist natürlich, dass das Kokosöl sehr hautfreundlich ist und bedenkenlos bei Babys angewandt werden darf. Ob die gewünschte Wirkung gegen Mücken eintrifft, muss man ausprobieren. Bei manchen klappt diese Methode sehr gut, bei anderen bietet sie nicht genügend Schutz. Es ist tatsächlich von Körper zu Körper unterschiedlich, pauschal kann man das nicht sagen.

Auch ätherische Öle wie Citronella, Lavendel, Teebaumöl sollen Mücken vertreiben. Bei Babys ist bei ätherischen Ölen immer besondere Vorsicht geboten. Gerade der Kontakt mit stark konzentrierten ätherischen und unverdünnten Ölen kann sehr gefährlich für Säuglinge werden!

Wir nutzen einige Tropfen Citronella oder Lavendel in unserem Kokosöl gegen Mücken. Bei unseren Kindern gab es keinerlei Reaktionen auf das stark verdünnte ätherische Öl, dennoch muss hier jeder sehr sorgfältig an die Anwendung rangehen (gerade bei Babys und Säuglingen) und gegebenenfalls mit seinem Kinderarzt Rücksprache halten.

Citronella Sticker – für Kleidung, Kinderwagen, Tasche & co.

Apropos Citronella, kennt ihr die Citronella Sticker * ? Bis zu 72 Stunden soll ein Sticker Wirkung zeigen und Mücken abhalten. Dazu wird er einfach auf die Kleidung, Tasche, Kinderwagen, Babytrage etc. geklebt und schon soll der leichte Citronella Duft die lästigen Mücken verjagen. Manche schwören auf ihre Wirkung, andere sind weniger überzeugt. Auch hier heisst es: ausprobieren! Geeignet sind sie für Babys ab 6 Monaten. Die Sticker sind günstig in der Anschaffung und definitiv einen Versuch wert! Denn es besteht kein Hautkontakt zum Mittel, was natürlich deutlich unbedenklicher ist, als die chemischen Repellentien zum Auftragen auf die Haut.
Besonders beliebt sind die Sticker auf Fernreisen in die Tropen. Wir haben auch welche dabei!

Mückenschutz fürs Babybett

Mit einem Moskitonetz schützt man das Baby zuverlässig und ganz ohne Chemie in seinem Babybett. Auf dem Markt gibt es verschiedene Moskitonetze, die sich speziell für Babybetten bzw. Reisebettchen * eignen und das Baby während der Nacht vor Stichen schützen. Fürs Eltern- bzw. Familienbett kann man ein universelles Moskitonetz * nehmen. Außerdem gibt es freistehende Moskitonetz *e als Alternative zu denen mit Deckenbefestigung. Interessant ist auch das Pop-Up Moskitonetz *, welches ebenfalls keinen Befestigungshaken braucht. Einige Moskitonetze sind übrigens für eine bessere Wirkung mit Mückenschutzmittel (oft DEET) imprägniert, darauf würde ich jedoch verzichten. Die extra Portion Chemie ist in meinen Augen unnötig, gerade wenn es um Kinder geht.

Tipp: Eine Klimaanlage im Zimmer ist auch ein guter Schutz gegen Mücken. Diese werden bei kühler Luft träge und stechfaul. Die Zimmertemperatur sollte daher ein paar Grad weniger betragen als draussen. Aber Achtung, nicht mehr als 5 Grad, sonst könnte sich der Temperaturunterschied auf den Kreislauf der Kinder auswirken.

Reer Insektenschutz für Kinderbetten, weiß

Das Reer Insektennetz * passt für alle gängigen Babybetten in den Größen 120x60cm und 140x70cm. Das Netz ist atmungsaktiv, waschbar und hält Insekten zuverlässig vom Baby weg. Das Baby ist sicher in seinem Bettchen und vor Stichen geschützt.

RSP Universal-Moskitonetz Travel XXL

Das RSP Moskitonetz * ist ein universelles Moskitonetz, passend für Einzelbetten sowie Doppelbetten. Es ist besonders groß und damit auch bestens für ein Familienbett bis 2mx2m geeignet. Es ist feinmaschig und lässt keine lästigen Stechmücken durch. Gleichzeitig sorgt es aber dennoch für sehr gute Luftzirkulation. Das Netz ist nicht imprägniert. Der Metallreifen oben lässt sich kompakt zusammenfalten und im mitgelieferten Täschchen transportieren.

Einen tollen Überblick über Moskitonetze findet ihr bei reisefroh.de !

Baby Reisebett mit Moskitonetz

Eine interessante und vor allem praktische und kompakte Alternative zu einem herkömmlichen Babybett ist ein Pop-Up Baby Reisebett *. Dieses ist nicht nur besonders leicht und kompakt, sondern hat meist auch auch schon Mückennetz integriert. Durch den UV Schutz ist es ausserdem auch für den Strand geeignet. Hierbei sollte man die Temperatur im Bettchen immer wieder überprüfen, ob es drin nicht zu heiß wird.

Das Deryan Reisebett * ist ab Geburt bis ca. 4,5 Jahre, ideal für unterwegs und für den Strand. Die Liegefläche beträgt ca. 130 x 76 x 65 cm. Das Zelt ist aus 100% Polyester mit 50% UV Schutz und lässt sich Dank Pop-Up System in Sekundenschnelle aufbauen. Der Einstieg ist von oben und von der Seite möglich. Die Fenster lassen sich abdunkeln und das feine Netz bietet tollen Mückenschutz. Inklusive einer einer selbstaufblasbaren Luftmatratze, Schlafsack und Tragetasche.

Mückenschutz für den Kinderwagen und Babyschale

Auch im Kinderwagen und Buggy ist das Baby mit einem Moskitonetz am besten geschützt. Es gibt oft Moskitonetze speziell von den jeweiligen Kinderwagenherstellern, wobei man auch mit einem universellen Moskitonetz * gut bedient ist. So gibt es welche, die man sowohl fürs Kinderbett, die Babyschale und auch den Kinderwagen nehmen kann. Sucht man nur ein Netz für die Babyschale, gibt es ebenfalls passende Modelle.

Laloona Universal Insektenschutz/Mückennetz für Kinderwagen *, Buggy und Babybetten

Das Laloona Mückenentz * besteht aus feinmaschigem, reissfestem Netzgewebe mit einem eng anliegenden Gummiband für perfekten Schutz gegen Stechmücken für alle gängigen Kinderwägen und Buggys! Es ist besonders vielseitig einsetzbar und kann ebenfalls für Babybetten bis 120x60cm, Stubenwagen und Babywiegen eingesetzt werden, drin sowie draussen. Atmungsaktives Polyester sorgt für eine sichere Umgebung und dank der dunkleren Farbe, ermöglicht es eine bessere Sicht als ein weisses Moskitonetz. Das Netz ist robust und kann bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.

Zamboo Universal Insektenschutz für Babyschale

Der Zamboo Insektenschutz * ist ein feinmaschiges Netz, welches Dank Gummizug alle Insekten wie Moskitos, Fliegen, Bienen etc. zuverlässig vom Baby fernhält. Das Netz wird einfach über die Babyschale gespannt und passt für fast alle gängigen Babyschalen der Größe 0 und 0+. Durch eine spezielle Eingriffsöffnung kann man die Babyschale auch mit Netz bequem tragen und muss dieses nicht abmachen. Das Netzgewebe ist reissfest, strapazierfähig und kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

Mückenschutz fürs Baby: Allgemeine Tipps

    • Helle lange Kleidung als Schutz – Moskitos fühlen sich von dunklem Stoff eher angezogen
    • Besonders auf Schutz in der Dämmerung achten – die meisten Mücken sind dämmerungsaktiv
    • Kühle Räume machen die Mücken träge und stechfaul
    • Duftstoffe meiden – Mücken fühlen sich von Parfum etc. angezogen
    • Stehende Gewässer meiden – Am Teich & Co. tummeln sich die Mücken besonders gern
    • Gerade in den Tropen bzw. wenn es besonders heiß ist: häufig duschen – Schweiß lockt Mücken an
    • Licht aus bei offenem Fenster / offener Tür – Mücken fliegen zum Licht
    • Auf die angegebene Wirkungsdauer des Mückenschutzmittels achten und rechtzeitig nachcremen

Mückenschutz fürs Baby in den Tropen

Fernreisen mit dem Baby stellen immer eine besondere Herausforderung dar. Dem Mückenschutz sollte dabei ganz besonders viel Beachtung geschenkt werden, denn in den Tropen werden durch Stechmücken Krankheiten wie Malaria und Dengue Fieber übertragen.
Selbst wenn man bei seinem Baby auf Mückenschutzmitteln verzichten möchte, so würde ich immer empfehlen als Notfall ein geeignetes und altersgerechtes Mittel von Zuhause mitzunehmen. Mit den möglichen Krankheiten in den Tropen ist nicht zu spaßen, man sollte die Kinder zu jedem Zeitpunkt gegen Stiche schützen können. Was, wenn die natürlichen Mittel und Schutz durch Kleidung, Moskitonetz etc. nicht ausreichen und man beim Kind dennoch Stiche feststellt? Für solche Fälle bin ich immer gerüstet und habe geeignete Mittel als Mückenschutz fürs Baby dabei. Es ist durchaus sinnvoll, sich vor der Fernreise in die Tropen diesbezüglich von seinem Kinderarzt oder sogar einem Tropenmediziner beraten zu lassen.

Baby Mückenschutz

Mückenstiche beim Baby – Wann zum Arzt?

Im Normalfall verläuft die Abheilung eines Mückenstichs auch beim Baby unproblematisch. Die Rötung kann etwas länger anhalten als bei Erwachsenen, was aber nicht schlimm ist. Man sollte darauf achten, dass das Kind den Stich nicht aufkratzt, also am besten die Fingernägel immer kurz halten. Gegen Juckreiz hilft vor allem Kühlen. Sollte die Schwellung oder Rötung sich jedoch besonders schnell ausbreiten bzw. verstärken oder sollte man ein ungutes Gefühl verspüren, sucht man am besten einen Arzt auf. Dies gilt besonders, falls das Kind mit Fieber auf den Stich reagiert.

Wir hoffen, der Beitrag ist für euch hilfreich und wünschen euch und euren Kleinen möglichst wenig Stiche! 🙂

Alles Liebe,

Alina Unterschrift

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Effektiver Mückenschutz fürs Baby – Diese Mittel helfen! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Reisepackliste 2.0 – mit Baby & Kind nach Asien! https://wanderlustbaby.de/reisepackliste-baby-kleinkind-asien/ Mon, 25 Feb 2019 05:46:39 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=5062 Mit Baby und Kind nach Asien! Wir zeigen euch, was wir alles eingepackt haben, damit uns unterwegs an nichts (wichtigem) fehlt. Unsere Packliste 2.0 als Anregung für euren nächsten Familienurlaub!

Der Beitrag Reisepackliste 2.0 – mit Baby & Kind nach Asien! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Reisepackliste

enthält Werbung und Affiliate Links

Wow, es ist gefühlt erst gestern gewesen, als wir zu zweit mit unseren beiden Rucksäcken durch die Welt gereist sind! Heute sitze ich hier in Malaysia auf der Terrasse unseres gemieteten Häuschens und schreibe diesen Blogbeitrag – vor mir spielt unser 3 jähriger Sohn und daneben guckt ihm seine Schwester, 10 Monate alt, gespannt zu. Seit diesem Jahr reisen wir zu viert!
Unsere Packliste hat sich entsprechend verändert, auch schon im Vergleich zu unserer ersten Reise mit nur einem Kind im Jahr 2017. Wir sind noch ein Stückchen erfahrener geworden und wissen mittlerweile ziemlich genau, was wir unterwegs brauchen. Wir haben neue spannende Produkte für uns entdeckt und die Packliste optimiert. Heute teilen wir mit euch den Inhalt unseres Gepäcks, das wir mit auf unsere Reisen mit beiden Kindern nehmen. Abgestimmt ist es natürlich komplett auf unsere Familie, aber ein paar gute Tipps für eure zukünftigen Reisen und Urlaube mit Kindern können wir euch dabei auf jeden Fall garantieren!

Dokumente

  • Reisepässe + Kopien
  • Kinderreisepässe + Kopien
  • Geburtsurkunden der Kinder (Kopie)
  • Führerschein + internationaler Führerschein (man sollte beide bei sich haben, nicht nur den internationalen!)
  • Kreditkarten (Visa + Mastercard)
  • Reise-Krankenversicherungsschein
  • Evtl. Fotos für Visa, falls man unterwegs irgendwo ein Visum für ein anderes Land beantragt.
  • Bargeld für den Notfall (Euro & Dollar)

Alle Dokumente wurden zusätzlich eingescannt und auf unseren Emailadressen gespeichert, damit wir von überall auf der Welt im Notfall darauf zugreifen können.

Gepäck

Mit einem Kind sind wir mit zwei Rucksäcken gereist. Jetzt mit zwei Kindern haben wir uns für einen Rucksack und einen Koffer entschieden, weil wir so im Zweifelsfall alles auf einmal tragen können: Steffen nimmt den Rucksack, sein Daypack und schiebt den Koffer. Ich habe unsere Tochter in der Trage vorne, den Wickelrucksack auf dem Rücken und unseren Sohn an der Hand.

Kleidung

Bei Kleidung hat jeder seine Vorlieben – lieber mehr Auswahl oder minimalistisch und dafür öfter waschen? Lieber schickere Sachen oder mehr Basic Tops & Tshirts? Wir sind Team Basic und möglichst einfach. Wir lassen in Asien unterwegs gern in den vielen Waschsalons günstig waschen. Kleidung ist bei uns unterwegs also definitiv Mittel zum Zweck und alles andere als schick. Für ein teures vornehmes Restaurant hätten wir jedenfalls nichts zum Anziehen :)).

Für die Kinder nehme ich ebenfalls nur sehr einfache Sommersachen mit: fürs Baby überwiegend Bodys und für den Großen Shorts, ärmellose Shirts und Tshirts.
Für beide Kinder haben ich 1 Set helle lange Kleidung (Langarmshirt + Hose) dabei, die zum einen im klimatisierten Flughafen/ Bus / Fähre angenehm ist, zum anderen draussen auch gegen Moskitos hilft (daher möglichst weiss oder helle Farben, denn Moskitos mögen gern dunkles.)
Einen warmen Pulli und eine lange Hose mit dicken Socken habe ich auch immer dabei, die die Kinder dann auf dem Hinflug und Rückflug anziehen. Fürs Baby empfiehlt sich eine dünne Mütze, gerade fürs Flugzeug. Da wird es teilweise unangenehm kühl. Ausserdem würde ich beim Baby immer eher zu einer Strumpfhose für den Flug greifen als zu Hose & Socken. Sonst ist man nur damit beschäftigt, die Socken zu suchen und wieder anzuziehen! 🙂

Wichtig ist außerdem gute UV-Schutz-Kleidung für den Strand bzw. Pool. Die bekommt man unterwegs nicht an „jeder Ecke“, daher unbedingt mitnehmen.

Reisepackliste Baby

Schlafen

  • Aden&Anais Schlafsack * – unsere Neuentdeckung dieses Jahr. Ein absolut großartiger, super weicher und vor allem luftiger Schlafsack aus reinem Baumwollmusselin. Unsere Tochter schläft sehr gern darin, schwitzt nicht und es ist auch ein guter Schutz vor Moskitos. Wir ziehen ihr hier in Asien sonst nichts mehr darunter ausser einer Windel. Ansonsten ist ein leichter Body (kurz/langarm), je nach Temperatur, sinnvoll.
  • Moskitonetz * – zwar gibt es in vielen Hotels schon Moskitonetze über dem Bett, so ist es nicht überall der Fall. Wir mieten gerade ein Haus, in dem kein Moskitonetz vorhanden ist – es gibt aber leider Moskitos im Zimmer. Daher empfehle ich, sich vorher zu informieren und im Zweifelsfall eins einzupacken.

Ansonsten ist hier zum Schlafen wichtig: Schnuffeltuch, Schnuller fürs Baby, evtl eine Baumwolldecke.

Wer mit Reisebett fürs Baby reist, empfehlen wir au