Wanderlust Baby https://wanderlustbaby.de Reisen mit Baby & Kind, Familienleben & Co. Mon, 13 Aug 2018 17:35:24 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.8 https://wanderlustbaby.de/wp-content/uploads/2017/08/cropped-Favicon-32x32.jpg Wanderlust Baby https://wanderlustbaby.de 32 32 Oh wie LÄSSIG! On Tour mit Baby, Kleinkind & Wickelrucksack https://wanderlustbaby.de/laessig-wickelrucksack/ https://wanderlustbaby.de/laessig-wickelrucksack/#comments Sun, 12 Aug 2018 15:10:51 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4444 Mit Baby UND Kleinkind unterwegs zu sein ist anfangs eine ganz schöne Herausforderung! Unser neues Helferlein ist ein Wickelrucksack, in dem alles Platz findet!

Der Beitrag Oh wie LÄSSIG! On Tour mit Baby, Kleinkind & Wickelrucksack erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Wickelrucksack

Anzeige

Nach bald 4 Monaten Zweifachmama-Dasein kann ich eins mal mit absoluter Gewissheit sagen: Organisation ist alles. Naja, nicht ganz. Eigentlich ist Gelassenheit alles! Aber gleich danach kommt die Organisation. Unser Familienalltag ist leicht chaotisch, gebe ich gern zu. So sind wir und so lieben wir unser Leben und wollen es auch nichts anders haben – es muss schließlich auch solche Familien geben, oder? ;-).
Stressig wird es dagegen, wenn wir erst einmal mit beiden Kindern unterwegs sind. „Hast du Demians Sonnenhut? Ist der im Auto? Ich find den nicht! Hast du die Trinkflasche eingepackt?“ Solche Fragen flattern bei uns eigentlich täglich durchs Haus. Der eine sucht, der andere packt, dann Baby wickeln, die Kinder anziehen (und den Großen vorher fangen und ihm diese Prozedur irgendwie halbwegs schmackhaft machen..) und und und. Eine never ending Story. Leben mit Baby und Kleinkind eben.
„Unterwegs sein mit Baby & Kleinkind ist anfangs eine ganz schöne Herausforderung!“ Gerade ausserhalb von Zuhause ist es mir wirklich wichtig, alle Must-Haves einzupacken und für jede Situation gewappnet zu sein. Es gibt an einem schönen Familientag draussen doch wirklich Schöneres als auf einmal festzustellen, dass man nach einer Windelexplosion keine Wechselkleidung dabei hat oder das liebste Kuscheltier für den Mittagsschlaf auswärts fehlt. Mit Baby UND Kleinkind ist es für mich noch definitiv eine kleine, aber feine Herausforderung!

Wickeltaschen stapeln sich bei mir einige im Schrank. Größere, kleinere, geräumige und kompaktere – ich habe da schon zu Demians “Babyzeiten” einige ausprobiert. Als Zweifachmama habe ich aber schnell festgestellt, dass ich mir mit Baby UND Kleinkind entweder einen dritten (und am besten vierten) Arm wachsen lassen muss, damit ich neben den zwei Zwergen auch noch eine Wickeltasche tragen kann. Oder ich muss immer den Kinderwagen mitnehmen. Das ist bei uns aber nicht immer der Fall, da ich unsere Tochter auch sehr gerne trage. Was nun? Und da schien es für mich nur eine Lösung zu geben: ein Wickelrucksack musste her!

Cool & Lässig mit dem Wickelrucksack

Erste Anlaufstelle war für mich die Firma LÄSSIG, da ich von ihnen schon unsere meist genutzte Wickeltasche hatte, mit der ich super zufrieden war bzw. heute noch bin. Ich liebe die riesige Auswahl und die Art & Weise, wie ihre Wickeltaschen und Wickelrucksäcke einfach eine stylische Angelegenheit sind! Keine bunten Blumen, Herzchen und Regenbogenfarben, sondern Designs, die zu allen und allem passen. Da wird sogar der Papa in Handumdrehen fündig und fühlt sich mit einer Wickeltasche nicht fehl am Platz.

Da scrolle ich also durch die ganzen Modelle… Und sehe ihn. Unsere Blicke treffen sich, es kribbelt und ich weiss: Das ist der Mr. Right. MEIN Wickelrucksack: Lässig Glam Goldie Backpack, rosa *. Mal abgesehen davon, dass er einfach diese wunderschöne, edle und doch feminine Farbe hat (wobei ich mich ganz schwer zwischen ihm und seinem Bruder in mint entscheiden musste), ist er schlicht und modern zugleich. Man bekommt nicht gleich den Stempel „Mutti“, wenn man so durch die Stadt läuft. Das find ich zur Abwechslung einfach mal ganz schön, denn mit der Eleganz ist es bei mir momentan schwierig zwischen all den vollgespuckten Bodys und vollen Windeln.

Besonders praktisch finde ich, dass man direkt auf den ganzen Inhalt blickt, wenn man den Reißverschluss aufmacht und ins Innere schaut. Ich muss nämlich immer alles in meinen Taschen gefühlte Stunden lang suchen (egal ob Wickeltasche oder Handtasche). Nie habe ich etwas griffbereit, es muss ein Fluch sein.
Der Wickelrucksack hat ein geräumiges Hauptfach, zusätzliche Staufächer außen sowie innen, und kommt mit allerlei Zubehör wie wasserabweisender Wickelunterlage, isoliertem & herausnehmbaren Flaschenhalter, Schlüsselfinder, herausnehmbarer Gläschenhalterung. Ebenfalls dabei sind eine Befestigung für den Kinderwagen und ein Schultergurt, der den Rucksack in eine Wickeltasche verwandelt.

Wickelrucksack Inhalt

Engagement für Kinder, Umwelt & Tiere

Seit ich Mama bin, mache ich mir automatisch viel mehr Gedanken um die Herkunft und Verarbeitung der Dinge, die ich kaufe. Wo wird hergestellt? Aus welchen Materialen? Wird nachhaltig und umweltschonend produziert? Es gibt mittlerweile sooo viele verschiedene Hersteller auf dem Markt (nicht nur Babyprodukte, auch allgemein) – da kann man sich doch einen aussuchen, der nicht nur klasse Produkte kreiert, sondern damit auch etwas Gutes tut.
LÄSSIG produziert nicht nicht nur nachhaltig mit verstärkt recycelten, unbehandelten Materialien, sondern achtet auch auf faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen.
Darüber hinaus, und das finde ich ganz besonders spitze, unterstützt das Unternehmen ganz tolle und wichtige Projekte weltweit. Dabei engagiert sich LÄSSIG in ganz unterschiedlichen Bereichen – von sozialen Einrichtungen bis hin zum Tier- und Umweltschutz. Darunter fallen beispielsweise: ein Brunnenbauprojekt in Afrika, ein Waisenhaus in Kenia, Schutz der marinen Ökosysteme, Rehkitzrettung und noch viele weitere! Ein Blick auf die Homepage lohnt sich, um sich selbst von der tollen Arbeit zu überzeugen: Initiativen, die LÄSSIG unterstützt.

Wir freuen uns auf jeden Fall sehr über unseren neuen Begleiter und gemeinsame Familienausflüge!

Mama mit Baby draussen

Wickelrucksack

Alles Liebe

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Oh wie LÄSSIG! On Tour mit Baby, Kleinkind & Wickelrucksack erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
11 Wochen Babyglück: So schön… anstrengend. https://wanderlustbaby.de/11-wochen-babyglueck-so-schoen-anstrengend/ Fri, 06 Jul 2018 15:27:37 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4392 Ein gut gemeinter Rat an alle Mamas, die ihr zweites Wunder erwarten: war euer erstes Baby ein pflegeleichtes Anfängerkind? Sehr schön. Geht bloß nicht davon aus, dass es wieder so kommen wird. Ich meine, wenn doch, dann freut euch darüber! Und dankbar, seid dankbar.

Der Beitrag 11 Wochen Babyglück: So schön… anstrengend. erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Baby mit Schnullerkette

Süße Mädchenkleider, Stadtbummel mit dem Kinderwagen im schönsten Sonnenschein, ein Eisbecher beim Lieblingsitaliener – Joa, so in etwa habe ich mir mein Dasein als Mama eines Sommerbabys vorgestellt. Die ersten Wochen natürlich erst einmal langsam machen, aber dann, nach dem Wochenbett, dann genießen wir das Familienleben zu viert und den Sommer so richtig!
Da war Mutti aber voreilig mit ihrer Wunschvorstellung. Denn genau dabei ist es geblieben: beim Wunsch. Stattdessen mussten wir uns innerhalb kürzester Zeit umorientieren und unseren Alltag an „etwas“ Essentielles anpassen: ein oft, sehr oft, weinendes Baby.

Ein gut gemeinter Rat an alle Mamas, die ihr zweites Wunder erwarten: war euer erstes Baby ein pflegeleichtes Anfängerkind? Sehr schön. Geht bloß nicht davon aus, dass es wieder so kommen wird. Ich meine, wenn doch, dann freut euch darüber! Und dankbar, seid dankbar. Aber erspart euch die Enttäuschung und geht nicht davon aus, dass es wieder ein Spaziergang wird.
Ich spreche aus Erfahrung. Eigentlich wusste ich gar nicht, dass mein Sohn vor 2,5 Jahren ein totales Anfängerbaby war. „Normal halt“, hätte ich damals gesagt. Nun weiss ich es besser. Er war eins – ein Baby, nach welchem man sich sehr schnell ein zweites gewünscht hat. Wieso auch nicht? Es lief schließlich alles sowas von prima.

Und dann kam Nika.

Nika ist ein bezauberndes kleines Mädchen. Also viel besser hätten wir sie nicht hinkriegen können! Sowas von süß und wenn sie lächelt?? Ohh, die Sonne geht auf! Ja, wenn sie es denn macht. Denn Nika ist auch eins: ein schnell reizbares Baby. Oder eins, was ziemlich schlimm an Blähungen leidet. So wirklich haben wir das nicht herausfinden können. Bauchschmerzen hat sie auf jeden Fall – mittlerweile haben wir alle möglichen Anzeichen dafür studiert. Sie ist ausserdem anfällig dafür, die Eindrücke drumherum in ziemlich großen Mengen aufzusaugen und hat Schwierigkeiten, diese in Ruhe zu verarbeiten. Abschalten fällt ihr tagsüber besonders schwer. Oder stecken wir in einem never-ending Entwicklungsschub? Möglich. Das alles äußert sich auf jeden Fall in Unruhe. Teilweise hysterischer Unruhe. Schreianfällen von Feinsten. Unser kleines süßes Baby war in den letzten Wochen selten zufrieden. Ja, die Aussage kann man so stehen lassen.

Ein Schreibaby? Ja. Nein. Doch? Ich weiss nicht recht. Ich habe keinen Vergleich, aber ich würde sagen, es geht bestimmt noch schlimmer. Die Nächte sind nämlich größtenteils tatsächlich ganz gut. Nur der Tag hat es in sich, und zwar so richtig. Ganz lange konnten wir Nika nicht einmal ablegen. So gar nicht. (Und sie ist übrigens kein leichtes Baby, hallo Bizeps!). Mittlerweile ist es schon besser geworden, was wirklich eine riesige Erleichterung ist. Sie liegt nämlich gerne in ihrer Federwiege und lässt sich sanft auf und ab wippen. Das ist dann die Zeit, in der wir essen, duschen oder gemütlich aufs Klo gehen können. Hey, man lernt die freien Minuten/ Stunden ganz anders zu schätzen, sage ich euch! Immer überall Positives sehen, ne?

Our home is our castle.

Und wie war das mit äußeren Reizen? Ja, die meiden wir. Die Fahrt in ein Supermarkt, auf den Spielplatz mit Demian und eine Runde mit dem Hund gehören zu unserer Routine. Selbst Besuch meiden wir. An Tagesausflüge ist absolut nicht zu denken. Überhaupt haben wir gelernt, uns überhaupt gar nichts vorzunehmen – klappt nämlich erfahrungsgemäß nicht wirklich. Zwei Mal standen wir schon vor einem Wildpark und sind wieder umgedreht. Mit einem schreienden Baby Rehe und Ziegen füttern ist irgendwie doch nicht so der Brüller (ha, was ein Wortspiel!). Für unseren Sohnemann tat es mir schon einige Mal leid, denn natürlich musste auch er etwas zurückstecken. Wie gern hätte ich mir ihm gemütliche Stunden am See verbracht, zum Beispiel. Aber mit unserem Neuzugang bisher leider nicht möglich. Glücklicherweise ist der Spielplatz für Demian zur Zeit aber definitiv THE place to be und er vermisst ganz sicher keine Ausflüge. Aber dennoch, ich als Mama möchte ihm wirklich mehr bieten als nur das. Nun ja, so ein wenig sind uns da momentan die Hände gebunden. Seine Schwester bestimmt den Alltag. Und bislang halten wir uns überwiegend Zuhause auf. Our home is our castle, so zu sagen.

Heute ist Nika genau 11 Wochen alt. Und ich hoffe, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage: es wird in Minischritten besser. Wahrscheinlich sollte ich das gar nicht aussprechen geschweige denn niederschreiben – Aberglaube und so. Aber tatsächlich erleben wir seit einigen Tagen ein etwas entspannteres Kind. Noch lange nicht so entspannt, dass ich mich mit ihr in die nächste Eisdiele setzen würde. Aber dennoch so entspannt, dass ich sie vor mich auf das Sofa legen kann und einfach mal 10 Minuten mit ihr sprechen bzw spielen kann. Und sie schaut interessiert und quiekt sogar fröhlich, statt direkt die Schnute zu verziehen. Das, meine Lieben, ist wirklich ein Segen, wenn man wochenlang anderes gewohnt war. Die Laune steigt direkt ins Unermessliche, wirklich! Und sofort kommt die Hoffnung wieder hervorgekrochen, dass es nun bergauf geht. Dass entweder die Verdauung nun besser mitspielt, der ewige Schub vorbei ist oder sie sich hier auf der Welt einfach wohler fühlt.

Daher drückt uns bitte die Daumen, dass es auch wirklich weiterhin besser läuft! Das können wir wirklich gebrauchen. Ich möchte mich nämlich auch wieder mehr dem Blog widmen können! Denn hier kam in letzter Zeit wirklich alles zu kurz: der Blog, der Haushalt, die Zweisamkeit.. und und und. Es wird Zeit für einen Aufschwung! Für einen entspannten Familienalltag und ganz ganz ganz viel Babygenuss. 🙂

Bis ganz bald,
eure Alina

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag 11 Wochen Babyglück: So schön… anstrengend. erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Blähungen beim Baby – Was hilft Säuglingen bei Dreimonatskoliken? https://wanderlustbaby.de/blaehungen-baby-saeuglinge-dreimonatskoliken/ Fri, 22 Jun 2018 07:01:02 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4363 Das verflixte Bauchwehmonster! Gerade in den ersten Monaten haben viele Babies mit der Verdauung zu kämpfen. Mit dieser Tipps hilfst du deinem Baby bei Blähungen und Dreimonatskoliken.

Der Beitrag Blähungen beim Baby – Was hilft Säuglingen bei Dreimonatskoliken? erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

blaehungen baby saeugling neugeborene fliegergriff

Es könnte so schön sein – das Baby ist satt, frisch gewickelt, liegt im Arm und sollte eigentlich ganz friedlich lächeln. Stattdessen verkrampft das Kleine, strampelt wild mit den Beinchen und schreit sich die Seele aus dem Leib. Meist gluckst es dabei auch noch im Bäuchlein und eigentlich weiss man schon Bescheid: das Bauchwehmonster ist da. Blähungen beim Baby sind vielen Eltern gerade in ersten drei Monaten (auch als Dreimonatskoliken bekannt). Der unausgereifte Magen-Darm-Trakt des Säuglings führt leider oft bei ansonsten gesunden Kindern zu Problemen mit der Verdauung und Luftansammlung.

Wir erleben bei unserer Tochter gerade, wie hilflos man als Eltern in dieser Zeit sein kann. Also ernsthaft, man will sich als Elternteil die Decke über den Kopf ziehen und im Zimmer einschließen, so belastend ist dieses dauerhafte Weinen seines Zwergs. Inzwischen haben wir uns sehr intensiv mit dem Thema Blähungen bei Neugeborenen auseinander gesetzt und auch viele Tipps erhalten. An einem Tag hilft dies, am anderen das – so wirklich haben wir kein Universalrezept finden können, was unserem Baby dauerhaft hilft. Aber ich habe nun unser Wissen und die Erfahrung anderer Mütter gesammelt und in diesem Beitrag zusammengetragen. Als einen kleinen Ratgeber und Überblick für andere Mütter und bauchwehgeplagte Babies.

Wichtiger Hinweis: Ich stelle in diesem Beitrag unter anderem einige Arzneimittel vor. Dies soll keine pauschale Empfehlung meinerseits sein, sondern nur eine mögliche Hilfestellung. Bitte beachtet, dass ihr vor der Anwendung mit eurem Arzt und/oder Hebamme Rücksprache haltet. Sie können euch beraten, welches Mittel sich für euer Baby eignet und wie dieses anzuwenden ist. Dieser Beitrag ersetzt keinen Arztbesuch.

Dreimonatskoliken: Hausmittel bei Blähungen

Der erste Weg, meinem Kind (oder auch meinem Mann und mir) bei einem gesundheitlichen Problem zu helfen ist für mich immer: Hausmittel. Bloß nicht gleich mit irgendwelchen gekauften Mittelchen um sich schießen, sondern es erst einmal ganz natürlich versuchen. Das klappt ganz oft super und wenn man Glück hat, findet man da auch schon die Lösung für das Problem. Die gängigsten Hausmittel bei Blähungen bzw. Dreimonatskoliken habe ich für euch zusammengefasst.

Fliegergriff bei Blähungen

Alle Eltern kennen ihn – den berühmten Fliegergriff, der bei Bauchschmerzen besonders gut helfen soll. Man legt das Baby mit dem Bauch auf den Unterarm. Den Kopf stützt man entweder mit der Hand oder – wie wir es immer machen – legt ihn in der Armbeuge ab. Und dann hilft am besten herumlaufen, denn Bewegung tut den Kleinen meistens gut. In dieser Position kann Luft besonders gut entweichen und mit ein bisschen Glück, wird man mit einem Pups belohnt. Wieviele Kilometer haben wir so schon in unserem Wohnzimmer zurück gelegt? Ohje – bestimmt etliche!

Tee gegen Blähungen beim Baby

Blaehungen bei Neugeborenen Kümmel

Kümmel und Fenchel sind die wichtigsten Heilpflanzen, die erfahrungsgemäß die beste Wirkung gegen Blähungen haben. Man kann versuchen, dem Baby vor jeder Mahlzeit, einen Teelöffel ungesüßten Kümmel-Fenchel-Tee, z.B. Hipp Fenchel-Kümmel-Anis-Tee* zu geben. Der Tee wirkt krampflösend und „entbläht“ den Babybauch.
Möchte man keinen fertigen Tee nehmen oder hat gerade keinen zur Hand, kann man auch selbst Kümmeltee mit dem Gewürz zubereiten: 1-2 Teelöffel Bio-Kümmelsamen* in eine Tasse geben, mit kochendem Wasser übergießen und ca. 10min ziehen lassen.
Flaschenkindern kann man den Tee auch in die Milch untermischen, wenn sie ihn nicht vom Teelöffel trinken möchten.
Kümmel tut übrigens auch als Salbe und Öl auf dem Bauch gut, dazu aber weiter unten mehr.

Wärme / Kirschkernkissen gegen Blähungen beim Baby

Wärme tut bei Bauchschmerzen grundsätzlich gut und wirkt im besten Fall entkrampfend. Am besten nimmt man ein Kirschkernkissen*, welches man ganz einfach im Ofen oder in der Mikrowelle erwärmt und dann vorsichtig auf den Bauch des Säuglings legt. Natürlich unbedingt darauf achten, dass es nicht zu heiß ist und im Zweifelsfall warten oder z.B. ein Mulltuch um das Kissen wickeln. Es muss angenehm warm sein und auf keinen Fall zu heiß! Man kann das warme Kirschkernkissen auch wunderbar mit dem Fliegergriff kombinieren und das Kissen unter das Bäuchlein legen.

Bauchmassage bei Blähungen und Koliken

Auch eine sanfte Bauchmassage kann dem Baby Abhilfe bei Dreimonatskoliken verschaffen. Dazu nimmt man am besten ein Öl oder Salbe auf Kümmelöl-Basis (wir erinnern uns, Kümmel tut dem Magen-Darm-Trakt besonders gut) wie z.B. das Vier Winde Öl* aus 100% reinen, natürlichen Ölen oder die Windsalbe*. Auch das Weleda Bäuchlein-Öl* enthält wertvolle Öle, die sich erfahrungsgemäß positiv auf die Verdauung auswirken können.
Man massiert den Bauch ganz sanft kreisförmig und unbedingt im Uhrzeigersinn. Am besten, man fragt die Hebamme nach der richtigen Technik oder besucht einen Babymassage-Kurs. Dort bekommt man wertvolle Tipps. Auch wir haben bei Demian einen solchen Kurs gemacht und uns so einige sehr hilfreiche „Griffe“ angeeignet.

Tipp: Man sollte lieber immer vorbeugend massieren, d.h. nicht wenn das Baby schon vor Schmerzen schreit. Meistens tut denen die Berührung dann nicht gut. Daher passt man am besten einen Moment ab, an dem das Kind noch entspannt und beschwerdefrei ist.

Entspannungsbad gegen Bauchweh

Wie oben bereits gesagt, wirkt Wärmeeinwirkung bei Säuglingen oft krampflösend. Wenn das Baby gerne im Wasser ist, kann also auch ein warmes Bad zur Entspannung verhelfen und somit Krämpfe und Gase lösen. Die Wassertemperatur sollte dabei nicht heisser als 37 Grad sein.

Bewegungen gegen Blähungen bei Säuglingen

Auch leichte Gymnastikübungen eigenen sich gut, um unerwünschte Gase freiwerden zu lassen. Auch hier fragt man am besten die Hebamme, nach den richtigen Griffen. Bei uns hat folgende Übung bereits geholfen:
Das Baby nackig auf den Rücken legen und die angewinkelten Beinchen leicht gegen den Bauch drücken. Dabei kann man die Beinchen auch im Uhrzeiger Sinn etwas kreisen lassen. Nach ca. 20-30 Sekunden streckt man die Beine wieder aus und wiederholt die Übung anschließend etc.
Aber wie gesagt, am besten fragt man die eigene Hebamme und lässt sich von ihr zeigen, was zu tun ist.

Tipp: Viele Kinder strampeln gerne nackig, gerade bei Bauchschmerzen. Nicht jedes Neugeborene mag es, aber ich würde immer ausprobieren, ob es gut tut. Wenn es im Zimmer zu kühl ist, kann man dafür einen Heizstrahler nehmen oder eventuell das Bad vorheizen etc. Die Gymnastikübungen kann man gut mit der Bauchmassage kombinieren. Einfach etwas herumprobieren, ob und wie die Berührungen und Bewegungen dem Baby gut tun.

Abhalten

Viele Mamas schwören aufs Abhalten – diesen Tipp habe ich mehrere Male bekommen. Die Abhaltestellung ist ganz einfach: Man stützt das Baby mit dem Rücken gegen den eigenen Oberkörper. Nun die Beinchen des Babys anziehen und einige Minuten in der Stellung bleiben. Dabei ist das Baby natürlich nackig. Demian haben wir früher hin und wieder abgehalten, unsere Tochter mag es bisher leider so gar nicht.

Tragetuch / Federwiege / Babyschale

Manchmal sind es auch ganz einfache Dinge, die das Bauchweh der Kleinen lindern können. So kann schon ein Tragen im Tragetuch beruhigen und das Baby in den erholsamen Schlaf wiegen. Im Tragetuch sind die Kinder ausserdem ganz nah am Körper und spüren natürlich auch die Körperwärme, was gut tut und beruhigt. Die Position im Tuch tut nicht unbedingt immer gut bei Bauchschmerzen, daher einfach ausprobieren.

Bei uns hat sich die Federwiege dahingehend als DIE Rettung erwiesen. Die sanften Wippbewegungen und der runde Rücken scheinen gegen Koliken zu helfen und lassen unsere Tochter schnell einschlummern.
Eine grandiose Hilfe ist da ausserdem der Swing2Sleep Motor, der die Federwiege in Bewegung hält, ohne dass man daneben stehen und wippen muss. Wer ausführliche Infos zu Federwiegen benötigt, kann gerne unseren Federwiegen und Babyhängematten Vergleich lesen.

Blaehungen Dreimonatskoliken Baby

Und was uns überraschenderweise oft geholfen hat ist die Babyschale. Vorweggenommen: die Babyschale ist nicht gesund für den Babyrücken, um darin dauerhaft zu schlafen. Aber irgendwann haben wir in unserer Not (als unsere Tochter einfach furchtbar geweint hat und nichts geholfen hat) sie da einfach reingelegt, um sie eigentlich darin ein wenig durch die Wohnung zu tragen. Kaum in der Schale drin, hat sie auf einmal die Augen zugemacht und hat wirklich SOFORT geschlafen. Nach einigen Minuten haben wir sie dann schlafend herausgenommen und in die Wiege gelegt.

Pucken

Ja, das hat uns hier schon einige Male richtig gut geholfen: wir haben unsere Tochter als sie geschrien hat mit einem kuschelweichen Tuch gepuckt und sie wurde sofort ruhig und hat teilweise sogar direkt die Augen geschlossen und ist eingeschlafen. Auf dem Markt gibt es extra angefertigte Pucksäcke wie z.B. SwaddleMe Pucksack*, wir greifen allerdings lieber auf besonders weiche Pucktücher zurück, z.B. auf die LifeTree Baby Swaddle Decke*, in der Größe 120x120cm. Aber Achtung: Beim Pucken immer die Beinchen frei strampeln lassen. Das ist gerade bei Bauchschmerzen wichtig, denn die Beine zu bewegen tut den Kleinen meistens gut. Wir haben immer nur die Arme an den Körper angelegt und mit dem Tuch umwickelt. Übrigens hätten wir selbst niemals gedacht, dass es ihr wirklich gefallen könnte – aber irgendwann hatte mein Mann die Idee, es einfach mal ausprobieren. Wir kannten es noch von unserem Sohn, dass er lange sehr gern gepuckt wurde und nur so ruhig schlafen konnte (der kleine Zappelphilipp..). Und siehe da, auch bei Koliken hilft es unserer Tochter. Manchmal gefällt es ihr aber auch gar nicht, daher heisst es immer ausprobieren.

Homöopathische Mittel: Globuli gegen Blähungen beim Baby

Blaehungen bei Babys

Den Blähungen beim Baby kann man auch mit Hilfe der Natur den Kampf ansagen, oder es zumindest versuchen. Ich greife zunächst immer zu Globuli bevor ich meinem Kind wirklich ein Medikament gebe. Nicht jedermann‘s Sache, aber hier hat es sich bewährt. Bereits bei Neugeborenen können Globuli gegen Blähungen eingesetzt werden. Hierbei sollte man aber einen Fachmann zurate ziehen, wenn es um die Anwendung geht. Man findet verschiedene Empfehlungen im Internet und sollte aber bedenken, dass man bei einem Baby lieber nicht experimentieren sollte – logisch! Am besten sucht man sich einen Heilpraktiker, dem man sein Problem explizit schildert. Dieser wird euch die passenden Globuli empfehlen. Oft kann auch die Hebamme weiterhelfen.
Von anderen Müttern wurden mir folgende Globuli besonders oft empfohlen: Flatulini Globuli*, Paderborner Pupsglobuli und einfache Chamomilla Globuli*. Gibt aber noch viel mehr, die sich eventuell eignen, daher wie schon geschrieben, unbedingt einen Fachmann kontaktieren.

Man kann sich aber natürlich selbst über Globuli aller Art informieren, um etwas Hintergrundswissen zu haben. Auf dem Markt gibt es verschiedene Bücher zu diesem Thema. Wir haben beispielsweise dieses hier: Quickfinder- Homöopathie für Kinder*
Es ist sehr hilfreich, so eins zuhause zu haben für den Fall der Fälle und einfach zur Info.

Welche Mittel gegen Blähungen bei Säuglingen gibt es sonst?

Ist man mit den Hausmitteln durch und hat nicht den gewünschten Erfolg erzielen können, kann man es noch mit einigen weiteren Mitteln aus der Apotheke versuchen. Natürlich sollte man übrigens sofort beim Arzt vorstellig werden, wenn man sich unsicher ist oder Bedenken hat, ob man alles richtig macht. Eine Rücksprache mit dem Kinderarzt ist immer eine gute Idee und sollte Voraussetzung für eine Behandlung mit Medikamenten sein. Mit ihm kann man dann auch die weitere Vorgehensweise besprechen, wenn nichts zu helfen scheint. Auf keinen Fall sollte man einfach drauf „losdoktern“.

Tropfen gegen Blähungen beim Baby

In der Apotheke gibt es einige rezeptfreie Tropfen gegen Blähungen bei Säuglingen.
Gegen Blähungen helfen Simicon-Tropfen besonders gut. Diese lösen Luftbläschen im Verdauungstrakt auf, so dass Blähungen gar nicht erst entstehen sollen bzw. deutlich milder ausfallen. Enthalten sind diese Tropfen z.B. in den beiden bekanntesten Mitteln Sab Simplex* oder Lefax*. Wir haben beide ausprobiert und mit beiden gute Erfahrungen gemacht. Die Tropfen werden mit der Mahlzeit verabreicht – entweder mit dem Teelöffel oder bei Flaschenkindern einfach mit ins Fläschchen gegeben. Da beide einen süßlichen Geschmack haben, werden sie von Babys in der Regel gut angenommen.

Auch beliebt bei vielen Eltern sind die BiGaia Tropfen*. Diese fördern den Aufbau einer gesunden Darmflora mit natürlichen Milchsäurebakterien. Die Besserung stellt sich hierbei allerdings nicht sofort ein, sondern erst nach regelmäßiger Anwendung. Das sollte man im Hinterkopf behalten und nicht sofort Abhilfe erhoffen. Mir haben ganz viele Mütter von Erfolg mit diesen Tropfen berichtet.

Kümmelzäpfchen fürs Baby

Die anthroposophischen Wala Carum Carvi compositus Säuglingszäpfchen* gibt es bereits für Säuglinge im ersten Lebensjahr. Sie sind ein natürliches Arzneimittel, welches aus Kümmel und anderen verdauungsfördernden Heilpflanzen besteht. So wirken die Zäpfchen entblähend und lindern Bauchweh und Blähungen beim Baby.

Bitte beachten: Bei allen Medikamenten sollte vorher der Arzt und/oder die Hebamme konsultiert werden. Sie können auf wichtige Fragen antworten geben und das richtige Mittel und die richtige Anwendung empfehlen.

Osteopathie

Bei der Osteopathie handelt es sich um eine Heilmethode, mit der man Funktionsstörungen und Blockaden im Körper mit den Händen ertastet und auflöst. Sie eignet sich bestens für Säuglinge und Neugeborene, da sie sehr schonend und absolut schmerzfrei ist.
Durch die Geburt (beengte Verhältnisse, evtl zu viel Stress unter der Geburt oder weitere Komplikationen) kommen viele Neugeborene schon mit Funktionsstörungen auf die Welt. Natürlich sind nicht alle so gewichtig, dass ein Handeln nötig ist. Aber auch die Verdauung kann durch Verspannungen oder Blockaden beeinträchtigt werden.
Daher ist es sehr sinnvoll, ein dauerhaft unruhiges Baby dem Osteopathen eures Vertrauens vorzustellen, um mögliche Funktionsstörungen zu behandeln oder eben auszuschließen.
Der Osteopath sollte auf Babys spezialisiert sein. Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten zumindest anteilig.

Wir selbst haben bei unserem Sohn im Babyalter sehr gute Erfahrungen mit Osteopathie gemacht und sind gerade auch mit unserer Tochter in Behandlung.
Hier ist z.B. ein interessanter Artikel zum Thema Osteopathie bei Babies, wenn man sich einen Überblick verschaffen möchte.

Blähungen bei Neugeborenen vorbeugen

Abschließend noch einige Tipps, wie man Blähungen beim Baby vorbeugen oder es zumindest versuchen kann.

Auf Ernährung in der Stillzeit achten

Grundsätzlich gilt mittlerweile, dass stillende Mütter alles essen und trinken können (mal abgesehen von Alkohol natürlich) ohne zwangsläufig Blähungen beim Baby zu befürchten. Von vornherein braucht man also keine Lebensmittel ausschließen, sondern sollte durchaus das essen, worauf man Lust hat. Dabei sollte man aber genau darauf achten, ob das Baby auf bestimmte Lebensmittel mit Bauchschmerzen (oder Ausschlag, Unwohlsein etc.) reagiert. Dann ist es wichtig, zu analysieren, was man gegessen haben könnte, was beim Kind diese Reaktion hervorgerufen hat.
Frauen berichten öfters, dass dies bei ihnen durch Verzehr von Knoblauch, Kaffee oder Zitrusfrüchte kommt (aber wie gesagt, muss nicht sein).

Bäuerchen nicht vergessen

Nach jeder Mahlzeit das Bäuerchen nicht vergessen! Säuglinge sollten aufstoßen, bevor sie ins „Milchkoma“ fallen ;-). Dann kommt die unerwünschte Luft raus und der Bauch wird gar nicht erst aufgebläht. Gerade nachts neigt man dazu, das Baby liegen lassen zu wollen nach dem Trinken, wenn es doch sowieso weiterschläft. Und grundsätzlich sagt man auch, dass nicht alle Stillkinder zwangsläufig aufstoßen müssen. Bei unserem Sohn hat das gut funktioniert und wir haben ihn nicht wecken müssen. Bei unserer Tochter merken wir, wie wichtig das Bäuerchen für sie ist und nehmen sie nach jeder Mahlzeit, also auch nachts, kurz hoch.

Richtig anlegen & Fläschchen geben

Die richtige Anlegetechnik ist beim Stillen genauso wichtig wie das richtige Fläschchen geben. Beim Stillen lässt man sich von der Hebamme am besten die verschiedenen Positionen zeigen, wie man das Baby anlegt, damit es möglichst keine Luft beim Trinken schluckt. Beim Fläschchen ist es ratsam, die Flasche ein paar Minuten stehen zu lassen, bevor man sie dem Kind gibt. So löst sich schon mal ein Teil der Luftbläschen auf, die später Blähungen beim Baby verursachen. Ausserdem sollte man darauf achten, dass die Milch den Sauger voll ausfüllt, damit auch hier das Baby keine unnötige Luft schluckt. Es gibt auf dem Markt spezielle Fläschchen, die besonders gut gegen Koliken wirken sollen, z.B. Philips Avent Anti-Kolik Naturnah Flaschen* . Bei Babies, die Milchnahrung bekommen und nicht gestillt werden, könnte auch ein Nahrungswechsel helfen. Eventuell verträgt das Baby die angerührte Milch nicht so gut und eine andere Sorte/ Marke ist eventuell bekömmlicher.

Entspannte Umgebung schaffen

Bei Unruhe und Koliken ist eine ruhige Umgebung wichtig, damit das Neugeborene runterkommt und möglichst keinen Stress hat. Ein abgedunkelter, ruhiger Raum eignet sich da gut. Wir haben irgendwann gemerkt, dass es unserer Tochter schwer fällt, komplett abzuschalten. Kein Wunder – ihr 2,5 jähriger Bruder ist natürlich alles andere als leise. Manchmal bellt auch noch der Hund auf. Also haben wir ihr ein ruhigeres Plätzchen gesucht, wo sie auch tagsüber in Ruhe schlafen kann.
Auch für die Eltern gilt übrigens: Ruhe bewahren und entspannt bleiben. Denn die Stimmung der Eltern überträgt sich auch aufs Baby!

Körperkontakt und Nähe

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass Babys, die oft getragen werden, weniger zu Koliken neigen. Vielleicht weil sie entspannter sind, wenn sie viel kuscheln dürfen? Wie dem auch sei, Körperkontakt tut immer gut und daher ist das auch ganz sicher eine super Vorbeugung gegen Unwohlsein aller Art, auch Bauchweh! 🙂 Also ganz viel kuscheln! Auch vorbeugende Bauchmassage kann gut helfen, damit schmerzhafte Blähungen beim Baby gar nicht erst entstehen.

Das war unsere Sammlung rund um das Thema Blähungen und Dreimonatskoliken beim Baby! An dieser Stelle noch einmal einen lieben Dank an all die Mamas, die mir auf Instagram ganz viele Tipps gegeben und von ihren Erfahrungen berichtet haben.

Habt ihr weitere Punkte, die ich vielleicht vergessen habe und unbedingt in diese Liste aufnehmen sollte? Schreibt es mir gern in die Kommentare!

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Blähungen beim Baby – Was hilft Säuglingen bei Dreimonatskoliken? erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Albtraum – Baby ablegen? Probiert es mal mit der NONOMO Federwiege! https://wanderlustbaby.de/albtraum-baby-ablegen-nonomo-federwiege/ Sun, 10 Jun 2018 11:18:52 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4336 Eine der wichtigsten Anschaffungen und wirklich täglich in Gebrauch: unsere Federwiege von NONOMO. Nun ist die bei unserer Tochter wieder täglich im Gebrauch und ich erzähle euch von ihren Eigenschaften und Vorteilen!

Der Beitrag Albtraum – Baby ablegen? Probiert es mal mit der NONOMO Federwiege! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Nonomo Federwiege

Anzeige

Mal gemütlich einen Film gucken. Oder ein Buch lesen. Oder einfach mal aufs Klo? Bzw. dieses vielleicht auch einfach mal in Ruhe putzen dürfen. Die Wünsche frischgewordener Mamas sind oft sehr einfacher Natur! Ich spreche diesmal auch absolut aus Erfahrung. Seit 8 Wochen bereichert unsere Tochter das Familienleben und seit ebenfalls 8 Wochen haben wir diesen kleinen Bundle of joy auf dem Arm – und zwar so gut wie rund um die Uhr. Die kleine Maus findet es nur bei Mama und Papa so richtig schön. Ablegen? Nein, Danke! Aber ein netter Versuch – der immer wieder mit lautstarkem Quengeln beendet wird. Verschnaufpausen verschafft uns aktuell tatsächlich nur unsere Federwiege von NONOMO, die wir schon zur Geburt vom großen Bruder vor 2,5 Jahren gekauft hatten. Wie damals ist sie auch bei unserem zweiten Kind täglich im Einsatz. Über ihre Eigenschaften und Vorteile möchte ich euch nun erzählen.

Die Nonomo Federwiege im jahrelangen Gebrauch

Es gibt mittlerweile ganz viele verschiedene Federwiegen auf dem Markt. Sie alle sind ähnlich konzipiert, aber dennoch nicht komplett identisch. Wir haben uns schon vor Jahren für die NONOMO Federwiege entschieden, nachdem ich mich ausgiebig informiert habe. Was hat mich überzeugt?

Der Wiegenstoff der Nonomo ist aus 100% Bio-Baumwolle, was ich gerade für die feine Babyhaut extrem wichtig finde. Die Matratze gibt es wahlweise aus Schafwolle (nicht waschbar) oder Kunstfaser (waschbar bei 30 Grad).

Wichtig waren mir auch die hohe Seitenwände, damit gerade ein Neugeborenes geschützt liegt und nicht zu viel drumherum mitbekommt. Es soll ja in der Federwiege schließlich zur Ruhe kommen und sich entspannen können.

Die Liegefläche lässt sich durch den Holzstab wahlweise enger oder offener einstellen. Ich habe diese Funktion anfangs total unterschätzt. Unser Sohn war ein Winterbaby und schlief in der NONOMO immer sehr eingekuschelt. Jetzt haben wir ein Sommerbaby und bei den heissen Temperaturen merke ich direkt, dass sie es gern etwas luftiger und offener mag.

Am Fußende hat die Federwiege Druckknöpfe, die zum einen perfekt für ein Neugeborenes sind, weil sie die Liegefläche noch enger machen. Und ansonsten sind die natürlich auch ein Rausfallschutz. Ich merke, wie unsere Maus mit ihren 8 Wochen schon ordentlich mit den Beinchen arbeitet kann. Da ist es sehr nützlich, sichergehen zu können, dass sie sich da auch wirklich nicht „herausstrampeln“ kann. An dieser Stelle auch der Hinweis: Ein Baby sollte immer unter Aufsicht bleiben, wenn es in der Federwiege liegt (genau wie in anderen Wippen, Schaukeln etc.).

Die Federwiege wiegt die Kleinen ganz sanft in den Schlaf und nutzt dabei das Eigengewicht der Kinder. Die erste Zeit, wenn die Kleinen noch ganz mini sind, muss man die Wiege selbst anstupsen. Später haben die Zwerge schnell den Dreh raus und bringen sich auch selbst darin in Bewegung. Unser Sohn hatte da irgendwann einen Heidenspaß dran und hat wie wild gestrampelt, um sich in Bewegung zu bringen. Unsere Tochter fängt nun auch schon langsam an. Da merkt man wirklich, wie schnell die Kleinen agil und aktiv werden.

Mir war es wichtig, keine elektrische Wippe zu nutzen, da mir alle Modelle einfach zu starr vorkamen für den Babyrücken. Denn ein gerundeter Rücken ist für die Kleinen gerade im ersten Jahr besonders wichtig. Das ist die Form, die sie aus dem Bauch der Mama kennen und mögen. Auch gesundheitlich gesehen ist diese abgerundete Liegefläche von großer Bedeutung für die Babies.

Federwiege Baby

Was es mit dem runden Rücken auf sich hat…

Den runden Rücken haben die Babies von Geburt, es ist die natürliche Form ihrer Wirbelsäule. Würde das Baby dauerhaft flach liegen, würde sich diese überstrecken, was für die Mäuse gesundheitsschädigend ist. Denn die Muskeln eines Neugeborenen sind noch zu schwach, um den Rücken und den Kopf zu halten. Durch die Liegeposition in der Hängewiege verteilt sich das Gewicht aber auf den kompletten Rücken und entlastet somit Wirbelsäule, Steiß und die Bandscheibe.
Es dauert ein gutes Jahr bis sich die Wirbelsäule eines Kindes von sich aus streckt. In dieser Zeit erlangt das Baby nach und nach wichtige Fähigkeiten: sich zu drehen, zu sitzen, zu krabbeln, sich hochzuziehen und schließlich zu laufen. Erst dann, wenn das Kind selbstständig läuft, hat sich die Wirbelsäule vollständig gestreckt – aus der ursprünglichen C-Form in die spätere S-Form, wie sie bei uns Erwachsenen ist.

Eine unglaubliche Hilfe bei Unruhe & Koliken

Während es bei unserem Sohn nie großartig ein Thema war, sind wir jetzt bei unserer Tochter absolut gefordert, was die leidigen Blähungen angeht. Seit Wochen sind die Abende mal mehr, mal weniger schlimm – aber insgesamt: schlimm. Wir probieren natürlich einiges, und unter anderem ist die NONOMO hier im Dauereinsatz. Es ist für uns die einzige Möglichkeit, unser Baby abzulegen und wenigstens ein paar Augenblicke entspannt zu erleben (Geht nämlich ganz schön an die Substanz, das dauernde Wippen und Wiegen auf dem Arm…). Klappt auch nicht immer, da bin ich natürlich ehrlich. Eine Federwiege ist nicht gleich DIE Lösung gegen Bauchschmerzen. Aber für uns hat sie sich als die einzige Möglichkeit erwiesen, unserer Maus Erleichterung zu verschaffen, wenn sie nicht gerade auf dem Arm ist. Sie liebt es dann, ganz eng in der Wiege zu liegen und richtig kräftig gewippt zu werden. Das machen wir natürlich nicht dauerhaft, aber ein paar Minuten lang tut es ihr sehr gut und sie entspannt sich. Auch die Bauchschmerzen scheinen in diesen Augenblicken wie weggeblasen, denn wenn wir Glück haben, schläft sie anschließend in der Federwiege ein.
Im Übrigen wird eine Federwiege aufgrund ihrer Eigenschaften auch sehr oft von Ärzten und Hebammen empfohlen.

Nonomo Federwiege

Eine Pause für Eltern

Ja, auch Eltern brauchen mal eine kurze Auszeit. Wir haben bei unserem zweiten Baby nun am eigenen Leib erfahren wie es ist, wenn man das Kind nicht ablegen kann. Ob es nun abends an den Bauchschmerzen liegt oder auch einfach so im Alltag – unsere Maus ist ein ziemliches Tragebaby. Diese Situation war neu für uns und ganz ehrlich, auch ziemlich gewöhnungsbedürftig. Tagsüber blieb der Haushalt auf der Strecke und abends fehlte es uns an Paarzeit, die wir bei unserem Sohn damals so zelebrierten: das Baby schläft in der Federwiege und wir konnten einfach mal einen Film schauen oder zu zweit in Ruhe essen. Danach sind wir dann schlafen gegangen und haben unseren Sohn mit ins Bett genommen. Aber vorher lag er einfach mehrere Stunden selig in seiner NONOMO Wiege und gab uns Zeit, unsere Babypause zu genießen.

Dies war bei unserer Tochter so wochenlang nicht möglich – bis sie sich langsam aber sicher in der Federwiege wohl fühlte. Wir haben es immer wieder versucht und sie natürlich rausgenommen, wenn sie nicht liegen bleiben wollte. Aber nach und nach haben wir gemerkt, wie sie die Federwiege immer mehr annahm. Mittlerweile liegt sie gerne darin und diese Zeit ohne Baby auf dem Arm ist wirklich eine Wohltat für den Körper!

Unser Fazit: Eine der sinnvollsten Anschaffungen für unser Baby!

Es gibt ja nun so einiges, was man für ein Baby kauft und später nicht nutzt. So ging es mir jedenfalls – manche Dinge erschienen mir so wichtig und waren am Ende absolut unnötig. Unsere Nonomo Federwiege ist hier das komplette Gegenteil: sie war eine der sinnvollsten Anschaffungen und dazu eine, die sich mit am meisten rentiert hat – denn wir haben sie nun auch beim zweiten Kind dauerhaft im Einsatz, nachdem sie uns schon beim ersten Kind lange Zeit super Dienste geleistet hat.
Ich kann sie absolut weiterempfehlen und allen werdenden Eltern nur raten, sie auszuprobieren. Und da kommen wir auch schon zu einer ganz tollen Option: Bevor ihr die Federwiege kauft, könnt ihr sie bei NONOMO auch erst einmal testen. Wie das genau funktioniert, könnt ihr in der Rubrik „NONOMO mieten“ nachlesen.
Übrigens gibt es neben dem Modell fürs Baby auch ein Modell extra für Zwillinge und ein weiteres für Kleinkinder, jeweils in den Farben natur oder grau. Ich finde die Wiege ist, egal ob in Kombination mit Gestell oder einfach an der Decke befestigt, ein richtiger Blickfang im Zimmer!

Nonomo Babywiege

Alles Liebe und ein seliges Schlummern für eure Mäuse!

Eure Alina.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit NONOMO entstanden.

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Albtraum – Baby ablegen? Probiert es mal mit der NONOMO Federwiege! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Unser Top 6 Federwiegen und Babyhängematten Vergleich https://wanderlustbaby.de/federwiegen-babyhaengematten-vergleich/ Sat, 02 Jun 2018 16:17:12 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4276 Federwiege - ja oder nein? Und welches Modell eignet sich am Besten für mein Baby? Worin unterscheiden sich die verschiedenen Babyhängematten? Wir haben den großen Vergleich gemacht und stellen euch unsere beliebtesten Federwiegen und Babyhängematten vor!

Der Beitrag Unser Top 6 Federwiegen und Babyhängematten Vergleich erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Federwiege Babyhaengematte Vergleich Test

Mit das wichtigste Thema im ersten Babyjahr ist definitiv der Schlaf. Wie, wo, wann, wie lange? Ein gesunder Schlaf ist für ein Baby besonders wichtig, schließlich verbringen die Kleinen die meiste Zeit des Tages damit. Rund 12-14 Stunden Ruhe am Tag benötigt ein Neugeborenes. Wir haben unsere Federwiege nun bereits beim zweiten Kind in Gebrauch und ich habe mich in vieler Hinsicht (z.B. gesundheitlicher Aspekt, Material, Sicherheit uvm.) intensiv mit dem Thema befasst und Informationen recherchiert. In diesem Ratgeber gehe auf die wichtigsten Fragen rund um die Federwiege und Babyhängematte ein und stelle euch meine Top 6 Modelle im Vergleich vor.

Baby Federwiegen und Babyhängematten im Vergleich

NONOMO Federwiegen-Set Baby Classic mit Kunstfaser-Matratze und Deckenbefestigung - natur*
Unsere Empfehlung
BabyBubu Federwiege 3in1 - Babyhängematte Hängesessel & Wiege in einem | bis 16kg belastbar - mit Upgrade auf 31kg erweiterbar | das schwingende Babybett | 100% Baumwolle und Schafwollmatratze | Entwickelt in Deutschland | Hergestellt in Europa*
Bella Chica Natura Luxuriöse Baby Hängematte und Kinderhängesessel gesteppt weichgepolstert*
LA SIESTA Yayita Baby Hängematte*
AMAZONAS Baby Hängemattenset Koala Komplett-Set Hängematte inkl. Gestell 0-9 Monate bis 15 kg*
AMAZONAS Baby Hängematte Kangoo 70cm x 40cm bis 15 kg in Weiß*
Altersempfehlung
0 - 30 Monate
0 - 10J.
0 - 36 Monate
0 - 12 Monate
0 - 15 Monate
0 - 9 Monate
Max. Belastung
15 Kg
31 kg
30 kg
20 kg
15 kg
15 kg
Wiegenstoff
Bio-Baumwolle
Baumwolle
Baumwolle
Bio-Baumwolle
Baumwolle
Baumwolle
Waschmaschinenfest
NONOMO Federwiegen-Set Baby Classic mit Kunstfaser-Matratze und Deckenbefestigung - natur*
Altersempfehlung
0 - 30 Monate
Max. Belastung
15 Kg
Wiegenstoff
Bio-Baumwolle
Waschmaschinenfest
Unsere Empfehlung
BabyBubu Federwiege 3in1 - Babyhängematte Hängesessel & Wiege in einem | bis 16kg belastbar - mit Upgrade auf 31kg erweiterbar | das schwingende Babybett | 100% Baumwolle und Schafwollmatratze | Entwickelt in Deutschland | Hergestellt in Europa*
Altersempfehlung
0 - 10J.
Max. Belastung
31 kg
Wiegenstoff
Baumwolle
Waschmaschinenfest
Bella Chica Natura Luxuriöse Baby Hängematte und Kinderhängesessel gesteppt weichgepolstert*
Altersempfehlung
0 - 36 Monate
Max. Belastung
30 kg
Wiegenstoff
Baumwolle
Waschmaschinenfest
LA SIESTA Yayita Baby Hängematte*
Altersempfehlung
0 - 12 Monate
Max. Belastung
20 kg
Wiegenstoff
Bio-Baumwolle
Waschmaschinenfest
AMAZONAS Baby Hängemattenset Koala Komplett-Set Hängematte inkl. Gestell 0-9 Monate bis 15 kg*
Altersempfehlung
0 - 15 Monate
Max. Belastung
15 kg
Wiegenstoff
Baumwolle
Waschmaschinenfest
AMAZONAS Baby Hängematte Kangoo 70cm x 40cm bis 15 kg in Weiß*
Altersempfehlung
0 - 9 Monate
Max. Belastung
15 kg
Wiegenstoff
Baumwolle
Waschmaschinenfest

 

Warum eine Federwiege oder Hängematte für Babies?

Federwiegen ermöglicht dem Baby einen gesunden Schlaf durch die rückenfreundliche Form mit der abgerundeten Liegefläche, die das Kind vom Mutterleib kennt und gewohnt ist. Ein abgerundeter Rücken ist in den ersten Lebensmonaten von besonderer Wichtigkeit und hilft dem Baby nicht nur zu entspannen, sondern entlastet auch die empfindliche Wirbelsäule.
Die sanften Schaukel-Bewegungen der Federwiege bringen das Baby auf natürliche Weise zum Einschlafen und erinnern es dabei an die behütete Zeit im Mutterleib. Die Entspannung tut nicht nur dem Baby gut, sondern ermöglicht auch den Eltern mit besonders unruhigen Kindern, die viel getragen werden möchten, eine kurze Verschnaufpause.

Babyhängematten haben einen weiteren großen Vorteil: erfahrungsgemäß sind sie eine große Hilfe bei Schreibabies und Säuglingen mit Dreimonatskoliken und Verdauungsproblemen. Außerdem fördert eine solche Babyhängematte bzw. Hängeschaukel durch ihre Bewegungen den Orientierungs- und Gleichgewichtssinn des Kindes.

Wir selbst hatten und haben heute noch bei unseren beiden Kindern eine Federwiege im Einsatz. Besonders bei unserer Tochter war die Nonomo Federwiege* die einzige Abhilfe bei Unruhe und Koliken in den ersten Monaten. Für uns war sie lange die einzige Möglichkeit, unser Baby abzulegen. In der Federwiege konnte sie sogar einen Mittagsschlaf halten, was sonst nur auf dem Arm möglich war. Wir empfehlen eine Federwiege direkt von Geburt und zählen sie aus Überzeugung zu den wichtigsten Anschaffungen fürs Baby.

 

Warum ist ein runder Rücken beim Baby so wichtig?

Als ein großer Vorteil von Federwiegen und Babyhängematten wird immer wieder der runde Rücken genannt. Doch wieso ist er überhaupt so wichtig?
Babies liegen im Mutterleib durchgehend mit rundem Rücken. Ist das Kind erst einmal auf der Welt, sind seine Muskeln noch zu schwach, um die Wirbelsäule mit den einzelnen Wirbeln zu stützen. Die Wirbelsäule ist anfangs also in ihrer natürlichen Form nach wie vor krumm, wie in Mamas Bauch. Bis sie sich vollständig streckt vergehen viele Monate, meist ca. ein Jahr. Erst wenn das Kind selbstständig laufen kann, ist dieser Prozess der Streckung abgeschlossen. Deswegen ist es wichtig, die Wirbelsäule des Babys im ersten Lebensjahr zu unterstützen und nicht durch zu langes und häufiges starres Liegen zu überstrecken. Eine Federwiege eignet sich deswegen hervorragend und fördert die natürliche runde Haltung des Babyrückens. In einer Hängewiege für Babies ist das Gewicht des Kindes optimal verteilt und entlastet damit Steiß, Hinterkopf und Hüfte.

Baby Federwiege und Babyhängematte

 

Vorteile von Federwiegen und Babyhängematten im Überblick

  • Gesunde Rückenhaltung und damit gesunder Schlaf des Babys
  • Gleichmäßige Gewichtsverteilung und Entlastung von Wirbelsäule, Hüfte und Steißbein
  • Viele Ärzte und Hebammen empfehlen sie bei Schreibabies und allgemein bei Neugeborenen
  • Hilfe bei Verdauungsbeschwerden, Reflux und Koliken
  • Schafft eine geschützte Umgebung und schützt vor Überreizung
  • Verhindert durch die abgerundete Liegefläche eine Abflachung des Hinterkopfes
  • Fördert durch natürliche und sanfte Schwingungen den Orientierungs- und Gleichgewichtssinn
  • Beruhigt das Baby auf natürliche Art und Weise durch das Imitieren von Mutterleib
  • Kann als Reisebett dienen und ist grundsätzlich flexibel einsetzbar (verschiedene Standorte, Garten, Terrasse etc.)
  • Platzsparend und einfach zu handhaben

 

NONOMO Federwiege

Diese hochwertige Federwiege ist eins der bekanntesten Modelle unter den Babyhängematten.
Die Hängematte besteht aus unbehandelter Bio-Baumwolle, die herausnehmbare Matratze ist mit Kunststofffaser gefüllt. Beides kann bei 30 Grad gewaschen werden (Die Matratze sollte vorher herausgenommen werden)

Die Nonomo Federwiege kann direkt ab Geburt eingesetzt werden, denn sie ermöglicht die natürliche Rundung des Babyrückens. Die sanften Auf- und Ab Bewegungen wiegen Säuglinge auf natürliche Art und Weise in den Schlaf, denn sie erinnern sich an die Zeit in Mamas Bauch. Dabei liegt das Baby gut geschützt durch die hohen Seitenwänden und wird damit vor Überreizung geschützt.
Für die Sicherheit beim Schaukeln sorgen Druckknöpfe, die man zumachen kann, um ein Rausrutschen zu verhindern.

Befestigung der Nonomo Federwiege

Bei dieser Hängematte für Babies hat man verschiedene Möglichkeiten der Anbringung, was sie sehr flexibel macht.
Zum einen kann man sie an die Decke befestigen. Somit bekommt die Hängematte einen festen Platz im Haus. Aber man kann auch flexibel bleiben – mit einem passenden Gestell* oder der Türklammer. Dies ist besonders praktisch, wenn man vor hat, die Federwiege öfters an einem anderen Platz zu nutzen. Bei der Anbringung sollte man die Montage- und Sicherheitshinweise des Herstellers genau befolgen, um Verletzungsgefahr zu vermeiden.

Wie lange kann man die Nonomo Federwiege nutzen?

Die Federwiege gibt is in der Variante 0-15 kg, die man direkt am Geburt nutzen kann: NONOMO® Federwiegen-Set Baby Classic*. Mittlerweile gibt es aber auch das Modell NONOMO® Federwiegen-Set Kleinkind Classic für größere Kinder. Diese Federwiege kann von 15-30 kg und ab einer Größe von 80cm genutzt werden. Bei dem letzteren Modell ist durch die hohe Belastung nur eine Deckenbefestigung möglich. Ihr könnt aber auch das günstigere Nonomo Einsteigermodell* wählen, welches ohne Feder geliefert wird und als reine Hängematte genutzt wird (Die Feder kann nachträglich erworben werden).

Mein Fazit zur Nonomo Baby Federwiege

Wir haben die Nonomo Federwege bereits bei unserem Sohn vor 2 Jahren genutzt und haben sie auch bei unserem zweiten Kind täglich in Gebrauch. Für mich sticht neben all den bereits genannten positiven Eigenschaften auch die Optik hervor. Diese Hängematte passt durch die angenehme, natürliche Farbe und das zeitlose, schlichte und dennoch elegante Design in jedes Wohnzimmer und jede Einrichtung. Auch das Gestell ist ein sehr netter Hingucker und passt perfekt zur Wiege.

Zurück zur Übersicht

BabyBubu Federwiege 3in1

Die Babybubu Federwiege 3in1 bis 16kg* ist eine mitwachsende Federwiege, eine Hängematte und ein Hängestuhl in einem. Durch ihre Vielseitigkeit kann man sie auch sehr gut mit in den Urlaub nehmen. Mit ihren 1,9 kg ist sie darüber hinaus sehr leicht und dadurch ein perfektes Reisebett für unterwegs. Sie besteht aus hautfreundlicher Baumwolle und ist natürlich geprüft auf Schadstoffe. Die Matratze ist aus atmungsaktiver Schafwolle und sorgt für gesundes Klima, da Wolle von Natur aus temperaturausgleichend ist.

Auch diese Federwiege ist perfekt konzipiert für die Nutzung ab der Geburt: das Baby liegt mit einem gesunden, runden Rücken in der Wiege und lässt sich durch die sanften Bewegungen in den Schlaf wiegen. So kann es nach einem aufregenden Tag zur Ruhe kommen und entspannen.

Wie lange kann man die Bubu Federwiege nutzen?

Der große Vorteil ist, dass diese Hängeschaukel mitwächst: Zu dem BabyBubu Set 3in1 bis 16 kg kann man die Erweiterung BabyBubu – Federsystem komplett bis 31 kg* kaufen, sodass die Federwiege bis maximal 31 kg belastet werden kann. So können Kleinkinder die Baby Federwiege weiterhin nutzen, entweder als Hängematte oder als Hängesessel. Ohne die Feder kann die Hängematte bis 20kg belastet werden, der Hängesessel wird vom Hersteller für Kinder im Alter von 3-10 Jahren empfohlen und bis zu einem Maximalgewicht von 31kg (ohne Feder).

Achtung beim Kauf: Es gibt auch die BabyBubu Federwiege bis 12kg*. Diese ist nur bis 12 kg belastbar und ist nicht erweiterbar. Darauf solltet ihr unbedingt achten, falls ihr vorhabt, die Federwiege eventuell länger zu nutzen.

Befestigung der BabyBubu Babywiege

Auch diese Hängematte kann vielseitig befestigt werden. Zum einen kann man sie fix an die Decke montieren. Somit hat sie einen festen Platz im Haus. Möchte man flexibel bleiben, nimmt man am besten eine Türklammer* oder kauft sich gleich ein passendes Gestell* für die Wiege. So kann man den Standort der Hängematte schnell wechseln, z.B ein anderes Zimmer oder gar auf die Terrasse oder in den Garten.

Mein Fazit zur BabyBubu Federwiege

Die BabyBubu macht aufgrund verschiedener Eigenschaften einen sehr guten Eindruck: Zum einen wächst sie mit und man kann sie mit einem Upgrade auch über das Baby- und Kleinkindalter hinaus nutzen. Sie ist nicht nur eine Wiege, sondern später auch ein Hängesitz und kann z.B. im Garten für die Kinder genutzt werden. Die lange Nutzungsdauer rechtfertigt in meinen Augen den Preis, denn man kauft ein Qualitätsprodukt für viele Jahre. Außerdem bin ich sehr angetan von der Schafwollmatratze. Bei den Kindern achte ich besonders auf natürliche Stoffe und Wolle gehört zu meinen absoluten Lieblingen. Ich finde es in jeder Jahreszeit sinnvoll, ein Baby auf Schafwolle zu betten, da sie temperaturausgleichend ist.

Zurück zur Übersicht

Bella Chica Baby Hängematte

Die luxuriöse Babyhängematte und Kinderhängesessel aus dem Hause Lola Hängematten ist eine besonders weiche und kuschelige Hängematte für Babies und Kleinkinder. Die Bella Chica Baby Hängematte* besteht aus naturbelassener Baumwolle und besitzt eine extra weiche Polsterung aus natürlicher Schafwolle. Diese wirkt temperaturausgleichend, wärmt angenehm und verhindert, dass Feuchtigkeit entsteht.
Die verwendeten Materialen sind nach dem Öko-Tex Standard 100 zertifiziert und schadstoffrei.

Beim Liegen entsteht beim Baby auch hier ein gesunder, runder Rücken, so dass die Babyhängematte direkt ab Geburt eingesetzt werden kann. Das Baby fühlt sie so wieder wie im Mutterleib und kommt schneller zur Ruhe. Gleichzeitig wird die empfindliche Wirbelsäule des Kindes unterstützt.
Gleichmäßige Schaukelbewegungen bringen Säuglinge sanft zum Schlafen und entlasten gleichzeitig die Eltern, die sich eine Pause gönnen möchten.
Für die extra Sicherheit sorgt ein Sicherheitsgurt, der nur von Erwachsenen geöffnet werden kann.

Wie lange kann man die Bella Chica Hängeschaukel nutzen?

Die Hängematte Bella Chica kann wie bereits erwähnt direkt ab Geburt und bis zum Alter von 3 Jahren genutzt werden. Sie ist bis 30kg belastbar und kann auch von Kleinkindern als Hängesessel bzw. Hängeschaukel genutzt werden.

Bella Chica als Federwiege nutzen

Bei dieser Babyhängematte ist beim Kauf keine Feder dabei. Man kann diese Babyhängematte aber auch zu einer Federwiege erweitern. Dazu benötigen Sie die Feder eines anderen Herstellers*. Bitte beachten Sie hierbei die Sicherheitshinweise und die angegebene Maximalbelastung.

Wie wird die Babyhängematte Bella Chica befestigt?

Zwar bietet der Hersteller selbst keine Gestelle für die Babyhängematten an, so kann man aber auf eins der vielen Gestelle von anderen Marken zurückgreifen. Besonders beliebt sind diese beiden Gestelle:

AMAZONAS Formschönes Gestell für Babyhängematten Babywiegen HIPPO aus FSC Fichtenholz 108x140x105 cm bis 35 kg
AMAZONAS Baby Hängematte Gestell Carrello 85 x 125 x 101 cm bis 35 kg

Mein Fazit zu der Bella Chica

Die Bella Chica Hängewiege eignet sich in meinen Augen besser für etwas ältere Babies als für Neugeborene. Durch die breitere Liegefläche ist die Hängematte offener und ermöglicht Kindern, mehr von ihrer Umwelt mitzubekommen. Auch durch die offenen Seitenwände sieht ein Baby mehr von seiner Umgebung. Für Kinder, die also Interesse an dem Geschehen um sie herum haben, ist das ein deutlicher Vorteil. Für Neugeborene möchte man in einer Hängematte eher eine sichere und behütete Umgebung schaffen, damit sie zur Ruhe kommen. Hierfür finde hohe Seitenwände wie bei der Nonomo oder BabyBubu sinnvoller. Positiv fällt dafür die Polsterung aus Schafwolle auf, die temperaturausgleichend wirkt und sowohl im Sommer als auch im Winter für ein angenehmes Hautklima sorgt.

Zurück zur Übersicht

La Siesta Yayita Baby Hängematte

Die Babyhängematte Yayita* aus Bio-Baumwolle hat eine besonders flexible Liegefläche. Durch den mitgelieferten Bambus-Spreizstab kann sie in zwei Positionen verstellt werden. Wenn das Baby eng eingekuschelt und besonders geschützt liegen soll (gerade in den ersten Monaten), schiebt man die Seile auf die inneren Einkerbungen. Hat das Baby später mehr Interesse an seiner Umwelt und möchte mehr von der Außenwelt mitbekommen, nutzt man die äußeren Einkerbungen. Schon ist die Hängematte offener und bietet dem Baby mehr Freiraum.

Für die extra Sicherheit sorgen integrierte Gurte, die ein Herausfallen verhindern. Der Bezug kann bei 30 Grad im Schonwaschgang der Waschmaschine gereinigt werden. Die Babymatte besteht aus hautfreundlicher und pflegeleichter Bio-Baumwolle und der Spreizstab aus FSZ-zertifiziertem Bambus-Holz.

Wie lange kann man die La Siesta Yayita nutzen?

Diese Hängematte für Babies kann direkt von Geburt bis maximal 12 Monaten laut Hersteller genutzt werden. Sie ist, anders als die vorherigen Modelle in diesem Vergleich, nur für das erste Babyjahr konzipiert.

La Siesta Yayita Baby Hängewiege als Federwiege nutzen

Bei dieser Babyhängematte ist beim Kauf keine Feder dabei. Man kann sie aber auch zu einer Federwiege erweitern. Dazu benötigen Sie die Feder eines anderen Herstellers*. Bitte beachten Sie hierbei die Sicherheitshinweise und die angegebene Maximalbelastung.

Befestigung des Babyhängematte Siesta

Der Hersteller La Siesta bietet ein spezielles Gestell aus Holz* für diese Hängematte. In dieses wird der Spreizstab schnell und einfach reingesteckt. Bei diesem Gestell und durch die Zweipunkt-Aufhängung kann die Babyhängematte allerdings nicht als Federwiege genutzt werden. Man kann aber problemlos auf Gestelle und Aufhängungen anderer Hersteller* ausweichen. Beachtet hierbei bitte die Handhabung, Sicherheitshinweise und Maximalbelastung.

Mein Fazit zur La Siesta Yayita Babyhängematte

Diese Hängewiege hat für mich ganz klare Vorteile für etwas ältere Babies, da man sie breiter einstellen kann. So liegt das Kind nicht ganz eng eingekuschelt, sondern hat mehr Freiraum zum Gucken und Strampeln. Auch sind die Seitenwände offen, was für bessere Sicht für die Kleinen sorgt. Allerdings sind für mich die offenen Wände eher ein Nachteil bei Neugeborenen, denen man mit einer Federwiege eine geschützte Umgebung für Ruhe und Entspannung schaffen möchte. Hierfür finde ich hohe, geschlossene Wände wie bei Nonomo und BabyBubu passender. Besonders gut bei der Yayita finde ich, dass der Wiegenstoff der aus Bio-Baumwolle besteht, was leider nicht bei allen Babyhängematten-Herstellern der Fall ist.

Zurück zur Übersicht

Amazonas Baby Hängematte Koala

Bei der Amazonas Babyhängematte Koala* wird das besonders leichte und zusammenklappbare Gestell praktischerweise direkt mitgeliefert. So kann man die Hängematte schnell und ohne großen Aufwand mit in den Garten, auf Besuch bei den Großeltern oder einfach ein anderes Zimmer nehmen.

In dieser Baby Hängematte liegt das Baby mit einem runden Rücken, ähnlich wie im Mutterleib. Diese Haltung ist besonders gesund für die empfindliche Wirbelsäule der Säuglinge, die sich erst nach und nach mit den kommenden Monaten streckt. Das sanfte Schaukeln wiegt das Baby in den Schlaf, während es sich vollkommen entspannen kann. Auch Blähungen und Verdauungsprobleme lösen sich in dieser natürlichen Haltung erfahrungsgemäß schneller.
Die Hängematte besteht aus 100% Baumwolle in kann schonend bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.
Für Sicherheit sorgen eingenähte Gurte, mit denen das Baby angeschnallt werden kann. Auf der Rückseite des Hängematte ist ausserdem ein Sicherheitsgurt angebracht, der das Schaukeln bei Bedarf verhindert.

Tipp für kühle Jahreszeiten: Von Amazonas gibt es das gefütterte Inlay Sunny Cacao* (auch in der Farbe orange* erhältlich) als Einlage für die Babyhängematten. Die Decke ist sinnvoll in der kühlen Jahreszeit, denn sie ist außen auf kuscheligen Baumwoll-Flanell und hat innen eine Thermofüllung aus Hohlfasern. Natürlich ist die Decke mit entsprechenden Ausschnitten für den Sicherheitsgurt versehen, damit das Baby wie gewohnt angeschnallt werden kann.

Wie lange kann man die Amazonas Koala nutzen?

Die Babyhängematte kann laut Hersteller ab Geburt und bis zu 9 Monaten genutzt werden. Die maximale Belastung liegt bei 15 kg.

Mein Fazit zu Amazonas Koala

Diese Babyhängematte ist sehr offen gestaltet und für mich daher nicht ganz so gut für Neugeborene geeignet, denen man eine Umgebung ähnlich wie im Mutterleib schaffen möchte. Dafür ist die Wiege mir persönlich zu offen. Andererseits kann ein etwas älteres Baby in dieser Hängematte bequem liegen und gleichzeitig das Geschehen drum herum beobachten. Ausserdem liegt die Altersgrenze laut Hersteller bei 9 Monaten, was ziemlich kurz ist im Vergleich zu anderen Hängewiegen. Aber man darf natürlich auch den preslichen Aspekt nicht vergessen – diese Babyhängematte ist deutlich günstiger als eine Federwiege von Nonomo oder BabyBubu. Besonders praktisch finde ich das mitgelieferte Gestell, welches man zusammenklappen kann. So kann man die Hängematte nicht nur schnell in den Garten, auf die Terrasse etc. nehmen, sondern auch bequem im Auto transportieren und in den Urlaub mitnehmen.

Zurück zur Übersicht

Amazonas Baby Hängematte Kangoo

Die Hängemattenwiege Kangoo aus dem Hause Amazonas ist wie die anderen hier vorgestellten Modelle ab Geburt geeignet. Sie gewährleistet einen runden Rücken und schont dabei durch die optimale Gewichtsverteilung die Wirbelsäule, Bandscheibe und Steiß des Säuglings.
Sie besteht aus 100% Baumwolle, hat eingenähte Sicherheitsgurte und ein Matratzen-Einschubfach. Für dieses gibt es vom Hersteller die passenden Einlagen Sunny Cacao* und Sunny Orange*. Damit liegt das Baby noch weicher und genießt gerade in kühleren Jahreszeiten eine extra Portion Wärme.
Für noch mehr Geborgenheit kann die Kangoo an den Enden mit Holzknöpfen zugemacht werden. Das Baby wird sanft umschlossen, genau wie im Mamas Bauch, wodurch es sich besonders geborgen fühlt und leichter zur Ruhe kommt.

Wie lange kann man Kangoo nutzen?

Die Hängeschaukel kann laut Hersteller von Geburt bis zu 9 Monaten genutzt werden. Die maximale Belastbarkeit liegt bei 15 kg.

Kangoo als Federwiege nutzen

Bei dieser Babyhängematte ist beim Kauf keine Feder dabei. Man kann diese Babyhängematte aber auch zu einer Federwiege erweitern. Dazu benötigen Sie eine Feder, z.B. die Amazonas Feder für Babywiegen* oder die Feder eines anderen Herstellers*. Bitte beachten Sie hierbei die Sicherheitshinweise und die angegebene Maximalbelastung.

Befestigung der Babyhängematte Kangoo

Die Gestelle Amazonas Hippo* und Amazonas Carrello* eigenen sich perfekt für die Kangoo Hängematte. Ebenfalls kann man die Hängewiege an der Decke oder mit einer Türklammer* am Türrahmen befestigen.

Mein Fazit zur Baby Hängewiege Kangoo

Diese Hängematte ist vom Prinzip her wie die teuren “Artgenossen” Nonomo und BabyBubu, aber deutlich günstiger. Durch die hohen Seitenwände find ich sie prima für Neugeborene und auch die Möglichkeit, die Matte am Ende zuzuknöpfen ist super für die ganz Kleinen – so liegen sie noch eingekuschelter. Leider liegt die Altersempfehlung des Herstellers auch hier nur bei 9 Monaten. Praktisch ist auf jeden Fall das Fach für eine Matratze, die man separat kaufen kann: So kann man die Hängematte für die kühleren Tage nachrüsten und wärmer & kuscheliger gestalten.

Zurück zur Übersicht

Roba Hängesitz & Hängeschaukel

Der Roba Hängesitz & Hängeschaukel* dient sowohl als Hängeschaukel für Babies als auch als schwebender Schaukelsitz für ältere Kinder (bis 6 Jahre und max. 30kg). Während die Babies in Liegeposition sanft geschaukelt werden, können ältere Kinder die Hängematte in aufrechter Position als einen Hängesitz nutzen. Der Sitz kann nämlich bequem stufenlos verstellt werden.
Für Babies gibt es ein Liegepolster mit Sicherheitsgurt. Diese Einlage kann bei größeren Kindern einfach weggelassen werden.
Der Hängesitz besteht aus hochwertigen und schadstoffgeprüften Canvas-Stoff (Polyester) und ist damit besonders strapazierfähig und pflegeleicht. Dadurch eigener er sich bestens sowohl für Indoor- als auch Outdoor-Nutzung und ist ein praktischer Reisebegleiter.

Wie lange kann man den Hängesitz nutzen?

Der Vorteil des Hängesitzes ist seine lange Nutzungsdauer. Dieser kann von Geburt bis zum Alter von 6 Jahren genutzt werden. Die maximale Belastung liegt bei 30 kg.

Befestigung des Roba Hängesitzes

Der Hängesitz wird ohne Befestigung geliefert. Hierfür muss man auf Systeme und Gestelle anderer Hersteller zurückgreifen. Bitte beachtet dabei die Sicherheitshinweise des jeweiligen Herstellers und die Maximalbelastung.

Mein Fazit zum Roba Hängesitz

Dies ist keine Federwiege oder Babyhängematte im klassischen Sinn, dennoch wollte ich euch den Roba Hängesitz einmal vorstellen. Ich finde ihn für ältere Kinder, ab Kleinkindalter, passender als für Neugeborene. Zum einen fehlen die Seitenwände, zum anderen besteht der Hängesitz aus Polyester, was ich für Babyhaut eher unpassend und ungemütlich finde. Für kurzes Schaukeln ist der Sitz sicherlich ausreichend, nicht aber für ein richtiges Schläfchen. Dafür ist dieser Stoff leicht abwischbar und pflegeleicht. Mobile Kinder haben mit dem Hängesitz sicherlich einen Heidenspaß beim Schaukeln!

 

FAQ

Kann man eine Federwiege / Babyhängematte mieten?

Ja, einige Hersteller wie NONOMO oder BabyBubu bieten einen Mietservice an. So kann man die Babywiege zunächst testen. Die jeweiligen Konditionen findet ihr ganz einfach online bei den Herstellern.

Kann man eine Babyhängematte zu einer Federwiege erweitern?

Eine Federwiege ist nichts anderes als eine Babyhängematte mit einer Feder. Hat eine Baby Hängematte eine Einpunktaufhängung, so kann man sie ganz einfach in eine Federwiege verwandeln. Dazu benötigt man lediglich eine passende Feder*. Beachtet dabei bitte die Angaben des Herstellers und die Maximalbelastung der Feder. In manchen Fällen muss die Federwiege z.B. an der Decke befestigt werden, weil das Gewicht des Kindes die Belastbarkeit einer Türklammer oder eines Gestells übersteigt. Daher müssen die Angaben genau studiert werden.

Welches Gestell eignet sich für die Federwiege?

Auf dem Markt gibt es mittlerweile sehr viele verschiedene Gestelle für Babywiegen*. Sie unterschieden sie sich vor allem optisch von einander. So kann man sich ein Gestell aussuchen, das zu der Einrichtung passt, denn schließlich nutzt man die Babywiege gut und gerne mehrere Monate oder gar Jahre. Beachtet bei dem Kauf die Sicherheitshinweise und Maximalbelastung des jeweiligen Modells. Ab einem bestimmten Gewicht muss man auf die Deckenbefestigung ausweichen, da die Maximalbelastung für das Gestell und Türklammer überschritten wird.

Gibt es einen elektrischen Motor für Federwiege?

Der Hersteller Swing2Sleep bietet elektrische Steuereinheiten für Baby Federwiegen an. Bitte beachtet dennoch, dass ein Kind nie unbeaufsichtigt in der Babywiege liegen sollte und man eine Überreizung durch zu häufiges und dauerhaftes Wippen / Schaukeln unbedingt vermeiden muss.

Kann man die Federwiege / Babyhängematte mit einer Türklammer befestigen?

Ja, es gibt die Möglichkeit, eine Baby Hängewiege am Türrahmen anhand einer Türklammer* zu befestigen. Dies hat den Vorteil, dass man die Wiege so schnell wieder abbauen und in einem anderen Zimmer wieder anbringen kann.

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Unser Top 6 Federwiegen und Babyhängematten Vergleich erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Geburtsbericht Teil 2: „Ist es wirklich ein Mädchen?“ https://wanderlustbaby.de/geburtsbericht-teil-2-ist-es-wirklich-ein-maedchen/ Thu, 31 May 2018 17:49:58 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4266 Erinnert ihr euch auch so schnell an irgendwelche Gerüche? Ich konserviere sie ja regelrecht in der Nase. Schon beim Betreten der Klinik, hab ich mich in der Zeit um 2,5 Jahre zurückversetzt gefühlt. Demians Geburt war auf einmal so präsent!

Der Beitrag Geburtsbericht Teil 2: „Ist es wirklich ein Mädchen?“ erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Hier geht’s zum Geburtsbericht Teil 1: “Lass ‘ne Pizza machen!”

Erinnert ihr euch auch so schnell an irgendwelche Gerüche? Ich konserviere sie ja regelrecht in der Nase. Schon beim Betreten der Klinik, hab ich mich in der Zeit um 2,5 Jahre zurückversetzt gefühlt. Demians Geburt war auf einmal so präsent! Als quasi zufriedene und wiederkehrende „Kunden“ wussten wir genau, wo wir hin sollten. Ab zum Kreißsaal. Aber bitte mit dem Fahrstuhl, denn sooo geil war Laufen auch nicht mehr.

Was meine einzigen Bedenken bei einer Krankenhausgeburt waren? Dass wir doofes Personal erwischen. Man weiss ja nie, wen man da so antrifft. Wir hatten beim ersten Mal so Glück mit dem ganzen Hebammen- und Ärzteteam! Alles junge, motivierte Menschen, bei denen man sich wohl fühlte. Toi toi toi, dass es auch diesmal so sein würde.
Und tatsächlich – eine sehr nette, junge Hebamme begrüßte uns freundlich an der Tür des Kreißsaals, gefolgt von einer genauso sympathischen, aber erfahreneren Dame. Während Steffen mich anmelden ging, durfte ich ans CTG. Die Sonne schien durchs Fenster, es war einer der wärmsten Apriltage und es ging lustig zu. Ich scherzte mit dem Personal und veratmete zwischendurch die regelmäßigen Wehen. Na, bisher läuft es doch super, dachte ich. Jetzt bitte nur keine News à la „Muttermund ist noch verschlossen”.

„Also lange wird es nicht mehr dauern.“

Die besten Nachricht des Tages kam von der untersuchenden Hebamme. „Also lange wird es nicht mehr dauern. Der MuMu ist bei 6-7cm“ meinte sie. Mittlerweile war Steffen wieder da und wir schauten uns mit großen Augen an. Wow, das hätten wir nicht erwartet. Mir ging es wirklich noch ziemlich gut und ich hätte die Schmerzen nun wirklich nicht so eingestuft, dass die Geburt ja so gut wie „vor der Tür“ stand.

Also Tasche geschnappt und ab in Kreißsaal nebenan. Ihr glaubt nicht, wie unwirklich es uns vorkam, dass wir wohl in wenigen Stunden Eltern werden würden. Die Hebammenschülerin, die dazu kam, um uns zu betreuen, legte alles fürs Baby bereit. Und ich glaubte immer noch nicht, dass es wirklich so unkompliziert weiterlaufen würde.
Aber mein Kind meinte es gut mit mir, genau wie mein Körper. Die kommenden Stunden liefen einfach aalglatt. Wie am Schnürchen. Der Geburtsverlauf war wie aus dem Bilderbuch, würde ich jetzt mal behaupten. Ich kam mit den Wehen so erstaunlich gut zurecht, es war überhaupt nicht so unerträglich wie man es meistens so mitbekommt. Grenzwertig, ja. Aber lange nicht unerträglich.
Und so Stück für Stück kamen wir unserem Mäuschen näher. Es gab keinen Moment, an dem es irgendwie stockte oder nicht so lief wie es sollte. Demian hatte damals die Nabelschnur 2x um den Hals, was die Geburt ziemlich verlangsamte (und keiner wusste wieso, bis er da war. Surprise, surprise).

Und nun erlebte ich meine absolute Traumgeburt, ganz ohne Schmerzmittel oder fremde Einwirkung. Hätte ich das gewusst, hätte es auch ruhig eine Hausgeburt werden dürfen! Hinterher ist man immer schlauer, wie man so schön sagt.

„Ist es wirklich ein Mädchen?“

Und um 19:10 war es dann soweit, wir wurden Zweifacheltern! Ein rosa Bündel lag plötzlich bei mir auf der Brust. „Sie sieht aus wie Demian!“ waren meine ersten Worte. Und meine erste Frage nachdem ich mein Baby die ersten Sekunden begutachtet habe? „Ist es denn wirklich ein Mädchen?“. Ich sag‘s euch, ich kann über mich selbst nur den Kopf schütteln. Man könnte ja vielleicht erst schauen, ob alles dran ist? Ob das Baby einen gesunden Eindruck macht? Aber davon ging ich wohl innerlich felsenfest aus und es stand für mich ausser Frage.
Naja, immer noch besser als die Frage nach Demians Geburt. Da wollte ich scheinbar wissen, ob er hübsch ist… :-))) Zugegeben, da war ich aber etwas mehr benebelt und weiss es gar nicht mehr. Steffen hat es mir im Nachhinein so erzählt und ich bin mir bis heute nicht sicher, ob er nicht flunkert. Denn wer stellt denn bitte so eine doofe Frage…. Nun ja, nur eine frischgebackene Mutter des Jahres!

Jedenfalls war es dann auch tatsächlich ein Mädchen. Also hingen die 182746 Mädchenteile nicht umsonst im Schrank. Erleichterung.
Dann stand auch schon das nächste Highlight auf dem Programm: das Wiegen und Messen der Maus. Ich weiss nicht, ob es nur mir so geht, aber ich kann so ein Baby nicht gut einschätzen, wenn ich keinen direkten Vergleich hab. Ist es nun groß oder klein? Und dann haut die Hebammenschülerin auf einmal raus: Also ich schätze 4200g. Ihr hättet mein Gesicht sehen müssen. Ich selbst hätte es gern gesehen. Ich dachte, die hat sie nicht mehr alle. So ein Riesenkind? Demian war zarte 3170g bei 49cm. In mich passt doch mit meinen knapp über 1,60 gar kein größeres Exemplar. Nun ja, doch. Es passt. Genau genommen passten 4.240 g verteilt auf 56cm und einem Kopfumfang von 38cm (!!!) perfekt in meinen riesigen runden Bauch. Wahnsinn! Ich war einfach nur geflasht, was für ein Brocken meine kleine süße Tochter war :))). Und noch erstaunlicher fand ich, dass die Geburt so toll lief und mir die Größe des Kindes absolut keine Schwierigkeiten bereitete. Hach ja, so ein Frauenkörper ist schon faszinierend, oder?!

„Wie läuft denn das mit der früheren Entlassung?“

Nach einigen Stunden im Kreißsaal zogen wir dann auf die Station und der frisch gebackene Zweifach-Papa durfte nach Hause. Ich war schwarz vor Neid, denn Demian verbrachte die Nacht bei meinen Eltern und somit hatte Steffen die ultimative Möglichkeit, auszuschlafen. Hätte ich es nicht eher verdient gehabt?! Tststs…
Meine erste Nacht als Neu-Zweifachmama war nämlich das absolute Gegenteil von erholsam. Während das Baby meiner Bettnachbarin seelenruhig im Bettchen lag und sie fröhlich schnarchte (weiss nicht, ob es wirklich fröhlich war, aber unüberhörbar), war mein Kind wach. Durchgegend. Und fand es kacke, wenn ich auf dem Bett saß. „Hey, Mama, lauf mit mir mal durch die Station. Zeig mal, was hier so abgeht!“ Und so lief ich die k-o-m-p-l-e-t-t-e Nacht mit ihr hin und her. Wirklich, also lieber noch einmal eine Geburt als SO eine Horrornacht, in der man nur müde ist, aber nicht schlafen kann. Irgendwann kannte ich alle diensthabenden Hebammen inklusive ihrer Lebensgeschichte, denn mit irgendjemanden musste ich mich ja unterhalten, um die Zeit totzuschlagen. Übrigens war ich die einzige, die non-stop wach war. Keine Ahnung, was die anderen Mamas ihren Kindern für Drogen gegeben haben. Aber die hätte ich auch gern gehabt.

Die Idee, mich entlassen zu lassen kam dann irgendwann in den frühen Morgenstunden, als es draussen heller und mir vor Augen vor Erschöpfung immer dunkler wurde. Ich hatte von vornherein eigentlich gehofft, dass ich keine 3 Tage in der Klinik würde bleiben müssen. Zum Glück hat dann auch wirklich nichts dagegen gesprochen, bereits vormittags nach Hause zu gehen. Noch schnell die Arztvisite abgewartet, mit der Ärztin gescherzt, wie es denn sein kann, dass ich meinen All-Inklusiv-Urlaub hier früher abbrechen möchte und schon durften wir gehen. Ist es nicht eins der schönsten Gefühle, die es gibt, mit seinem „neuen“ Baby das Krankenhaus zu verlassen?

Das war sie, meine zweite Geburt. Ein Erlebnis, an das ich so gerne zurückdenke und auf uns alle stolz bin. Aber am meisten auf mich, ist klar, oder?! 🙂

Liebe Grüße von einer stolzen Zweifachmama!

Alina

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Geburtsbericht Teil 2: „Ist es wirklich ein Mädchen?“ erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Geburtsbericht Teil 1: „Lass ‘ne Pizza machen!“ https://wanderlustbaby.de/geburtsbericht-teil-1-lass-ne-pizza-machen/ Wed, 23 May 2018 17:05:33 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4235 Gefühlt ist es bereits eine Ewigkeit her, dass mich ein gigantischer Babybauch schmückte. Also reisen wir kurz in der Zeit zurück, zum 20. April 2018, - ein Tag, der gar nicht so vielversprechend begann wie er geendet hatte.

Der Beitrag Geburtsbericht Teil 1: „Lass ‘ne Pizza machen!“ erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Es ist an der Zeit, die Babybump-Updates mit einem Geburtsbericht abzuschließen, oder?! Etwas mehr als 1 Monat ist seit dem Tag vergangen, an dem wir Zweifacheltern wurden. Gefühlt ist es bereits eine Ewigkeit her, dass mich ein gigantischer Babybauch schmückte. Also reisen wir kurz in der Zeit zurück, zum 20. April 2018, – ein Tag, der gar nicht so vielversprechend begann wie er geendet hatte.

„Heute eher nicht, aber noch am Wochenende bestimmt!“

Es war Freitag Morgen, 2 Tage nach dem errechneten Geburtstermin und ich hattee meinen regulären Termin bei der Frauenärztin. Ist man erstmal über Termin, darf man ja alle 2 Tage zum CTG antanzen… Diesmal war ich aber zuversichtlicher, was die Aussichten auf ein Baby anging. Nachts haben nämlich schon leichte, aber recht regelmäßige Wehen eingesetzt, die sich meiner Meinung nach sogar im Laufe des Morgens verstärkten. Nacht Demians Geburt meinte ich dieses auf jeden Fall nun gut einschätzen zu können. Wie auch damals machte ich wieder mitten in der Nacht den Badewannen-Test (heisses Bad nehmen: werden die Wehen weniger, sind es keine richtigen. Bleiben sie oder werden sogar mehr, dann sollten das geburtseinleitende Wehen ein), der ebenfalls positiv ausfiel. Ist ganz lustig, sich mitten in der Nacht ein bad einzulassen, während alles drum herum schläft. Whoop whoop, es wird doch wohl nicht ernsthaft losgehen?!

Wenn man die ganze Schwangerschaft über der felsenfesten Überzeugung ist, dass das Kind früher kommt, ist man am zweiten Tag nach dem errechneten Termin ziemlich frustriert und wagt es gar nicht mehr zu hoffen, jemals den Babybauch loszuwerden.
Aber das Nelkenöl-Bad am Vorabend, der Himbeerblättertee, der Milchreis mit einer ordentlichen Portion Zimt, das scharfe Chili con Carne (alles wehenanregend, wir ließen nichts unversucht!) schienen etwas bewirkt zu haben. Volltreffer! Baby wurde zum Auszug ermutigt!
Ich also durchaus motiviert und hoffnungsvoll zum Frauenarzt – heute ist es bestimmt soweit! Tja und dann die Ernüchterung. Das CTG zeigte zwar Wehen, aber keine, die auf eine direkt bevorstehende Geburt hindeuteten. Das Urteil der Frauenärztin: „Also heute wird es wohl nichts, aber am Wochenende kommt das Baby bestimmt“. Ich war auf heute eingestellt. Auf HEUTE. Nicht morgen, nicht übermorgen. HEUTE. Mit Frust im Gepäck also ab nach Hause.

„Lass ‘ne Pizza machen!“

Aber ich wäre nicht ich, hätte ich die Prognose der Ärztin einfach so hingenommen. Das ist aber auch der Vorteil, wenn man bereits ein Kind bekommen hat – man weiss, wie der Hase läuft. Klar, jede Geburt ist anders. Man kann aber die Anzeichen zumindest besser deuten und ja, ich war mir nach wie vor sicher, dass es heute richtig losgeht.
Gegen Nachmittag sollten wir nochmal ins Krankenhaus zum CTG (meine Frauenarztpraxis hatte Freitag Abend geschlossen), zur Kontrolle. Die Maus war morgens nämlich recht schläfrig und die Ärztin war nicht so ganz zufrieden mit der Auswertung des CTG, da die Kindsbewegungen einfach zu wenig waren.
Bis dahin hatten wir noch einige Stunden zum Totschlagen. Draussen war schönstes Sommerwetter, eins der wärmsten Wochenenden im April stand an. Gefühlt jeder unternahm etwas schönes – Eis essen, im Park spazieren, Grillen. Und wir? Wir warteten aufs Baby. Halb hoffnungsvoll, halb frustriert durch die morgendliche Aussage der Ärztin.

Früher Freitag Nachmittag. „Also wenn das Kind sich heute nicht auf den Weg macht, dann fress‘ ich ‘nen Besen!“ dachte ich mir. Die Wehen wurden stärker, die Abstände kürzer und ich war mir sicher, dass es nicht mehr lange dauernd kann. Es fühlte sich schon richtig unangenehm an. Eins wollte ich aber auf keinen Fall: zu früh im Krankenhaus ankommen. Es ist so schon ätzend dort zu sein (wer ist schon freiwillig gern länger in einer Klinik als nötig?), aber zu früh anzukommen und dort zu verweilen ist doppelt doof und nervig. Während Steffen mich zwischendurch immer wieder fragte, ob wir nicht schon fahren sollen (die Wehen mussten nämlich schon durchaus veratmet werden), hatte ich etwas ganz anderes im Sinn. Selbstgemachte Pizza. Man, hatte ich da auf einmal Lust drauf! Und was zu essen war doch sicherlich eine gute Idee, wer weiss, wann wir das nächste mal dazu kommen? Was macht Mann also, wenn die hochschwangere Frau mit Wehen nach einer Pizza verlangt? Er fährt schnurstracks in den nächsten Supermarkt, holt die Zutaten und macht ihr in Eiltempo die verdammte Pizza! :-). Und Unterhaltung braucht man zum Essen natürlich auch, also noch eine nette Komödie reingemacht und schon konnte die vorgezogene „Movie night“ losgehen. Fehlte nur noch Popcorn.

Pünktlich zum Ende des Films (ich glaube, wir haben die letzten Minuten sogar nicht mehr geschafft), wurde es auch mir zu heikel, denn die Wehen wurden nicht weniger. Im Gegenteil. Nichts gegen eine Hausgeburt, aber ich war nicht unbedingt auf eine vorbereitet :-D. Also ab ins Auto, total vollgefressen, vorbei an all den Eis essenden Menschen, Richtung Klinik. Und nur eine Hoffnung: Hauptsache sie schicken uns nicht wieder weg, weil es noch nicht soweit ist…

Hier geht es zum Geburtsbericht Teil 2: “Ist es wirklich ein Mädchen?”

 

 

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Geburtsbericht Teil 1: „Lass ‘ne Pizza machen!“ erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Himbeerblättertee in der Schwangerschaft und seine Wirkung https://wanderlustbaby.de/himbeerblaettertee-schwangerschaft-wirkung/ Fri, 13 Apr 2018 12:29:40 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4208 Ein simpler Tee mit großer Wirkung: Der Himbeerblättertee in der Schwangerschaft ist eine wahre Wunderwaffe. Ich erzähle euch über seine Wirkung beim Kinderwunsch, in der Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett!

Der Beitrag Himbeerblättertee in der Schwangerschaft und seine Wirkung erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Himbeerblättertee

Der absolute Allrounder unter den Schwangerschaftstees – der Himbeerblättertee! Ein mittlerweile bewährtes Hausmittel vom Kinderwunsch über die Schwangerschaft bis hin zum Wochenbett (und sogar darüber hinaus, aber in diesem Beitrag wollen wir es mal dabei belassen). Hebammen und Frauenärzte empfehlen ihn gerne und man findet sehr viele positive Erfahrungsberichte von zufriedenen „Teetrinkerinnen“. Irgendwas muss da ja dran sein, oder?!
Ich persönlich mag solche natürlichen Heilpflanzen sehr gerne und möchte euch heute einmal vorstellen, wie man den Himbeerblättertee als Frau sinnvoll nutzen kann.

Himbeerblättertee Wirkung

Dem vitaminreiche Himbeerblättertee wird besonders bei Frauen eine vielfältige Wirkung nachgesagt. Sowohl bei Kinderwunsch, Zyklusregulierung als auch bei der Geburtsvorbereitung und Wochenbett kann er eingesetzt werden und Beschwerden lindern.

Die Blätter der Himbeere sind reich an Vitamin C und enthalten dazu noch wichtige Stoffe wie Eisen und Kalzium. In den grünen Blättern sind Phytohormone enthalten, welche ähnlich wie das weibliche Hormon Östrogen wirken. Dadurch können sie eine positive Wirkung auf den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und die Reifung der Zelle haben.
Auch wird dem Himbeerblättertee eine entkrampfende und wehenfördernde Wirkung nachgesagt, weswegen Hebammen ihn Hochschwangeren gerne in der Geburtsvorbereitung empfehlen.

Wie bei allen Hausmitteln gilt aber auch bei dem Einsatz vom Himbeerblättertee nicht in Euphorie auszubrechen, denn die erhoffte Wirkung kann ausbleiben. Es gibt keine Garantie, dass er hilft und nicht bei jeder Frau kommt es zum gewünschten Resultat. Dennoch sprechen Erfahrungsberichte für sich und sehr viele Frauen bestätigen die positive Wirkung. Also einfach ausprobieren und schauen! Ausserdem sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass solche Naturheilpflanzen nicht von heute auf morgen wirken. Man muss den Tee schon über mehrere Wochen zu sich nehmen, um auf eine Wirkung hoffen zu können. In diesem Sinne: Abwarten und Tee trinken ;-).

Himbeerblättertee bei Kinderwunsch

Weiter oben habe ich schon die Phytohormone erwähnt, die der Himbeerblättertee enthält. Dieser hilft Frauen, den Zyklus zu regeln und unterstützt eine gesunde Eizellenreifung.
Der Himbeerblättertee wird bei Kinderwunsch in der ersten Zyklushälfte, also vor dem Eisprung, getrunken.
Er fördert die Durchblutung, wirkt entkrampfend und hilft dabei, die Gebärmutterschleimhaut aufzubauen.
Bei einer unregelmäßiger Periode kann er dabei helfen, einen regelmäßigen Zyklus zu erreichen.
Ausserdem wirkt der Himbeerblättertee beruhigend auf Körper und Geist, was gerade bei Kinderwunsch sinnvoll ist. Schließlich kann man bei einer länger anhaltenden erfolglosen Übungsphase durchaus nervös und ungeduldig werden.
Nach dem Eisprung sollte er abgesetzt werden.

In der zweiten Zyklushälfte, also nach dem Eisprung, kann man zur Unterstützung bei Kinderwunsch den Frauenmanteltee * zu sich nehmen. Die beiden Tees ergänzen sich beim Kinderwunsch hervorragend. Hierbei aber dennoch vor der Anwendung die Hebamme und/oder Frauenarzt konsultieren.

Achtung: Der Himbeerblättertee enthält viele Gerbstoffe, die der Leber langfristig nicht gut tun. Ich habe die Empfehlung gelesen, nicht mehr als 3 Tassen täglich über einen maximalen Zeitraum von 3-4 Monaten zu trinken. Aber wie ihr wisst, liefert das Internet 100 verschiedene Empfehlungen zu einem Thema, daher bitte unbedingt Rücksprache mit eurem Arzt und/oder Hebamme halten!

Tipp: Noch mehr Infos & Tipps zum Thema Kinderwunsch gibt es in meinem Beitrag „Schnell schwanger werden“. Schaut gerne rein!

Schwangerschaft & Geburt: Mit Himbeerblättertee Wehen auslösen?

Der Himbeerblättertee wirkt ja krampflösend, fördert die Durchblutung und führt so zu einer Lockerung der Beckenmuskulatur und des Muttermundes.
Dies soll sich positiv auf die Geburt auswirken und diese erleichtern und beschleunigen. Von dem her – ja, er kann Wehen auslösen. Das ist oft genau das, was sich die Frauen kurz vor der Geburt wünschen und von dem Einsatz des Himbeerblättertees erhoffen.

Insgesamt wirkt er beruhigend und bereitet auch den Geist auf die Geburt vor, lindert Ängste oder Stress, die die Schwangeren kurz vor der Geburt unter Umständen begleiten.

Himbeerblättertee: Ab wann trinken?

Genau aus dem Grund, dass der Himbeerblättertee Wehen auslösen kann, wird sein Einsatz erst wenige Wochen vor der Geburt empfohlen. Auch hier gehen die Meinungen auseinander – Manche empfehlen ihn nicht vor der 34. SSW, die anderen nicht vor der 37. SSW.
Daher ist es sehr wichtig, nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt und/ oder Hebamme mit der Einnahme zu beginnen. Sie empfehlen euch die für euch passende Anwendung, den Zeitpunkt und die Dosierung. Dann kann auch nichts schief gehen.

Himbeerblättertee nach der Geburt und im Wochenbett

Der Himbeerblättertee hilft dem Körper auch nach der Geburt bei der Regenration.
So fördert er beispielsweise die Verdauung und hilft Verstopfungen zu vermeiden, woran Frauen nach der Geburt und im Wochenbett besonders häufig leiden.
Weiterhin unterstützt der Himbeerblättertee den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und hilft der Gebärmutter dabei, sich nach der Geburt schneller zurückzubilden.
Nach einem Kaiserschnitt beschleunigt der Tee ebenfalls die Heilung und ist durchaus empfehlenswert.
Für stillende Mamas hat der Himbeerblättertee die tolle Wirkung, dass er die Milchbildung anregt.
Zusätzlich stärkt er mit Vitaminen und Mineralien das ganze Immunsystem und hilft bei Infektionen mit seinen antibakteriellen Eigenschaften.

Auch hier gilt: Sprecht euren Arzt und/oder Nachsorgehebamme an, wie ihr in eurer Situation den Himbeerblättertee am sinnvollsten nach der Geburt einsetzen könnt. Denn natürlich sollte auch hierbei nicht überdosiert werden, um keine unerwünschten Nebeneffekte hervorzurufen.

Himbeerblättertee Nebenwirkungen

Bei der Anwendung des Himbeerblättertees bei Kinderwunsch kann es zu keinen gravierenden Nebenwirkungen kommen, zumindest sind keine bekannt. Am ehesten kann man bei einer Überdosierung mit Durchfall rechnen. Im Zweifelsfall ist natürlich die Rücksprache mit dem Arzt sinnvoll, wenn ihr irgendwelche andere Nebenwirkungen verspürt.

Bei Himbeerblättertee in der Schwangerschaft ist mehr Vorsicht geboten, gerade weil der Tee wehenfördernd wirken kann. Ich persönlich habe nicht vor der 37. SSW mit dem Tee angefangen, auch wenn man öfters auch von SSW 34. liest. Für mich persönlich war das vom Gefühl her zu früh.

Wann sollte man keinen Himbeerblättertee trinken?

  • Bei Neigung zu Bluthochdruck
  • Bei Blutungen in der Schwangerschaft
  • Bei vorzeitigen Wehen / frühzeitig geöffnetem Muttermund
  • Bei geplantem Kaiserschnitt
  • Wenn dein Arzt es dir nach Rücksprache nicht rät

 

Himbeerblättertee Dosierung & Zubereitung

Bei Kinderwunsch wird der Himbeerblättertee ab dem ersten Tag der Periode bis zum Eisprung getrunken. Empfohlen werden meistens bis zu 2-3 Tassen am Tag.

In der Schwangerschaft findet man verschiedene Empfehlungen und sollte am besten den Rat seines Arztes bzw. der Hebamme einholen. Grundsätzlich gilt: mit einer Tasse anfangen und schauen, wie man ihn verträgt. Dann langsam steigern (auf bis zu 4 Tassen am Tag). Um eine Überdosierung zu vermeiden, werden Pausen in der Einnahme empfohlen. Die für dich und dein Baby sinnvollste Dosierung legst du daher am besten mit dem Arzt oder der Hebamme fest.

Zubereitung

Pro Tasse nimmt man ca. 1 Teelöffel Himbeerblättertee und übergiesst den Tee mit kochendem Wasser. Jetzt 10- 15 Minuten ziehen lassen und auf jeden Fall noch warm trinken.
Ein Geschmackserlebnis ist dieser Tee für die meisten nicht unbedingt durch seinen etwas herben Geschmack. Man kann ihn aber z.B. mit einem Schuss Honig süßen.

Himbeerblättertee

Himbeerblättertee kaufen

Zu kaufen gibt es den Himbeerblättertee in vielen Onlineshops, z.B. Amazon:

Angebot
Himbeerblättertee BIO 100g - naturbelassen - 100% biologische Premium Qualität - Genuss von Himbeerblätter Tee in der Schwangerschaft mit der Hebamme abklären - abgefüllt und kontrolliert in Deutschland - von NamasT
34 Bewertungen
Himbeerblättertee BIO 100g - naturbelassen - 100% biologische Premium Qualität - Genuss von Himbeerblätter Tee in der Schwangerschaft mit der Hebamme abklären - abgefüllt und kontrolliert in Deutschland - von NamasT*
  • PREMIUM QUALITÄT: der Himbeerblättertee ist 100% naturbelassen, glutenfrei, vegan und frei von jeglichen Zusatz- und Aromastoffen. Der lose Tee wird ausschließlich in zertifizierten Betrieben in Deutschland abgefüllt und unterliegt strengsten Qualitätskontrollen
  • 100% BIO: garantiert Dir, dass Du keine Gift- und Schadstoffe zu Dir nimmst, wie es bei herkömmlichen Tees sehr häufig vorkommen kann. Zudem unterstützt Du eine nachhaltige und umweltbewusste Landwirtschaft.
  • HOCHWERTIG VERPACKT: die Himbeerblätter werden in einem kraftbraunen wiederverschließbaren Frischebeutel abgefüllt und behalten darin ihre optimale Qualität. Die Menge reicht für mehr als 50 Portionen.
  • HINWEIS: Der Genuss während der Schwangerschaft sollte unbedingt mit der Hebamme abgesprochen werden.

Ansonsten auch in Apotheken oder gut aufgestellten Reformhäusern. Achtet beim Kauf auf Bio-Qualität!

In diesem Sinne, lasst ihn euch schmecken! Habt ihr bereits Erfahrungen mit dem Himbeerblättertee gemacht? Wie waren sie? Schreibt sie gern in die Kommentare!

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Himbeerblättertee in der Schwangerschaft und seine Wirkung erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Idealer Schlafsack für Neugeborene & Tipps zum gesunden Babyschlaf! https://wanderlustbaby.de/schlafsack-fuer-neugeborene/ Thu, 22 Mar 2018 10:38:44 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4148 Babyschlaf ist ein wichtiges Thema, direkt am dem ersten Tag auf dieser Welt! In diesem Beitrag findest du Tipps zum gesunden Schlafklima für dein Baby und den optimalen Schlafsack für Neugeborene!

Der Beitrag Idealer Schlafsack für Neugeborene & Tipps zum gesunden Babyschlaf! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

Schlafsack für Neugeborene

Anzeige | Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Alvi entstanden

Na, wie schläft der Kleine? Schläft er schon in seinem Bettchen? Schläft er durch? – Ist euch als Eltern auch schon aufgefallen, dass das Thema Babyschlaf für die ganze Welt unfassbar wichtig zu sein scheint? Als unser Sohn frisch auf der Welt war ging es los und hielt vor allem im ersten Jahr durchgehend an: die Frage nach dem Schlaf – und das sogar von nahezu fremden Menschen.
Während ich es absolut unwichtig fand, ob er denn nun bald durchschläft (die meisten Babys wachen nun mal öfters auf, das war für mich völlig okay), lag es mir umso mehr am Herzen, ihm die bestmögliche Umgebung zum Schlafen zu schaffen, vor allem in der Nacht. Für eine frisch gebackene Mama ist das schließlich die Zeit, in der sie nicht rund um die Uhr ein Auge auf ihren Liebling werfen kann. Und zu einem optimalen Schlafklima gehört natürlich nicht nur die Umgebung, sondern auch die Schlafkleidung. Ein Schlafsack für Neugeborene erschien nicht nur mir die beste Lösung, sondern wird auch in unzähligen Ratgebern empfohlen. Die Gründe dahinter sind einleuchtend!

Ideale Schlafumgebung für die Kleinsten: Ein gesunder Schlaf von Anfang an

Was machen Neugeborene gefühlt den ganzen Tag? Genau, schlafen. Und ab und zu trinken – aber rund 12- 14 Stunden am Tage benötigen sie ihre Ruhezeit. Folglich verbringen sie entsprechend viel mehr Zeit in ihrem Bettchen als wir Erwachsenen. Da versteht es sich von selbst, dass man gerade da auf einiges achten muss, damit die Kleinen gut in den Schlaf finden und gefahrlos schlummern können. Darüber hinaus schwitzen Babys viel schneller bei zu warmen Temperaturen und kühlen bei niedrigen entsprechend schneller wieder ab. Sie können ihre Temperatur noch nicht selbstständig regulieren. Ein gesundes Schlafklima zu schaffen ist also eine ganz besonders wichtige Aufgabe von uns Eltern.

Gute Luftzirkulation schafft gutes Schlafklima

Zu viel Wärme und die dadurch entstehende Feuchtigkeit sind für den Babyschlaf besonders ungünstig bis hin zu gefährlich. Einen gerade für Säuglinge bedrohlichen Wärmestau gilt es unbedingt zu vermeiden. Um eine gute Luftzirkulation herzustellen, empfehlen viele Kinderärzte, Hebammen und Klimaexperten explizit, beim Babybett auf verspielte Details wie Bettnestchen, Betthimmel und auch Bettwäsche zu verzichten. So süß die Sachen auch sind, im Endeffekt sind sie doch eher was fürs Auge, oder? Für mich war des direkt einleuchtend, dass eine Schlafumgebung, die nicht luftig genug ist, dem Baby nicht gut tun kann. Bei ungenügend frischer Luftzufuhr entsteht die Gefahr einer CO2-Rückatmung, was sogar ein Risikofaktor beim plötzlichen Kindstod sein soll.

Wir haben das Babybett für unser Baby daher immer minimalistisch gehalten und den Schnickschnack weggelassen. Eine gute Matratze, Spannbetttuch und ein hochwertiger Schlafsack – fertig. Nicht einmal eine Babydecke hatte unser Sohn im Bettchen, was daran lag, dass er sich immer freigestrampelt hat. Das ist übrigens ganz normal, denn die Kleinen verarbeiten so all die spannenden Eindrücke vom Tag.
Als ich dann noch von den Gefahren gelesen habe, die eine Babydecke mit sich bringen kann, war ich sowieso etwas vorsichtiger. Die Vorstellung, dass mein Baby sich die Decke unbemerkt über den Kopf zieht oder sich mit dem Gesichtchen darauf dreht und schlecht Luft bekommt, war für mich tatsächlich etwas beängstigend.

Wusstet ihr, dass die beste Temperatur im Schlafraum laut Experten zwischen 16 und 18 Grad liegt? Puh, klingt ganz schön kühl, vor allem für ein neugeborenes Baby, oder? Für mich, die es eh gern warm mag, war das ganz schön überraschend und der Gedanke, dass mein Baby frieren könnte, geisterte immer wieder in meinem Kopf. Man muss bedenken, dass unser Sohn Ende November zur Welt kam – draussen war es kalt, winterlich, grau und ungemütlich – ein warmer und kuscheliger Schlafsack für Neugeborene musste her!

Baby-Mäxchen für Neugeborene: Das ORIGINAL von Alvi

Schon vor der Geburt hatte ich mir vorsorglich das Alvi Baby-Mäxchen für unseren Sohn besorgt. Und im Nachhinein kann ich sagen, dass es bei uns eins der meist genutzten Dinge in der Babyausstattung war!
Durch seine Birnenform bietet es Säuglingen viel Platz zum Strampeln und lässt zu, dass die Körpertemperatur sich optimal ausbreiten kann.

Jedes Alvi Baby-Mäxchen besteht aus 3 Teilen: Einem mitwachsenden Außensack und zwei Innensäcken in zwei aufeinander folgenden Größen. Der wattierte Außensack lässt sich am Hals- und Armausschnitt per Knopf verstellen.

Schlafsack für Neugeborene

Besonders praktisch fand ich die beiden Innensäcke, da man sie bei Sommertemperaturen auch ohne den Außensack nutzen kann. Sie sind sehr weich und perfekt für die zarte Babyhaut. Somit hat man einen absoluten Allrounder zuhause, den man das ganze Jahr über nutzen kann.

Und was sollte bei einem Schlafsack für Neugeborene unbedingt schnell und einfach gehen? Natürlich das nächtliche Wickeln. Das Baby-Mäxchen hat einen umlaufenden Reißverschluss. Es ist also kein Herausnehmen das Babys nötig und man kann die Windel schnell und einfach wechseln. Übrigens macht auch ein Pupsunfall nichts, denn das Mäxchen kann man bei 60 Grad in der Waschmaschine waschen und in den Trockner geben.

Das A & O bei allem, was an die Haut meines Kindes kommt, ist ein hochwertiges, natürliches Material. Das Alvi Baby-Mäxchen besteht aus reiner, natürlicher Baumwolle und ist dabei sehr robust und langlebig. Unser Set hatten wir bei unserem Sohn ausgiebig in Benutzung und da er ein Spuckkind war, mussten alle Teile entsprechend oft gewaschen werden. Das Mäxchen ist nach wie vor kuschelig weich, wenn nicht noch angenehmer (einfach so schön eingewaschen – ich liebe das!).

Schlafsack für Neugeborene: Hebammen testen & empfehlen das Alvi Baby-Mäxchen zu 100%!

Wohl kaum jemand hat mehr Erfahrung mit Babys als unsere Hebammen! Und genau sie haben das Alvi Baby-Mäxchen zusammen mit Ärzten und Pflegepersonal jahrelang mitentwickelt und in Kliniken erprobt. Alle Alvi Produkte durchlaufen strenge Kontrollen und Qualitätstests, damit die Sicherheit beim Babyschlaf stets gewährleistet werden kann.

Auf der Plattform Hebammen-testen.de haben unabhängige Hebammen den beliebten Alvi Baby Schlafsack zuletzt Ende 2016 getestet und auf das Ergebnis kann Alvi nur stolz sein: In allen Kategorien schneidet das Alvi Baby Mäxchen mit „sehr gut“ ab und wird den Eltern zu 100% weiterempfohlen.

Natürlich sind alle von Alvi verwendeten Materialen schadstoffgepüft und nur von höchster Qualität und Verarbeitung. Die Produkte werden in Zusammenarbeit mit Kinderärzten laufend optimiert. Auch unabhängige Experten renommierter Prüfinstitute wie Öko-Test, Okö-Tex, Stiftung Warentest uvw. testen die Produkte regelmäßig. Darüberhinaus setzt Alvi auf umweltbewusste und -schonende Herstellungsverfahren.

Alvi Klima-Schlafsack “Sommertraum”

Das Baby-Mäxchen kennen wir also auch schon mehrere Jahre, aber aus dem Hause Alvi gibt es noch ganz verschiedene andere Schlafsäcke. So zum Beispiel der Klima-Schlafsack “Sommertraum” *. Da unser Baby im April zur Welt kommen soll, hoffen wir doch schon auf wärmere Temperaturen ganz bald nach der Geburt! Dieser Schlafsack ist nämlich ideal ab einer Raumtemperatur von 21 Grad.

Hier wurde die natürliche Klimafaser Tencel verwendet, die 100 % ökologisch ist und aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. Dieser Schlafsack ist wärmeregulierend und verhindert einen Wärmestau. Dabei fühlt er sich ganz besonders angenehm weich und leicht an. Tencel nimmt mehr Feuchtigkeit auf als Baumwolle und leitet sie auch schneller wieder weiter. Das ist gerade in wärmeren Nächten besonders wertvoll und erlaubt dem Baby einen besseren Schlafkomfort ohne zu schwitzen.

Schlafsack für Neugeborene

Schlafsack für Neugeborene

Schlafsack für Neugeborene: Unsere Empfehlung & Tipps für den Schlafsack-Kauf

Ich muss mich auf jeden Fall den Hebammen anschließen, die das Alvi Baby-Mäxchen zu 100% weiterempfehlen! Der Schlafsack erfüllt auch für mich als Mama alle Kriterien. Unsere beiden Mäxchen (Größe 50/56 und 62/68) haben uns beim ersten Kind super Dienste geleistet und von diesen wird auch unser zweites Baby bald profitieren dürfen. Denn die Qualität überzeugt auf ganzer Linie und unsere beiden Exemplare sind noch in einem top Zustand. Es ist ein perfekter Schlafsack für Neugeborene, aber auch darüber hinaus.

Schlafsack für Neugeborene: Tipps beim Kauf

  • 100 % natürliches, hochwertiges Material (z.B reine Baumwolle) für ein optimales Klima und Hautgefühl
  • Nur geprüfte und zertifizierte Produkte
  • Der Halsumfang darf nicht größer sein als der Kopf, damit das Baby nicht hineinrutschen kann
  • Der Schlafsack sollte nicht zu breit sein, damit das Baby sich nicht darin verwickeln kann
  • Die korrekte Länge berechnet man folgendermaßen: Körpergröße minus der Kopfhöhe des Kindes plus 10 bis 15 cm zum Wachsen und Strampeln. Die perfekte Größe fürs Alvi Baby-Mäxchen könnt ihr ganz bequem im Größenrechner von Alvi bestimmen.

 

Alvi Baby-Mäxchen online kaufen

Die schönen Schlafsäcke von Alvi könnt ihr beim Händler in eurer Nähe oder bequem online kaufen. Es gibt die Mäxchen in verschiedenen tollen Designs – da ist ganz sicher für jeden ein Lieblingsstück dabei! Der Außensack und der Innensack können ebenso einzeln erworben werden.

Alvi Baby Mäxchen Original/Ganzjahres Baby-Schlafsack - 3-tlg. mit gefüttertem Außensack und 2 Innensäcken mit Ärmeln/mitwachsend / Birnenform - Triangel Silber Grau (56/62)
19 Bewertungen
Alvi Baby Mäxchen Original/Ganzjahres Baby-Schlafsack - 3-tlg. mit gefüttertem Außensack und 2 Innensäcken mit Ärmeln/mitwachsend / Birnenform - Triangel Silber Grau (56/62)*
  • FÜR JEDE JAHRESZEIT: Der Alvi Baby-Mäxchen Original Baby-Schlafsack besteht aus einem gefüttertem Außensack und zwei Innensäcken. Somit kann der Schlafsack zu jeder Jahreszeit getragen werden, ohne dass Ihr Baby friert oder schwitzt. Optimal ab einer Temperatur von 15°C bis hin zu heißen Sommertemperaturen.
  • WÄCHST MIT IHREM KIND: Der Außensack wächst dank der größenverstellbaren Knöpfe am Halsausschnitt mit. Die beiden Innensäcke werden in 2 verschiedenen Größen geliefert. So kann das Baby Mäxchen über mehrere Monate getragen werden.
  • SICHERER & GESUNDER SCHLAF: Der birnenförmige Schlafsack liegt am Oberkörper des Babys an und verhindert so ein Verrutschen während des Schlafens. Der untere Teil ist großzügig geschnitten und bietet Ihrem Kleinen genügend Strampelfreiheit.
  • GRÖSSEN FÜR JEDES ALTER: Den Strampelsack gibt es für folgende Größen: 1-3 Monate (Körpergröße: 50-60 cm) - Größe 50/56 | 2-4 Monate (Körpergröße: 55-65 cm) - Größe 56/62 | 4-9 Monate (Körpergröße: 64-75 cm) - Größe 68/74
  • ALVI QUALITÄT: Das Baby-Mäxchen ist aus 100% reiner, weicher Baumwolle gefertigt. Der Schlafsack ist nach Oeko-Tex Standard 100 geprüft und somit frei von Schadstoffen. Bequem maschinenwaschbar bei 60° C.
Alvi Baby Mäxchen Schlafsack Innensack Größe 56 weiss
9 Bewertungen
Alvi Baby Mäxchen Schlafsack Innensack Größe 56 weiss*
  • RICHTIGE GRÖSSE SCHLAFSACK: Identisch Kleidergrösse des Babys oder Kleinkind.
  • Alvi Innensäcke sind eine hervorragende Ergänzung zum Alvi Mäxchen Schlafsack
  • Trocknergeeignet mit reduzierter thermischer Beanspruchung
  • komfortabel
  • MATERIAL: 100 % Baumwolle
Alvi Baby Mäxchen Schlafsack Außensack Das Original Gr. 62/68 Wolke blau
39 Bewertungen
Alvi Baby Mäxchen Schlafsack Außensack Das Original Gr. 62/68 Wolke blau*
  • RICHTIGE GRÖSSE SCHLAFSACK: Identisch Kleidergrösse des Babys oder Kleinkind.
  • GANZJAHRES-SCHLAFSACK: Der Schlafsack bietet sowohl im Sommer als auch im Winter einen sicheren, wohlbehüteten und gemütlichen Schlaf und verhindert Wärmestau.
  • HÖCHSTER KOMFORT: Der Schlafsack bietet viel Strampelfreiheit, ist birnenförmig und wächst dank variablem Knopfsystem mit und ermöglicht mit umlaufendem Reißverschluss ein schnelles Wickeln in der Nacht.
  • HYGENISCH: Der Schlafsack kann für eine optimale Hygiene bei bis zu 60° Celsius gewaschen werden. Trocknergeeignet mit reduzierter thermischer Beanspruchung
  • MATERIAL: Schlafsack aus 100 % Baumwolle, Füllung 100 % Polyester

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Idealer Schlafsack für Neugeborene & Tipps zum gesunden Babyschlaf! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>
Schnell schwanger werden – Unsere Erfahrung mit NFP! https://wanderlustbaby.de/schnell-schwanger-werden-tipps-erfahrung/ Sun, 18 Mar 2018 14:08:55 +0000 https://wanderlustbaby.de/?p=4117 Nach zwei "Blitzschwangerschaften" möchte ich heute meine Erfahrungen zur natürlichen Familienplanung mit euch teilen! Bei uns hat es perfekt funktioniert und vielleicht ist es auch für den einen oder anderen eine kleine Hilfe?

Der Beitrag Schnell schwanger werden – Unsere Erfahrung mit NFP! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>

schnell schwanger werden

Die einen lassen es komplett auf sich zukommen à la „Wenn‘s passiert, passiert‘s“. Die anderen haben alles strickt durchgeplant und würden am liebsten den Monat selbst bestimmen – die Rede ist von Schwangerschaft & Kinderkriegen. Viele Paare möchten schnell schwanger werden – vor allem natürlich im Voraus sorgfältig geplant, wann ein Baby am besten ins Leben passt. Hört sich nicht gerade romantisch an, aber ist es wirklich so verkehrt? Bedeutet eine gut überlegte Familienplanung, dass man zu verbissen ist? Nein, ganz und gar nicht. Zumindest nicht zwangsläufig.

In diesem Beitrag erzähle ich euch, ob und wie wir unsere beiden Schwangerschaften geplant haben und gebe unsere persönlichen Erfahrungen mit der natürlichen Familienplanung (NFP) an euch weiter.
Die Tipps, die ihr in diesem Blogbeitrag findet, richten sich grundsätzlich an gesunde Paare, bei denen keine Erkrankungen oder gesundheitliche Probleme bekannt sind, die eine Schwangerschaft verhindern oder schwierig machen. Das ist natürlich etwas, was man mit seinem Arzt klären muss.

Daher bitte keine medizinische & tiefbiologische Hintergründe und Erklärungen erwarten! 🙂 Ich verlinke euch aber gerne Seiten, die aus meiner Sicht hilfreich sind und eingehender über die einzelnen Themen & Begriffe der natürlichen Familienplanung informieren.

Ohne Stress schnell schwanger werden?

Tja, was soll ich sagen – ich bin nicht die geduldigste Person. So gern ich auch spontan bin und Dinge auf mich zukommen lassen, so gibt es ebenfalls Situationen, in denen ich (möglichst) alles unter Kontrolle haben will. Kinderplanung war bei uns ein Thema, welches wir sehr bewusst angegangen sind.
Als es im Jahr 2015 darum ging, dass wir (und unsere Lebenssituation) nun bereit für ein Baby waren, war ich total aufgeregt. Wow, ich könnte also in den kommenden Monaten schwanger werden?! Heiliger Bimbam!
Und wenn man sich mal ein bisschen damit befasst, sieht man erst einmal, bei wie vielen Paaren es dauert. Ein Jahr „üben“ soll normal sein, ohne dass man da ärztlich eingreift. Ne, dafür war ich zu ungeduldig! Wir waren einfach schon sowas von reif für ein Baby, und ich wollte schnell schwanger werden – schnell, aber definitiv ohne Druck.
Geht das überhaupt? Stressfrei und schnell schwanger werden schließt sich absolut nicht aus. Es ist wichtig zu wissen und zu verstehen, dass man nicht auf alles Einfluss haben kann, so auch (oder gerade) nicht bei einer Schwangerschaft. Aber ein bisschen versuchen nachzuhelfen, und schauen, ob es klappt? Ja, wieso nicht?

Schnell schwanger werden mit NFP – Natürliche Familienplanung

Mit der NFP Methode haben wir uns schon lange vor dem Kinderwunsch beschäftigt, da wir seit vielen Jahren nicht mehr hormonell verhüten. Die Pille habe ich bereits 4 Jahre vor der ersten Schwangerschaft abgesetzt (übrigens die beste Entscheidung für Körper & Geist).
Bei NFP (auch symptothermale Methode genannt) geht es darum, den Körper und seine Signale zu deuten, um den eigenen Zyklus kennenzulernen, den Eisprung anhand von Körpersymptomen zu ermitteln und somit die fruchtbaren Tage (es sind ca. 5 – 6 ) innerhalb des Zyklus zu bestimmen.

Kann man die Signale seines Körpers erst einmal deuten, ist NFP nicht nur eine mögliche Verhütungsmethode, sondern hilft auch dabei, gezielt schwanger zu werden.

Die drei wichtigsten Symptome, auf die es bei NFP zu achten gilt:

  • Körpertemperatur
  • Zervixschleim
  • Gebärmutterhals / Muttermund

Da das Thema deutlich komplexer ist, als ich es hier aufführen kann, kann ich euch zum Einen diese Einführung in NFP und zum anderen das Buch Natürlich & sicher – Das Praxisbuch: Familienplanung mit Sensiplan * empfehlen. Dieses haben wir uns schon vor Jahren gekauft, als wir uns überhaupt erst angefangen haben, mit NFP auseinander zusetzen. . Das Buch ist sehr verständlich und so hat man im Zweifel auch immer kurz die Infos zum Nachschlagen zur Hand.

Basaltemperatur messen

Was für ein Ding? 🙂 Die Basaltemperatur ist die Körpertemperatur direkt nach dem Aufwachen, bevor man überhaupt aus dem Bett gestiegen ist. Mit einem speziellen Basalthermometer misst man also die morgendliche Temperatur. Am genauesten sollen vaginale oder rektale Messungen sein, ich blieb jedoch bei der oralen Messung und war auch damit zufrieden.

Man trägt die Temperatur nach jedem Messen auf speziellen Zyklusblättern ein, um den Verlauf somit beobachten und den Eisprung bestimmen zu können. Dafür kann man entweder schon fertige Zyklusblätter ausdrucken oder auch direkt auf Online-Plattformen wie Urbia die Temperatur eintragen.

Wofür misst man die Temperatur?

Ca. 1-2 Tage nach dem Eisprung steigt die Körpertemperatur der Frau um ca. 0,2-0,6 Grad Celsius an. Sie bleibt oben, bis sie kurz vor der nächsten Periode wieder sinkt . Dann geht der Zyklus vom Neuen los – zunächst bleibt die Temperatur unten, dann kommt irgendwann der Eisprung und sie steigt wieder. Es sei denn, es fand eine Befruchtung der Eizelle statt – dann bleibt die Temperatur oben, was ein erstes und sehr frühes Indiz dafür ist, dass eine Schwangerschaft eingetreten ist.

Wichtig ist dabei, möglichst immer zur gleichen Zeit zu messen und Abweichungen zu vermerken, die die Temperatur eventuell beeinflussen könnten (z.B. viel Alkohol am Vorabend, Medikamente, schlechter Schlaf, Erkältung uvm.).

Eingetragen werden in das Zyklusblatt ausserdem weitere Beobachtungen wie die Beschaffenheit des Zervixschleims, die zusammen mit der Temperaturmessung sehr wichtig bei der NFP Methode ist. Hier findet man alle wichtigen Infos rund um den Zervixschleim innerhalb eines Zyklus.

Hat man eine aussagekräftige Kurve, so sieht man klar, dass der Zyklus sich in 2 Hälften aufteilt. Zunächst ist die Temperatur unten, dann kommt der Eisprung und die Temperatur macht einen Sprung nach oben. Ist man schwanger, bleibt sie oben. Ist man es nicht, so fällt sie wieder und die Periode kommt.

Hier ein Auszug der Kurve aus meiner zweiten Schwangerschaft als Beispiel:

schnell schnwager werden tipps

Der Temperaturanstieg ist hier deutlich zu sehen. Dieser bleibt in der zweiten Zyklushälfte auch erhalten, da ich ja schwanger wurde. Das tolle an NFP ist auch, dass man wirklich schon sehr früh die Vermutung hat, schwanger zu sein, wenn man seinen Zyklus kennt. Durch die Temperaturentwicklung war mir fast schon klar, dass sich da wohl jemand eingenistet hat. Und 10 Tage nach dem Eisprung war dann auch der Schwangerschaftstest ganz leicht positiv.

Was wird benötigt?

Man braucht ein Fieberthermometer, das 2 Nachkommastellen hat (auch Basalthermometer genannt). Dieses bekommt man schon sehr günstig online zu kaufen: Domotherm Rapid – digitales Fieberthermometer *

Oder man greift auf Femometer Smart Basalthermometer mit APP * zurück und macht es sich noch bequemer. Die gemessenen Daten werden hierbei z.B. direkt in eine dafür vorgesehene App eingetragen, so dass man da gar nichts mehr händisch eintragen muss. Die Technologie dahinter hat noch ein paar coole Features und ergänzt z.B. fehlende (Messung vergessen) oder erkennt abweichende Werte (verfälschte Temperatur durch z.B. Schlafmangel).

Ovulationtest nutzen

Das zweite Hilfsmittel, das bei uns in Kombination mit der Temperaturmessung zu zwei schnellen Schwangerschaften geführt hat: der Ovulationstest.

Ein Ovulationstest, auch LH-Test genannt, misst die Konzentration des Luteinisierenden Hormons (LH) im Urin. Kurz vor dem Eisprung steigt diese an, bis ein LH-Peak erreicht wird. Daraufhin wird innerhalb von ca. 9 – 24h der Eisprung ausgelöst.

Ausführliche Infos rund um das Thema Ovulationstests und ihre Anwendung findet ihr hier ganz gut erklärt:

Für mich war das im Grunde einfach nochmal die Bestätigung meiner Temperaturkurve. Ausserdem sieht man an der Temperaturkurve ja den Anstieg, wenn der Eisprung bereits stattgefunden hat. Möchte man die fruchtbaren Tage aber besonders nutzen, wäre es da schon etwas zu spät für die „geplante Zweisamkeit“. Die Ovulationtests sind da eine super Ergänzung, da man anhand dieser schon vorher weiss, dass der Eisprung bald stattfinden wird und die fruchtbaren Tage somit bald beginnen bzw. man bereits mittendrin ist.

Welche Ovulationstests?

Ich habe diese günstigen Ovulationstests * von Amazon benutzt und kann sie nur empfehlen.
Absolut ausreichend und dadurch, dass man eh mehrere Teststreifen innerhalb eines Zyklus benötigt, um einen LH-Anstieg festzustellen, ist es hilfreich, gleich eine ganze Tüte voll da zu haben (für kleines Geld). 😉
Die Tests sind sehr simpel und man muss sie selbst deuten (Stärke der Linie) – was jedoch absolut kein Problem ist. Auch sind in diesem Set einige Schwangerschaftstests dabei, was sehr praktisch ist.

Es gibt natürlich auch „bessere“ bzw. komfortablere Tests wie zb. den Clearblue Ovulationstest Digital, 10 Tests *
Dieser erkennt die 2 fruchtbarsten Tage selbstständig und „spuckt“ das Ergebnis in Form eines Smileys aus – man muss also selbst nicht auf die Stärke der Linie achten, wie es bei den oberen Tests der Fall ist. So weiss man, dass die kommenden 2 Tage die beste Zeit ist, schwanger zu werden.

Schnell schwanger werden Tipps

Natürlich findet man auch abseits von NFP grundlegende Tipps, um schon einmal gute Rahmenbedingungen für eine Schwangerschaft zu schaffen.

Check-Up beim Frauenarzt

Wenn der Kinderwunsch reif ist, sollte man auch den Frauenarzt einweihen. Zum einen kann er schon einmal checken, ob gesundheitlich alles soweit in Ordnung ist oder aus seiner Sicht beachtet werden muss. Zum anderen hat er bestimmt direkt Tipps und Empfehlungen, was Ernährung, Nahrungsergänzung & Co. angeht, so dass man sich bereits auf die Schwangerschaft vorbereiten kann.

Hormonelle Verhütung absetzen

Man muss damit rechnen, nicht direkt nach dem Absetzen der hormonellen Verhütung wie z.B. der Pille schwanger zu werden. Bei vielen Frauen ist der Hormonhaushalt erst einmal durcheinander, der Zyklus muss sich einpendeln und das kann dauern. Also entweder schon früher Absetzen und evtl. vorerst anderweitig verhüten oder einfach im Hinterkopf behalten, dass eine Schwangerschaft eventuell nicht so schnell eintrifft wie erwartet/ erwünscht.

Gesunde Ernährung & Fitness

Ein gesunder & fitter Körper ist natürlich die beste Grundlage für eine Schwangerschaft. Und auf der anderen Seite kann Fehl- und Mangelernährung zur Störung im Hormonhaushalt führen, was direkt die Fruchtbarkeit beeinträchtigen kann. Sich schon vor der Schwangerschaft gesund und ausgewogen zu ernähren, ist also definitiv eine gute Idee. Ebenso soll Sport sehr gut auf die Fruchtbarkeit auswirken, nicht zuletzt, weil dadurch Stress abgebaut wird, den man in keiner Lebenslage gebrauchen kann, schon gar nicht bei der Kinderplanung ;-). Auch deutliches Unter- und Übergewicht sind keine ideale Ausgangslage für eine Schwangerschaft.

Folsäure & Nahrungsergänzung



Experten raten Frauen dazu, schon direkt bei Kinderwunsch auf ausreichend Folsäure zu achten – und deren Bedarf in der Frühschwangerschaft steigt um das Doppelte! Folsäure ist bei sämtlichen Zellteilungs- und Wachstumsprozessen sehr wichtig für Mutter und Kind. Da man den Mehrbedarf aber nur sehr schwer bis kaum über die Ernährung decken kann, wird oft zu Ergänzungspräparaten geraten. Ich habe bei beiden Schwangerschaften Folio Forte Phase 1 * extra für Frauen mit Kinderwunsch und bis zum Ende der Frühschwangerschaft eingenommen. Am besten ist es, mit dem Frauenarzt Rücksprache zu halten, bevor man anfängt, ein Präparat einzunehmen.

Auch gibt es ganze Kombipräparate speziell ab Kinderwunsch und bis zum Ende der Frühschwangerschaft. Das ausschließlich in Deutschland hergestellte SanaExpert Natalis Pre * versorgt Mutter und Ungeborenes mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen unter Beachtung des Mehrbedarfs, der in dieser besonderen Zeit entsteht. Ob man solche Kombi-Schwangerschaftsvitamine benötigt, bespricht man ebenfalls am besten direkt mit seinem Frauenarzt.

Wer seinen Zyklus regulieren möchte (z.B wenn er durch das Absetzen der hormonellen Verhütung durcheinander ist oder einfach nicht regelmäßig oder zu lang), kann es auch mit dem oviTea® Babytraum Tee BIO * versuchen. Der speziell für den Kinderwunsch entwickelte Kräutertee soll sich positiv auf den Zyklus auswirken und zur schnelleren Schwangerschaft verhelfen.

Ausserdem kann der beliebte Himbeerblättertee *, oft auch als “Schwangerschaftstee” bezeichnet, sich positiv auf den Zyklus und Eizellenreifung auswirken. Viele Hebammen und Frauenärzte empfehlen den Tee sowohl beim Kinderwunsch als auch für die Geburtsvorbereitung.

Entgiften

Alkohol, Nikotin, Koffein – alles GIFT! Naja, übertreiben muss man ja nun nicht, aber es macht durchaus Sinn, den Genuss einzuschränken. Es spricht nichts gegen einen bewussten Verzehr (finde ich jedenfalls). Fakt ist aber, dass übermäßiger Konsum auch die Fruchtbarkeit einschränken kann. Das gilt übrigens auch für Männer, gerade bei Alkohol und Zigaretten. Auf jeden Fall tut es dem Kinderwunsch nur gut, wenn beide (bald) werdenden Eltern sich da ein wenig zurückhalten.

Kinderwunsch-Gleitgel

Ja, auch so etwas gibt es auf dem Markt und wenn man sich die Bewertungen von beispielsweise Ritex Kinderwunsch Gleitmittel * oder GLEITMITTEL Pre Seed bei Kinderwunsch * anschaut, dann scheint es sehr viele zufriedene Paare zu geben, denen die Produkte zu einer Schwangerschaft verholfen haben. Es gibt, soviel ich weiss, keine Studien, dass ein Gleitgel wirklich nachweislich hilft. Es soll auf jeden Fall unterstützend wirken und optimale Bedingungen (Ph-Wert) für die männlichen Spermien im Körper der Frau schaffen. Ob es letzten Endes geholfen hat, wird man wohl nicht erfahren. Allerdings würde ich selbst den Placebo-Effekt hierbei gar nicht unterschätzen! Manchmal ist so eine Kleinigkeit auch eine reine Kopfsache und wer davon überzeugt ist, dass so ein Gel hilft, kann damit meiner Meinung nach durchaus Erfolg haben.

Schnell schwanger werden: Unser Fazit

Bei uns war die NFP-Methode ein voller Erfolg und brachte genau das gewünschte Ergebnis – nämlich zwei sehr schnelle Schwangerschaften. Beim ersten Mal wurde ich im 2. Zyklus schwanger und bei dem zweiten Mal war das direkt ein Volltreffer im ersten Zyklus. Ich finde, die NFP Methode ist eine super Möglichkeit, seinen Körper besser kennen zu lernen, was einfach unheimlich Spaß macht. Und da man sie auch zur hormonfreien Verhütung nutzen kann, ist es für uns einfach doppelt sinnvoll gewesen, uns damit auseinander zu setzen.

Und dennoch, im Hinterkopf muss man immer behalten, dass es für nichts eine Garantie gibt. Mit hohen Erwartungen und Druck darf man nicht an die Kinderplanung gehen. Dann macht die Psyche nämlich ihr Übriges und schon steckt man in einem Teufelskreis, aus dem man nicht mehr so leicht herauskommt: Kinderwunsch – Druck – Ausbleiben der Schwangerschaft – noch mehr Druck usw. Man darf sich nicht stressen lassen und sich und dem Körper Zeit geben. Das war auch bei uns entscheidend, glaube ich – wir haben alles mit Humor genommen und waren entspannt, auch wenn ich auf meinen Zyklus und somit die fruchtbare Zeit geachtet habe. Es wurde niemals zur Belastung oder hat uns den Spaß an unserer Partnerschaft genommen (nun ja, wir hatten ja auch Glück und es klappte sehr schnell). Und das ist einfach das Wichtigste, wenn es darum geht ein Baby zu zeugen. Es ist etwas ganz ganz Besonderes, was man sich auf keinen Fall mit Druck und Stress kaputt machen sollte.

Alles Liebe für euch!

Alina

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Über uns


Wanderlust Baby Familie

Eine Familie mit Reisefieber!

Der Familienblog über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Wanderlust Baby Logo

Ähnliche Beiträge

Der Beitrag Schnell schwanger werden – Unsere Erfahrung mit NFP! erschien zuerst auf Wanderlust Baby.

]]>